Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Hier könnt Ihr alles Posten, was in kein anderes Forum passt!
Antworten
PinzMax
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 110
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von PinzMax » 28 Dez 2018 22:55

Servus in die Runde!

Ich werde mich hier ein bisschen einlesen und sicher recht bald die ersten Fragen haben, die mir hoffentlich beantwortet werden.
Damit das keine einseitige Angelegenheit wird, hoffe ich, dass ich im Gegenzug auch ab und zu nützlich sein kann.

Eckdaten:
Max, geb. 1971, zwei Kinder, zwei Enkelkinder, Wiener
Hobbies gib und gab es viele, seit ca. 20 Jahren drehen sie sich aber um motorisierte Geräte.
Privatpilotenlizenz (Hobby zu teuer, darum ruht es bis zum Lottogewinn), Bootsschein für Binnengewässer und Wasserstraßen, Offroad mit 6 angetriebenen Rädern (davon der Name PinzMax...Pinz von Pinzgauer 712M, meinem Fahrzeug) und seit einiger Zeit halt auch einspurig.

Einspurig wurde ich erst mit fortgeschrittenem Alter, weil ich es eigentlich gar nicht wollte!
Das lag nicht daran, dass es mich nicht interessiert hat (im Gegenteil), sondern daran, dass ich schon mit 20 Vater wurde und meinen Kindern das Hobby "Motorrad" auf keinen Fall schmackhaft machen wollte, weil ich es für gefährlich hielt und auch noch immer halte.
Ich wollte also keine Vorbildwirkung erzeugen, die meinen Kindern irgendwann schädlich sein kann, darum habe ich auch selbst auf Motorräder verzichtet.

Diese Meinung habe ich bis jetzt nicht geändert, allerdings haben sich die Rahmenbedingungen geändert.
Das Verkehrsaufkommen hat sich in Wien seit meinen frühen Tagen als motorisierter Verkehrsteilnehmer vervielfacht und für Autofahrer ist es mittlerweile verdammt teuer, sein Auto in Wien zu parken (Parkpickerl/kostenpflichtige Kurzparkzonen wohin man sieht).
In den letzten zwei Jahren habe ich so viel in Parkstrafen "investiert", weil ich auf den Parkschein vergessen habe oder ihn schlicht und einfach nicht rechtzeitig erneuert habe, dass ich die Schnauze echt voll habe und auf das Auto als Stadt-Verkehrsmittel verzichte.
Öffentliche Verkehrsmittel sehen mich nur unter Androhung schwerer Gewalt - mir kommt das Kotzen, wenn ich nur daran denke!

Unterm Strich bleibt also, dass es in Wien sinnvoll ist, einspurig unterwegs zu sein.
Dieses Argument verpacke ich ganz elegant in die aalglatte Lüge, eigentlich gar nicht mit dem Moped fahren zu wollen, sondern durch die Umstände dazu "gezwungen" zu sein.
Meiner Frau kann ich so einen Blödsinn natürlich nicht sagen, die kennt mich viel zu gut und hätte so ein "Gschichtl" auch nicht verdient, aber bei den Kindern geht es noch ;-)

Gut, jetzt kennt ihr die Geschichte, wie ich zum Motorradfahrer wurde und warum es bei mir lang gedauert hat.
Ich habe eine entdrosselte Yamaha DT 125 R (2-Takter mit 23 PS), die mir im Stadtverkehr beste Dienste leistet, aber für Ausfahrten oder längere Touren gänzlich ungeeignet ist (Spitze 130 km/h bei gutem Wind und mit nicht gerade gesunden 10500 Umdrehungen) und jetzt auch eine DR 650 RSE (SP43A), Baujahr 1996, die ich mit Sturzbügeln und Koffern ausstatten will, damit sie mir als Tourenbike dienen kann.

Beide Fahrzeuge waren im Besitz meines Vaters, der eine weitere DR und eine V-Strom hat, allerdings nur einen Hintern um darauf zu sitzen.
Ursprünglich hatte ich ein Auge auf eine Africa Twin und eine Super Tenere, aber nach einer Probefahrt mit der DR war klar, dass ich mich auf ihr SOFORT wohl gefühlt habe...die fährt sie wie ein Moped!

Genug geschrieben, jetzt lese ich mich mal ein und hoffe, etwas über die unterschiedlichen Typen zu finden, da ich im Internet nur auf SP43B stoße.

Bis bald
Max

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 814
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von Eintopftreiber » 28 Dez 2018 23:39

Willkommen im allerbesten Forum

Grüße

Jörg

Ps für mehr ist es zu spät .... 😃
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
Ziegenmüller
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1110
Registriert: 04 Mär 2008 21:11
Wohnort: Thüringen

Galerie

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von Ziegenmüller » 30 Dez 2018 11:25

Moinsens Max!

Willkommen hier mit deinem besten Mopped der Welt...... :!: :D :D

Gruß
Thomas
Der Dude macht das schon!

