Unbekannter Motortyp SP41B

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
Tom29
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 162
Registriert: 14 Okt 2019 20:05

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von Tom29 »

Hallo :)

Also ich glaube zur Herkunft, und ob original oder nicht haben Vorredner schon alles gesagt.

Ganz ehrlich, ich weiß ja nicht wie eilig du es mit dem Aufbau hast oder wie deine Kenntnisse und Motivation in dem ganzen Thema sind.. Aber für mich wäre DAS allerdings die Erkenntnis, dass das alles eigentlich so nicht gehört und auch außer zusätzlichem Ballast und Ungewissheit ob´s denn tatsächlich so funktioniert (und das auf Dauer, sonst fängst in nem halben Jahr wieder an) keine relevante Funktion darstellt der ausschlaggebende Impuls für einen kompletten Neuaufbau des Motors.

Wie beim Dönermann quasi.. Einmal mit Alles! :D

Motor komplett zerlegen, originale Kurbelwelle rein, neu aufbauen mit allen Dichtungen und Co. Und du hast auf laaaange Zeit Ruhe, einen originalen Motor, alle Dichtungen sind frisch und du kennst den Zustand aller teils anfälligen Bauteile wie Getriebe (3.Gang) und co. Alles andere wäre mir zu naja.. spätestens bei Wiederverkauf kommst du damit in Erklärungsnot weil eigentlich -Pfusch. Gut gemacht, aber pfusch.. :cry:

PS: Respekt vor der Arbeit des damaligen Besitzers mit dem anfertigen Distanzstück. 1996, so ganz ohne CNC und alles :? GEIL!


Grüße Tom :mrgreen:


PS: Ich hätte noch einen schlachtmotor rumliegen incl. Kickerkurbelwelle. Falls es keine teile mehr geben sollte.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Tom29 für den Beitrag:
uli64 (12 Feb 2021 17:23)
Der Anfang ist die Hälfte des Ganzen. -Aristoteles-
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 677
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von Der Dreisi »

Ha, original wohl nicht, da habe ich wohl was falsch in der Erinnerung gehabt...

Aber ich wusste das es da mal was gab, allerdings nur als Eigenbau...

Nachrüsten vom Kickstarter an E-Modellen...

https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=1 ... %C3%BCsten

Gruß, Thomas
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2813
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von deFlachser »

Der Dreisi hat geschrieben: 12 Feb 2021 11:47 Ha, original wohl nicht, da habe ich wohl was falsch in der Erinnerung gehabt...

Aber ich wusste das es da mal was gab, allerdings nur als Eigenbau...

Nachrüsten vom Kickstarter an E-Modellen...

https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=1 ... %C3%BCsten

Gruß, Thomas
Und genau da würde ich im Gegensatz zum Tom eher ansetzen. Wenn da schon Teile vom E-Start Motor vorhanden sind, den Rest wie Starter, originales Zwischenstück, Freilauf etc. organisieren und den Motor mit beiden Startmöglichkeiten aufbauen.

Da Kann unser Präsi ja mal was dazu sagen.

Gruß Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor deFlachser für den Beitrag:
paultsch (12 Feb 2021 14:41)
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
SebastianJ
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 11 Feb 2021 19:23

Fahrerkarte

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von SebastianJ »

Ich habe noch zwei Kisten Motorteile dazu bekommen aus der Scheune, da liegt auch eine alte Kurbelwelle etc. dabei. Das also Polrad auch.
In welchem Zustand die Teile sind weiß ich natürlich nicht. Müsste ich wohl alles messen und überprüfen.

Werde dann wohl mal alles zerlegen und neu zusammenpuzzeln.

Das alte Schätzchen hat es wohl verdient nicht in Teilen verschrottet zu werden :) Schließlich habe ich die Fahrgestellnummer 100006, ich bilde mir ein dass das eine der ersten ist :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SebastianJ für den Beitrag:
Tom29 (12 Feb 2021 12:27)
Benutzeravatar
paultsch
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 60
Registriert: 06 Jan 2016 14:06

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von paultsch »

Gute Entscheidung!!! Halte uns auf dem Laufenden. Hoffe die DR läuft bald wieder.
1te DT50M 2te DT80MX 3te XL500R 4te XL500R 5te XL600LM 6te XT500 7te DR650R
8te DR800 9te DR650R
10te XJ900S + 11te DR650R
10te XJ900S + 12te DR650R
10te XJ900S + 13te DR650R

Hiermit bestätige ich , das die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1781
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von uli64 »

Servus
...da schon fast alles gesagt ist, nur das noch:
- da hat einer wohl die ausgenudelte Kicker Kurbelwelle nicht reparieren lassen wollen und sich -mutmaßlich- mangels passender Alternativen, für eine E-Starter Kurbelwelle entschieden... :roll:
> ich täte mir die originale KW angucken, ggf. Rep.-Satz beim Easy ordern:
https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=4059
das ganze dann zum Motoreninstandsetzter bringen (ca. 80-100.-€ für's umbauen)...
Bei der Gelegenheit auch sämtliche Motorenlager erneuern:https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=4245
...und noch den Dichtsatz https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... tems_id=82...ferddich is die Laube Rumpfmotor!
...natürlich mal abgesehen vom Zylinder/Kolben und dem Zylinderkopf, das sollte auch genau begutachtet werden!
..aber wem sag' ich das? Du scheinst ja mit dem Schrauben gut vertraut zu sein... :wink:

der Dakar wurde wohl auf dem Hof nichts geschenkt, schön wenn ihr jetzt die Pflege zukommt die ihr zusteht... :mrgreen:

btw.:
deFlachser hat geschrieben: 12 Feb 2021 11:25 Der Uli schrieb mal was, dass die Passbuchsen vom Kopf bei den verschiedenen Modellen geringfügig andere Maße hätten.
- ja, tatsächlich sind die Passhülsen zw. Zylinderkopf>Haube der SP42 etwas anders (8,3 statt 8 mm) sind auch die einzigen Passhülsen, die Suzuki nicht mehr liefert...

