Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Das DR-650 Technik Forum
darkhawkinvc
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 04 Mär 2021 20:56
Wohnort: Dresden

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von darkhawkinvc »

Die Diskussion ist ja ganz schön ausgeartet. Ich hab Procycle Oregon mal geschrieben, die haben gesagt, dass man alle SE Zylinderköpfe verwenden kann. Also BJ 96 bis 21.
Ich fahr jetzt aber erstmal mit dem alten weiter. Vielleicht dringt ja noch kein Öl durch die Risse ein und ich kann noch ein paar Kilometer auf den Kopf setzen bis er den Geist aufgibt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor darkhawkinvc für den Beitrag:
DROldie (18 Apr 2021 13:01)
Benutzeravatar
FrankausKöln
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 393
Registriert: 01 Aug 2002 00:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie
Fahrerkarte

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von FrankausKöln »

Wo sind den die Risse ? Sind die Risse am Kerzengewinde ?
Frank`s Basteltipps --- Sitzbank beziehen DR650SE viewtopic.php?f=10&t=12769&p=144540#p144540

Frank´s Basteltipps --- Sitzbankschnellverschluss DR650SE viewtopic.php?f=10&t=12819&p=145385&hilit=Frank#p145385

Frank´s Basteltipps --- Rally -Windschild selber gebaut DR650SE viewtopic.php?p=143191#p143191

Hiermit bestätige ich , das die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 504
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von Aynchel »

moin auch

stell doch mal ein paar Fotos von den Rissen ein

es würde mich wunden wennd as wirklich Risse sind
mit ist kein gerissener DR Kopf bekannt

nagut
bei den BIG`s verreckt schon mal die Feder des Steuerkettenspanner
aber dann gibts so richtig Kleinholz
Benutzeravatar
paultsch
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 122
Registriert: 06 Jan 2016 14:06

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von paultsch »

es würde mich wunden wennd as wirklich Risse sind
mit ist kein gerissener DR Kopf bekannt


Bei EBay steht gerade n Kopf mit Riss zum Verkauf, nur falls du dir mal eine ansehen magst. 😬
1te DT50M 2te DT80MX 3te XL500R 4te XL500R 5te XL600LM 6te XT500 7te DR650R
8te DR800 9te DR650R
10te XJ900S + 11te DR650R
10te XJ900S + 12te DR650R
10te XJ900S + 13te DR650R

Hiermit bestätige ich , das die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3052
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von deFlachser »

Soweit ich mich erinnere, hatte Uli auch schon mal einen.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1812
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von uli64 »

Servus
deFlachser hat geschrieben: 19 Apr 2021 20:23 Soweit ich mich erinnere, hatte Uli auch schon mal einen.
...Jepp! :roll: :wink:
guckst Du da, meine: (2.Bild)
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/2864
...und die da:
...die Saarländer-Revision...
...die Saarländer-Revision...
Von 3 Motoren die ich revidiert hab', waren 2 mit gerissenem Kopf, alle 3 mit gebrochenem 3. Gang...

...voll spaßig, trotzdem liebe ich die Dakar... :wink:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
https://www.dr-650.de/app.php/galerie/e ... eigen/3012
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1312
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von DR500 »

franz muc hat geschrieben: 16 Apr 2021 10:30 Ist ja auch mit Recht verboten. Braucht 4 Liter Benzin auf 100 km, wird im Jahr vielleicht 5.000 km bewegt und das ohne Katalisator! Und das würden dann möglicherweise 100 Leute im Jahr kaufen. Die Innenstädte würden in Abgasen versinken liebe Forenleser.

Da hockt man sich doch lieber in den BMW X 6 Hybrid, fährt 5 km elektrisch zur Tanke freut sich ökologisch mal richtig und schaltet dann auf Benzin um. Verbrauch dann nur 16 Liter auf 100 km.
Nicht kotzt es auch an, dass man DR oder Honda XRs hier nicht zulassen kann, den Rest seh ich nicht ganz so.
Die Grenzwerte für PKW sind denen für Motorräder sehr ähnlich (g/km). Neben dem Gemauschel gibts ja doch viele PKW, die es packen.
Drosselklappe, Steuergerät und Lambdasonde sind an sich keine Raketenwissenschaft- da hätte Suzuki in den letzten 15 Jahren aktiv werden können. MASH zum Beispiel bekommen ihre luftgekühlten Lizenz-Hondamotoren auch an den Start, Royal Enfield oder Ural (deren Motorenkonstruktionen vor 25 schon alt waren) ebenfalls. Und das obwohl die keine „Stangenware“ wie Suzuki in der Hinterhand haben, die Geld in die Kassen spülen und keine Entwicklungsabteilung in der Größenordnung von Suzuki. Suzuki müsste keinen Handstand machen, wenn sie wollten...
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3052
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von deFlachser »

