SP46 Motor Überholung

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2096
Registriert: 05 Apr 2010 11:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Easy »

Servus,

Du brauchst eigentlich nur den Innen- und Aussendurchmesser nehmen und danach ein offenes Kugellager zu kaufen.
Allerdings muss da ein Sicherungsring rein und der muss dann ca 2-3mm grösser sein als das Lager.

Die Verschlussschrauben müssen erst wieder gefertigt werden, leider. Wie lange das dauert kann ich noch nicht sagen.
Ich hoffe Ende nächste Woche wieder welche zu haben.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 696
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Der Dreisi »

Und es ging weiter, eigentlich sollte das gute Stück fertig sein (ich auch :D ), hoffentlich habe ich nichts vergessen.

@Helsche: Was die Garage angeht, mein Kumpel hat da seine beiden 900er Fireblades stehen (gehabt) und seine rechte Hand nicht im Griff! :D Immer wenn er da schraubt wird das Teil angeworfen, keine 15 Meter weiter ist ein Spielplatz, alles in einem Innenhof, ewig Theater... Nun hat es ein Ende.

So, jedenfalls habe ich die Haube montiert, die Ventile eingestellt, Kupplung eingebaut. Nur die Seitendeckel sind noch nicht angebaut, die kommen erst an die Reihe wenn das Teil eingebaut ist.

Mit dem Lager im Limadeckel habe ich auch ein Rätsel gelöst: Habe meinen Händler angerufen, bzw. den Werkstattmeister und genervt, der hat sich dann noch mal die Unterlagen angeschaut und mir gesagt dass da doch keines reinkommt. Nur bei ganz seltenen Fahrgestellnummern die einen speziellen Anlasser mit "superlanger" Welle haben als Abstützung für diesen.

Nun bleibt mir nur noch eine Entscheidung zu treffen, darüber werde ich nachdenken wenn ich in den nächsten Tagen beim Straßenverkehrsamt war. Da mein Möp eine 21er Abnahme braucht und neue Papiere (was ja nicht billig ist), habe ich nämlich noch die Möglichkeit alles in einen Rahmen umzubauen den ich hier noch als Reserve stehen habe. Nachteil: Arbeit und drei Jahre älteres Baujahr. Vorteil: Damit ist es deutsches Modell (SP46B), brauche nur zum Tüv und anmelden sowie keine Probleme mit ABE`s . Auf meinen neuen Bremsleitungen zb. steht nämlich die SP46A nicht bei.

Mal schauen was die mir für Preise sagen für Briefaufwartung und co. Eventuell wird dann noch mal geschraubt.
Dateianhänge
Haube drauf, Ventile eingestellt
Haube drauf, Ventile eingestellt
Kupplung montiert
Kupplung montiert
Abdeckung SLS System
Abdeckung SLS System
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 696
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Der Dreisi »

Und es ging weiter.

Der Motor ist im Rahmen und das innerhalb von fünf Sekunden! Rückwärts rein, um 90 Grad gedreht und gut war. Nur noch fünf mm anheben um die Bolzen durchzustecken und dann hing er wo er soll. Ich konnte es echt nicht fassen.

Da ich für den Einbau mindestens zwei Stunden geplant hatte habe ich also einfach weitergemacht, Auspuff, Ölkühler und Leitungen, Anlasser, Rutschkupplung und die Motordeckel links und rechts, alles schon fertig.

Die Woche lasse ich noch meine neuen TKC´s aufziehen, am Wochenende kommen die neuen Stahlflexleitungen und Bremsen rein und die restlichen Arbeiten werden erledigt. Dann sollte das teil fertig für den TÜV sein.
Dateianhänge
Linke Seite
Linke Seite
Rechte Seite
Rechte Seite
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 696
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Der Dreisi »

Ach, bevor ich es vergesse:

Hilfe brauche natürlich auch mal wieder:

1. Das Minuskabel der Batterie (das Dicke), das geht von der Länge und Form her bis zum Anlasser. wird das auch dort oben am Anlasser an der Schraube festgemacht? (Ist schon Mist wenn das alles so lange her ist mit dem zerlegen! :( )

2. Ich lese hier ständig unter "Tuningtips für die SP46" das am Vergaser der Stecker gezogen werden soll (damit bei Volllast die Zündung nicht verstellt wird), welcher Stecker? An meinem Vergaser ist kein Stecker! Bin mir aber eigentlich schon sicher dass das der originale Vergaser ist. Fotos anbei.

3. Könnt Ihr Euch mal die Fotos vom eingebauten Motor anschauen, habe ich da die Fußrasten richtig angebaut? Blöde Frage, ja, aber ich stand da echt vor und habe überlegt wie sollen die hochklappen? Habe die nun so angeschraubt dass die von schräg vorne hochklappen.

