Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Das DR-650 Technik Forum
darkhawkinvc
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 04 Mär 2021 20:56
Wohnort: Dresden

Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von darkhawkinvc »

Moin,
ich bin zur zeit dabei meinen Motor zu zerlegen um das Getriebe etwas aufzufrischen. Ihr könnt euch sicher denken warum.
Nun hab ich es geschafft das Kurbelgehäuse zu spalten und wollte jetzt eigentlich direkt mit dem Getriebe weitermachen. Der zweite Gang auf der Primärwelle stellt sich jedoch ziemlich stur an.
Habt ihr Erfahrung wie man das Zahnrad von der Welle bekommt? Oder kennt ihr irgentwelche Tricks? Ich würde das Zahnrad gerne im Ganzen demontieren da die Paarung noch ziemlich gut aussieht.

MfG
Konrad
FrankausKöln
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 378
Registriert: 01 Aug 2002 00:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von FrankausKöln »

..es macht sich immer besser, sich erst einmal vorzustellen, bevor man mit der ersten Frage loslegt..... :)

Mein Tip zum Zahnrad , wäre mit Wärme zu arbeiten um die Zahnräder von der Well zu lösen .

Schönen Gruß und Willkommen
Frank
Frank`s Basteltipps --- Sitzbank beziehen DR650SE viewtopic.php?f=10&t=12769&p=144540#p144540

Frank´s Basteltipps --- Sitzbankschnellverschluss DR650SE viewtopic.php?f=10&t=12819&p=145385&hilit=Frank#p145385

Frank´s Basteltipps --- Rally -Windschild selber gebaut DR650SE viewtopic.php?p=143191#p143191
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2016
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von franz muc »

Oder warten, bis sich Motor-Überholungs-Chef Uli meldet.
Da war was, dass das nur mit schwerem Gerät geht.
DR 600 S,EZ 1990
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1220
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von DROldie »

Ja so war´s bei Uli... Da macht die BESTE DR wohl auch keine Ausnahme. Professionelle Abzieher, oder Pressen bei Demontage/Montage :oops:

Wenn Wärme, dann kurz und intensiv mit Gasbrenner/Flamme. Wenn da zulange mit Heisluft dran rum gefönt wird passiert nix weil die Welle mit erwärmt wird. Aber das Teil ist gehärtet, also nicht übertreiben sonst ist´s gleich für die Tonne..... :mrgreen:

Ja und zur Vorstellung... da bin ich bei Frank.

Gruß Peter
Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 287
Registriert: 01 Jun 2005 00:00

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von Hasi »

Da hilft nur ein ordentlicher Qualitätsabzieher und dann mit ordentlich Kraft abziehen. Die Wärmebehandlung braucht es erst bei der Montage, Welle kalt und Zahnrad warm. :-)
Roki89
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 21 Nov 2020 13:04

Fahrerkarte

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von Roki89 »

Ich habe mit einem Trennmesser und Schlagschrauber gearbeitet um das Zahnrad von der Welle zu drücken. Vorher natürlich mit dem Brenner heiß gemacht.

Ebenso hab ich es aufgepresst. Welle vorher gefroren und das Zahnrad im Ofen erhitzt. Dann gerade aufsetzen und mit dem Schlagschrauber wieder drauf. Fühlt sich im ersten Moment nicht gut an, funktioniert aber.
IMG_20201223_153711.jpg
darkhawkinvc
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 04 Mär 2021 20:56
Wohnort: Dresden

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von darkhawkinvc »

Dann stell ich mich mal schnell vor. Heiße Konrad, wohn in Dresden und bin vor zwei Jahren von 50 auf 650ccm umgestiegen.
Ich versuch so viel wie möglich an meinen Zweirädern selber zu machen, bis dann so was auftaucht und mich in den Wahnsinn treibt.

So, danke erstmal für die Ideen. Ich werde es heute mal mit dem Gasbrenner und einem Abzieher versuchen. Wenn das nix wird muss ich mir wohl ein Trennmesser bestellen.
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1220
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von DROldie »

Hallo Konrad,
wenn Dir ein hochwertiger Abzieher zur Verfügung steht, versuche es damit, erst wenn sich nichts tut, kannst Du den Gasbrenner/Lötlampe zur Unterstützung einsetzen. Tips geben ist das eine, man kann halt nicht beurteilen wer was kann, oder welche Erfahrung hat. Gehe überlegt vor, Deine Einstellung möglichst viel selber zu schrauben haben wahrscheinlich sehr viele hier im Forum :mrgreen:

Gruß und gutes Gelingen Peter
Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 287
Registriert: 01 Jun 2005 00:00

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von Hasi »

Du musst das Nachbarzahnrad lösen um mehr Platz für den Abzieher zu bekommen. Dafür den Seegering lösen und verschieben und das Zahnrad hinterher. Dann bekommst Du ca. 10mm mehr Arbeitsraum und brauchst auch kein Trennmesser mehr.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Hasi für den Beitrag:
Roki89 (06 Mär 2021 18:11)
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1799
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von uli64 »

Servus!

