Spiegel KRISE!!

Hier findet Ihr Antworten auf Standardfragen, die immer mal wieder gestellt werden!
Antworten
Gelöschter User

Spiegel KRISE!!

Beitrag von Gelöschter User » 14 Jun 2014 09:46

Moin Männer,

sacht ma ich verreck bald an meinen verfluchten Spiegeln.... 10 Meter gefahren und schon baumeln die rum wie diese WM Fähnchen am Auto ,ich könnte ausrasten .Ich habs mit hochfestem Schraubenkleber versucht,Isolierband ins Gewinde mit eingedreht und die Kontermuttern habe ich natürlich auch voll angeballert aber die Vibrieren sich immer wieder lose ,ich habe schon mit dem Gedanken gespielt die einfach ma mit WIG an zu Punkten ^^ .


Habt ihr ne Idee bzw. Erfahrungen ?

Benutzeravatar
maz
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 781
Registriert: 17 Sep 2011 14:26
Wohnort: berlin

Re: Spiegel KRISE!!

Beitrag von maz » 14 Jun 2014 10:09

Kenn das Spiegelproblem zwar nicht, aber wenn ich mir "selbstsichernde" Schrauben machen will, dann zermatsche ich das Gewinde LEICHT mit einer Zange o.ä., bis es so schwergängig ist, daß es sich nicht alleine löst.

Allerdings sind die Spiegelgewinde aus Metall, die Armaturen aus Alu. Zersörungsgefahr :wink:

Gelöschter User

Re: Spiegel KRISE!!

Beitrag von Gelöschter User » 14 Jun 2014 10:25

ja da hatte ich auch schon dran gedacht aber das war mir dann doch zu heiß danke trotzdem für die Antwort.

Benutzeravatar
jachriko
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 562
Registriert: 30 Apr 2004 23:00

Galerie

Re: Spiegel KRISE!!

Beitrag von jachriko » 14 Jun 2014 12:51

Versteh ich nicht - mein Gott, was hast Du denn für übermäßige Motorvibrationen? Oder hast Du besonders lange Spiegel aus dem Zubehör? Dann könnte ich mir vorstellen, daß ein langer Spiegelausleger ein großer Resonanzkörper ist und entspr. auf Vibrationen reagiert.
Dann lieber kürzere Spiegel verwenden, auch wenn man nicht so viel sieht; nach hinten Gucken wird aber sowieso überschätzt :D
Gruß

Jan

DR 650 R Baujahr 11/1994 Typ SP 44 B, eine der letzten vor den E-Startern.

Mädels kommen und gehen, die DR bleibt.

Gelöschter User

Re: Spiegel KRISE!!

Beitrag von Gelöschter User » 14 Jun 2014 13:03

Meiner Meinung nach sind die Vibrationen völlig akzeptabel ,ja die Spiegel sind aus dem Zubehör und sie sind nicht wirklich größer als die Originalen .

Benutzeravatar
maz
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 781
Registriert: 17 Sep 2011 14:26
Wohnort: berlin

Re: Spiegel KRISE!!

Beitrag von maz » 14 Jun 2014 14:08

Sprengring unter die Kontermutter?

Gelöschter User

Re: Spiegel KRISE!!

Beitrag von Gelöschter User » 14 Jun 2014 14:45

du meinst Segering ? was sollte mir ein Sprengring bringen ? bzw. wo sollte die Nut da sein ?

Benutzeravatar
jachriko
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 562
Registriert: 30 Apr 2004 23:00

Galerie

Re: Spiegel KRISE!!

Beitrag von jachriko » 14 Jun 2014 18:02

Vermute, es ist ein Federring gemeint. Der Dürfte, wenn schon flüssige Sicherung versagte, auch nicht viel bringen.

Na, wenn Du meinst, dann schweiß Deine Spiegelchen mal schön an den Halterungen fest. Hoffentlich sind sie auch vernünftig eingestellt - wär sonst doof.
Gruß

Jan

DR 650 R Baujahr 11/1994 Typ SP 44 B, eine der letzten vor den E-Startern.

Mädels kommen und gehen, die DR bleibt.

Gelöschter User

Re: Spiegel KRISE!!

Beitrag von Gelöschter User » 14 Jun 2014 20:19

haha ,ja das wäre echt verkackt.Aber dass st ja auch nur die letzte Option.

Melvin
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 26
Registriert: 27 Mär 2014 15:11

Re: Spiegel KRISE!!

Beitrag von Melvin » 14 Jun 2014 20:58

Was hast du denn für eine Schraubensicherung verwendet bzw. vorher ordentlich entfettet?
Die die ich hier habe (hochfest) bekomme ich nur unter Hitzeeinwirkung oder mit viel Gewalt wieder gelöst ...

Das Gewinde würde ich nicht zerstören, dann lieber zwei Maulschlüssel einpacken und bei bedarf nachziehen.
(sind bei mir im Boardwerkzeug unterm Sitz).

Thorsten_vom_Deich
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 132
Registriert: 02 Sep 2015 19:24

Re: Spiegel KRISE!!

Beitrag von Thorsten_vom_Deich » 20 Jan 2016 20:06

Die beste Lösung ist, eine Edelstahlwendel z.B. von Helicoil, oder von Baercoil einzusetzen.

http://www.baercoil.com/de/startseite.html

Dann ist das Gewinde von der Spiegelaufnahme verstärkt und reisst nicht so schnell aus.

Die Größe ist 10 x 1,25.

Gruss

Thorsten

Benutzeravatar
jachriko
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 562
Registriert: 30 Apr 2004 23:00

Galerie

Re: Spiegel KRISE!!

Beitrag von jachriko » 20 Jan 2016 22:09

Na hoffen wir mal, daß Scheißinami seit 2014 sein Problem irgendwie gelöst hat, ansonsten wird er wohl etliche Spiegel seitdem verloren haben :mrgreen:
Gruß

Jan

DR 650 R Baujahr 11/1994 Typ SP 44 B, eine der letzten vor den E-Startern.

Mädels kommen und gehen, die DR bleibt.

Antworten