Kann mir da jemand weiterhelfen?
Dateianhänge
Das Kabel welches vom Minuspol kommt
Das Kabel welches vom Minuspol kommt
Vergaser
Vergaser
Vergaser
Vergaser
Benutzeravatar
el capitan
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 306
Registriert: 30 Sep 2010 16:16
Wohnort: Wien 23

Galerie

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von el capitan »

:D Der Dreisi wird fertig! :D Ich halte dir ja so die Daumen, dass du alles richtig gemacht hast - verdient hättest du es allemal! Möglichst schnell ein Foto vom fahrfertigen Bock einstellen!
... endlich zum Einzylinder heimgekehrt: Schwächer, rudimentärer, langsamer, älter. Aber dennoch irgendwie lustiger. Könnte mir bitte jemand den Dauergrinser entfernen?
NoKo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 29 Aug 2011 12:19
Wohnort: Wuppertal

Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von NoKo »

moin moin,
also
1. das Kabel kommt auf keinen Fall :!: an den Anlasser (da ist das Plus-Kabel dran) sondern von hinten auf der Ritzelseite an den Motorblock
2. wenn ich das richtig seh, hat hier der Vorbesitzer deiner DR nicht nur den Stecker gezogen, sondern auch den Schalter abmontiert ... brauchst also nix mehr zu machen ... wenn du willst kann ich dir noch´n Bild machen wie das richtig aussieht
3. Die Fußrasten sollten schräg nach hinten hochklappen ... sie könnten ja sonst nur hochklappen, wenn das Mopped im Stand umfällt ... wenn das während der Fahrt ( Sturz oder Mörderschräglage) funzen soll müsstest du sonst schon rückwärts unterwegs sein ;-)
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 696
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Der Dreisi »

Hi NoKo,

besten Dank für die Antworten.

Habe mir eben noch mal die Fotos vom Ausbau des Motors angeschaut, dann sollte die Masse wohl da mit drann kommen wo der Kabelhalter am Block angeschraubt ist. Meine ich auf einem Bild erkannt zu haben. Mit dem Anlasser habe ich schon gestern wieder verworfen, wie Du schon sagst, das würde nur viele Funken geben. :D
Schalter ist also komplett abgebaut, auch gut. Foto brauche ich nicht.
Fußrasten sollten also richtig montiert sein. :D Die klappen in Fahrtrichtung weg.

@ el capitan: Hi mal wieder. Danke für das Daumendrücken! Warte noch auf die Abdeckschraube fürs Polrad, dann kann genug Öl rein und das Möp gestartet werden (wenn es denn will!). :D Kann jetzt schon nicht mehr schlafen und bin total nervös ob alles so funktioniert wie ich mir das vorstelle!


Noch mal in die Runde:

Der Motor ist ja nun trocken (ohne Öl), bis auf das was ich beim zusammenbau großzugig verwendet habe. Sollte ich den Motor nach befüllen mit Öl erst mal manuell einige male drehen damit sich das Öl auch etwas verteilen kann (also durch die Ölpumpe in den Kühler und Kopf, zurücklaufen, Ölstand dann prüfen)? :?:

Ist ja bestimmt nicht so gut wenn ich den (auch ohne Kerzenstecker oder Zündkerzen) mit dem Anlasser "trocken" schnell durchdrehen lasse, oder?
NoKo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 68
Registriert: 29 Aug 2011 12:19
Wohnort: Wuppertal

Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von NoKo »

also ich würd´s so machen (manuell drehen) ... kann ja nicht schaden ... :roll:
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 696
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Der Dreisi »

Es ging tatsächlich mal wieder weiter!

Nachdem mein Susi Händler es doch tatsächlich geschafft hat nach VIER Wochen endlich mal die Abdeckschraube samt O-Ring (Kurbelwellenabdeckung am Polrad) des linken Motordeckels zu liefern konnte ich also auch endlich Öl einfüllen und den ersten Startversuch unternehmen.

Die gute Nachricht: Benzinhahn auf, eine Minute gewartet, Choke gezogen, das Knöpfchen gedrückt (und fast gebetet :D )und nach zwei Sekunden sprang das Teil sogar an!

Die schlechte Nachricht: Der Motor läuft wie ein Sack Nüsse! :( Ohne Handgas geht er sofort aus, seltsames Laufgeräsch. Aber nicht mechanisch, das beruhigt mich schon etwas! Wenn ich den mit der Hand am laufen halte ist der Motor super ruhig wenn man an den Seitendeckeln fühlt, kein Ruckeln, schütteln oder so. Als wenn der nicht richtig atmen könnte und sich verschluckt.

Der Vergaser (original BST40) hat ja nun fast ein Jaht ausgebaut ohne Benzin in der Ecke gelegen, als ich den Benzinhahn öffnete fing zum einen der Bezinhahn auf ON an zu tropfen und der Vergaser auch! So wie ich das gesehen habe kam das direkt aus der Schwimmkammerdichtung.

Habe dann trotzdem den Motor rund drei Minuten laufen lassen, einige male wieder starten müssen da ich nicht genug Gas gab. Bis er eine gute Temperatur hatte. Das Gehäuse ist jedenfalls dicht, Haube auch, konnte nirgends einen Hauch von Ölaustritt sehen.

