Reifen - DR600RDakar

Das DR-600 Technik Forum
Antworten
Schwarzwaldschrauber
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 21
Registriert: 14 Apr 2017 12:07
Wohnort: V-S

Reifen - DR600RDakar

Beitrag von Schwarzwaldschrauber » 06 Mai 2018 11:56

Servus Leute, brauche neue Schlappen für mien Schätzchen.
Hab die klassischen goldigen Speichenräder, vorne 21" hinten 20". Habt ihr gute erfahrungen mit iwelchen bestimmten Reifen gemacht? 8)
Stelle mir (etwas gröbere) Tourenreifen vor. Keine reinen Strassenreifen, aber auch keine Cross, etwas dazwischen eben, dass man auch auf der Strasse noch ne schöne Kurvenlage hat.
(Bisher hatte ich nich die des Vorgängers drauf, alte "Metzeler - Endure 3 - Sahara", die mir aber für touren in zukunft zu grob sind, in der Kurve schwimmt sie zu arg. )
Bitte um Eure Meinung :)
Dr 600 R Dakar, Bj 1989 :wink:

Benutzeravatar
Grumpyoldgerman
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 26 Jan 2018 21:29

Marktplatz

Re: Reifen - DR600RDakar

Beitrag von Grumpyoldgerman » 06 Mai 2018 14:43

Servus,

Ich hab auf meiner VStrom den Heidenau K69 Scout drauf. Der fährt sich nicht nur wie ein Ttaktorreifen. Ausser die ersten 200km vielleicht.
Bei Regen hält er ziemlich gtmut und Schnee klappt auch.

Im Sommer "klebt" er sauber in der Kurve und steckt trockene Wiesen und moderate Schotterpisten gut weg.
Laufleistung (immer von der Fahrweise abhängig) um die 10.000 (meim Kumpel auf seiner 1200GS hat nur 8.000 hinten geschafft, aber das liegt wohl auch am Hubraum)

Zur Freigabe auf deinem Bock kann ich nichts sagen.

Grüßle Jerry

Benutzeravatar
DROldie
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 347
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: Reifen - DR600RDakar

Beitrag von DROldie » 06 Mai 2018 16:10

Hallo Schwarzwaldschrauber,
den Heidenau K60Scout http://de.reifenwerk-heidenau.com/modul ... 162&pic=99 kann ich nur empfehlen! Klasse Reifen, Haftung nassund trocken Klasse, wenn du kein Rennen fahren willst :) Hohe Laufleistung, günstiger Preis.
Fährst Du auf der 600er hinten 20" ??? :shock:
Grumpyoldgerman hat geschrieben:
06 Mai 2018 14:43
Servus,

Ich hab auf meiner VStrom den Heidenau K69 Scout drauf. Der fährt sich nicht nur wie ein Ttaktorreifen. Ausser die ersten 200km vielleicht.
@Grumpy: K69Scout? K69 ist fürs grobe den fahre ich auch bei Bedarf, oder K60Scout welchen der beiden meinst Du? Wohl den Scout der 69 hält keine 10000Km :D Der fährt sich wie?

Gruß Peter

Benutzeravatar
Grumpyoldgerman
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 46
Registriert: 26 Jan 2018 21:29

Marktplatz

Re: Reifen - DR600RDakar

Beitrag von Grumpyoldgerman » 06 Mai 2018 17:54

Grumpyoldgerman hat geschrieben:
06 Mai 2018 14:43
Servus,

Ich hab auf meiner VStrom den Heidenau K69 Scout drauf. Der fährt sich nicht nur wie ein Ttaktorreifen. Ausser die ersten 200km vielleicht.
@Grumpy: K69Scout? K69 ist fürs grobe den fahre ich auch bei Bedarf, oder K60Scout welchen der beiden meinst Du? Wohl den Scout der 69 hält keine 10000Km :D Der fährt sich wie?

Gruß Peter
[/quote]


Ich und meine dicken Finger :roll: . Ich meinte natürlich den K60, aber irgendwie wollte das nicht so auf meiner Handytastatur hinhauen.

Danke für den Hinweis.

Also nochmal: ich bezog meinen obigen Post auf den K60.

