Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Hier könnt Ihr alles Posten, was in kein anderes Forum passt!
Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 321
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von maxxit » 18 Nov 2017 21:51

Hallo zusammen,

hätte mal eine Frage.

Ich könnte einen Motorradanhänger bekommen.
Es ist ei zulassungsfreier Motorradtransporter, allerdings ist es das Wort Sportgeräte, was mich stutzig macht.

Dürfen "normale" Motorräder, welche auch Strassenzulassung haben, mit dem transportiert werden, ohne dass ich Probleme mit der Rennleitung, Finanzamt etc. bekomme.?

Wenn nicht, kann man so etwas umschlüsseln lassen?
Was brauche ich dazu?

Sorry für die vielleicht doffe Frage, aber ich hatte noch nie einen Anhänger.

Im Anhang mal die Eintragung in den Papieren.

Gruß

Daniel
anhänger.jpg
Zuletzt geändert von maxxit am 19 Nov 2017 08:23, insgesamt 1-mal geändert.
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

Pixxel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 275
Registriert: 12 Aug 2016 22:00

Re: Motorrad Anhönger - zulassungsfrei?

Beitrag von Pixxel » 18 Nov 2017 23:37

Kann leider auch nur Googlen, hier (https://daubner-verkehrsrecht.info/2015 ... ennzeichen) steht das Straßenmotorräder nicht damit transportiert werden dürften.
Stellt sich die Frage wie das definiert ist, weil wenn nur sowas wie "zulassungsfähig" zählt dürfte es ja z. B. langen flux den DB Killer rauszunehmen, schwub ists ne Rennmaschiene :mrgreen:

Benutzeravatar
Mathias
Moderator
Moderator
Beiträge: 1511
Registriert: 20 Jun 2009 11:24
Wohnort: Bodnegg

Re: Motorrad Anhönger - zulassungsfrei?

Beitrag von Mathias » 19 Nov 2017 04:59

Die Frage welche ich mir stelle ist:

Warum willst Du das?
Wegen der Kosten eher nicht.

Mein 750kg Anhänger kostet gerade mal 12 Euro Haftpflicht im Jahr und ich glaube ca. 35 Euro Steuer. Selbst mit TK kostet er nur 24.-

Bei meinem 2 Tonnen Hänger ist das schon etwas anders. Die Versicherung sind glaub um die 20.-, es ist die Steuer die es macht. Ich glaube es sind 75.-.

Der große Anhänger ist gebremst, der 750kg Anhänger nicht. Das merkt man beim Bremsen in den Bergen deutlich. Mit zwei 650ern hinten drauf schiebt er mein Golfklasse Auto den Berg etwas runter. Dafür ist er wartungsärmer.

Hat alles vor und Nachteile. Ich hätte gerne meinen 2T Anhänger auf 1,5T abgelastet, zwecks der Steuer und ich keine 2T ziehen darf. Gut auch 1,5 nicht mit meinem Auto :lol: ...... nur hatte ich wieder mal die Rechnung ohne den TÜV Mann gemacht. Also, da muss man einen Tag aufs Testgelände, bla, bla, bla...... ich will ablasten nicht auflasten..... die Werte (bspw. Bremsweg) verändern sich bei niedrigerem Gewicht....... Ah.... heißt, dass ich muss immer genau soviel laden dass ich auf 2T Gesamtgewicht komme? Bla, bla, bla, bla.......

Nur mal so als Antwort auf die Frage

Code: Alles auswählen

Wenn nicht, kann man so etwas umschlüsseln lassen?
Was brauche ich dazu?
Frag lieber beim TÜV Vorort, den der sowas macht...... ich glaube die Ablastung hätte 120.- gekostet, wenn er es so vor Ort gemacht hätte. + neue Papiere beim Landratsamt. Keine Ahnung ob das vergleichbar ist

Ich glaube in Italienen gilt man mit einer Tandemachse auf der Dosenbahn als LKW......

Wie gesagt, ein 750kg Anhänger kostet keine 50.- Euro im Jahr...... da lohnt sich die Strafe nicht wirklich...... und ein Motorsportanhänger an dem man ein paar Jahre Freude hat..... 650 +

Wenn Du jemand einen Gefallen tun willst oder den Anhänger für 200.- bekommst, ok......

Und wenn nimm einen mit Plattform, dann kann man auch anderes mit dem Anhänger transportieren.

Gruß Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: DR650RS SP42B , DR650R SP44B , Q :roll: :lol: , DR 350 DK41A

http://www.enduro-wandern.de

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 321
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von maxxit » 19 Nov 2017 09:10

Hallo und vielen Dank,

Wegen den Kosten ist das nicht, könnte den Trailer sehr günstig bekommen.

Die Geister im Netz scheiden sich an der Definition "Sportgerät".

Einge meinen ein Motorrad sei immer ein Sportgerät, andere sagen dass nur nicht zulassungsfähige Fahrzeuge als Sportgerät geleten.
Der Preis wäre schon verlockend (320,- EUR für Doppeltrailer) aber ich denke ich werde das lassen.

Ich werde mal abwarten, was der Markt noch so hergibt. Habe ja bis im Mai Zeit.

