Bremse Vorne lässt sich nicht mit neuer Flüssigkeit befüllen

Das DR-600 Technik Forum
Gelöschter User

Re: Bremse Vorne lässt sich nicht mit neuer Flüssigkeit befü

Beitrag von Gelöschter User » 22 Apr 2017 08:52

Habe jetzt nicht alles gelesen,sorry
Hast du unten schon mal eine spritze, an den Schlauch gesteckt.gibts in jeder apotheke,so ca 100 ml.
Jetzt nicht drücken,sondern saugen.
Oben den bremsgriff gezogen halten,eben wie wenn du bremst.
Das hilft bei mir eigentlich immer,das wenigstens erstmal bremsflüssigkeit ins System kommt.

Aynchel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 210
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Bremse Vorne lässt sich nicht mit neuer Flüssigkeit befü

Beitrag von Aynchel » 22 Apr 2017 13:38

die Rücklauf Bohrung ist zu
Bremspumpe zerlegen und ausblasen

Schwarzwaldschrauber
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 14 Apr 2017 12:07
Wohnort: V-S

Re: Bremse Vorne lässt sich nicht mit neuer Flüssigkeit befü

Beitrag von Schwarzwaldschrauber » 26 Apr 2017 15:51

Servus Leute, problem gelöst.
Habe 2,5h durchgepumpt, bis sich emdlich etwas druck aufbaute. War wohl einfach zu ungeduldig, bremst nun einwandfrei. Vielen Dank an alle die mir mit ihren Tipps weiter geholfen haben, ihr habt zu ner tollen erneuerten Bremsanlage beigetragen :P
Danke!
Dr 600 R Dakar, Bj 1989 :wink:

Benutzeravatar
uli64
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1445
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Bremse Vorne lässt sich nicht mit neuer Flüssigkeit befü

Beitrag von uli64 » 27 Apr 2017 08:41

Hi! :D
Schwarzwaldschrauber hat geschrieben:Servus Leute, problem gelöst.
...Mann! Freut mich! :D Glückwunsch! :D
Schwarzwaldschrauber hat geschrieben:Habe 2,5h durchgepumpt, bis sich emdlich etwas druck aufbaute.
:shock: ...das ist aber ganz schön lange! :roll: ...hast Du die Bremspumpe denn jetzt erneuert?
Sei deshalb bitte erst mal vorsichtig, und achte auf das Verhalten der Bremse, ob sie auch wirklich genug und dauerhaft Druck aufbaut......

Möchte an dieser Stelle noch mal nachlegen, speziell @gangsta, aber auch alle anderen Mitleser:

- Bremskolben (die im Bremssattel!) müssen nicht zwangsläufig getauscht werden, nur weil sie "alt" sind! Das hatte ich so auch nicht geschrieben! ...allerdings hab ich es scheinbar nicht eindeutig genug differenziert! :roll:
- Gemeint war tatsächlich, die Dichtungen im Sattel zu erneuern (Bremssattel-Reparaturset!)
DSC00985.JPG
...diese Kölbchen ließen sich gut säubern, polieren und wieder einsetzen!
...so, wie in meiner Anleitung beschrieben! :wink:

> gerne nochmal nachlesen:
portal_anleitungen/anleitungen/Bremsenreparatur.pdf

- Bremskolben/Dichtungen der Bremspumpe (auch dafür gibt es Reparatursets) würde ich bei einer Gelegenheit wie hier, immer dann erneuern,
wenn die Bremse mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon Jahre/Jahrzehnte alt ist! ...auch das ist in meiner Anleitung ausführlich beschrieben!
IMG_20160713_112657 (2).jpg
...hier sieht man schon, dass das Gummi hinüber ist! Fragt sich, wie das dann innen aussieht?
IMG_20160713_115022.jpg
...an diesen beiden Dichtungen hängt Dein Leben! Wenn die versagen...! Also hier lieber keine Kompromisse...!
- somit geht man keinesfalls fehl, sondern auf Nummer sicher! ...und Sicherheit ist der Hauptaspekt an der Bremse! :wink:

Hoffe damit alle Unklarheiten beseitigt zu haben... :wink:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
(von ´86 bis ´98 mopedlos, Familie gegründet, Haus gebaut, 2 Kinder :wink: )
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Schwarzwaldschrauber
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 14 Apr 2017 12:07
Wohnort: V-S

