Enduro-Neuling im Norden

Forum für Umfragen zum Thema DR-Technik
Leader2505
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 19
Registriert: 24 Jun 2014 15:20

Galerie

Re: Enduro-Neuling im Norden

Beitrag von Leader2505 » 30 Jun 2014 19:22

puh..ich hoffe ich Nichtsnutz krieg das alles gebacken!
Also ich habe mit ihm lange telefoniert und er hat das Motorrad von Grund neuaufgebaut (bzw auseinandergenommen), Rahmen lackiert, Dichtungen neu, alle Filter neu, Schwingenlager neu, Bremsbeläge neu, Batterie neu, Reifen fast neu, also wenn er nichts falsch gemacht hat, sollte das ganz gut sein.So wie ich das verstanden habe, ist das Ding aus zwei Maschinen zusammengelegt.
Kupplung soll auch i.O sein, Kette weiß ich grad nicht mehr, war aber angeblich auch ok. Kolben, Steuerkette, LiMa, Nockenwelle werd ich mal Nachhaken.

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1638
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Enduro-Neuling im Norden

Beitrag von franz muc » 30 Jun 2014 20:51

mal so:

in mobile gibts beispielsweise eine 600 er
in usingen
für 1150 EUR aus 1. Hand mit (Hässlichen)
Koffern und 24 tkm.

meine hat incl. herrichten 1000 EUR
mit 23 tkm gekostet, Kupplung neu,
Reifen gut, Kettensatz einwandfrei,
TÜV und angemeldet.

bei "Deiner" ist das billige und unwichtige
gemacht, ansonsten aus 2 x Bruchbude
eines zusammengebastelt. kann gut sein,
wäre da aber vorsichtig. anschauen
schadet nicht. zum Winter hin werden
sie jeden Tag billiger....
Alle Filter neu.... wäre dann der Ölfilter
für 3 EUR und den Rahmen lackiert na ja.
bei meiner ersten war das schwingenlager
nach 86 tkm noch top. wohl festgerostet?
DR 600 S,EZ 1990

Leader2505
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 19
Registriert: 24 Jun 2014 15:20

Galerie

Re: Enduro-Neuling im Norden

Beitrag von Leader2505 » 01 Jul 2014 23:20

So,
mein Kopf dröhnt, ich bin durchgefroren und KO, aber vor der Tür steht sie nun!! War das ein Akt...wenn sie mal warm ist springt sie gleich beim ersten Mal an. Zu Beginn ist sie aber direkt an der Ampel ausgegangen und Benzin lief aus dem Überlaufschlauch -.- hab schon die Krise gekriegt! Aber mit Geduld und Nachdenken ging es dann. Hat mich sicher 3 Stunden heimgebracht :) Relativ häufige Fehlzündungen hat sie allerdings, ist das normal? Sonst läuft sie einwandfrei, muss mich nur noch ans Endurofahren gewöhnen!

Danke für eure Hilfe bisher!!!!
Gruß

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1067
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Enduro-Neuling im Norden

Beitrag von twostroke » 02 Jul 2014 07:49

Moin!

Glückwunsch zum Erwerb, aber:

Es ist Sommer! Warum bist du durchgefroren? Nur mit T-Shirt und Nierengurt gefahren oder was?

Zu deinem "Problem": Wie ging sie an der Ampel aus? Hast du scharf gebremst beim ranfahren an die Ampel? Wenn sie dann ausgeht und Sprit aus dem Überlauf kommt kann es sein dass die Schwimmereinstellung zu hoch ist. Dann fettet das Gemisch zu stark wenn man scharf bremst...

Zu den Fehlzündungen: Treten die nur beim Gaswegnehmen auf? Ein bißchen knallen gehört glaube ich dazu... Das liegt normalerweise an der Vergasereinstellung, da können aber die Profis mehr dazu sagen.

Viel Spass damit!

