SP46 Motor Überholung

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 697
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

SP46 Motor Überholung

Beitrag von Der Dreisi »

Hallo Leute,

nachdem ich ja beim Kauf meiner Maschine etwas arg übers Ohr gehauen wurde (es wurde versucht Engine Grenade mit Flüssigmetall zu reparieren), habe ich nun ein leeres Ersatzgehäuse gefunden. Ist zwar auch nicht so dolle wie ich es mir dachte, aber wenigstens ist nichts rausgebrochen. Allerdings eine abgebrochene Schraube (oben wo die Ritzelabdeckung geschraubt wird), das sollte man noch hinbekommen. Was mir aber Sorgen macht ist die Fläche der Fußdichtung: Da sind kleine Macken drauf, wie mit einem Hammer eingeschlagen, nicht groß, jeweils ca. 1-2 mm lang, max 0,3 mm tief und nicht durchgehend auf einer Dichtfläche. Meint ihr das kann man "übersehen", oder sollte man das Gehäuse planen lassen?
Wie sieht es mit den Lagern aus? Bekommt man was im Zubehör (SKF oder so), oder gibt es da nur die Originalen? Die will ich logischerweise alle erneuern wenn ich eh alles umbauen muss. Was sollte ich zum abdichten der Motorhälften nehmen, das original Suzuki Zeug oder irgend etwas anderes? Muss ja eh erstmal öfter zum Händler meines Vertrauens mit den Hälften, die müssen ja die alten noch eingesetzten Lager rausnehmen, die bekommt man ja nicht alle einfach so raus. Das lasse ich lieber machen bevor ich da etwas versemmel.
Gibt es noch etwas besonderes zu beachten wenn ich den alten Motor öffne? Auf irgendwelche besonderen Abnutzungserscheinungen achten? Bin für Tips echt dankbar!
Also her mit Ratschlägen, ich höre mir gerne alles an!
AgentSmile
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 350
Registriert: 07 Mär 2009 19:32
Wohnort: BC

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von AgentSmile »

Als Dichtmittel würde ich so etwas nehmen ....

http://www.polo-motorrad.de/de/dirko-ht ... =Affiliate
-----------------------------------------
ich bin KEIN Schrauberprofi - also keine Gewährleistung auf mein "Tipps"
Benutzeravatar
ELVIS
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2897
Registriert: 02 Apr 2007 19:37
Wohnort: Graceland am Niederrhein

Galerie

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von ELVIS »

Steck die Hälften doch mal zusammen und geh mit nem Lineal über die Dichtfläche - wenn da keine Erhebungen sind, kann es Dir doch egal sein.
BATHTUB RACING - Downhill Experience
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 697
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Der Dreisi »

Die Dichtfläche ist meiner Meinung nach Plan, drei minimale Erhebungen kann man sehen aber auch nur wenn man eine Rasierklinge darüberhält. Die kann man aber manuell entfernen. Also einfach so lassen und die Dichtung drauf?

Schon einer eine Idee wegen neuer Lager?
Helsche
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 741
Registriert: 01 Jun 2003 00:00
Wohnort: Züri/Leipzsch

Galerie

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Helsche »

Liste Motorlager DR 650 SE

Ich hab die Lager vor anderthalb Jahren beim Kugellagershop Berlin bestellt und 76€ inkl Versand in die Schweiz bezahlt.

Gerade zum Stichpunkt "Engine Grenade" wurde hier schon einiges geschrieben. Das zu lesen kann wohl nicht schaden...

Ansonsten wird dir hier bei entstehenden Fragen sicherlich geholfen! :D

Du brauchst nen kompletten Dichtsatz, kostet im Zubehör um die 100€.
Nimm ausserdem ne Alu-Zylinderfussdichtung statt der originalen Papierdichtung. Gabs für die Freewind und SP46 Modelle ab '99.
Ich denke 0,3 mm tiefe Macken werden nicht stören. Die Dichtfläche am Zylinderfuss sieht vermutlich noch schlimmer aus, nachdem du die alte Dichtung runter gekratzt hast. Grosser Druck herrscht dort sowieso nicht. Der ist eher oberhalb des Kolbens... :wink:
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 697
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Der Dreisi »

Hallo Helsche,

so eine Liste habe ich gesucht. Danke! Alu Dichtung für den Fuß ist schon klar, hat meine glaube ich auch schon (ist eine 99er), sind die Dichtsätze aus dem Zubehör zu empfehlen? Habe da echt nicht mehr die Erfahrung, habe nun fast zehn Jahre ausgesetzt mit der Fahrerei, in der Zeit ändert sich ja auch einiges im Zubehör an Qualität.
Helsche
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 741
Registriert: 01 Jun 2003 00:00
Wohnort: Züri/Leipzsch

Galerie

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Helsche »

Ich hatte keine Auffälligkeiten mit dem Dichtsatz! Alles tiptop!
(ausser das die Alu Fuss-Dichtung extra war)