Re: Bremse Vorne lässt sich nicht mit neuer Flüssigkeit befü

Beitrag von Schwarzwaldschrauber » 27 Apr 2017 09:27

Salli Uli64,
Nein ausgetauscht habe ich nix, aber hatte sie ganz auseinander, gesäubert und konntrolliert. Sichtungen waren noch gut in schuss, aber war alles mit etwas "braunem schmodder" überzogem. Einfach stark verschmutzt gewesen. Ja werde sicher noch vorsichtig sein, aber dicht und sachgemäss ist es zusammengebaut, theoretisch hat's einfach gezickt, wie auch schon jemand kommentiert hat :wink:
Danke für deine ausführliche beschreibung, hat geholfen ;)
Dr 600 R Dakar, Bj 1989 :wink:

95 dB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 284
Registriert: 15 Apr 2015 11:25
Wohnort: BGL

Re: Bremse Vorne lässt sich nicht mit neuer Flüssigkeit befü

Beitrag von 95 dB » 28 Apr 2017 09:04

Ich hab an meiner RSE lkürzlich die Leitung und die Bremspumpe erneuert, der Bremssattel war in gutem Zustand. Bei mir hats ähnlich gezickt, ich konnte pumpen bis die Unterarme aussahen wie die von Popeye dem Seemann und nix ging vorwärts. Die ganzen Tricks aus dem Forum waren wirkungslos. Ich hab mir dann eine Vakuumpumpe zugelegt und mit der dann die Sosse durch die Leitung gezogen. Da brauchts aber in jedem Fall einen zweiten Mann, weil man oben nicht soviel nachfüllen kann, wie es unten rausreisst, bis keine Blasen mehr mitkommen. Scheint typisch für die DR zu sein...?!

Nachtrag für easy tigerparts:
Die Bremse bremst nun so wie sie soll. Ich hab nun meinen Zweifingerstopper, es war noch ein wenig Luft in der Leitung.

Schwarzwaldschrauber
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 14 Apr 2017 12:07
Wohnort: V-S

Re: Bremse Vorne lässt sich nicht mit neuer Flüssigkeit befü

Beitrag von Schwarzwaldschrauber » 28 Apr 2017 09:28

Bin als nicht der einzigste... Hab auch alles ausprobiert, alles gesäubert, aber am ende verliess ich mich auf den einen kurzen komelmentar "es zickt manchmal, kann sein du must da mind. ne halbe stunde pumpen bis was geht."
War meine letzte hiffnung bevor ich mir "professionelleres" Equipment besorge.
Hehe ja nach 2h pumpts dnn auch im arm, nicht nur am moped :lol: :mrgreen:
Dr 600 R Dakar, Bj 1989 :wink:

ksteve
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 31
Registriert: 24 Feb 2019 07:07

Fahrerkarte

Re: Bremse Vorne lässt sich nicht mit neuer Flüssigkeit befüllen

Beitrag von ksteve » 09 Mär 2019 11:25

Hallo,
Habe schon mehrmals Bremsleitungen an (Hauptächlich) Agrarmaschinen ausgestauscht.
Zum wiederauffüllen tue ich das immer von unten nach oben... mit einer "Pumpenölkanne" wo ich die Düse vorne abgeschitten habe.
Stecke den Schauch auf den ENtlüftungsnippel und pumpe dann die Bremsflüssigkeit von unten nach oben, da Luft ja leichter ist, steigt die vor der Flüssigkeit hoch.
Habe gute Erfahrungen damit ...
Investitionskosten .. ein paar Euros für die Pumpenöolkanne

Benutzeravatar
Blackman
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 09 Dez 2018 09:05
Wohnort: Markt Rettenbach

Fahrerkarte

Re: Bremse Vorne lässt sich nicht mit neuer Flüssigkeit befüllen

Beitrag von Blackman » 09 Mär 2019 12:01

Ich denke nach 2 Jahren wird er es geschafft haben die Bremsflüssigkeit zu wechseln bzw steht es ja wieder an.
Wann ist ein Reifen gut??
Wenn du mit deinen Ohrwascheln am Asphalt kratzt.
gruss Hannes

Antworten