Reifenfreigabe für die DR

Hier findet Ihr Antworten auf Standardfragen, die immer mal wieder gestellt werden!
Benutzeravatar
Mathias
Moderator
Moderator
Beiträge: 1511
Registriert: 20 Jun 2009 11:24
Wohnort: Bodnegg

Beitrag von Mathias » 22 Jan 2011 18:25

Ja, ja die neuen Briefe.... u. Scheine.....

Im den alten Papieren standen alle fahrbaren Kombinationen drin.....

http://motorrad.suzuki.de/uploads/tx_mc ... _SP44B.pdf

Wegen Punkt 6 hab ich diskutiert ohne Ende..... nix.... in den Papieren steht 120....

Mathias

Benutzeravatar
suzukiracer
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 129
Registriert: 24 Mai 2007 20:16
Wohnort: Großenseebach
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Beitrag von suzukiracer » 22 Jan 2011 19:20

Hatte das gleiche Problem mit dem 130er Hinterreifen beim TÜV. Der Prüfer meinte auch, wegen Punkt 6 und Punkt E dürften nur der 12er Reifen gefahren werden, da der in den Papieren drinsteht oder ich müsste ihn extra eintragen lassen.

Habe dann mehrere Minuten rumdiskutiert, dass ich die Bereifung beliebig einsetzen kann. Er glaubte es mir erst, nachdem sich 3 Kollegen die Freigabe anschauten und einer dann meinte, dass es doch erlaubt sei, die Reifen beliebig einzusetzen

Weichei
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 01 Dez 2006 00:00

Beitrag von Weichei » 22 Jan 2011 20:35

Hallo
Danke für eure positive Nachrichten, werde den Prüfer mal in den A....
treten. Hochqualifizierte Ing. mit wissensstand von 1970...
WAs erlauben die sich eigentlich, Schikane und nochmals Schikane.

Ich bin sowas von sauer, jetzt muß ich wieder einen Samstag opfern und dahingurken...


danke für eure Hilfe nochmals

gruß
Lazi

thunderbase1972
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 08 Feb 2014 13:36
Wohnort: 23858

Re: Reifenfreigabe für die DR

Beitrag von thunderbase1972 » 12 Feb 2014 12:54

Moin,
ich schaue gerade was ich mit meiner Rad/Reifenkombi bei meiner DR 650 Bj. 96 machen könnte.
Bei mir ist hinten ein 150/70 R 17 M/C 69V TL Tourance von Metzler drauf (drei Jahre alt und die Noppen sind noch dran)
Laut Papieren darf ich vorn einen 120er und hinten einen 150 fahren. (Briefeintrag)
Jetzt kommt das eigentliche Problem:
1.Es gibt keinen 120 Tourance um das Set zu komplettieren
2.Es gibt keine ABE für den 150er mit einem passenden Vorderreifen für die SP46. Bei 130 hinten ist Feierabend.
3. So wie ich es sehe, ist der 150er über und ich darf mir einen kom. neuen Satz holen

Seh ich das richtig oder hat jemand von euch noch eine andere Lösung parat?

FP91
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 560
Registriert: 22 Dez 2012 19:34
Wohnort: Potsdam

Re: Reifenfreigabe für die DR

Beitrag von FP91 » 12 Feb 2014 17:10

Äh, du hast aber Sumo-Felgen, oder?

thunderbase1972
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 08 Feb 2014 13:36
Wohnort: 23858

Re: Reifenfreigabe für die DR

Beitrag von thunderbase1972 » 12 Feb 2014 19:06

Ganz ehrlich....woran erkenn ich das?
Wäre ich weiblich, würd ich sagen, dass sie pink sind.
Sorry aber ich fahr meist das was drauf ist an Felgen :roll:

Sag mal wie ich das raus finde dann guck ich mal

SK
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 757
Registriert: 27 Aug 2009 14:23

Galerie

Re: Reifenfreigabe für die DR

Beitrag von SK » 12 Feb 2014 19:57

Ist das vordere Rad größer als das hintere?

Dann hast du keine Sumo-Felgen.

Da hättest du gleichgroße und deutlich breitere Felgen.