Viel Spaß & Erfolg...und falls Du doch aufgeben solltest: den Motor & Teile tät ich nehmen! Ich will mir nochmal einen Kickermotor aufbauen... :mrgreen:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1505
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von hiha »

Passhülsen dreh ich Dir, wenn das alles ist. Brauch nur die Maße.

Gruß
Hans
Damian
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 23 Jan 2021 16:56
Wohnort: Mettmann 40822

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von Damian »

Hallo Dr Gemeinde,
ich bin der Damian und neu bei euch im Formum.
Ich habe mich noch nicht vorgestellt aber lese seit einem Jahr immer mit.
Zu eurem unbekannten Motortyp ist die Lösung eigenlich ganz einfach,es handelt sich hier um
einen originalen e Start Motor.
Der Kicker Motor hat die Motornummer oben am Motor also direkt unter dem Vegaser.
Der e Start Motor hat die Motornummer vorn unter dem Zylinderfuss.
Der Kickstarter ist nachträglich eingebaut worden und beim Polrad ist der Freilauf demontiert.
Ich hoffe ich konnte zu Aufklärung beitragen und hole meine Vorstellung bald nach.
Grüsse Damian
Benutzeravatar
andreasullrich
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 556
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von andreasullrich »

Also eines möchte ich dazu mal sagen:
So, wie ich das auf den Fotos sehe, ist das Zwischenstück des Gehäuses nicht selbst gebastelt.
Das ist ein Teil, das eventuell nach kleinen Änderungen auch zum Motor passt. (ein anderer Motor)
Es ist leider nur an der Oberfläche sehr verschmutzt.

Es könnte höchstens von einem älteren Motor stammen und hat gepasst.

PS: Ich habe viele ältere Motorräder, wo diverse Gehäuseteile untereinander austauschbar sind, obwohl die Maschinen mehr wie 10 Jahre vom Baujahr auseinander und andere Modellreihen sind.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor andreasullrich für den Beitrag:
DR500 (12 Feb 2021 21:26)
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:
Treffen 2020 - Annweiler am Trifels (Ein Super Event, geile Truppe am Start) :mrgreen:
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1196
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von DR500 »

andreasullrich hat geschrieben: 12 Feb 2021 19:24 PS: Ich habe viele ältere Motorräder, wo diverse Gehäuseteile untereinander austauschbar sind, obwohl die Maschinen mehr wie 10 Jahre vom Baujahr auseinander und andere Modellreihen sind.
Das kann ich so bestätigen!
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1505
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von hiha »

@andreasullrich
Dann schau Dir die Bilder nochmal genau auf einem größeren Bildschirm an. Das ist eine aus einer mehrere cm dicken Aluplatte auf der Bandsäge rausgesägte Distanzplatte, nicht nachbearbeitet.
Gruß
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hiha für den Beitrag:
Moritz650SE (13 Feb 2021 09:37)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2813
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von deFlachser »

Mir sieht das Teil nicht original aus. Viel zu kantig alles, besonders hinten kann man es gut sehen.

Frage mich allerdings ernsthaft, warum sich jemand solch eine Arbeit macht, wenn es noch Ersatz gibt.

Gruß Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor deFlachser für den Beitrag:
Moritz650SE (13 Feb 2021 09:37)
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1505
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von hiha »

Warum? Weil ers kann :-)
Es ist ja keine Laubsägearbeit. Mit einer Bandsäge ist man da in weniger als einer Stunde innen und aussen rum, noch ein paar Bohrungen, fertig. Schön machen wär halt noch eine Option gewesen, da brauchts dann aber entweder eine Feilmaschine, oder Geduld.
Gruß
Hans
Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 278
Registriert: 01 Jun 2005 00:00

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von Hasi »

Interessant ist auch, dass es ein silberner Rumpfmotor ist und nicht das Anthrazit wie der Deckel. Gabe es ja bei den 90er Baujahren noch nicht, erst mit der SP45 und jüngeren SP43. Würde ja die Annahme unterstützen, dass da jemand einen E-Startmotor auf Kicker umgerüstet hat. Falls das wirklich so ist hat sich die Sache mit dem "einer der ersten" erledigt, weil kein originale Motor verbaut ist. Schade!
Dann kannst Du dir einen Ersatzmotor besorgen am besten auch in Anthrazit (oder so lackieren) wenn es original aussehen soll. :-)
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1781
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Unbekannter Motortyp SP41B

Beitrag von uli64 »

Servus!
...da pflichte ich dem "Hasi" bei: die ersten 650er Modelle hatten anthrazit (41er), bzw. schwarz lackierte (42er) Motoren!

...die Motoren der 44er waren auch silber gelackt.

...uuuund außerdem gabs die "gefederten AGW- Kettenräder" auch erst ab 1992...

...bleibt spannend; der abgelichtete Motor ist also definitiv kein 41er Motor...

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
Antworten