[HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Hier findet Ihr Antworten auf Standardfragen, die immer mal wieder gestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
Wooky
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1139
Registriert: 21 Mär 2010 14:28
Wohnort: 27616 Beverstedt

Galerie

Beitrag von Wooky » 06 Jan 2014 15:44

:arrow:
Zuletzt geändert von Wooky am 25 Jan 2018 08:06, insgesamt 1-mal geändert.
SP41B Baujahr 1990___Wooky/Udo Baujahr 1968
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an jeden gedacht.
Meine Dakar

MATZE304
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 09 Dez 2013 15:05

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von MATZE304 » 06 Jan 2014 16:45

Vielen Dank.
Tigerparts. Das ist es. Danach habe ich gesucht.
Macht ja doch etwas arbeit. Wenn schon denn schon. Dann wird gleich alles getauscht. Halbe Sachen werden nicht gemacht.
Dann ist wieder 30000km lang Ruhe, hoffe ich.

Danke auch für die prima Anleitung.

Eine Frage habe ich noch. Mit wieviel Nm div. Dinge anziehen? Druckplatte? Mutter am Sicherungsblech?

Grüße: Matze304

Benutzeravatar
Wooky
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1139
Registriert: 21 Mär 2010 14:28
Wohnort: 27616 Beverstedt

Galerie

Beitrag von Wooky » 06 Jan 2014 17:34

:arrow:
Zuletzt geändert von Wooky am 25 Jan 2018 08:50, insgesamt 1-mal geändert.
SP41B Baujahr 1990___Wooky/Udo Baujahr 1968
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an jeden gedacht.
Meine Dakar

fmwag
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 74
Registriert: 23 Feb 2014 09:06

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von fmwag » 20 Mai 2014 04:06

Moin, wie lange (halt Kosten) sollte die Werkstatt des Vertrauens für die Erneuerung
der Kupplung brauchen veranschlagen - also komplett auseinander- und zusammenbauen ?

Benutzeravatar
micky12
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 147
Registriert: 10 Feb 2014 14:30
Wohnort: Stuttgart

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von micky12 » 20 Mai 2014 08:56

Habe so ca. eine Stunde gebraucht. Da die Werkstatt das nicht zum ersten mal macht, sollte es also eigentlich noch einen Tick schneller gehen. Wegen den Kosten kannst du in der Werkstatt ja mal nach dem Stundensatz nachfragen. Die sollten dir aber eigentlich auch vor der Reperatur einen Kostenvoranschlag ausdrucken können, dann gibts keine böse Überraschung. :wink:

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1757
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Dennis » 20 Mai 2014 19:49

Hi,

falls das Öl noch nicht alt ist: man kann die Kupplung wechseln, indem man die DR auf die linke Seite legt. Dann kann man den Kupplungsdeckel aufschrauben ohne das Öl raus läuft.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

lthomsen
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 17 Apr 2014 16:36

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von lthomsen » 21 Mai 2014 08:32

Moin,

hab grad meine Kupplung zerlegt, da ich das Motorrad nach drei Jahren Standzeit wieder herrichten möchte. Am Ende der Fahrzeit hat sie meines Wissens etwas gerutscht. Jetzt hab ich mal die Lamellen und Federn gemessen. Federn haben 34mm und Lamellen alle gleichmäßig 2,9mm. Druckplatten sind in der Mitte etwas dunkler aber würde jetzt nicht sagen das sie sonderlich angelaufen sind. Auf einem Glastisch liegen sie plan.

Hat jemand von euch Vergleichswerte, damit ich weis ob die Lamellen/ Federn und Druckscheiben raus müssen?

Leider weis ich nicht ob der Vorbesitzer mal die Kupplung gewechselt hat, bin mit deshalb unsicher ob ich das Geld investieren soll.

Gruß Lars

Benutzeravatar
Hacky
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3249
Registriert: 31 Aug 2006 23:00
Wohnort: Hoisdorf
Kontaktdaten:

Galerie

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Hacky » 21 Mai 2014 08:41

Moinmoin,
die Verschleissmaße stehen im Werkstatthandbuch!

Einfach mal nachlesen...
DR 650 RSE Bj. 96 82000km, Alltagsmopped
DR 650 RSE Bj. 91 55000km, Urlaubsmopped derzeit in NAM
DR 600 R Bj. 90 38000km, is wech
CX 500 E Bj. 83 32000km, Güllepumpe
CBR 900RR Bj. 95 37000, Rennsemmel

Erst anhalten, dann absteigen. Reihenfolge beachten!

lthomsen
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 17 Apr 2014 16:36

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von lthomsen » 21 Mai 2014 20:08

Das hab ich leider nicht, weshalb ich ja hier nachfrage ob mir da jemand Auskunft geben kann.

Benutzeravatar
Wooky
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1139
Registriert: 21 Mär 2010 14:28
Wohnort: 27616 Beverstedt

Galerie

Beitrag von Wooky » 22 Mai 2014 05:29

:arrow:
Zuletzt geändert von Wooky am 24 Jan 2018 14:42, insgesamt 1-mal geändert.
SP41B Baujahr 1990___Wooky/Udo Baujahr 1968
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an jeden gedacht.
Meine Dakar

lthomsen
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 11
Registriert: 17 Apr 2014 16:36

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von lthomsen » 22 Mai 2014 10:56

Okay danke für die Info. Nr2 steht sicher für die erste Lamelle/ Reibscheibe, da diese ja etwas dicker ist. Ich hab jetzt gestern mal ab Lamelle 2 (also die dünneren) gemessen. Die liegen alle so um die 2,8mm...sollten also alle noch gut sein, wenn ich die Verschleißgrenze richtig interpretiere.