uli64 hat geschrieben: 19 Apr 2021 20:44 Servus
deFlachser hat geschrieben: 19 Apr 2021 20:23 Soweit ich mich erinnere, hatte Uli auch schon mal einen.
...Jepp! :roll: :wink:
guckst Du da, meine: (2.Bild)
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/2864
...und die da:
IMG_20171211_111247.jpg
Von 3 Motoren die ich revidiert hab', waren 2 mit gerissenem Kopf, alle 3 mit gebrochenem 3. Gang...

...voll spaßig, trotzdem liebe ich die Dakar... :wink:

Gruß, Uli :mrgreen:
Erinnerungsvermögen funktioniert also noch :D.

Hattest Du die denn entsorgt, Mobiles oder Ascher draus gebastelt oder schweißen lassen?

Wenn das zu schweißen wäre, zum erträglichen Preis, top.
Schließlich werden die Teile ja immer rarer.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
darkhawkinvc
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 04 Mär 2021 20:56
Wohnort: Dresden

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von darkhawkinvc »

Moin,
also ich bin mir ziemlich sicher, dass das ein Riss bei mir ist. Der geht vom Auslassventil Richtung außen. Ich hab die Hoffnung, wenn er Öl durch den Riss zieht, dass die Ölkohle den Riss irgentwann zusetzt und er keins mehr zieht.

Grüße Konrad
Dateianhänge
20210328_110457.jpg
20210328_110540.jpg
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2054
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von franz muc »

Ob da der Ventilsitzring hält?
DR 600 S,EZ 1990
Benutzeravatar
FrankausKöln
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 393
Registriert: 01 Aug 2002 00:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie
Fahrerkarte

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von FrankausKöln »

...das sieht ja nicht so gut aus. Bei den Belastungen wird das Ventil nie zu 100 % schließen, ob dafür die Ölkohle ausreicht wage ich zu bezweifeln.

Viele Möglichkeiten hast Du ja nicht, entweder wieder einbauen und damit fahren und weiter suchen bis ein Kopf gefunden wurde.
Oder den Riss doch schweißen zu lassen.

Sollte das schweißen von den Kosten her im Rahmen sein, würde ich schweißen lassen.
Frank`s Basteltipps --- Sitzbank beziehen DR650SE viewtopic.php?f=10&t=12769&p=144540#p144540

Frank´s Basteltipps --- Sitzbankschnellverschluss DR650SE viewtopic.php?f=10&t=12819&p=145385&hilit=Frank#p145385

Frank´s Basteltipps --- Rally -Windschild selber gebaut DR650SE viewtopic.php?p=143191#p143191

Hiermit bestätige ich , das die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 504
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von Aynchel »

moin auch

und ob das Risse sind
ich wusste dicht das die 650er DR dafür anfällig ist
wieder was gelernt

der Sitzring hat keine Spannung mehr und fällt bei heißem Motor irgendwann ausm Kopf
so wie das die XR`s und Dominatoren gerne hatten
ich würde den Kopf nicht mehr verbauen
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3052
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von deFlachser »

Nix für Ungut, aber wer glaubt der Riss würde durch Ölkohle geheilt, der glaubt wahrscheinlich auch an den Osterhasen.

Kann mich dem Frank nur anschließen. Der Ventilsitz wird kaum halten. Weiterfahren würde ich damit auf keinem Fall.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1564
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Zylinderkopf DR650 SE - Welche Baujahre sind gleich

Beitrag von hiha »

Das Schweißen ist zwar aufwändig, weil der Riss tief bis ganz durch aufgefräst werden muss damit man ihn auch anständig zuschweißen kann. Danach müssen die Sitze für die Sitzringe neu geschnitten, u.U. Übermaßsitzringe angefertigt und eingeschrumpft, Führungen neu eingesetzt, alles zusammen bearbeitet werden. Schade, aber solche Rissbildungen kommen durch thermische Überlastung der Alugusswerkstoffe. Legierungen die das besser aushalten sind halt so schon teuer, und ausserdem oft noch patentrechtlich geschützt. Und den luftgekühlten Kopf kühler halten geht halt nicht so leicht im MOped.
Gruß
Hans
Antworten