Rahmen neu lackieren: Kosten?

Forum für Umfragen zum Thema DR-Technik
SK
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 757
Registriert: 27 Aug 2009 14:23

Galerie

Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von SK » 30 Nov 2014 22:39

Hallo.

Habe im Netz viel blabla gelesen, was kostet denn ne Lack-Renovierung (pulvern?) von nem DR-Rahmen?

Kann man als Laie wirklich sinnvolle Vorarbeit leisten?

Gruß

Benutzeravatar
bjrn1236
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 285
Registriert: 09 Feb 2012 17:42
Wohnort: Wittenburg

Galerie

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von bjrn1236 » 01 Dez 2014 08:27

Hatte für Rahmen und Schwinge mit strahlen und zwei Schicht Pulvern 170 Euro bezahlt
Suzuki DR650 r sp44b von 1993 26500km
Simson sr50 von 1987 (Neuaufbau 2011)
Suzuki sv650 von 2005 18000km

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1042
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von twostroke » 01 Dez 2014 10:19

Hallo Steffen,

ja, man kann als Laie wirklich sinnvolle Vorarbeit leisten. Jedes Stückchen Klebeband das der Lackierer (oder Pulverer) nicht anbringen muss ist bares Geld wert. Dann kommts natürlich auf die Vorbehandlung an, je weniger sandgestrahlt werden muss um den Rahmen blank zu bringen desto weniger Kosten kommen auf dich zu.

Ausser natürlich du lässt komplett über den alten Lack drüberlackieren. Wenn du jemand brauchst der dir sowas macht, im Nachbarort gibts einen Pulverbeschichter, ich hab schon arbeiten von der Truppe gesehen, scheinen gut zu arbeiten.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

KlaCha
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 13 Mai 2013 15:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von KlaCha » 01 Dez 2014 11:41

Tag,

ich wollte den Rahmen meiner KX lackieren / pulvern.
Ohne Vorarbeit komme ich auf 370 fürs lackieren und 325 fürs Pulvern. Habe auch erst einen Preis, jedoch ist mir das bei weitem zu teuer. Die spinnen doch!!!

Vorarbeit, alles blank machen was geht. Abkleben kann man versuchen jedoch wird der Lackierer / Pulverer selbst Hand dran legen da er sicher sein muss dass es ordentlich verklebt ist und abzuziehen ist!

So dann noch die Frage aller Fragen.
Pulvern oder Lackieren. Was hält besser / länger?

MfG

Charly
2-Stroke forever; Kawasaki KX250 Bj.1993 / Suzuki RM250 Bj. 2008 / Honda CR250 Bj 2004 / Yamaha YZ250 Bj.2015 / Yamaha YZ250 Bj.2019............
Obey your master....................................
de stolze Bauer

https://de-de.facebook.com/CharelKlasen/

http://www.dr-650.de/galerie/eintrag/anzeigen/2830

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1042
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von twostroke » 01 Dez 2014 12:02

Pulvern vs. Lackieren: Das ist glaube ich wie so einiges mehr eine Geschmacksfrage, aber ich glaube pulvern ist langlebiger. Irgendwo hab ich mal was gelesen dass die gepulverte Schicht flexibler ist, nicht (so schnell) absplittern würde wenn mal ein Steinchen dagegen fliegt und so. Aber ich weiss nicht ob das eine fundierte Quelle war oder doch auch nur wieder Halbwissen.

Ich find Pulvern gut. Meine KTM's hatten auch gepulverte Rahmen, war eigentlich schon ne tolle Sache. Aber ob der Unterschied zu Lack wirklich so groß ist..... Ham wir hier keine Maler und Lackierer unter uns?

Der Vorteil beim selber-abkleben ist halt dass automatisch auch alle Stellen die NICHT beschichtet werden sollen markiert sind, also Lagersitze etc., ich hab bei einem Anbieter der im Internet mit der Behandlung von Motorradrahmen wirbt gelesen dass die einen Plan haben wollen auf denen diese Stellen vermerkt sind. Und das kostet den guten Mann dann erst recht Zeit und dich Geld.

Beim Selbstabkleben wird dann vom Lackierer auf diese Stellen halt keine Garantie übernommen, aber wenn man mit Sinn und Verstand an die Sache rangeht ist das kein Problem. Ich hab hier Jahrelang Teile für Hochvakuumanlagen sandstrahlen müssen, da müssen auch Dichtflächen abgeklebt werden und bisher ist noch nix in die Hose gegangen.

Aber 370€ OHNE Vorarbeit find ich doch etwas teuer, weil das eigentliche Pulverbeschichten kostet ja nicht mehr viel Zeit, Strom anlegen, ordentlich absprühen, in den Ofen, fertig. Die schwierige Arbeit ist ja das sandstrahlen vorher, deswegen verstehe ich den Preis nicht ganz. Hast du da für irgendeine Spezialfarbe angefragt?