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Leader2505
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 19
Registriert: 24 Jun 2014 15:20

Galerie

Re: Enduro-Neuling im Norden

Beitrag von Leader2505 » 02 Jul 2014 12:40

Servus,

naja man sitzt ja voll im Wind und es war abends auf der Landstraße. Hatte schon Unterhemd, Langarmshirt und Lederjacke an, aber um den Hals rum wurds echt unangenehm. Und nach 6 Stunden aufm Moped ist man halt auch bisschen ko:)

Ja, also die Fehlzündungen kamen glaub nur bei Gaswegnahme, muss nochmal zuhören. Waren auch nicht enorm viele.

Bin relativ normal auf die Ampel zu, und schwupps weg war sie. Als ich sie wieder an hatte und mit tanken auch fertig war, lief sie ohne Choke auch so bei 1500 umdrehungen aber dann - blupp - auf einmal aus. Wieder angeschmissen, und immer drauf geachtet, dass ich ein bisschen Gas gegeben hab so das sie nicht ausgeht. Als sie dann warm war ging es.
Ich denke ich muss einfach noch den Dreh rauskriegen, aber das mit dem Überlauf beunruhigt mich schon, will ja nicht nach dem losfahren in der Stadt ständig an der Ampel stehen und auslaufen wenn sie noch kalt ist und der Choke an:-/

Mal schauen wie es heute klappt...vllt ja ganz ohne Choke

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1067
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Enduro-Neuling im Norden

Beitrag von twostroke » 02 Jul 2014 16:27

Also ich will dir ja nicht deinen Neuerwerb madig machen (wobei ich glaube so lange man nach dem Mopedkauf die rosarote Brille noch aufhat kann einem niemand das Gerät miesmachen) aber ich meine dass im normalen Strassenbetrieb zu keinem Zeitpunkt Sprit aus dem Vergaserüberlauf kommen sollte.

Jetzt fahr dich mal eine Weile ein, gewöhn dich an die Maschine, kauf dir eine Sturmhaube mit Windstopper fürn Hals, und dann kannst mal nach den Kleinigkeiten kucken. Aber ich als Laie tippe anhand deiner Beschreibung auf einen nicht ganz optimal eingestellten Vergaser...

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Leader2505
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 19
Registriert: 24 Jun 2014 15:20

Galerie

Re: Enduro-Neuling im Norden

Beitrag von Leader2505 » 02 Jul 2014 21:29

Also heute lief es wesentlich besser, zu Beginn lief sie nach ca. 5 Kicks ohne Choke und es war alles gut. Hab beim Halten anfangs ein wenig das Gas hochgehalten und es lief auch nirgends etwas aus!
Bleibt abzuwarten was passiert wenn es kälter und der Choke benötigt wird...

Dafür habe ich heute festgestellt, das bei niedrigen Drehzahlen bei Gaswegnahme und noch nicht warmen Motor reihenweise Fehlzündungen stattfinden, es knallt als würde ich nen Rennwagen fahren, auch beim Schalten (Kuppeln)!


Ich denke das ganze "Problem" beschränkt sich auf A zu mageres Gemisch oder B den Schwimmer

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1638
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Enduro-Neuling im Norden

Beitrag von franz muc » 03 Jul 2014 07:18

wie man den Vergaser einstellt findest
Du hier im Forum. Sollte es nicht
besser werden, musst Du den zerlegen
und schaun welche Düsen drin sind
wo die Nadel hängt und ob er
gereinigt werden muss, oder hat Dir
der Verkäufer was dazu gesagt?
Zieht er Falschluft?

Düsen Dichtungen und sowas
kosten um die 5 EUR und zerlegen kannst
selber machen. Alles kein Thema.
DR 600 S,EZ 1990

Wurschdwasser
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 269
Registriert: 20 Apr 2010 11:39
Wohnort: Ohmden
Kontaktdaten:

Re: Enduro-Neuling im Norden

Beitrag von Wurschdwasser » 30 Jul 2014 11:01

ist alles optimal um das motorrad kennenzulernen ;)
ein fix und fertiges motorrad zu kaufen ist ja langweilig
Lieber in der Kaiserin als Imperator

Antworten