DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
andreasullrich
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 570
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Beitrag von andreasullrich »

Also wenn ich das hier so lese, dann würde ich mal sagen, ab 3000 Umdrehungen läuft die RSE/DR650R erst richtig und hängt dann auch erst richtig gut am Gas. 2500 Umdrehungen lassen meine RSE schon noch ruckeln und schütteln, wenn ich das Gas voll aufreisse (gerade probiert). Außerdem ist die niedrige Drehzahl nicht gerade gesund für den Motor.

Aber das hatten wir ja schon öfters, die Diskussion mit den Drehzahlband. :mrgreen:

Ausgleicherkette könnt euch daran schuld sein......
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:
Treffen 2020 - Annweiler am Trifels (Ein Super Event, geile Truppe am Start) :mrgreen:
Rico DR650RSE
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 31 Aug 2020 16:35

Re: DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Beitrag von Rico DR650RSE »

Aynchel hat geschrieben: 29 Mär 2021 18:11 das arme vergewaltigte Moped hat auch seinen Stolz und verweigert sich :twisted:

Ja, daran wird es liegen. Wenn ich schon mit vorsichtigem Testen mein Moped vergewaltige dann begehen andere, bei dem was ich hier so alles lese, versuchten Totschlag oder gar Mord 8)

Nadel wurde schon höher gehangen, hat es gefühlt schlechter gemacht. Ja ich weiß, dann sollte ich sie mal tiefer hängen - mach ich bei Gelegenheit mal zum Test wenn ich den Elan gefunden hab den Tank wieder abzunehmen :)

Mein Verdacht liegt immer noch bei der Zündkurve, hab diese nochmals verändert, jetzt läuft sie recht annehmbar „ruckelt“ immer noch ein wenig aber damit kann ich jetzt leben, der kleine Rest an „Ruckelei“ wird mit Sicherheit am Vergaser liegen oder einfach daran dass es normal ist :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Trotzdem danke ich euch vielmals für eure Hilfe.

Wegen den Zündkurven und den Ignitech Erfahrungen werde ich noch etwas forschen.
Gruß Rico
Rico DR650RSE
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 31 Aug 2020 16:35

Re: DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Beitrag von Rico DR650RSE »

andreasullrich hat geschrieben: 29 Mär 2021 18:24 Also wenn ich das hier so lese, dann würde ich mal sagen, ab 3000 Umdrehungen läuft die RSE/DR650R erst richtig und hängt dann auch erst richtig gut am Gas. 2500 Umdrehungen lassen meine RSE schon noch ruckeln und schütteln, wenn ich das Gas voll aufreisse (gerade probiert). Außerdem ist die niedrige Drehzahl nicht gerade gesund für den Motor.

Aber das hatten wir ja schon öfters, die Diskussion mit den Drehzahlband. :mrgreen:

Ausgleicherkette könnt euch daran schuld sein......
Danke für deine Erfahrung und den Versuch, ja wie schon gesagt ein bisschen schüttelt sie sich jetzt noch aber das nehme ich jetzt einfach als normal hin :wink:
Gruß Rico
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1521
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Beitrag von hiha »

Bucheli sagt: unter 2200U/min 0* v.OT , über 4300U/min 28* v.OT nur was ist dazwischen, das steht nirgendwo...

Dieser Bereich dazwischen ist mein Problem, vielleicht gibt es hier ja noch jemanden mit Ignitech CDI oder jemanden der die Zündkurve genau kennt.
Stell mal auf 5-7° v.OT unter 2000/min, und schau dass sie bei 3000/min auf 28° steht.
Gruß
Hans
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1257
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Beitrag von DR500 »

Da die SR500 ein sehr oft beschraubtes Motorrad ist, hab ich mal als Vergleich die entsprechenden Zündkurven gegoogelt:
https://forum.motorang.com/viewtopic.ph ... =Zündkurve

10grad bis 2K und dann linear steigend bis 28grad bei 4,3 grad könnte schon klappen...

Edit: Hans war schneller. Ich hab mich nur an den bestehenden Kurven orientiert- Hans kennt sich besser aus!
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1521
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Beitrag von hiha »

Auskennen... Eine Hausfrau macht sowas nach Gefühl... :mrgreen:
Gruß
Hans
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2930
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Beitrag von deFlachser »

hiha hat geschrieben: 29 Mär 2021 20:45 Auskennen... Eine Hausfrau macht sowas nach Gefühl... :mrgreen:
Gruß
Hans
Hans, bist halt eine "moderne" Hausfrau" :wink:

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
Rico DR650RSE
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 31 Aug 2020 16:35

Re: DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Beitrag von Rico DR650RSE »

hiha hat geschrieben: 29 Mär 2021 19:54
Bucheli sagt: unter 2200U/min 0* v.OT , über 4300U/min 28* v.OT nur was ist dazwischen, das steht nirgendwo...