Benutzeravatar
Magguz
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 342
Registriert: 01 Dez 2006 00:00
Wohnort: 67744
Kontaktdaten:

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Magguz » 22 Apr 2015 14:58

Hi,
ich hab nach Rutschen im 4. und 5. Gang gestern meine Kupplung mal nach ca. 40000km geöffnet ( SP46B '96).
Vorab: Spiel am Zug (leichtgängig, ist neu) stimmte, Öl wurde kein falsches reingetan, das Rutschen trat nach ner längeren Autobahnfahrt auf. Bin dann so rund 150 km gemäßigt nach Hause gefahren.

Was ich entdeckt hab:
1. Die Lamellen haben noch um die 2,9 - 3,0 mm (Verschleißmaß laut WHB 2,6 mm), die Federn rund 35 mm (Verschleißmaß 33 mm). Ich habe keine dickere Lamelle oder Stahlscheibe ausmachen können !??
2. Die hinterste Stahlscheibe (8) ist an der Kontaktfläche zur Anlaufscheibe (7) etwas eingelaufen.
3. Die hinterste Lamellenscheibe (10) ist wohl verglast.
4. Der Kupplungsdruckpilz ist eingelaufen. 9,95 mm sollte er wohl haben (Innendurchmesser Lager 10,0 mm), er hat noch 9,5mm, wo er im Lager sitzt.
5. Das Ausrücklager ging sehr leicht aus dem Sitz in der Druckplatte raus und mahlt leicht -> kommt neu. Bezeichnung 6200 2Z (beidseitig geschlossen) , Maße: d = 10 mm ; D = 30 mm ; B = 10 mm

Die zentrale Mutter hab ich noch nicht angepackt, kommt aber noch runter, um die beiden Druckscheiben (rot 14) und (rot 15) zu begutachten/tauschen.

Fragen:
6. Was brauche ich nun alles?
7. Beim Ausbau ging der Draht (9) kaputt. Wozu ist der drin, brauch man den neu?
8. Die so oft gelesenen Rattermarken finde ich am Korb, dort wo sich außen die Lamellen abstützen und das Alu deformieren?

Hier gibts die Bilder, auf die sich die Nummern beziehen:
https://onedrive.live.com/redir?resid=c ... lder%2cjpg
Sind die Plastics sehr lädiert, fährt sich's völlig ungeniert!
DR 650 SE '96
XR 400 R '96

Benutzeravatar
Magguz
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 342
Registriert: 01 Dez 2006 00:00
Wohnort: 67744
Kontaktdaten:

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Magguz » 22 Jun 2015 08:07

Moin,

die Reparatur zieht sich etwas.. :roll:
Hab eine Frage:
Die Druckscheibe hinter dem Primär-Antriebszahnrad ist bei mir eingelaufen. Auf dieser Scheibe läuft die Hülse mit Bohrung, die das Primär-Antriebszahnrad gleitgelagert zentriert.
Diese Hülse gibt es nun mit und ohne Schulter. Im WHB ist's mit, hier ohne gezeigt.
Hessler hat die Hülse mit Schulter geliefert und ist der Meinung, das ersetzt dann die Druckscheibe dahinter.
Montiert waren eine Hülse mit Schulter und eine Scheibe vor und hinter der Hülse, wie im WHB abgebildet.

Die Scheibe muss doch auch erneuert werden, oder irr ich?
Sind die Plastics sehr lädiert, fährt sich's völlig ungeniert!
DR 650 SE '96
XR 400 R '96

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2031
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Easy » 22 Jun 2015 09:09

Servus,

die Hülse mit Schulter passt nur in die Kupplung der SP46. Dann müsste sie bei Deiner ja passen. Wie kommst Du auf die Hülse ohne Schulter?
Für die Modelle vorher ist diese Hülse zu lang, damit hätte der Primärantrieb zuviel Spiel auf der Hülse und abdrehen ist nicht da gehärtet.

Hülse:
http://www.tigerparts.de/shop2/main_big ... ems_id=297

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Benutzeravatar
Magguz
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 342
Registriert: 01 Dez 2006 00:00
Wohnort: 67744
Kontaktdaten:

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Magguz » 25 Jun 2015 13:19

Hallo Easy,

danke für die Antwort,
du hast recht ich habe versehentlich auf eine Kupplung der RS verlinkt, deshalb die Hülse ohne Schulter.
Ich meine dieses Teil: Teilenummer 09160-22032-000 (SCHEIBE 22 X 32 X 3)
Nummer 2 war im Satz beim Hessler nicht dabei, der beinhaltet nur 3 und 8.
Hab es jetzt bei Tigerparts angefragt, finde es da nicht im Shop. :roll:

Gruß
Sind die Plastics sehr lädiert, fährt sich's völlig ungeniert!
DR 650 SE '96
XR 400 R '96

Antworten