Wer würde das zahlen (DR650SE)

Raum zum Quatschen über Dinge neben der DR...
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1614
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von franz muc » 07 Apr 2018 07:46

Auf die große Reise gehen, geht mit
allem. Hauptsache man macht es.
Die Welt ist geteert.

SV 650 bin ich auch gefahren. Bj. 2000
Ein super Motor. Sehr haltbar, sehr lange
Wartungsintervalle. Ventile alle 24 tkm,
keine Ausgleichskette, Getriebe ewig
ohne Pitting. Der Motor in der DR. Tja.
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 715
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von Eintopftreiber » 07 Apr 2018 08:25

:D genau

Gerade eine Bericht gelesen ... Da ist einer von HH mit ner ducati 996 nach Japan gefahren.

Während die meisten BMW Ktm ... Das ganze vollausgestwttete Adventure Zeug in der Garage steht und sonntags mal kurz ausgeführt wird .

Sie knubbel sv und die tl 1000 Hammermotoren, wobei ich in den Alpen am liebsten die sv nahm.

Schön wieder am Thema vorbei ..... Nein würde das Geld nicht für eine DR ausgeben 😳😃😃
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
Waldi69
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 453
Registriert: 08 Mai 2016 15:09
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von Waldi69 » 07 Apr 2018 08:36

Das ist bestimmt nur ein Alibi, damit er sagen kann "Schatz, ich habe es versucht aber
keiner will das Moped kaufen" :mrgreen:

Gelöschter User

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von Gelöschter User » 07 Apr 2018 08:44

MaSc73 hat geschrieben:
07 Apr 2018 06:08
Ich habe mir immer eine "strunznormale" Supermoto gewünscht die einen kleinen Zweizylinder, mit sagen wir 75PS, bietet. Die DR war mir immer etwas (!) schwach auf der Brust, natürlich liegt
das auch an meinem eigenen Kampfgewicht, mit meiner Frau drauf ist die gegangen wie der Teufel. Natürlich gibt es da eine Aprilia SXV550, die ich erstens zur Gattung pflegeintensives
Wettbewerbsfahrzeug zähle und die zweitens auf der Strasse legale 19PS bieten darf. Ich hab sie damals offen einen Tag lang durch den Pfälzer Wald gedroschen, der Motor ist wirklich übel brachial....
die Sitzbank oder was das sein soll zum Hintern aber auch. Dann wird es eine KTM790 geben, leicht und zwei Zylinder, die ist für mich aber keine Supermoto sondern eher ein kleiner Streetfighter...

Die KTM690 smc Bzw SMCR hat zwar nur einen Zylinder, aber trotzdem mit der SV650 vergleichbare Leistung/Drehmoment bei 40-50 kg weniger Gewicht. Wartungsintervalle sind zumindest deutlich humaner als bei den älteren Modellen und ist definitiv mehr Supermoto als es eine DR sein kann.
Die 790 ist eine Resultat der rückläufigen Supermoto-Scene- Bzw. auch dem geschuldet, dass viele eine leichtes Motorrad wollen, dass man aber nicht erst auf 13000u/min prügeln muss um Spaß zu haben. Die schließt die größer werdende Lücke der „coolen“ <1000ccm Motorräder.
Könnte ich mir in ein paar Jahren gut als Nachfolger meiner Daytona 675 vorstellen (mit kleineren optischen Veränderungen).

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 715
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von Eintopftreiber » 07 Apr 2018 09:08

Waldi69 hat geschrieben:
07 Apr 2018 08:36
Das ist bestimmt nur ein Alibi, damit er sagen kann "Schatz, ich habe es versucht aber
keiner will das Moped kaufen" :mrgreen:
😃😃😃 du hast es genau erkannt .... So wird's sein 😀😀
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
FrankausKöln
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 256
Registriert: 31 Jul 2002 23:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von FrankausKöln » 07 Apr 2018 16:50

....geht auch anders...😆

14000km aufm Tacho , passt auch, da alles in einem guten Zustand ist , mit Rechnungsnachweisen .

Weit unter 1500 Euro.....freu , jetzt habe ich 2...🤗🤗🤗
2018-04-07 17.46.38.png
Nachtrag: wohne mittlerweile in Krefeld , müßte also FrankausKrefeld heißen.

