O-Ring Material?

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1930
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

O-Ring Material?

Beitrag von Dennis »

Hi,

ich habe ständig das Problem, dass nach einiger Zeit der O-Ring des Öl-Rücklaufrohrs unten am Kupplungsdeckel undicht wird.

Jetzt wollte ich mal kein Originalteil mehr bestellen, sondern was anderes (etwas dicker) ausprobieren.
Nun gibt es unterschiedliche Materialien und ich bin da Laie, daher hier mal die Frage an Experten.

Scheinbar wird bei Motoren oft NBR 70 verwendet. Das ist allerdings nur bis 100 Grad (kurzzeitig bis 120 Grad) stabil. Gerade im Gelände wird das Öl dann aber doch oft heißer.

Was würdet ihr für ein Material empfehlen, welches ölbeständig ist und den Temperaturen standhält?

Vielen Dank und Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

dr32
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 107
Registriert: 26 Jun 2020 19:43

Re: O-Ring Material?

Beitrag von dr32 »

fpm bzw. fkm (viton). das ist hitzefest und ölbeständig.

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1930
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: O-Ring Material?

Beitrag von Dennis »

Hi,

Danke Dir!

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Claus
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 380
Registriert: 31 Aug 2019 23:10
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: O-Ring Material?

Beitrag von Claus »

dr32 hat geschrieben:
01 Aug 2020 20:13
fpm bzw. fkm (viton). das ist hitzefest und ölbeständig.
Genau das Material.
wohin du gehst, da bist du dann...

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1930
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: O-Ring Material?

Beitrag von Dennis »

Hi,

ist schon bestellt. Ich habe in der ca. Originalgröße bestellt und in 0,5mm dickerem Durchmesser. Bin mal gespannt ob ich das damit dauerhaft dicht bekomme...

Danke Euch und Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

dr32
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 107
Registriert: 26 Jun 2020 19:43

Re: O-Ring Material?

Beitrag von dr32 »

eigentlich darf die fläche des querschnitts des rings niemals größer sein, als die querschnittsfläche der nut. sonst hat der ring nicht genügend platz und geht kaput, wenn er gequetscht wird. aber versuch macht erstmal kluch. :)

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1930
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: O-Ring Material?

Beitrag von Dennis »

Hi,

das Originalteil ist bei cmsnl mit 2,4mm Durchmesser angegeben. Messtechnisch ist das auch eher 2,1-2,2mm.

Bin gespannt.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

dr32
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 107
Registriert: 26 Jun 2020 19:43

Re: O-Ring Material?

Beitrag von dr32 »

wenn du einen gebrauchten ring gemessen hast, kann das maß geringfügig kleiner sein als das nennlaß. denn die einstiche für o-ringe werden so bemessen, dass der ring um etwa 3% gestaucht wird beim einsetzen, damit er außen an der nut anliegt (wenn die druckrichtung ebenso nach außen gerichtet ist).

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1930
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: O-Ring Material?

Beitrag von Dennis »

Hi,

leider ist der Ring neu und in dem Maß. Ich habe hier auch schon gelesen, dass andere an der Stelle Probleme haben.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

dr32
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 107
Registriert: 26 Jun 2020 19:43

Re: O-Ring Material?

Beitrag von dr32 »

kannst du den einstich für den oring mal messen bei zeiten? würde mich interessieren. also tiefe, breite & innen- oder außendurchmesser.

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 454
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: O-Ring Material?

Beitrag von MaSc73 »

Ich würde einen neuen Original Dichtring verwenden und diesen mit hitzebständiger Motorgehäusedichtmasse einschmieren und rein damit, fertig.
Was an der Kopfhaube dicht hält, sollte wohl auch im Keller mitspielen. Hatte da übrigens noch nie Probleme, bei keiner unserer doch schon
einigen Supermotos, die ja auch nicht gerade im Weichspülprogramm rumtuckern.

Gruß Markus
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1930
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: O-Ring Material?

Beitrag von Dennis »

Hi,

Du hast ja auch ganz andere Motoren. Ich habe eine SP45. Thermisch belastet wird der O-Ring sicher auch deutlich höher beim Enduro fahren als beim SuperMoto. z.B. minutenlang durch Schlamm kämpfen ohne wirklich Fahrtwind lässt die Öltemperatur dann deutlich in die Höhe schnellen...

Ich habe das Gefühl, dass durch die Temperaturen der O-Ring hops geht.

Zusätzlich mit Dirko schmieren werde ich nur als letzte Möglichkeit machen, erst probiere ich andere O-Ringe (Material / Größe) aus.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 454
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: O-Ring Material?

Beitrag von MaSc73 »

Dennis hat geschrieben:
04 Aug 2020 09:49
Hi,

Du hast ja auch ganz andere Motoren. Ich habe eine SP45. Thermisch belastet wird der O-Ring sicher auch deutlich höher beim Enduro fahren als beim SuperMoto. z.B. minutenlang durch Schlamm kämpfen ohne wirklich Fahrtwind lässt die Öltemperatur dann deutlich in die Höhe schnellen...

Ich habe das Gefühl, dass durch die Temperaturen der O-Ring hops geht.

Zusätzlich mit Dirko schmieren werde ich nur als letzte Möglichkeit machen, erst probiere ich andere O-Ringe (Material / Größe) aus.

Gruß
Dennis
O-Ringe in allen Größen bekommt man bei: https://www.lelebeck.de/dichtungselemente.htm
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1930
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: O-Ring Material?

Beitrag von Dennis »

Hi,

hatte schon in einem anderen Shop bestellt, mit dem ich schon gute Erfahrungen gemacht habe.

Danke und Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Antworten