Kaufberatung DR600 Dakar

Das DR-600 Technik Forum
hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1330
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von hiha » 20 Jun 2018 12:09

Ich hab mal eine DR600 Dakar von einer Bekannten übernommen, da hatte der Motor grad vorher nach 100.000km den ersten Übermaßkolben bekommen. Ich hab dann noch die Steuerkette gewechselt, und der übliche linke Auslassventilsitzring war locker, auch die zugehörige Führung. Da muss man sich halt zu helfen wissen. Die Köpfe kann man fast immer instandsetzen (lassen), auch wenn die Lagerungen hin sind. Ist natürlich eine Frage der eigenen Möglichkeiten: Entweder man hat die geeigneten Maschinen, oder ausreichend Geld.
Verkauft hab ich sie nur weil sie ein 89er Baujahr war, und dem Gesetzgeber just zu dem Zeitpunkt als ich sie zulassen wollte einfiel, eine AU ab dem Baujahr zu verhängen. :evil:
IMHO ist der Motor schnellfahr-langstreckentauglicher als der der DR650, weil er deutlich kurzhubiger ist.
Gruß
Hans

Tobi_90
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 17 Sep 2017 14:15

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von Tobi_90 » 21 Jun 2018 09:25

Möchte auch kurz meine bisherigen Erfahrungen schildern:
Ich habe mir die DR600 Dakar (gleiches Modell wie die vom Angebot) letztes Jahr gekauft. Ich bin bisher sehr zufrieden. Bisher ist mir aufgefallen: Springt kalt wie warm gut an (man muss nur wissen wie, und wann man den Choke ziehen muss (ca. <20° Außentemperatur)), die Bremse vorne ist im Originalzustand etwas schwammig - bremst aber in jedem Fall ausreichend, der Motor vibriert in gewissen Drehzahlen ein bisschen (das Motorrad ist halt auch schon 30 Jahre alt), Verbrauch i.O., Reichweite je nach Fahrweise über 300km, auf jeden Fall langstreckentauglich. Mein Krümmer/Auspuff ist auch rostig, ist aber bisher nicht zu tragisch. Ich habe nur angst, wenn ich mal die Schrauben am Krümmer öffnen muss, diese sind schon stark verrostet.
Schon gekauft?

Bayer87
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 19 Jun 2018 16:51
Wohnort: Freising

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von Bayer87 » 21 Jun 2018 18:32

Schon gekauft?
Jap, gekauft. Ihr habt einen unerfahrenen aber lernwilligen Neuling mehr :wink:
Beim Ankicken stell ich mich noch etwas blöd an, aber das muss ich wohl noch üben... eigentlich habe ich ja starke Fußballerbeine, aber irgendwie brauch ich doch einige Versuche bis es klappt.... :oops:
Schrauberanfänger und folgendes im Stall:
DR600 Dakar / SN41 A
ER-500

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 714
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von Eintopftreiber » 21 Jun 2018 19:10

:lol: :lol:

wenns nicht so weit gewesen wäre ..... :D Glückwunsch :D
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Bayer87
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 19 Jun 2018 16:51
Wohnort: Freising

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von Bayer87 » 21 Jun 2018 19:27

wenns nicht so weit gewesen wäre ..... :D Glückwunsch :D
Haha, danke danke :D
Schauma mal obs ein guter Kauf war....
Schrauberanfänger und folgendes im Stall:
DR600 Dakar / SN41 A
ER-500

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1330
Registriert: 05 Aug 2010 06:35
Wohnort: M.