" Klatsch und Tratsch, ist der soziale Klebstoff der Menschheit. "

Fahrzeuge:
NEU !!!Dr 650 SE Bj. 1997
NEU !!!Dr 650 SE Bj.1996
XTZ 750 Tenere Bj. 1992
Bonneville Bj.1978
BMW R25 Bj.1954

Benutzeravatar
Mathias
Moderator
Moderator
Beiträge: 1508
Registriert: 20 Jun 2009 11:24
Wohnort: Bodnegg

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von Mathias » 07 Apr 2018 16:55

franz muc hat geschrieben:
07 Apr 2018 07:46
Auf die große Reise gehen, geht mit
allem. Hauptsache man macht es..........
Da hast Du nicht ganz unrecht. Irgendwann bist Du in einem Alter in dem du denkst..... wenn ich in Rente bin, dann...... wird es finanziell leichter.
Kein Mensch will einen Vortrag hören, den ich gemacht habe, aus Mangel an Talent :lol:

Wenn die Kinder aus dem Haus sind hat auch nicht funktioniert. Irgendwann stellt man fest wie groß die Probleme von Bekannten sind um die 50 einen Job zu finden der noch einigermaßen Geld bringt. Für 30% weniger nicht dich natürlich jeder.

Dann stellst Du fest, wie die Menschen die du lange kennst anfangen um das Rentenalter abzubauen und denkst dir..... hm..... wie sieht das bei mir in 15 Jahren aus. Noch fühle ich mich selten älter wie 20 :lol:

Vor der Familie fehlt dir das Geld für eine vernünftige Ausrüstung....... da wird es sicher kein solches Moped.

Von dem her geb ich Dir Recht, den richtigen Zeitpunkt gibt es nicht, entweder man tut es oder man tut es nicht. Ich werde es nicht mehr tun.

Meine Gedanken gehen eher Richtung, eine alte BMW wäre mein Traummoped, alles weg was man nicht braucht, dann wiegt die auch nicht mehr soviel. Meine Fähigkeiten hier einen Zweizylinder zu reapieren sind aber schon eingeschränkt. Eine alte XT, etc. pp..... nein, die DR kenne ich und bilde mir ein ich bekomme auch eine SP46 wieder in Gang, solange nicht das Getriebe einen Schaden hat, der Zylinder mitmacht und die Kupplung auch relativ neu ist....... den Rest bekomme ich in den Griff oder hab u.U. kritische Bauteile im Gepäck.
Alles Theorie.......
franz muc hat geschrieben:
07 Apr 2018 07:46
.......Die Welt ist geteert........
Oh nein, ist sie nicht..... zumindest nicht das was ich mir vorstelle oder suchen würde :!:

Meine Gedanken....... die Bilder von von der GS..... was dachte ich mir dabei?
Auf normalen Bundes oder Landstraßen bekomme ich die Reifen auch nicht so abgefahren, dass sie am Rand ein Slick sind und in der Mitte Profil haben. Ich muss auch nicht mit 120 + die Landstraßen entlang heizen..... es sind die kleinen engen Pässe die mir auf die Reifen gehen. Die Geschwindigkeiten sind dann sogar in der Schweiz unproblematisch...... und schon diese kleinen verwinkelten Straßen auf denen auch oft wenig Verkehr ist haben schon den Nachteil von Schlaglöchern ohne ende...... uneben weil doch in den Bergen und den Witterungsbedingungen ausgesetzt. Oder es fehlt zum Schluß ein Stück Teer....... wenn ich mit der GS reinrausche ist das noch recht unproblematisch, ich bin sofort im Offroadmodus, völlig automatisch...... mit einer R1200RS hätte ich bedenken dass das gut geht. Das fängt aber auch schon beim Abfangen an..... die aufrechte Position und den Hebel agieren zu können möchte ich nicht mehr missen......

Noch nicht mal die Verbindung vom Passo della Spina über den Passo del Dosso Alto zum Passo Maniva ist geteert. Von dort zum Passo di Croce Domini ist auch nicht geteert..... das sicher mit einer Straßenmaschine auch noch fahrbar, aber es gibt keine Heldenmedallie zum Schluß :!:

Und ja es gibt Menschen die extreme Dinge tun. Da steht eine Tracer 900 auf dem Jafferau.......

Bild

.... diesen Menschen durfte ich kennenlernen. Wow..... und das ging..... meinte er ganz gut..... die Frage nach seiner Ölwanne, tja...... es gab dann doch ein paar Probleme und Schäden :roll:
Er hat das seither nicht mehr gemacht, warum wohl. :lol:

Nein, meine Welt ist zu einem großen Teil ungeteert ;-)

..... oder eben eng, kurvig und schlecht geteert. Gut geteert ist sie selten, denn viel zu gefährlich...... alleine schon wegen den Menschen mit Laserpistole oder mit der Strecke überforderten Menschen. Deshalb such ich mir viel lieber Strecken auf denen ich die zulässige Geschwindigkeit im Leben nicht erreichen kann..... auf Land - u. Bundesstraßen bin dann im Bummelmodus.

