Motorprobleme bei meiner Susi DR650

Das DR-650 Technik Forum
bastkill
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 26 Mai 2021 08:38

Re: Motorprobleme bei meiner Susi DR650

Beitrag von bastkill »

So... sind gerade am Schrauben.

Der Bremsenreiniger Test an der ansaugbrücke war nichts Aussagen, sprich die Maschine hat nicht nachgedreht.

Im Anhang seht ihr zwei Bilder von dem gerade demontierten Auspuff.

Ist das normal dass der in drei Teilen abgeht :) ich denke nicht....

Gruß Bastian
Dateianhänge
20210528_155115.jpg
20210528_155108.jpg
Benutzeravatar
andreasullrich
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 592
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Motorprobleme bei meiner Susi DR650

Beitrag von andreasullrich »

bastkill hat geschrieben: 28 Mai 2021 15:54 So... sind gerade am Schrauben.

Der Bremsenreiniger Test an der ansaugbrücke war nichts Aussagen, sprich die Maschine hat nicht nachgedreht.

Im Anhang seht ihr zwei Bilder von dem gerade demontierten Auspuff.

Ist das normal dass der in drei Teilen abgeht :) ich denke nicht....

Gruß Bastian
Also das mit den 3 teilen ist in Ordnung. Aber nicht so!
Die Flansche vom rechten Endtopf zur Verbindung sind abgerissen und hängen jeweils am Krümmer und am linken Endtopf.
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"
BMW K1200RS Bj.1998
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:
Treffen 2020 - Annweiler am Trifels (Ein Super Event, geile Truppe am Start) :mrgreen:
RudiInNRW
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 16
Registriert: 18 Okt 2019 13:44
Wohnort: PB

Re: Motorprobleme bei meiner Susi DR650

Beitrag von RudiInNRW »

quote=bastkill post_id=161625 time=1622113165 user_id=8393]
Hi RudiInNrw,

Die Susi springt 1a an. Zwei bis dreimal Kicken sie läuft wie ein kleines Baby.
Kann man damit dann die CDI ausschließen?
Gruß Bastian
[/quote]

Nein. Das Verhält sich wie ein Wackelkontakt. Läuft 1h dann hat sie Zündaussetzer, läuft wieder, usw.
-> neue CDI oder aus anderen mopped umbauen testweise.

1 und 4 sind ja quasi das Gleiche.
Wenn sie im Leerlauf so hochdreht ist mindestens Mal die Gemischraube verstellt, glaube 1,5 bis 2,5 Umdrehungen raus. Zeitgleich Standgas mit anpassen.

Danach muss es eigentlich deutlich besser werden.
Im Zweifelsfall solltest du Verbindungsstück zw. Vergaser zum Zylinder und den darunter liegenden Dichtring neu kaufen.

Wenn der Vergaser verstopft wäre, sollte sie ja eigentlich zu wenig Treibstoff bekommen und ruckeln, aber nagelt mich nicht drauf fest.
Nichts desto trotz verschleißen Düsennadel, Membran und Schiebereinheit mit der Zeit, kann man nicht ausschließen.

Um eine neue CDI kommst du vermutlich nicht drum herum.

Hat die Sp42 auch den Unterdruckanschluss zum Benzinhahn wie die 44? Wenn der nciht i.O. ist läuftse auch schlecht.
bastkill
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 26 Mai 2021 08:38

Re: Motorprobleme bei meiner Susi DR650

Beitrag von bastkill »

Mahlzeit Zusammen,

Kleines Update zu meinem Problem.

Auspuff habe ich nun komplett entrostet, geschweißt und neu lackiert. Ist noch ein wenig an den Verbindungselementen undicht, was aber am Wochenende mit Dichtpaste von Liquid Moly beseitigt wird.

Die Brücke zwischen Vergaser und Motor hat keine Risse und den O Ring zwischen Brücke und Motorblock habe ich erneut.

Maschine habe ich dann am Sonntag testgefahren und läuft leider nicht so gut. Hatte immer wieder kurz Leistung und dann war sie wieder weg. Das Problem mit der Motorbremse war auch noch präsent.

Als nächstes habe ich vor:
-Schwimmerventil unter die Lupe zu nehmen. Weiß einer von euch wie man das testet
-Auspuff dicht machen
-CDI irgendwo besorgen...

Gruß Bastian
DonGiggal
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 12 Jun 2021 09:39
Wohnort: Bad Wünnenberg

Re: Motorprobleme bei meiner Susi DR650

Beitrag von DonGiggal »

Die Schwimmernadel halte ich hier nicht für die Ursache.
Kenne nur das der Vergaser, bzw die Schwimmerkammer überläuft wenn die Schwimmernadel im Eimer ist.
Würde eher die Düsennadel auf Verschleiß checken.
Bei der kannst den Verschleiß anhand glänzender Stelln erkennen.
glänzende Stelle heißt abnutzung.


Grüße
Wenn man rechts nach unten dreht wird die Welt schneller
bastkill
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 26 Mai 2021 08:38

Re: Motorprobleme bei meiner Susi DR650

Beitrag von bastkill »

Moin,

Meine Kollegen von der Arbeit meinen auch das sich eine Defekte Schwimmernadel anders auswirkt. Und zwar das bei defekter Nadel eben die Kammer überläuft oder eben komplett kein spritz kommt.

Anderer Hinweis den ich im Internet gefunden habe ist, dass mein Belüftungsventil am Tankdeckel defekt sein kann. Ein richtiges Fropfen beim öffnen habe ich aber noch nicht festgestellt.

Was haltet ihr davon?

Gruß Bastian
DonGiggal
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 12 Jun 2021 09:39
Wohnort: Bad Wünnenberg

Re: Motorprobleme bei meiner Susi DR650

Beitrag von DonGiggal »

Kannst doch ganz einfach testen in dem du mal mit offenem Tank um den Block fährst
Wenn man rechts nach unten dreht wird die Welt schneller
Antworten