...also ich wollte da nicht mit Hitze und Schlägen dran gehen...
...bin deshalb damals zum Instandsetzer gelaufen, der hat das Zahnrad des 2. Ganges mit der Presse abgedrückt und nach erfolgtem Neuaufbau der Getriebewelle wieder aufgepresst....Ferdich!
> siehe hierhttps://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 Seite 10ff
Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
https://www.dr-650.de/app.php/galerie/e ... eigen/3012
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1220
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von DROldie »

Huuuuch so Aggro kenne ich Dich gar nicht uli64 :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Von Schlagen war nie die Rede! Abziehen, wenn nicht willig dann, und erst dann, dezente Erwärmung mit Flamme, weil Fön zu mau. :lol:
Soll jetzt kein Faden von wegen Härteverlust durch zu starkes Erwärmen werden, der Schmied sagt Hitzen :lol: :lol: :lol: Davon Abgesehen ist der Umgang mit Abziehern auch nicht ungefährlich wenn nicht richtig angewendet.... Da können enorme Kräfte von mehreren Tonnen freigesetzt werden, wehe wer da im Weg steht wenn sich was unkontrolliert löst und abfliegt... :shock: :mrgreen:

Gruß Peter
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1799
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von uli64 »

Servus!
DROldie hat geschrieben: 08 Mär 2021 16:08 Huuuuch so Aggro kenne ich Dich gar nicht uli64
...häää? ...wo war ich aggro? :roll:

Ich weiß jetzt nicht wer's war, ist ja auch wurst, aber da schrub jemand, dass er das Zahnrad mit 'nem Schlagschrauber draufgedengelt hat...warm oder kalt, was weiß ich...darauf bezog sich meine Einlassung!

Einen entsprechend großen Abzieher (wegen der Kräfte) mit den entsprechend massiven Klauen auf ein doch recht kleines Zahnrad ansetzen, fand ich seeeehr sportlich...mir war das zu heikel, Versuch abgebrochen und zum Fachmann... :wink: :lol:

Gruß, Uli :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor uli64 für den Beitrag:
DROldie (08 Mär 2021 17:28)
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
https://www.dr-650.de/app.php/galerie/e ... eigen/3012
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1220
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von DROldie »

uli64 hat geschrieben: 08 Mär 2021 15:52 Servus!

...also ich wollte da nicht mit Hitze und Schlägen dran gehen...
Meine Frage zu Deiner NICHT ausgelebten Aggressivität bezog sich Spaßeshalber darauf! Ich wollte Dir nicht´s unterstellen!!! :mrgreen: :lol:

Ja das mit dem Schlagschrauber hatte ich auch gelesen, konte es aber gar nicht einordnen. Wie an der Welle mit dem Gerät was aufgeschlagschraubt werden soll??? :roll: :o :mrgreen:

Gruß Peter
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 683
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von Der Dreisi »

uli64 hat geschrieben: 08 Mär 2021 17:13 Einen entsprechend großen Abzieher (wegen der Kräfte) mit den entsprechend massiven Klauen auf ein doch recht kleines Zahnrad ansetzen, fand ich seeeehr sportlich...mir war das zu heikel, Versuch abgebrochen und zum Fachmann...
Ich sehe es genau so wie Uli.
Das Problem beim ansetzen eines Abziehers ist ja auch noch, das am Ende der Welle der Ölkanal beginnt.
Da kann schnell was vermackt werden.
Außerdem macht es mir Sorgen beim selber abziehen dass da im WHB steht max 2x aus- einpressen, dann wegen schlechtem Halt des Zahnrades die Welle ersetzen.
Was wenn man das selbst nicht ordentlich ab- oder draufbekommt?
Wird es dann schon eng was die kraftschlüssige Passung angeht?

Zu ner Werkstatt, abpressen lassen und man ist da auf der sicheren Seite. Später wieder mit der Presse draufsetzen lassen, wenn man das nicht schnell mit dem Zahnradwechsel hinbekommen kann, sonst alles in einem Zug erledigen.
Kostet garantiert nicht viel und ist safe.
Aber das ist meine Meinung, jeder darf es machen wie er will und vor allem kann.

Gruß, Thomas
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1220
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Dr 650 SE Getriebe zerlegen

Beitrag von DROldie »

Der Dreisi hat geschrieben: 09 Mär 2021 07:29
uli64 hat geschrieben: 08 Mär 2021 17:13 Einen entsprechend großen Abzieher (wegen der Kräfte) mit den entsprechend massiven Klauen auf ein doch recht kleines Zahnrad ansetzen, fand ich seeeehr sportlich...mir war das zu heikel, Versuch abgebrochen und zum Fachmann...
Ich sehe es genau so wie Uli.
Das Problem beim ansetzen eines Abziehers ist ja auch noch, das am Ende der Welle der Ölkanal beginnt.
Da kann schnell was vermackt werden.
Da kann man Druckstücke aufsetzen, das wird der Motorenbauer auch machen wenn der Stempel nicht exakt passt.
Der Dreisi hat geschrieben: 09 Mär 2021 07:29 Außerdem macht es mir Sorgen beim selber abziehen dass da im WHB steht max 2x aus- einpressen, dann wegen schlechtem Halt des Zahnrades die Welle ersetzen.
Was wenn man das selbst nicht ordentlich ab- oder draufbekommt?
Wird es dann schon eng was die kraftschlüssige Passung angeht?
Da gebe ich Dir/Euch allerdings Recht, und das habe ich in dem Fall, auch nicht gewusst. Ich habe zwar schon einige Teile zerlegt, Wellen neu gelagert, Lenkkopflager usw. aber ein Getriebe habe ich noch nicht umgestrickt.
Der Dreisi hat geschrieben: 09 Mär 2021 07:29 Zu ner Werkstatt, abpressen lassen und man ist da auf der sicheren Seite. Später wieder mit der Presse draufsetzen lassen, wenn man das nicht schnell mit dem Zahnradwechsel hinbekommen kann, sonst alles in einem Zug erledigen.
Kostet garantiert nicht viel und ist safe.
Aber das ist meine Meinung, jeder darf es machen wie er will und vor allem kann.

Gruß, Thomas
Genau so ist ja auch sinnvoll, was wer macht, ist seine persönliche Entscheidung :mrgreen:

Gruß Peter
Antworten