Auspuff RSE 43B neu dämmen?!

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Habakuk
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 11 Jan 2021 14:29

Auspuff RSE 43B neu dämmen?!

Beitrag von Habakuk »

Hallo zusammen,
seit ca. 5 Jahren besitze ich eine RSE mit derzeit 47´ km. In letzter Zeit fahre ich allerdings nicht mehr sehr gerne mit dem Ding, da das Auspuffgeräusch für meinen Geschmack mittlerweile zu laut ist. Man wird halt älter...
Deshalb überlege ich, die beiden Endtüten zu öffnen und mit neuem Dämmmaterial zu befüllen. Liege ich richtig, dass es sich hier um reine Absorbationsschalldämpfer handelt, die Rohre also keine Reflexionskammern haben sondern nur Dämmwolle um ein perforiertes Innenrohr gewickelt ist?
Hat schon mal jemand seinen Auspuff neu gedämmt?

Danke schon mal.
Habakuk
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1189
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Auspuff RSE 43B neu dämmen?!

Beitrag von DR500 »

Zubehördämpfer hab ich schon neu gedämmt/gestopft. Nieten ausbohren, Kappe ab, alte Wolle ab, neue Wolle rein, Kappe drauf, vernieten, fertig.
Wenn du vom originalen Dämpfer sprichst, dann funktioniert das nicht. Das ist ein Reflektionsdämpfer. Wenn der zu laut ist, dann meistens weil er rostet. Kann man reparieren, lohnt sich aber eigentlich nicht.
Benutzeravatar
andreasullrich
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 552
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Auspuff RSE 43B neu dämmen?!

Beitrag von andreasullrich »

Du sagst leider nicht, ob deine Auspuffanlage die originale oder eine nachgerüstete ist. :?:

Ich habe heute noch meine Originale Auspuffanlage am Motorrad. Die hat genauso, wie der Motor schon über 160000km und ist immer noch in Ordnung. :mrgreen:

Wenn diese durch langes Stehen in einer feuchten Umgebung zusammen gerostet ist, kann man abwägen, diese zu schweißen.

Die Aussage, es lohnt sich nicht, ist meiner Meinung nach falsch. Die meisten zum nachrüsten müssen regelmäßig mit Mineralwolle oder ähnlichem neu ausgedämmt werden. Ich würde so eine Auspuffanlage niemals verbauen. Zu aufwendig, zu laut.

Also am besten ist immer noch die Originale meiner Meinung nach. :mrgreen:

Gerne rostet das Hosenrohr an der Originalen Auspuffanlage. Hier mal kontrollieren. :wink:
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:
Treffen 2020 - Annweiler am Trifels (Ein Super Event, geile Truppe am Start) :mrgreen:
Habakuk
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 11 Jan 2021 14:29

Re: Auspuff RSE 43B neu dämmen?!

Beitrag von Habakuk »

Es ist der original Auspuff mit den zwei Endtöpfen und dem Y-Rohr. Der Auspuff ist, wie das Bike auch, optisch noch sehr i.O. er bläst nirgends durch. Feuchte kann ich auch ausschliessen, das Motorrad steht trocken. Keine Strecken unter 70km.
Ich meine, jemand anderes würde sich über den Sound freuen, weil er eigentlich gut klingt. Mir ist er zu laut, zumal mich seit einiger Zeit ein Tinnitus plagt.

Du hast 160000km auf dem gleichen Motor???? Reden wir schon von einer DR?
Benutzeravatar
andreasullrich
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 552
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Auspuff RSE 43B neu dämmen?!

Beitrag von andreasullrich »

Habakuk hat geschrieben: 11 Jan 2021 16:40 Es ist der original Auspuff mit den zwei Endtöpfen und dem Y-Rohr. Der Auspuff ist, wie das Bike auch, optisch noch sehr i.O. er bläst nirgends durch. Feuchte kann ich auch ausschliessen, das Motorrad steht trocken. Keine Strecken unter 70km.
Ich meine, jemand anderes würde sich über den Sound freuen, weil er eigentlich gut klingt. Mir ist er zu laut, zumal mich seit einiger Zeit ein Tinnitus plagt.

Du hast 160000km auf dem gleichen Motor???? Reden wir schon von einer DR?
Ja, wir reden von einer DR-650RSE

Ja, über 160000km Laufleistung. :D

163028km ganz genau.... :mrgreen:

Ohne Motorrevision. Nur Verschleißteile wurden gewechselt. Also Steuerkette, Kupplung, Ausgleicherkette, und zuletzt der Anlasserfreilauf. Aber der Motor wurde noch nicht gespalten und auch der Zylinder läuft immer noch mit dem Originalen Kolben und die Nockenwelle und die Kipphebel sind auch noch Original..... :mrgreen:
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:
Treffen 2020 - Annweiler am Trifels (Ein Super Event, geile Truppe am Start) :mrgreen:
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1189
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Auspuff RSE 43B neu dämmen?!

Beitrag von DR500 »

Meine bisherigen Erfahrung ist, dass wenn ein Auspuff innerlich so verrostet ist, dass er auseinanderfällt, der Aufwand fürs Öffnen, reparieren und verschließen nicht lohnt. Hat bei meiner SP44 damals keine Saison gehaltene.
Extremfall war meine DR400, wo das Innenleben so angegriffen war, dass es nichtmehr zu schweißen war.
Vielleicht hast du Glück und es ist nur was kaputt gegangen, oder Durchrostung des Innenlebens. Versuch macht klug.
Marving macht Reflektionsdämpfer die nicht übermäßig laut sind.
Antworten