SK
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 757
Registriert: 27 Aug 2009 14:23

Galerie

Re: Reifenfreigabe für die DR

Beitrag von SK » 12 Feb 2014 20:02

Gib doch einfach mal "Supermoto" in der Suche ein.

thunderbase1972
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 08 Feb 2014 13:36
Wohnort: 23858

Re: Reifenfreigabe für die DR

Beitrag von thunderbase1972 » 13 Feb 2014 11:14

So wie ich gestern gesehen habe (gleiche Dunkelheit mit selbiger Tala) hab ich vorn 21 und hinten 17 Zoll als Felge.
Heute bei der Zulassung hab ich dann gesehen, dass der 120 und der 150 aud 17 Zoll eingetragen sind.
Am We. werd ich mal schauen, was die tatsächliche ist Situation bei der Rad Reifenkombi ist.
Werd aber wohl oder übel den neuwertigen 150er als Pflanzkübelumrandung nehmen müssen.

Benutzeravatar
fabian_s
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 06 Jun 2011 08:36
Wohnort: Regensburg

Galerie

Re: Reifenfreigabe für die DR

Beitrag von fabian_s » 13 Feb 2014 11:28

Oder du verkaufst den neuwertigen 150er einfach hier oder in Ebay, da kriegst du sicher noch gut Geld dafür!
DR 650 SE - 1996 - 81000km
DR 650 SE - 1997 - 49000km
DR 650 SE - 1996 - 20000km

thunderbase1972
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 08 Feb 2014 13:36
Wohnort: 23858

Re: Reifenfreigabe für die DR

Beitrag von thunderbase1972 » 14 Feb 2014 19:32

So habs mal geprüft.
Vorn und hinten jeweils 17 Zoll Felgen.
Wird also schwierig werden was zu finden.
Laut Schein sind nur die Dimensionen 120/70-17 und 150/70-17 ohne Herstellerbindung eingetragen.
Für mich liest sich das so, dass ich jetzt alles drauf schmeißen könnte was es an besagter Größe gibt.
ABE's gibt es eh immer nur für die Kombi 21/17 Zoll
Zum Glück gibt es den TKC80 in den passenden Gößen :wink:

SK
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 757
Registriert: 27 Aug 2009 14:23

Galerie

Re: Reifenfreigabe für die DR

Beitrag von SK » 14 Feb 2014 21:20

Also, schau dir doch mal den Wikipedia-Eintrag "Supermoto" an. So von wegen Reifen etc.

Aber wenn du in Richtung Scrambler willst, dann mach weiter.

Für Gelände ist vorne 21' besser, eigentlich sollte man sowas wissen... :shock: :?

andreas2
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 210
Registriert: 31 Mär 2004 23:00
Wohnort: Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: Reifenfreigabe für die DR

Beitrag von andreas2 » 15 Feb 2014 23:55

120-70-17 gibt es, nur nicht mehr den ur- tourance

http://www.reifentiefpreis.de/Motorrad- ... wgodWFcAvA

oder mal direkt bei metzler gucken

http://www.metzeler.com/site/de/product ... -Next.html
Gruß Andreas


sp41b Bj.90 Km ,jeden Tag ein paar mehr und hoffentlich noch viele
Fahr nie schneller als dein Schutzengel fliegt.

thunderbase1972
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 08 Feb 2014 13:36
Wohnort: 23858

Re: Reifenfreigabe für die DR

Beitrag von thunderbase1972 » 17 Feb 2014 09:37

SK hat geschrieben:Also, schau dir doch mal den Wikipedia-Eintrag "Supermoto" an. So von wegen Reifen etc.

Aber wenn du in Richtung Scrambler willst, dann mach weiter.

Für Gelände ist vorne 21' besser, eigentlich sollte man sowas wissen... :shock: :?

Ok hab am We. Probefahrfahrversuche gestartet und muß sagen, dass 17 Zoll wohl tatsächlich nichts fürs Gelände sind.
Fahrphysik steht aber erst später auf dem Progamm :wink:

thunderbase1972
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 08 Feb 2014 13:36
Wohnort: 23858

Re: Reifenfreigabe für die DR

Beitrag von thunderbase1972 » 17 Feb 2014 09:42

andreas2 hat geschrieben:120-70-17 gibt es, nur nicht mehr den ur- tourance

http://www.reifentiefpreis.de/Motorrad- ... wgodWFcAvA

oder mal direkt bei metzler gucken

http://www.metzeler.com/site/de/product ... -Next.html

Danke für die Links.
Den Next hatte ich schon gesehen, nur frage ich mich, ob ich denn den Next und den Ur Tourance auch mischen darf.
Gutachten als solches mit 120/150 gibs ja nicht.
Eingetragen sind diese Dimensionen zwar auf 17 Zoll nur ist die Frage, ob ich zwei unterschiedliche Typen fahren darf....

Antworten