Ich vermute auch der Hessler, Tigerparts, Ebay, etc. bieten alle den gleichen an...
AgentSmile
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 350
Registriert: 07 Mär 2009 19:32
Wohnort: BC

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von AgentSmile »

DIchtsatz... Preis is gut :D

http://www.fastriders.de/DICHTSATZ-SUZUKI-DR-650-SE-96-

meiner war damals von Athena wenn ih nich irre...... aber ich hatte keine SE ;)
-----------------------------------------
ich bin KEIN Schrauberprofi - also keine Gewährleistung auf mein "Tipps"
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 697
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Der Dreisi »

So, die Gehäusehälften sind bis auf die drei Lager die mit Spezialwerkzeug raus müssen nackt. Lager gingen leicht raus. Die abgebrochene Schraube ist auch entfernt, leider nicht so wie ich es mir vorgestellt habe. Dachte da ist eine zu lange abgebrochen worden, die wurde aber schräg eingedreht, keine Ahnung wie man das schafft. Also ausgebohrt, mit einem Dremel das eh defekte Gewinde so geweitet dass man nun eine abgedrehte Mutter oder einen Gewindeeinsatz einkleben kann, ist ja keine Belastung auf der Ritzelabdeckung. Blöde Frage: Sind die Gehäuse bzw. Motoren ab Werk lackiert oder ist das die Farbe vom Aluguß? Ich überlege nämlich die Hälften einer Verüngungskur zu unterziehen, womit kann oder sollte man so etwas lackeren? Gibt es da spezielle hitzefeste Farbe in dem Farbton? Oder gibt es eine andere Möglichkeit die Teile wieder (einigermaßen) glänzen zu lassen?
Benutzeravatar
ELVIS
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2897
Registriert: 02 Apr 2007 19:37
Wohnort: Graceland am Niederrhein

Galerie

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von ELVIS »

Ich würds pulvern lassen, daß hält wenigstens dauerhaft.
BATHTUB RACING - Downhill Experience
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 697
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Der Dreisi »

In den nächsten Tagen soll der alte Motor aus der DR raus um ihn zu zerlegen, nun stand ich heute bei dem schönen Wetter mal davor und habe mir das mal angeschaut. Wie gehe ich denn da am besten vor? Ist ja nicht gerade klein und leicht. Zur linken Seite raus ist schon klar. Einige schreiben ja es sei besser erst den Kopf und den Zylinder im Rahmen zu demontieren und dann das Gehäuse. Was meint ihr?
Benutzeravatar
ELVIS
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2897
Registriert: 02 Apr 2007 19:37
Wohnort: Graceland am Niederrhein

Galerie

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von ELVIS »

Da Du ohnehin zerlegen mußt, würde ich es auch weitestgehend im Rahmen machen. Allein schon, weil der Motor ordentlich fixiert ist, zum Abziehen des Polrads beispielsweise. Handlicher wird er dabei auch. Man bekommt ihn auch komplett rein und raus, aber wozu ?
BATHTUB RACING - Downhill Experience
Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2096
Registriert: 05 Apr 2010 11:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Easy »

Meine Rede, ich bau auch immer alles was geht noch im Rahmen weg. Dann ist der Motor auch leichter aus dem Rahmen zu heben.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts
Benutzeravatar
FrankausKöln
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 393
Registriert: 01 Aug 2002 00:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von FrankausKöln »

..habe meinen gerade raus und wieder eingebaut. Ohne was abzubauen geht es so gut wie gar nicht. Habe die Zylinderkopfhaube und den Kupplungsdeckel entfernt, dann ging es eigentlich recht gut. Vorher aber den Rahmen gut gegen Kratzer schützen.

Elvis lag auch richtig, beim ausgebautem Motor läßt sich das ein oder andere schwer lösen.
Frank`s Basteltipps --- Sitzbank beziehen DR650SE viewtopic.php?f=10&t=12769&p=144540#p144540

Frank´s Basteltipps --- Sitzbankschnellverschluss DR650SE viewtopic.php?f=10&t=12819&p=145385&hilit=Frank#p145385

Frank´s Basteltipps --- Rally -Windschild selber gebaut DR650SE viewtopic.php?p=143191#p143191

Hiermit bestätige ich , das die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 697
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Der Dreisi »

Wollte in den nächsten Tagen die Lager für den Motor bestellen, nun habe ich irgendwo gelesen dass die gar nicht alle passen würden von SKF, da ein originales angeblich um ca. 2mm schmaler ist. Ist das tatsächlich so? Wie sieht es mit dem Lager 63/22 mit Pin gegen verdrehen aus, die bekommt man ja nicht so, ist dieser Pin notwendig? Jemand hat geschrieben einfach mit Loctite einkleben und gut ist. Lager einkleben? Ich denke doch mal wenn die eingedrückt sind sollten die halten oder nicht (auch gegen verdrehen)?
Antworten