Danach habe ich dann den Vergaser wieder demontiert und zerlegt, war zwar etwas dreckig, aber noch im Rahmen. Allerdings sind die Schwimmkammerdichtung sowie die O-Ringe die auf dem Plastik des Schwimmkammereinsatzes montiert sind schrott, total hart, teilweise schon gebrochen. Die Kunstoffscheibe auf der Nadel ist schon einseitig komplett durchgescheuert, die kommt also auch gleich neu.
Ach ja, als HD ist eine 138er verbaut, die sollte doch eigentlich ok sein, zumindest sollte die doch damit anspringen?
Vorher lief die ja mit dem Vergaser auch einwandfrei, nur das eben noch ein SLS System verbaut war, das gibt es nicht mehr!

Also werde ich nächste Woche (mal wieder :D ) Teile bestellen und hoffen dass die diesmal wirklich spätestens nach zwei Tagen da sind, sonst drehe ich durch.
Die Zeit werde ich denn mal nutzen und noch mal das Ventilspiel nachschauen, obwohl es daran eigentlich nicht liegen kann/sollte, da ich das ja bei der Montage des Motors eingestellt habe.

Steuerzeiten sind ebenfalls ok, auf OT sind die Ventile frei, kurz davor oder danach ja wieder fest. Ich denke doch auch nicht dass der Motor dann so ruhig laufen würde wenn die nicht stimmen würden, oder? Das gleiche gilt für das Ausgleichsgewicht der KW, ist bei dem Modell ja direkt mit einem Zahnrad mit der KW verbunden, die Makierungen standen richtig, x-mal überprüft. Wenn das nicht stimmen würde würde wohl bei 3000 Umdrehungen das Teil Tango tanzen aber nicht ruhig sein!?

Ich warte dann mal auf die Vergaserteile und sehe dann weiter.

Bis dann, Thomas
Benutzeravatar
tkris85
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 124
Registriert: 05 Jun 2015 18:59

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von tkris85 »

Sry für die blöde Frage aber wie ist es weiter gegangen ? Hat alles geklappt ?
Ich bin neu hier im Forum und bin beim googlen auf diesen Instandsetzungs-Bericht gestoßen.
Evtl steht mir im nächsten Winter eine ähnliche Aktion bevor .. da kann man nicht genug Fotos und Beschreibungen bekommen.

MfG Kris
Benutzeravatar
maz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 804
Registriert: 17 Sep 2011 15:26
Wohnort: berlin

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von maz »

Dann hilft der hier evtl. auch:

http://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=22&t=8762
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 696
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von Der Dreisi »

Hallo Kris,

ach Mensch, es gibt doch keine blöden Fragen, erst Recht nicht hier im Forum! :D

Zu meinem Motor: Der läuft noch heute ruhig und zuverlässig, der Oelverbrauch ist so gering dass der nicht messbar ist.
An keiner Stelle auch nur der geringste Oelaustritt. Also so viel kann ich da nicht falsch gemacht haben. :D

Wie du ja aus meinem Beitrag herauslesen konntest, selbst wenn man teilweise nicht weiter weiß, hier bekommt man eigentlich immer gute Ratschläge!
Ach ja: Es war mein erster DR Motor, die originale Wartungsanleitung führt einen eigentlich Schritt für Schritt da durch! Keine Sorgen machen! :D


@maz: Du denkst aber bei der Überholung (und der durchaus netten Sache mit dem neuen Kolben!) daran dass die SP46 einen beschichten Zylinder hat!?
Da ist nichts mit "mal eben Ausschleifen" und nen Wössner reinpacken, der Zylinder muss ja auch noch neu beschichtet werden!

Genau für einen solchen Fall (wenn Langeweile aufkommt und ich mir mal nen neuen Motor mit anderem Kolben aufbauen will!) habe ich hier noch einen brandneuen verpackten Zylinder liegen, da brauche ich nur noch nen Kolben von Wössner oder wem auch immer im Standardmaß kaufen und gut ist.

Gruß, Thomas
Benutzeravatar
maz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 804
Registriert: 17 Sep 2011 15:26
Wohnort: berlin

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von maz »

Nein, wusst ich nicht. Deshalb halt ich mich mit meiner ollen SN41A auch eher zurück bei den moderneren Kisten hier im Forum.

Wie gesagt: Einmal nicht aufgepasst und schon wieder was gelernt :lol:
Benutzeravatar
AXL
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1175
Registriert: 03 Mär 2008 17:54
Wohnort: Auxburg

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von AXL »

Neu beschichten liegt so bei ca 250,-

Mit Kolben 180,- und Bohren ca. 150,- kann man mit 550-650,- rechnen
Grussi AXL
Benutzeravatar
maz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 804
Registriert: 17 Sep 2011 15:26
Wohnort: berlin

Re: SP46 Motor Überholung

Beitrag von maz »

Muß dann vorher das alte Nikasil chemisch runter? Oder wird das einfach abgeschliffen und dann erneuert.
Antworten