Ventilschaftdichtungen wechseln von oben

Hier findet Ihr Antworten auf Standardfragen, die immer mal wieder gestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
jo
Moderator
Moderator
Beiträge: 1389
Registriert: 31 Jul 2002 23:00
Wohnort: Mörlenbach
Kontaktdaten:

Galerie

Ventilschaftdichtungen wechseln von oben

Beitrag von jo » 27 Feb 2015 18:48

Hallo zusammen,
da ich im Besitz eines Snap On Federspanner bin, wollte ich schon die ganze Zeit mal ausprobieren, die Ventilschaftdichtungen ohne Ausbau des Zylinderkopf zu ersetzen. Da meine 650er immer mal wieder etwas qualmt, habe ich mich mal ans Werk gemacht.

Das ist das besagte Werkzeug:

Bild

Um zu verhindern, dass die Ventile beim Ausbau der Federn nach unten rutschen, habe ich den Brennraum über einen gebastelten Adapter (Gewinde M10x1 bei der SP46) mit Druck beaufschlagt. Ausserdem den Kolben auf OT gestellt und die Kurbelwelle fixiert. Leider musste ich den Motor im Rahmen nach links kippen, um das Snap On Werkzeug anzusetzen:

Bild

Bild

Bild

Hat gut und schnell funktioniert. Deshalb wollte ich die Methode hier mal darstellen.
Also viel Erfolg beim Schrauben.

Gruß Jo
Eintopf-Fan

----DR 650 Treffen 2002-2013 dabei gewesen ----

DR650SE SP46 Bj. 1996 120tkm

DR750 BIG SR41 Bj. 1989 47tkm

Transalp PD06 Bj. 1994 68tkm


"Man geniesst die Tatsache, dass man sich Orten und Menschen seines Interesses nicht in demütig gebügter Supersport-Haltung nähert, sondern erhobenes Hauptes, unverkrampft und mit offenem Auge und Ohr"

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1334
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Ventilschaftdichtungen wechseln von oben

Beitrag von hiha » 27 Feb 2015 20:40

Endlich macht mal wer, was ich mir schon seit 15 Jahren zu Basteln überlege.
:mrgreen:
Top, Innovativ, weiter so.
Hans

Benutzeravatar
AWolff
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 974
Registriert: 23 Mai 2008 20:25
Wohnort: Berlin, Hauptstadt des Verbrechens!

Galerie

Re: Ventilschaftdichtungen wechseln von oben

Beitrag von AWolff » 27 Feb 2015 23:38

Wenn du denkst dass mit dem Wechsel der Ventilschaftdichtungen der Ölverbrauch geringer wird
hättest du dir die Arbeit sparen können! Es gibt natürlich den Fall der gerissenen Dichtung, aber
der ist extrem selten, und ich hab in den letzten 20 Jahren keine gerissene Ventilschaftdichtung
gesehen! Allerdings wechsle ich die Dichtungen auch immer im Rahmen einer Motorüberholung.

Meiner Erfahrung nach sind bei der DR nach 40 bis 60 Tkm die Ölabstreifringe verschlissen, bei
lausiger Pflege auch eher (Gammliger Luftfilter, staubige Straßen …). Dann führt kein weg an
'ner echten Motorüberholung vorbei, mit Zylinder honen lassen, neuem Kolben und so …

Nur meine ganz private unerhebliche Meinung! 8) :wink:
Nietzsche is my co-pilot!
'ne Nutte kauft 'ner Nonne 'nen Duden

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1334
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Ventilschaftdichtungen wechseln von oben

Beitrag von hiha » 02 Mär 2015 11:16

Bei der 600er sind geschrumpfte, und dadurch lockere, Öl pumpende Schaftdichtungen die Regel, im Gegensatz zu Kolbenringen, die da auch nicht öfter hin sind wie anderswo. Gleiches gilt für diverse Yamaha XT, 500 und 600.

Gruß
Hans

Antworten