Vielen Dank

Gruß

Daniel :mrgreen:
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

Gelöschter User

Re: Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von Gelöschter User » 19 Nov 2017 09:28

Wenn man Kennzeichen und Blinker abmontiert würde die DR auf jedenfall nach einem Sportgerät aussehen...das wäre bei vielen anderen Motorräden vermutlich weniger glaubwürdig....

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 321
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von maxxit » 19 Nov 2017 10:03

gangsta hat geschrieben:Wenn man Kennzeichen und Blinker abmontiert würde die DR auf jedenfall nach einem Sportgerät aussehen...das wäre bei vielen anderen Motorräden vermutlich weniger glaubwürdig....
stimmt :-) Aber mir zuviel Aufwand....da bin ich doch recht faul. :-) :mrgreen:
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 814
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von Eintopftreiber » 19 Nov 2017 15:58

Zum Thema.....

Also das mit dem Motorrad ohne Zulassung hat nix mit dem Sporthänger zu tun.

Im Endurowettbewerb gibt es Straßenetappen, da kann man auch nicht ohne Zulassung von einer Prüfung zur nächsten fahren ohne das die Karre zugelassen ist und TüV hat.

Mit dem grünen Kennzeichen darf du nicht mal eine Kiste Bier auf dem Hänger transportieren ohne das es eine Steuerhinterziehung ist.

Umschlüsseln oder lassen :-)
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 321
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von maxxit » 19 Nov 2017 16:02

Sorry, vielleicht ist die Frage ja blöd. Aber was muss ich tun und welche Papiere bräuchte ich da? Reicht der Fahrzeugschein?
Hat das jemand schon mal gemacht?
Wenn ja, was kostet das ungefähr?

Gruß
Daniel :mrgreen:
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 814
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von Eintopftreiber » 19 Nov 2017 17:23

Du musst zum TÜV und das umtragen lassen. Kostet ein paar Euros. (20 bis 30 Euro?)
Am besten vorher anrufen und genau klären.
Dann zur Zulassungsstelle und den geänderten Hänger neu zulassen. Kostet wieder.
Ich denke einen ähnlichen Betrag.
Ich würde da und beim TÜV vorher anrufen.

Grüße
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 321
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von maxxit » 19 Nov 2017 17:54

ja, das werde ich machen.
Mal sehen was man mir da erzählt..:-)

Thanks.
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 321
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von maxxit » 20 Nov 2017 17:39

Update:

Habe beim TÜV angerufen. Umschlüsseln ist kein Problem. Kostet ca. 30 EUR.
Ergo: Lohnt sich.

Vielen Dank an alle.

Gruß

Daniel
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

Benutzeravatar
Mathias
Moderator
Moderator
Beiträge: 1511
Registriert: 20 Jun 2009 11:24
Wohnort: Bodnegg

Re: Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von Mathias » 21 Nov 2017 10:02

Spannend...... Gut die neuen Papiere kosten auch noch ein paar Euronen....... aber nicht die Welt ;-)

Warum ich meinen nicht abgelastet bekam verstehe ich immer noch nicht :lol:

Gruß Mathias
1983-heute

Ex-Moped´s: DKW-25, DR 600S, DR 600 Dakar, GSX 1100 GS110X , GSX-R 1100, usw......., Vespa Cosa 200, DR650RS SP42B R.I.P :-(

aktuelle Moped´s: DR650RS SP42B , DR650R SP44B , Q :roll: :lol: , DR 350 DK41A

http://www.enduro-wandern.de

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1044
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von twostroke » 21 Nov 2017 12:04

Das verstehe ich auch nicht.

Hab meinen Anhänger auch ablasten müssen. Doofe Geschichte mit dem neuen Führerschein und der Begrenzung des Zugs auf 3,5T. Mit dem Omega durfte ich noch 1200kg ziehen. Mit dem VW-Bus war ich auf einmal ein paar 100kg drüber.

Ich bin zum TÜV, hab das Problem geschildert, der hat dann kurz durchgerechnet was nach Abzug des Leergewichts noch als Nutzlast über bleibt, Wisch ausgedruckt und mich zur Zulassungsstelle geschickt.

Warum dein TÜV da so ein Ge$c#iss drum macht kann ich nicht nachvollziehen. Mein Vorschlag wäre: TÜV wechseln.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
maxxit
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 321
Registriert: 17 Sep 2016 15:14
Wohnort: 76316 Malsch

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von maxxit » 21 Nov 2017 17:25

So, Anhänger ist gekauft.
War auch schon beim TÜV. Umgeschlüsselt und der TÜV mensch hat gleich abgelastet.

Brauche jetzt nur noch neue Reifen dann bekommt erdas Gutachten für die 100er Zulassung :-)

Cool.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gruß
Daniel
:mrgreen: "Die Farbe ist egal, solange es schwarz/grün ist...!" :mrgreen:

Soundcheck: Original-Endschalldämpfer vs. LeoVince X3: https://youtu.be/31b-FNu2ItE

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1625
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Motorrad Anhänger - zulassungsfrei?

Beitrag von franz muc » 23 Nov 2017 06:04

so zur Info, die 100er Zulassung gilt
natürlich nur in Deutschland. Und
in der Schweiz braucht auch der
Anhänger ein Pickerl.

Frankreich ist cool. Da darfst Du
110 km/h fahren, außer Du hast
die 100er Zulassung... nee, trotzdem
110 :mrgreen:
DR 600 S,EZ 1990

Antworten