Wenn man jemanden hat der sowas macht und der grade einen großen Auftrag für eine bestimmte Farbe hat lässt sich wahrscheinlich auch noch was am Preis machen, weil ob der jetzt 50 Teile beschichtet und in seinen Ofen hängt oder 50und1 ist dann wahrscheinlich auch wurscht.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

KlaCha
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 13 Mai 2013 15:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von KlaCha » 01 Dez 2014 12:13

Als Anzeige wo gelackt werden soll nutzt das Abkleben schon!
Also die 370€ sind inklusive allen Arbeiten wenn ich den Rahmen nur wasche und dahinbringe! Falsch ausgedrückt. Jedoch mir auch noch zu teuer. Will ja trotzdem Rennen damit fahren :D
LimeGreen oder halt wenn's billiger wird die RAL-????. So großen Wert leg ich da nicht drauf.
Und das ist halt nur der Rahmen!
Rest bleibt Metallisch

MfG

Charly
2-Stroke forever; Kawasaki KX250 Bj.1993 / Suzuki RM250 Bj. 2008 / Honda CR250 Bj 2004 / Yamaha YZ250 Bj.2015 / Yamaha YZ250 Bj.2019............
Obey your master....................................
de stolze Bauer

https://de-de.facebook.com/CharelKlasen/

http://www.dr-650.de/galerie/eintrag/anzeigen/2830

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1042
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von twostroke » 01 Dez 2014 14:46

Hey Charly,

LimeGreen ist ja nicht grade eine stark nachgefragte Farbe (ausserhalb der Kawasaki-Fraktion). Wenns nur um den Schutz des Rahmens geht tuts auch eine Standardfarbe, das wird billiger sein, und dann für das Geld lieber noch ne Schicht mehr drauf.

Dann hält die Beschichtung vielleicht auch länger als eine Rennsaison.

Google hat im übrigen folgendes zutage gefördert (ob Google jetzt dabei Konzerninterne Dienstleistungen bevorzugt kann ich nicht sagen :lol: )
http://www.pulverprofi.com/leistungsspe ... teilen.php

oder auch

http://www.maxx.de/de/pulverbeschichtun ... torad.html

Ob die angegeben Preise jetzt Lockpreise sind oder ob die Angaben belastbar sind hab ich nicht überprüft.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
el capitan
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 292
Registriert: 30 Sep 2010 15:16
Wohnort: Wien 23

Galerie
Fahrerkarte

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von el capitan » 01 Dez 2014 14:54

Ich habe 250 für Sandstrahlen und schwarz pulverbeschichten gezahlt - und durfte dann mit einem geborgten Gewindeschneider-Satz alle (!!!) Gewinde nachschneiden. Dabei wurde mir auf meine Nachfrage, ob ich abkleben oder mit Gummistoppeln verschließen soll, gesagt "nein, nein, das machen wir schon".
Für das Anschleifen und Lackieren hätte mein Lack-Knabe wohl einen Hunderter genommen ...
... endlich zum Einzylinder heimgekehrt: Schwächer, rudimentärer, langsamer, älter. Aber dennoch irgendwie lustiger. Könnte mir bitte jemand den Dauergrinser entfernen?

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2009
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von Easy » 01 Dez 2014 16:14

Servus,

ich hab für Schwinge und Rahmen strahlen und beschichten 160 glaub ich bezahlt, jedenfalls waren es keine 200€.

Ich wurde auch gefragt wegen den Gewinden, auf Wunsch hätten die sie zugeklebt. Wir waren uns aber einig das das nicht nötig und sogar besser ist die Gewinde danach nachzuschneiden. Ganz einfach weil die Farbe dann wirklich bis dahin geht wo die Schraube anfängt.
Das Nachschneiden ist in fünf Minuten erledigt, den Gewindebohrer in den Akkuschrauber, vorsichtig ansetzen und dann gehts los. Ich würd das immer wieder so machen, aber für den nächsten Rahmen mach ich mir Aludeckel um den Lenkkopf dicht zu machen :evil: .
Das war blöd die Farbe da wieder raus zu kratzen. Lagerschalen drinlassen würd ich nicht, die gehen gaaaanz schwer raus wenn da Farbe davor ist.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

KlaCha
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 13 Mai 2013 15:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von KlaCha » 01 Dez 2014 16:52

Hey 2-Takt :mrgreen: ,

Farbe wäre RAL6018; stimmt in etwa überein mit der LimeGreen von Kawasaki.
Preise sind mit dem RAL-Farbton.
Jedoch sehe ich dass ich bei Maxx auf 270€ bin. Dann hat man schnell noch ne halbe oder ganze Stunde drauf.
Habe jetzt aus Bitburg einen Preis für 300€ inklusive allen Arbeiten. Lackieren natürlich.

