Was entspricht den Suzuki Schraubensicherungen, Fette usw.?

Hier findet Ihr Antworten auf Standardfragen, die immer mal wieder gestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 187
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Was entspricht den Suzuki Schraubensicherungen, Fette usw.?

Beitrag von pallas » 21 Jan 2018 19:37

In den Suzuki Werkstatt Handbüchern werden ja immer die Suzuki Verbrauchsmaterialien angegeben.

Wie z.B. "Thread Lock Super 1303"
Oder "Suzuki Super Grease A"

Was sind die entsprechenden Produkte z.B. bei Loctite?

Habe hier eine Liste gefunden: http://www.gs-classic.de/tipps/pfleg_06.htm

Stimmen diese Angaben?
In Foren sind zum Teil andere Entsprechungen zu finden...

Habt ihr Erfahrungen?
DR 650 SE, 2001
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016

Pixxel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 323
Registriert: 12 Aug 2016 22:00

Marktplatz

Re: Was entspricht den Suzuki Schraubensicherungen, Fette usw.?

Beitrag von Pixxel » 21 Jan 2018 20:13

Also bei Schraubensicherung langt es mMn einfach vom xy mittelfest zu nehmen. Ich hab ne Tube Loctite.

Zum Thema Fett empfehle ich dir mal diese Lektüre hier http://dr650technikhrt.blogspot.de/2017 ... r.html?m=1.

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1090
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Was entspricht den Suzuki Schraubensicherungen, Fette usw.?

Beitrag von twostroke » 22 Jan 2018 08:30

Moin!

So eine ähnliche Frage habe ich vor längerer Zeit mal meinem Freundlichen gestellt. Der ist sowohl Suzuki-Freundlich als auch Yamaha-Freundlich.

Die nehmen nahezu für alles Schraubensicherung mittelfest Marke Loctite (wobei Loctite da auch nicht mehr das Monopol gepachtet hat, andere können auch Schraubensicherung herstellen) und als Fett Liqui Moly Tech Grease. Nach Aussage zumindest für alles was ausserhalb des Motors geschmiert werden muss.

Wahrscheinlich ist das die pragmatische Lösung, vielleicht vertragen sich die "Werksfette" von Yamaha und Suzuki nicht und kämpfen dann im Lager miteinander was wieder zu Reibungswärme führt :lol:

Oder so. Das beantwortet deine Frage zwar nicht aber gibt mal einen Blick wie das in anderen "Fachwerkstätten" gemacht wird. Stefans Infos sind gut. Muss jeder selber wissen ob er sich mehrere Tiegelchen und Töpchen hertut.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 187
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Was entspricht den Suzuki Schraubensicherungen, Fette usw.?

Beitrag von pallas » 22 Jan 2018 10:22

Alles klar!
Das klingt schon mal gut, sich nicht unbedingt mit zig' Produkten eindecken zu müssen.

Wegen dem Loctite: Würdet ihr auch bei den Sicherungsschrauben vom Ritzel das "mittelfest" nehmen?
Oder dort doch besser "hochfest", entsprechend den Suzuki Angaben?
DR 650 SE, 2001
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016

Pixxel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 323
Registriert: 12 Aug 2016 22:00

Marktplatz

Re: Was entspricht den Suzuki Schraubensicherungen, Fette usw.?

Beitrag von Pixxel » 22 Jan 2018 10:43

Hab an allem mittelfest, und bei kleinen (m3, m4) merkt man manchmal schon richtig wie dass das Losbrechmoment erhöht.

Seitdem ich letztes Jahr unterwegs ein paar Schrauben verloren habe (z.B. Vom Hitzeschutz am Krümmer, die den Tankschutzbügel am Rahmen hält) machen ich das an vieles ran und seitdem is nix mehr fotgeflogen :mrgreen:

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2046
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Was entspricht den Suzuki Schraubensicherungen, Fette usw.?

Beitrag von Easy » 22 Jan 2018 11:15

Servus,

Schraubensicherung mittel (meistens blau) für normal belastete Teile und hochfest (grün) für manche Schrauben im Motor.
Normales litiumverseiftes Fett für alle Lagerstellen am Fahrwerk ausser Lenkkopflager. Da verwende ich das Molybdän Fett das ich auch für die Gleitlager im Motor beim zusammenbau verwende.

Gruss Wolfgang

Ps.: an den Ritzelschrauben verwende ich gar keine Schraubensicherung, nur Schrauben mit (neuem) Sprengring und das vorgeschriebene Drehmoment. Da hat sich noch nie was gelockert.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

MalteBau
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 27 Mai 2014 08:02
Wohnort: Bad Gandersheim

Re: Was entspricht den Suzuki Schraubensicherungen, Fette usw.?

Beitrag von MalteBau » 22 Jan 2018 15:10

Moin moin,
Einer meiner ersten Beiträge hier, aber das kann ich mir nicht verkneifen :P

Ich habe bei mir im KFZ und Mopeds alles außerhalb des Motors mit Seewasserfestem Fett (Top2000) geschmiert.
Weil mir das Zeug nicht so schnell abhaut :lol:
Es ist nur immer eine böse sauerei :roll:
Bei der Schraubensicherung nutze ich ganz normales Loctite Mittelfest.

Gruß Malte

SuzukiAndi
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 09 Jan 2018 19:57

Re: Was entspricht den Suzuki Schraubensicherungen, Fette usw.?

Beitrag von SuzukiAndi » 05 Feb 2018 11:13

hallo zusammen,
eure antworten und listen sind sehr hilfreich... :-)
vielen dank
liebe grüße
andi :D

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1090
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Was entspricht den Suzuki Schraubensicherungen, Fette usw.?

Beitrag von twostroke » 05 Feb 2018 11:54

SuzukiAndi hat geschrieben:
05 Feb 2018 11:13
eure antworten und listen sind sehr hilfreich... :-)
Aber leider teilweise falsch.....
twostroke hat geschrieben:
22 Jan 2018 08:30
Liqui Moly Tech Grease
...ist in Wirklichkeit von Motul. Tech Grease 300

Das muss das Alter sein von dem alle sprechen.....

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

SuzukiAndi
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 09 Jan 2018 19:57

Re: Was entspricht den Suzuki Schraubensicherungen, Fette usw.?

Beitrag von SuzukiAndi » 05 Feb 2018 17:51

[/quote]

Das muss das Alter sein von dem alle sprechen.....

Gruss Dominik
[/quote]

... sind wir da nicht alle von betroffen :lol:
liebe grüße
andi :D

Antworten