Aber schaut euch doch mal die ganzen einfach aufgebauten Mopeds an..... nicht nur die DR..... gut erhalten kosten die inzwischen oft über Neupreis.

Und dann sie sind mehr gestanden als gefahren. Meine GS hab ich zu einem Hammerpreis vom Händler bekommen, mit Gewährleistung und 6800km. Das Winkelgetriebe hatte fing nach 13 Monaten an. Halte ich für einen Standschaden. In 11 Jahren 6800km da kann ich mir gut vorstellen wie lange das Lager nur zur Hälfte im Öl stand.

Ein Erfahrungswert. Ich habe eigentlich noch keine Assistenzsysteme wie heute üblich. Ich war enttäuscht als ich letztes Jahr die Chance hatte eine aktuelle GS Probe zu fahren. Der nächste Erfahrungswert, ich brauch die ganzen Assistenzsysteme nicht und wenn ich sehe was das Ding kosten soll wird es mir schlecht. Weiter darüber nachgedacht macht mir die Elektronik fast Angst. Navi falsch angeschlossen und schwubs..... die Elektronik am Arsch.....

Ich verstehe also allzu gut wie man auf die Idee kommen kann sich für viel Geld alte Technik zu holen...... wenn sie nicht wirklich alt und nur gestanden ist.

Ob ich wirklich einen Flachschieber brauche :lol: ..... nein brauch ich nicht, der macht das Ding gleich wieder etwas komplizierter. Eher im Gegenteil..... der Flachschieber ist toll, wenn man einen Kicker hat. Seh ich an meiner DK41..... schwubs sie läut.

Genau Kicker...... Kicker laufen auch mit defekter Batterie, solange diese keinen Zellenschluß hat.......

Wie gesagt, ich vermute ich denke in anderen Kategorien und glaube ich bin damit nicht alleine auf der Welt. ;-)

Wenn es um die Fahrzeuge auf mobile geht. Die mit dem Flachschieber.... nö.... will ich nicht, brauch ich nicht..... und bei der anderen würde ich erstmal nachfragen ob er seine Kosten belegen kann. Ich schätze unter 7000.- ist das so nicht machbar. Seine Vorstellung halte ich trotzdem für etwas überzogen...... aber ich weiß es nicht wirklich.

Es ging mir darum, dass es nicht uninteressant sein kann und wenn er sie wirklich verkaufen will, dann muss er einen äußersten Liebhaber finden oder seine entstandenen Kosten nachweisen können.

Einen Leistungskrümmer :lol: ..... nein den brauch ich nicht...... und da würde ich mir das Moped tatsächlich auch ganz genau anschauen, die erste Frage die sich mir aufdrängt ist, wer macht sowas...... jemand dem der Krümmer weggerostet ist, ok........

Vielleicht ist mein Denkansatz jetzt verständlicher..... und wenn nicht wird es Zeit aufzugeben :lol:

Gruß Mathias
Zuletzt geändert von Mathias am 07 Apr 2018 17:04, insgesamt 2-mal geändert.
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: DR650RS SP42B , DR650R SP44B , Q :roll: :lol: , DR 350 DK41A

http://www.enduro-wandern.de

Benutzeravatar
Mathias
Moderator
Moderator
Beiträge: 1508
Registriert: 20 Jun 2009 11:24
Wohnort: Bodnegg

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von Mathias » 07 Apr 2018 17:01

FrankausKöln hat geschrieben:
07 Apr 2018 16:50
....geht auch anders...😆

14000km aufm Tacho , passt auch, da alles in einem guten Zustand ist , mit Rechnungsnachweisen .

Weit unter 1500 Euro.....freu , jetzt habe ich 2...🤗🤗🤗

2018-04-07 17.46.38.png
Ok..... das hätte ich auch gemacht, vermutlich sogar ohne Probefahrt :lol: .... Herzlichen Glückwunsch..... nur wie findet man jemand der eine SP46 mit Rechnungsnachweisen 14000km weit unter 1500.- verkauft. Dafür würde ich noch nicht mal von meiner SP44 trennen :lol:

Gruß Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: DR650RS SP42B , DR650R SP44B , Q :roll: :lol: , DR 350 DK41A

http://www.enduro-wandern.de

Benutzeravatar
fabian_s
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 438
Registriert: 06 Jun 2011 08:36
Wohnort: Regensburg

Galerie

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von fabian_s » 09 Apr 2018 06:09

FrankausKöln hat geschrieben:
07 Apr 2018 16:50
....geht auch anders...😆

14000km aufm Tacho , passt auch, da alles in einem guten Zustand ist , mit Rechnungsnachweisen .