Gewinde sind dann eben zu. Ne Schraube passt drauf und wird nicht abgerüttelt :D Oder eben nachgeschnitten.
Das Lenkkopflager sollte bei meiner auch schnell sauber sein. Grad die 2 Auflageflächen... Und das bisserl abkleben wird mich ja keine Stunde Arbeit vom Lackierer kosten...

160 ist echt wenig...

MfG

Charly
2-Stroke forever; Kawasaki KX250 Bj.1993 / Suzuki RM250 Bj. 2008 / Honda CR250 Bj 2004 / Yamaha YZ250 Bj.2015 / Yamaha YZ250 Bj.2019............
Obey your master....................................
de stolze Bauer

https://de-de.facebook.com/CharelKlasen/

http://www.dr-650.de/galerie/eintrag/anzeigen/2830

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2009
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von Easy » 01 Dez 2014 17:03

Wenn Du´s lackieren lässt, dann geht das saubermachen der Lagersitze, aber mit beschichten ist das eine besch... Arbeit. Bei mir hat das gehalten wie blöd, Lack geht leichter ab.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

KlaCha
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 13 Mai 2013 15:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von KlaCha » 02 Dez 2014 13:57

Also, der nächste Lackierer aus Bitburg macht es für 250€.

Trotzdem ist es recht viel wenn ich bedenke dass ich nur durch den Dreck fahre und dad Ding zu 90% Versifft ist...

Denke Technik ist vorrangig und die Hunderter inkluisve Plastiks rundum (wenn schon gut aussehen, dann aber richtig) spare ich mir...

MfG

Charly
2-Stroke forever; Kawasaki KX250 Bj.1993 / Suzuki RM250 Bj. 2008 / Honda CR250 Bj 2004 / Yamaha YZ250 Bj.2015 / Yamaha YZ250 Bj.2019............
Obey your master....................................
de stolze Bauer

https://de-de.facebook.com/CharelKlasen/

http://www.dr-650.de/galerie/eintrag/anzeigen/2830

SK
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 757
Registriert: 27 Aug 2009 14:23

Galerie

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von SK » 28 Feb 2015 13:04

So, Sache erledigt!

Strahlen: 40,-
Lackieren (Grundierung, 2 Schichten Farbe, 2 Schichten Klar): 120,-

Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und auch mit den Kosten!

Gruß

chris.perjalanan
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 24
Registriert: 09 Feb 2015 14:02

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von chris.perjalanan » 28 Feb 2015 15:58

Eine Pulverbeschichtung ist schon deutlich schlag- und abriebfester als eine Lackierung. Allerdings gibts gravierende Unterschiede was die Qualitäten des Pulvers angeht und auch ob noch eine spezial Schicht zur Grundierung/Haftung als erstes gepulvert wird.

Problematischer ist dabei das Unterrosten im Fall von Abplatzern/Steinschlägen, da kann eine Lackierung mehr.

Ich persönlich würde einen Motorrad-Rahmen wenn Geländeeinsatz geplant ist nicht pulverbeschichten lassen, da man durch die recht dicke Beschichtung Risse und Brüche am Rahmen sehr leicht übersehen kann, vor allem wenn diese sich gerade erst ausbreiten. Ein Kumpel hat mal ne Zeit lang bei einem Rennteam geschraubt und genau aus diesem Grund haben die dort für den Rahmen eben mit einer normalen Nasslackierung gearbeitet.

Ich werde meinen ziemlich reichhaltig mit Rost befallenden DR650 Rahmen woher bald mit Brantho Korrux 3-in-1 "2 Kompo" lackieren. Ist Grundierung und Decklack in einem, dank 2-Komponenten System mit Härter sehr schlagfest, hat sich seid Jahrzehnten in der Industrie bewährt und ist da seidenglänzend auch recht pflegeleicht.

http://www.korrosionsschutzshop.de/prod ... Gramm.html

Gruß
Chris

SK
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 757
Registriert: 27 Aug 2009 14:23

Galerie

Re: Rahmen neu lackieren: Kosten?

Beitrag von SK » 28 Feb 2015 18:56

Pulver oder Lack?

Da hab ich viele Meinungen gehört, der eine meint so, der andere so...
"Besser" oder "schlechter" gibt es wohl nicht wirklich.

Egal, dann hab ich es nach Gefühl gemacht!

Kommt wohl wirklich auf die Erfahrung und Qualität an.

Gruß

Antworten