[HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Hier findet Ihr Antworten auf Standardfragen, die immer mal wieder gestellt werden!
Antworten
Schrauber1983
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 482
Registriert: 26 Apr 2012 19:57
Wohnort: Handewitt

Galerie

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Schrauber1983 » 11 Jul 2012 07:29

Moin Moin!

Ideal wäre natürlich eine Tuschierplatte um die Lammel und Zwischenringe auf Verzug zu prüfen. Da du sowas aber denke ich mal nicht zur Verfügung hast ist ne Glasscheibe oder eine glatt glasierte Fliese die optimale, kostengünstige, Lösung ;-) :P

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1811
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Dennis » 11 Jul 2012 08:33

Hi,

warum hast Du die Kupplung denn zerlegt? Wenn die Kupplung rutschte und die Seite einmal auf ist, würde Reibscheiben, Stahlscheiben und Anlaufscheiben tauschen und nicht anfangen nachzumessen... Dann hast Du Ruhe. Oder willst Du nur mal so nachschauen??

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

IlChRoMll
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 23 Apr 2012 06:49

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von IlChRoMll » 11 Jul 2012 08:43

Kickuck, Dennis....

Genau darum ;-) :-) :-)

Die Kupplung rutschte nur noch, bei Gas dreht die Karre hoch, aber keine Leistung, egal welcher Gang und das innerhalb von etwa 150km`s...
Zudem ist der Kupplungszug so dermassen verdrisst... Den kannste in seiner Hülle kaum hin und herziehen.... Also raus...Neu...
Kann auch sein, das der Zug so abgedroschen war, das die Kupplung nicht mehr korrekt arbeiten konnte und es nur am Zug liegt...
Und wenn die Kiste einmal offen ist, bzw. ich dran bastel, dann gugge ich mir den Spass einmal richtig an....
Lerning by doing.... ;-)
Jo...Und da ich den Unterschied zwischen "gut" und "verballert" noch nicht genau kenne, frag ich gern mal nach und guck mir det an...

Bai se wäi..... Gibts eigentlich hier Member ausm Raum Soest (Westfalen), die auch hier im Kreis schrauben oder nen Stammtisch haben?

Grüße

Axel aka ChRoM

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1811
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Dennis » 11 Jul 2012 08:50

Hallo,

wenn die Kupplung schon mehrfach durchgerutscht ist bei hohen Drehzahlen, kann es auch sein dass die Reibscheiben dadurch hinüber sind (Oberflächen verglast).

Dann stimmen die Maße, aber trotzdem rutscht es. Meine Reibscheiben waren damals auch noch im Maß, obwohl sie durchrutschten. Alles getauscht, nun ist Ruhe. Wenn Du so wieder zusammenbaust, kann es sein, dass Du nochmal ran musst. Wenn Du genug Zeit dazu hast, ist es ja ok. Dann kann man probieren.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1377
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Motzkeks » 11 Jul 2012 11:48

Wenn Dennis recht hat und deine Reibscheiben nicht nur runter, sondern auch verglast sind, dann lohnen möglicherweise Carbonreibscheiben. Die sind temperaturstabiler. Stärkere Federn lohnen meiner Meinung nach sowieso. Und vergiss die legendären Anlaufscheiben nicht! Musst du auch wechseln.
I live. I die. I live again!

IlChRoMll
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 23 Apr 2012 06:49

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von IlChRoMll » 11 Jul 2012 15:10

Hab die Dinger mal etwas gereinigt...
So ungefähr sehn alle aus, Stahlscheiben und die Lamellen....
Raus und neu oder nur einen neuen Zug reinziehn und Oil rein?



Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

IlChRoMll
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 23
Registriert: 23 Apr 2012 06:49

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von IlChRoMll » 13 Jul 2012 07:37

Tipp?

Raus und neu? Nur der Zug?

Danke im Voraus...

Axel

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2055
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Easy » 13 Jul 2012 07:45

Hast Du die Scheiben gemessen?
Ansonsten sieht das Zeug eigentlich gut aus.
Was Du auch messen kannst ist wie lang die Federn sind, sind das schon stärkere?
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Hacky
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3255
Registriert: 31 Aug 2006 23:00
Wohnort: Hoisdorf
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Hacky » 13 Jul 2012 08:24

Ich würde die Lamellen durchmessen, die Stahlscheiben auf einer Glasplatte auf Verzug prüfen, wenn ok alles wieder rein und nen neuen Kupplungszug verbauen :idea:
DR 650 RSE Bj. 96 82000km, Alltagsmopped
DR 650 RSE Bj. 91 55000km, Urlaubsmopped derzeit in NAM
DR 600 R Bj. 90 38000km, is wech
CX 500 E Bj. 83 32000km, Güllepumpe
CBR 900RR Bj. 95 37000, Rennsemmel

Erst anhalten, dann absteigen. Reihenfolge beachten!

