membran Unterdruck Benzinhahn

Hier findet Ihr Antworten auf Standardfragen, die immer mal wieder gestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
m.w.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 827
Registriert: 01 Dez 2003 00:00
Wohnort: Ex-Ruhrpott, werdendes westfälisches Landei
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

membran Unterdruck Benzinhahn

Beitrag von m.w. » 22 Sep 2016 06:25

Moins,
nachdem mein Bastelprojekt mittlerweile die ersten Töne von sich gegeben hat, stellte sich raus, das der Unterdruck Benzinhahn undicht ist.

Es geht zwar um eine Honda Transalp RD11 und ich als DR600er Fahrer kenn mich mit Unterdruck benzinhähnen nicht soo aus, aber zerlegen und die beiden Membrane auf eine Taschenlampe legen geht noch. :shock:
Ergebnis: die oberste Membran ist porös, dadurch läuft Benzin in die Zwischenkammer und von da durch die Belüftung dann raus.

Es gibt - wie sonst- tausend Anbieter von Rep Sätzen für die PD Modelle, aber irgendwie keine für die RD Modelle. (Antwort von Honda: Membran gibt´s nicht, nur kompletten Benzinhahn für 122€, ist sogar "noch" lieferbar - für ein 2007er Modell!)

Hab da nun etwas gegrübelt: das Ding ist ja aus Gummi. Und es muß flexibel bleiben, aber Benzinfest -dicht.

Kann man da mit Reifenvulkanisiermittel vorsichtig drüber pfuschen? Oder evtl mit flüssig Latex ( ok,nicht Benzinfest...)

Die Membran ist nicht wirklich gerissen, nur an den Knickstellen extrem dünn und das Licht der Lampe scheint beim bewegen durch.

Im Transen Forum kommt nicht so wirklich was auf meine Ideen (Ja, der PD06 Kühler rechts passt tatsächlich auch an die RD11, mann muß nur etwas basteln.. :D ; und Kaninchendraht ist eine gute Basis für eine Seitenverkleidung, bei der eine Ecke fehlt )

Ciao,Marcus

Antworten