Weit unter 1500 Euro.....freu , jetzt habe ich 2...🤗🤗🤗
2018-04-07 17.46.38.png
Und die stand im Internet? Die hät ich auch noch genommen...aber ich hab ja eigtl genug DRs.

Zum Thema zurück, ich hab mir ja eine "neue" SE aufgebaut. Einen gebrauchten Rahmen besorgt (mit noch einer halben DR dran) für 150€, natürlich neu Pulverbeschichten lassen. Die meisten "technischen" Teile inkl. Motor aus einer verunfallten Freewind mit wenig Kilometern (350€), die Plastikteile hab ich neu bestellt in Blau/Weiß, also Modell irgendwas 2006 glaub ich. Wird wohl die einzige solche sein in Deutschland (Europa?). Ich hab jedenfalls noch keine gesehen.
Und dann nochmal für einen etwas höhere Summe alles Mögliche an Anbauteilen bei Procycle bestellt.
Federbein, DDC für die Gabel, Tank in blau ....usw...kann ich jetzt nicht alles aufzählen.

Jedenfalls bin ich selbst mit allen neuen Verschleißteilen, neuen Reifen usw usw. nicht über 5000€ gelandet.
Würde mir also für 10.000€ oder was der Kollege wollte keine DR kaufen...
Lieber die Summe Ausgeben, eine neue DR in Australien kaufen und damit heimfahren :)..das wär eher mein Ding.
Schönen Gruß,
Fabian
DR 650 SE - 1996 - 81000km
DR 650 SE - 1997 - 49000km
DR 650 SE - 1996 - 20000km

Benutzeravatar
deFlachser
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 562
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Fahrerkarte

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von deFlachser » 23 Aug 2018 18:30

Habe gerade noch ne "lustige" Anzeige entdeckt.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -305-21396
Oder sollte man lieber heulen :shock:
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 715
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von Eintopftreiber » 23 Aug 2018 19:08

Alles ohne :-)
Schlachtmoped zu Wucherpreis
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -305-19858

Nicht mal wenn die Rechnung von einer Fachwerkstatt dabei ist
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 1-305-9044

Witzig oder
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-305-7119

Das kannst du endlos Forrtsetzen und das traurige ist ..... es gibt Leute die das bezahlen :shock: :shock:
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
deFlachser
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 562
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Fahrerkarte

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von deFlachser » 23 Aug 2018 19:28

Alles ohne :-)
Schlachtmoped zu Wucherpreis
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... -305-19858
:lol: :lol: :lol:
Nicht mal wenn die Rechnung von einer Fachwerkstatt dabei ist
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 1-305-9044
Das iss noch gar nix. Letzt war eine für 6000,-€, in Worten sechstausend drin.
Angebot nicht mehr verfügbar, ohne Worte. Bei euch ums Eck, Hanhofen.
Witzig oder
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 8-305-7119
Aufhören, sofort aufhören, ich kann nicht mehr :lol: :lol: :lol:

Die Spinner sterben halt nicht aus, solange jeden Morgen ein Vollpfosten wach wird und das Geld hinlegt :cry:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 715
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von Eintopftreiber » 02 Sep 2018 18:30

...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 197
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von andreasullrich » 02 Sep 2018 19:13

Eintopftreiber hat geschrieben:
02 Sep 2018 18:30
:shock: :shock: :shock:

Einen hab ich noch

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-305-1151

:mrgreen: :mrgreen: :lol:
Lecks mi om orsch :?

der is doch net ganz frisch..... :roll:

5000€ für des Möp..... :shock:

Do müsst i ja für meina 8000€ verlanga.... :mrgreen:
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

Benutzeravatar
deFlachser
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 562
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Fahrerkarte

Re: Wer würde das zahlen (DR650SE)

Beitrag von deFlachser » 02 Sep 2018 19:51

andreasullrich hat geschrieben:
02 Sep 2018 19:13
Eintopftreiber hat geschrieben:
02 Sep 2018 18:30
:shock: :shock: :shock:

Einen hab ich noch

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-305-1151

:mrgreen: :mrgreen: :lol:
Lecks mi om orsch :?

der is doch net ganz frisch..... :roll:

5000€ für des Möp..... :shock:

Do müsst i ja für meina 8000€ verlanga.... :mrgreen:
Vollpfosten ole,
Problem iss halt: solange wie jeden morgen ein Doller wach wird und für "Mischschrott" soviel Geld hinblättert wird sich nix ändern.
Für's KG Mischschrott gibt's z.Z. glaube ich 13 Cent :lol:
Grüße Stefan :mrgreen:
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 20 Semester Philosophiestudium :D

Antworten