Dieser Bereich dazwischen ist mein Problem, vielleicht gibt es hier ja noch jemanden mit Ignitech CDI oder jemanden der die Zündkurve genau kennt.
Stell mal auf 5-7° v.OT unter 2000/min, und schau dass sie bei 3000/min auf 28° steht.
Gruß
Hans
Moin Hans,

Hab gestern noch folgende Kurve getestet und bin eigentlich recht zufrieden damit gewesen,
bitte gerne Anregungen zur Kurve posten, zum Starten wird die Vorzündung auf 4* v.OT abgesenkt, dachte mir das damit eventuell das Anspringen erleichtert wird.
Kurve Ignitech
Kurve Ignitech

Da ich ja 2 Kurven auf der CDI programmieren kann werde ich eine zweite nach deinen Angaben machen.
Dann muss nur mal zum testen der Kill Schalter als Maping Schalter herhalten, so kann ich dann einen direkten Vergleich anstellen zwischen den beiden.

Ich werde die Tage berichten :D
Gruß Rico
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1257
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Beitrag von DR500 »

Was du noch machen kannst ist zu testen, ob OT vom Pick-Up 100% mit dem OT vom Kolben übereinstimmt. In dem verlinkten Thread steht, dass bei der SR z.B. ein Unterschied von 2°vorliegt, weswegen dort im unteren Beriech auf 10° vor OT gegangen wird statt auf 8. Da man normalerweise bei der DR nichts einstellen kann, hab ich mich damit auch noch nie auseinander gesetzt (womit ich wohl nicht der einzige bin).

Gruß
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1521
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Beitrag von hiha »

Zum Thema "leichtes Anspringen" haben meine Versuche irgendwann mal ergeben, dass die dicken Einzylinder ziemlich durch die Bank am Besten mit einer Vorzündung zwischen 7 und 10° anspringen. Bei 10° ist aber oft der Leerlauf schon etwas unruhig, und neigt etwas zum hochdrehen. Mit mehr als 10° kann sie schonmal dagegen treten. Und hat man weniger wie 7° springen sie immer schlechter an, bei 0° krieg ich die XT eigentlich nur noch mit Anschieben in Schwung.
Insgesamt find ich Deine Kurve schon ganz gut, man könnte evtl den Anstieg noch etwas in Richtung links verschieben, und den Buckel "andersrum" bucklig machen, aber das sind kosmetische Korrekturen.

Gruß
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hiha für den Beitrag (Insgesamt 2):
deFlachser (30 Mär 2021 19:55) • DR500 (30 Mär 2021 20:52)
Rico DR650RSE
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 31 Aug 2020 16:35

Re: DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Beitrag von Rico DR650RSE »

So, es wurden heute über 60km beide Zündkurven, meine bereits programmierte und eine nach den Vorschlägen vom Hans, getestet.
Ergebnis: Das „ruckeln“ ist mit beiden nach wie vor vorhanden.
Mit der 1. Kurve ist es aber deutlich geringer, scheinbar sind ihr die 28* bei 3000U/min bzw. der steile Anstieg der Vorzündung von 2000 - 3000 Umdrehungen zu viel, das Ruckeln war doch sehr stark zu spüren.
Ich konnte noch folgendes beobachten, wenn ich von unten heraus nur mit „Halbgas“ beschleunigt habe hat sauber durchgezogen ohne spürbare Ruckelei, was bei Vollgas leider nicht der Fall war.
Scheinbar darf ich mich also doch noch mal dem Vergaser widmen, leider habe ich nur die Originale 140er und die 150er Hauptdüse von Herrn Hessler und nix dazwischen, werde aber trotzdem dann mal die 140er testen nur um einfach mal zu schauen wie das Ergebnis aussieht.

@Hans
Bei Gelegenheit werde ich auch noch mal eine Kurve mit „Bauch“ in Richtung links testen.

Ich werde testen und natürlich auch berichten, aber ich glaube vor dem Wochenende werde ich nicht dazu kommen.

Falls noch jemand Anregungen hat bitte gerne was schreiben :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rico DR650RSE für den Beitrag:
deFlachser (30 Mär 2021 19:54)
Gruß Rico
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1257
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650 RSE Umbau fertig - ruckeln in unteren Drehzahlen

Beitrag von DR500 »

Beim Ruckeln im unteren Teillastbereich brauchst du mit der HD eigentlich nicht anzufangen.
Hab bisher noch nicht gehört, dass es mit Marvin-Topf derartige Probleme auftreten was der Grund ist, warum ich einen anderen Defekt vermute.
Als Schritt 1 empfehle ich den Vergaser auszubauen, zu zerlegen und zu kontrollieren, ob wirklich alle Anbauteile vorhanden sind und ob irgendwo ein Defekt erkennbar ist. Da du damit ja anscheinend nie wirklich gefahren bist, kann ja der Vorbesitzer schon irgendwas vergessen haben. Als nächstes würde ich die Ausgleichswellen bzw. Kettenspnnung und Keile checken. Nicht das aufgrund eines Defektes an der Stelle Vibrationen auftreten, die du als ruckeln wahrnimmst. Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Wenn das alles passt, dann mit der Nadel anfangen zu experimentieren und zur HD Vorarbeiten.

Gruß
Antworten