Wusaa
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 20 Mär 2012 18:44

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Wusaa » 22 Jul 2012 13:18

Hallöchen zusammen
Habe mich nun auch mal an meine Kupplung gemacht da sie im 5 Gang anfängt zu Rutschen.

Späne ? ! denke mir das die von den Zerstörten Anlaufscheiben kommen.

http://s7.directupload.net/file/d/2959/7mv5pyah_jpg.htm#

So sieht meine Druckplatte aus wo die Anlaufscheibe saß. Is das sehr schlimm bzw sollte ich mir eine neue Druckplatte besorgen ?

http://s1.directupload.net/file/d/2959/vpf4fhkj_jpg.htm

Hier mal noch ein Bild meiner Anlaufscheiben und des Sicherungsbleches. ( Ja auch ich war erstaunt wer auf meinem Sicherungsblech gekaut hat :) hatte der Vorbesitzer wohl hunger )

http://s14.directupload.net/file/d/2959 ... in_jpg.htm


Ganz zum Schluss ... Es gibt nur 1 Dickere Treibscheibe oder 2 ?
Meine mal was gelesen zu haben von 2, aber im WHB ist auch nur 1 angegeben. Wollte zur Sicherheit nochmal nachfragen.

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2055
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Easy » 22 Jul 2012 13:33

Servus,

es gibt nur eine dickere Reibscheibe, aber es gibt von Suzuki eine dickere Stahlscheibe die man einbauen kann wenn man trotz stärkerer Federn Kupplungsrutschen hat.
Ansonsten sehen die Teile bis auf die Anlaufscheiben und die Sicherung ganz normal aus.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

Wusaa
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 20 Mär 2012 18:44

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Wusaa » 22 Jul 2012 19:17

Danke für die schnelle Antwort :)

Ob man die Teile in einer Suzuki Werkstatt bekommt ? Also ohne bestellen...
Oder bestell ich sie am besten gleich Online ?
Also die Scheiben + Sicherung

Kupplung hab ich schon hier liegen, ein Komplettset von EBC mit verstärkten Federn & ne neue Dichtung.

Sollte ich noch evt. gleich noch Teile tauschen, wenn ich die Seite offen habe bzw noch etwas Kontrollieren ?

ASW29
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 418
Registriert: 16 Feb 2011 18:04
Wohnort: Bremerhaven

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von ASW29 » 23 Jul 2012 12:26

Easy hat geschrieben: aber es gibt von Suzuki eine dickere Stahlscheibe
Easy,
ist das nicht bei der Original-Kupplung normal ? Ich hatte meine Kupplung ja auch erst vor kurzem gewechselt. Da war mir auch aufgefallen,das eine von den alten Stahlscheiben um 0,5 mm dicker war. Bei der neuen EBC-Kupplung war dafür eine Reibscheibe um 0,5 mm dicker.
Gruß
Dirk

SP43B

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2055
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von Easy » 23 Jul 2012 13:23

Die dickere Scheibe ist, warscheinlich wegen schleifender Kupplungen :lol: , irgendwann mal von Suzuki eingeführt worden.
Ich hab alte E-Teil Zeichnungen von SP41/42 da ist die dickere Scheibe noch nicht drin. Mittlerweile sind die dickeren Scheiben auch da dabei.
Und die Hersteller die die Teile nachbauen fertigen einfach nach den alten Teilen.
Es wird wohl billiger sein nur gleiche Scheiben herzustellen als unterschiedliche.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

MATZE304
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 09 Dez 2013 15:05

Re: [HowTo] Kupplung - Auseinander und Zusammenbauen

Beitrag von MATZE304 » 06 Jan 2014 15:24

Sehr schöner Tread.
Habe mir mal aufmerksam alles durchgelesen. Danke für die vielen Beiträge.
Werde wohl meine Kupplung auch bald tauschen müssen. Ist ja soweit alles gesagt.

Nun zu meiner Frage. Von welchen Hersteller/ Firma sollte man die Teile kaufen bzw. bestellen?
Lege dabei wert auf die Qualität. Nicht auch einen günstigen Preis.

Gibt es ein Komplettpaket zu kaufen (Lamellen, Federn, Stahlscheiben, Dichtung, Anlaufscheiben, ggf. Mutter/Sicherungsblech?
Vielleicht kann man da was empfehlen.

Danke.
Gruß: Matze304

Antworten