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von hiha » 22 Jun 2018 07:38

Bayer87 hat geschrieben:
21 Jun 2018 18:32
... eigentlich habe ich ja starke Fußballerbeine, aber irgendwie brauch ich doch einige Versuche bis es klappt....
Das ist wie bei anderen körperlichen Ausstattungen auch: Die Technik ist viel wichtiger ... :D

Hans

Bayer87
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 19 Jun 2018 16:51
Wohnort: Freising

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von Bayer87 » 22 Jun 2018 07:59

Das ist wie bei anderen körperlichen Ausstattungen auch: Die Technik ist viel wichtiger ... :D

Hans
Danke für den Hinweis :D :D :D Ich werde viel üben, bin ja noch jung.... :twisted: :wink:
Schrauberanfänger und folgendes im Stall:
DR600 Dakar / SN41 A
ER-500

Bayer87
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 19 Jun 2018 16:51
Wohnort: Freising

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von Bayer87 » 22 Jun 2018 11:09

Hat wer von euch vielleicht einen Link für mich für ein Werkstatt/Reparaturhandbuch zur DR600 Dakar?
Bitte per pn oder email schicken, da wie ich per Suchfunktion bereits gesehen habe es Probleme bzgl. Copyright gibt wenn man einen Link hier öffentlich postet. :)
Danke!
Zuletzt geändert von Bayer87 am 23 Jun 2018 09:25, insgesamt 1-mal geändert.
Schrauberanfänger und folgendes im Stall:
DR600 Dakar / SN41 A
ER-500

Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1099
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von Ulf » 22 Jun 2018 12:13

Hi,
das geht ganz einfach ohne Link, wenn du in einer Suchmaschine carlsalter eintippst.
Gruß Ulf, Ex-Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0
Sertão
Irgendwas geht immer 8)

Bayer87
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 19 Jun 2018 16:51
Wohnort: Freising

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von Bayer87 » 22 Jun 2018 12:18

Ulf hat geschrieben:
22 Jun 2018 12:13
Hi,
das geht ganz einfach ohne Link, wenn du in einer Suchmaschine carlsalter eintippst.
Auf der Seite ist das PDF leider nicht mehr verfügbar, der Link führt ins Nirvana
Schrauberanfänger und folgendes im Stall:
DR600 Dakar / SN41 A
ER-500

Supermeissi
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 01 Sep 2014 09:10
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von Supermeissi » 23 Jun 2018 08:59

Eventuell hilft es, mit der rechten Maustaste auf den Link zu klicken und dann den Inhalt abzuspeichern.
DR 650 R Dakar, SP41B, Baujahr 1991, 56.400 km

Bayer87
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 19 Jun 2018 16:51
Wohnort: Freising

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von Bayer87 » 23 Jun 2018 09:25

Habs nun. Der Fehler war, dass ich die Sprache Deutsch ausgewählt habe. Wenn man Englisch auswählt funktioniert der Download und man erhält die Deutsche Version, verstehe das wer will... :wink:
Schrauberanfänger und folgendes im Stall:
DR600 Dakar / SN41 A
ER-500

Bayer87
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 27
Registriert: 19 Jun 2018 16:51
Wohnort: Freising

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von Bayer87 » 25 Jun 2018 11:34

Habe gerade in der SuFu vergeblich nach einem Tipp für einen leisen Auspuff gesucht. Scheinbar wird mehr gegenteiliges gewünscht (was ich nicht verurteile) :wink:
Da ich aber empfindliche Nachbarn habe und auch sonst gerne lieber leise im Gelände unterwegs sein möchte, suche ich einen Auspuff der möglichst leise ist aber auch kein Vermögen kostet. Habt ihr hier vielleicht einen Tipp parat?
Schrauberanfänger und folgendes im Stall:
DR600 Dakar / SN41 A
ER-500

Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 189
Registriert: 31 Mai 2005 23:00

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von Hasi » 25 Jun 2018 11:41

Richtig leise ist nur der originale Auspuff!

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1614
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Kaufberatung DR600 Dakar

Beitrag von franz muc » 25 Jun 2018 11:49

Es gibt welche, die mit Stahlwolle gefüllt
sind, welche mit der Zeit verbrennt. Dann
sollte man nachfüllen oder es wird laut.

Dann gibt es welche ohne Stahlwolle, die
sind dann dafür schwerer.

Ich habe einen schwarzen Marving. Keine
Stahlwolle und nachbarfreundlich leise.
DR 600 S,EZ 1990

Antworten