DR600 Einstellung

Das DR-600 Technik Forum
twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1010
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: DR600 Einstellung

Beitrag von twostroke » 21 Nov 2017 16:25

TyronRX8 hat geschrieben:... dass man 5 Ohm nehmen soll. Also nur Kerzen oder Stecker. Beides wären 10 Ohm und das ist zu viel.
Ich glaub da fehlt ein "k"

Die Meinungen gehen auseinander, ist wohl auch abhängig von der Art der Zündung. Die alten Kontaktzündungen hatten da wohl weniger Probleme, konstruktionsbedingt. Klar, kann man ja nicht bei jeder kleinen Widerstandsänderung die Kontakte nachstellen müssen. Kondensatorzündungen sind wohl etwas empfindlicher. Und 20 Jahre alte Elektronik wird einfach nicht besser.

Im Prinzip gammelt ja alles so mehr oder weniger vor sich hin, die Geberspule, der Ladekondensator, die Zündspule, der Stecker, die Kerze, und alle Kontakte zwischendrin. Und wenn das System schon grenzwertig ist von den ganzen Übergangswiderständen (die Verluste vor der Zündspule rechnen sich doch auch hoch, stärker als 5k am Stecker würd ich meinen) wäre es möglich dass der Zündfunke zu stark abgeschwächt wird.
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
m.w.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 823
Registriert: 01 Dez 2003 00:00
Wohnort: Ex-Ruhrpott, werdendes westfälisches Landei
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: DR600 Einstellung

Beitrag von m.w. » 21 Nov 2017 22:24

Moin..
nur mal etwas Senf:
irgendwie riecht das nach Falschluft.
Chokewelle dicht? Das wackelt an dem Vergaser auch gerne mal..
hast Du den Einlass/Vergaserbereich mal mit Bremsenreiniger abgesprüht?

Ansonsten würde ich auch auf die Lima tippen. Allerdings eher darauf, das bei höherer Drehzahl da irgendwo etwas durchschlägt, also im Stand kaum feststellbar ist.

Ciao, Marcus

Benutzeravatar
maz
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 766
Registriert: 17 Sep 2011 14:26
Wohnort: berlin

Fahrerkarte

Re: DR600 Einstellung

Beitrag von maz » 21 Nov 2017 22:25

[quote="gangsta"]Bist du sicher? NGK sagt was anderes:
"Der Einsatz von NGK-Zündkerzensteckern mit Entstörwiderständen bietet in Verbindung mit entstörten NGK-Zündkerzen eine optimale Unterdrückung von Störfrequenzen in allen Frequenzbereichen ohne dabei as Laufverhalten des Motors negativ zu beeinflussen"[/quotIch

Sicher bin ich mir nicht.

Aber einen Test wärs wert.

Wie gesagt hat die Glaskugel gesprochen :lol: und der gesunde Menschenverstand :mrgreen: Wiederstände addieren sich halt,
und sind immer ein Hinderniss für Stromfluss.

Lieber ne Karre die Durchzieht als etwas Störung im Radio?

Nix für ungut.

Antworten