Grüßle

Benutzeravatar
DROldie
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 347
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: Reifen - DR600RDakar

Beitrag von DROldie » 06 Mai 2018 18:56

:lol: Alles klar :mrgreen:

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1330
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Reifen - DR600RDakar

Beitrag von hiha » 08 Mai 2018 09:33

Schwarzwaldschrauber hat geschrieben:
06 Mai 2018 11:56
Hab die klassischen goldigen Speichenräder, vorne 21" hinten 20".
Hinten 17", nicht 20".
Stelle mir (etwas gröbere) Tourenreifen vor.
...
(Bisher hatte ich nich die des Vorgängers drauf, alte "Metzeler - Endure 3 - Sahara", die mir aber für touren in zukunft zu grob sind, in der Kurve schwimmt sie zu arg. )
Der Metzeler schwimmt wegen seiner glumperten Gummimischung, besonders wenns feucht werden könnte. Für Touren empfehle ich den TKC70 von Conti.

Gruß
Hans

dr-600-j
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 104
Registriert: 30 Dez 2015 14:12

Re: Reifen - DR600RDakar

Beitrag von dr-600-j » 08 Mai 2018 18:13

Habe auf meiner 600er Mitas e09, c02, Conti tkc 80, metzler karoo 3 und auf der xr 600 pirelli mt 21.
Für 70% Enduro 30% Straße — mt 21, Mitas c02
50% Enduro 50% Straße — e09, karoo 3, tkc 80

Am besten hat mir der tkc 80 gefallen. Klebt auf trockener Straße und trockenes Gelände auch kein problem. Außer die Laufleistung des hinterreifen (3500-4000km)
Vorne 10-15000.

Viel Erfolg

Kowalski 72
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 29 Nov 2017 08:50
Wohnort: Speyer

Galerie

Re: Reifen - DR600RDakar

Beitrag von Kowalski 72 » 09 Mai 2018 07:21

Da es meinen heißgeliebten T63 nicht mehr gibt ,werde ich beim nächsten Wechsel auf den TKC 80 umsteigen.
Sieht gut aus, das Auge fährt ja mit :D und soll wie schon geschrieben von der Performance sehr gut zumindest für meine Bedürfnisse sein.

Gruß
Markus

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1614
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Reifen - DR600RDakar

Beitrag von franz muc » 09 Mai 2018 14:02

Der T 63 hat in den Pyrenäen ganze
1.000 km geschafft, dann war er
glatt. Sowas brauche ich nicht mehr.

Mir gefällt der TKC 80, ist derzeit
im Einsatz. Und da ich nun eine zweite
Felge für hinten erworben habe, kann
ich nun bei Bedarf ganz schnell wechseln.

Was mache ich da nun drauf? Etwas
mehr für die Strasse und auch super
bei Regen soll es sein.
Was meinen die DR Fahrer?
DR 600 S,EZ 1990

Gelöschter User

Re: Reifen - DR600RDakar

Beitrag von Gelöschter User » 09 Mai 2018 14:55

franz muc hat geschrieben:
09 Mai 2018 14:02
Der T 63 hat in den Pyrenäen ganze
1.000 km geschafft, dann war er
glatt. Sowas brauche ich nicht mehr.

Was mache ich da nun drauf? Etwas
mehr für die Strasse und auch super
bei Regen soll es sein.
Was meinen die DR Fahrer?
Servus Franz,

ja so ist das :D
Ich habe den T63 nun seit 9000km drauf und es sind immer noch knapp 3mm.
Schad dass es den nimmer gibt, den der neue anakeeWILD kostet 160anstatt 100 für den T63 Satz!

Als alternative für :D Strasse und ab und zu mal Feldweg bzw. Gelände war mir der K60Scout vorne zu laut.
Der MitasE7 zu gefährlich bei Nässe, drum bin ich jetzt mit dem Avon TREKrider AV84 AV85 voll zufrieden.
Leise, langlebig, Grip bei Nässe genial und bisl Gelände geht auch immer.

Viel Spaß bei der Wahl
Grüße
Forestgumpi

Benutzeravatar
FrankausKöln
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 256
Registriert: 31 Jul 2002 23:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie

Re: Reifen - DR600RDakar

Beitrag von FrankausKöln » 09 Mai 2018 15:30

...Reifen stehe bei mir auch an.

K60 Scout hatte ich auf meiner Tenere 750 , war damit gar nicht zufrieden, zu laut und Shimmy ohne Ende.
Werde für die DR den E09 hinten und den E10 für vorne testen.
Nachtrag: wohne mittlerweile in Krefeld , müßte also FrankausKrefeld heißen.

" Klatsch und Tratsch, ist der soziale Klebstoff der Menschheit. "

Fahrzeuge:
NEU !!!Dr 650 SE Bj. 1997
NEU !!!Dr 650 SE Bj.1996
XTZ 750 Tenere Bj. 1992
Bonneville Bj.1978
BMW R25 Bj.1954

Antworten