RSE= Knieschoner

Treffen Karlshof ´08
Treffen Crispendorf ´09
Treffen Schönecken ´10
Treffen Hoisdorf´11 auch überlebt...
Treffen Odenwald ´12 geil war´s!
Treffen ´13 kaputter Rücken kann nicht entzücken... :-(
Treffen ´14 Clausthal Zellerfeld / Harzer Regenwald
Treffen ´15 Tripsdrill mit King Size Waschräumen...
Treffen ´16 Neanderthal (Verwandschaft besucht ;-) )
Treffen ´17 Uhlenkörperring (im Land ohne Kurven....)
Treffen ´18 Geiselwind (die Dicke wollte gear nicht mehr nach Hause... :mrgreen: )

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1044
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von twostroke » 02 Jan 2019 11:10

Moin!

Auch von mir Willkomen!

Ich schinde meine DR ja auch im täglichen Berufsverkehr, zwar nicht in einer Metropole wie Wien aber man merkt schon es bietet sich manchmal an eine Spur weniger zu haben als die Große Masse. Zur Zeit bin ich etwas weniger flink im Stop-and-go-Verkehr weil ich in Ermangelung eines PKW die Lebensmittelversorgung einer 6köpfigen Familie mit dem Moped bestreite und daher die großen Koffer montiert hab, aber auch das wird wieder besser werden. Irgendwann.

So long!

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

PinzMax
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 110
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von PinzMax » 02 Jan 2019 12:13

Danke für die Willkommensgrüße!

@Dominik: bei uns in Wien wird es gerade ein bisschen ungemütlich, aber meine kleine DT schlägt sich noch tapfer.
Ich KÖNNTE ja aufs Auto umsteigen, aber dazu bin ich zu stur.
Wenn ich beschließe den Winter zu ignorieren, dann hat er gefälligst auch nicht da zu sein - PUNKT ;-)

Die nächsten Tage wird es halt ab und zu Schnee geben, der kommt dann im Februar auch wieder, aber dann ist es vorbei!


An alle: egal ob 2, 3, 4 oder mehr Räder - gute Fahrt!

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1044
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von twostroke » 02 Jan 2019 13:06

Gute Einstellung Max!

Für den Winter gibts nützliche Tools.

Angefangen bei ordentlichen Reifen, ich habe bei frostigen Temperaturen gute Erfahrungen mit dem Heidenau K60 SiO gemacht, den darf man aber nur bei Temperaturen stabil unter 20°C fahren, wenns wärmer wird kann man dem Gummi während der Fahrt beim schmelzen zukucken. Gefühlt.

Allerdings ist der nur dafür gedacht die Haftung bei kalten Temperaturen zu verbessern, wenns richtig schneit oder Glatteis is dann is halt mit 2 Rädern irgendwie immer scheisse. Wobei ich sagen muss, fahren geht irgendwie, aber das anhalten....

Auch die Klamotten braucht man nicht vernachlässigen. Im selbst erprobten Einsatz hatte ich bisher den Difi Husky 2 und die A4 Kombi. Beides sehr geil, der Husky halt mehr die Einsteigerklasse, mit allen vor und Nachteilen eines Overalls. Die A4 Klamotten sind über jeden Zweifel erhaben, aber das auch zu einem entsprechenden Preis.

Handschuhe und Stiefel hab ich noch nicht genug Vergleichsmöglichkeiten, ich fahr immer noch die alten Feuerwehrstiefel und immer noch meine ersten ordentlichen Held-Handschuhe.

Aber wenns dich eh nicht friert....

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

PinzMax
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 110
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von PinzMax » 02 Jan 2019 14:12

Frieren?
Was ist das?

Ist das der Zustand, der dazu führt, dass ich bei einer Pause mindestens zwei Tassen heiße Schokolade brauche, damit ich meine seltsam herumzuckenden Bewegungen unter Kontrolle bekomme?
Mittlerweile habe ich ja schon ganz brauchbar aufgerüstet, aber man erkennt noch deutlich Verbesserungspotenzial.

Für Wien ist es mir relativ egal, die paar Minuten halte ich in der Kälte aus, aber ich bin erst vor einem Monat bei Schneeregen und Wind eine 12-Stunden-Tour gefahren (auf 2 Tage aufgeteilt) und das war weniger witzig. Aber da wird dann nicht gejammert (zumindest nicht hörbar), sondern die getroffene Entscheidung wird im wahrsten Sinne des Wortes EISKALT durchgezogen :wink:
Dass man von der restlichen Familie, dem gesamten Tankstellenpersonal aller angefahrenen Raststationen und 10.000 mitleidig aus dem warmen und trockenen Auto schauenden Verkehrspartnern für einen ausgewachsenen Vollidioten gehalten wird, ist ein Nebeneffekt, mit dem man leben muss, wenn man unbelehrbar und stur ist...

Allerdings muss ich zu meiner Ehrenrettung sagen, dass es in meinem Auto auch nicht wärmer ist und das Moped zumindest schneller fährt als der Pinzgauer und damit das Leiden verkürzt :lol:

LG
Max

Benutzeravatar
Grumpyoldgerman
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 60
Registriert: 26 Jan 2018 21:29
Wohnort: Forst

Fahrerkarte

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von Grumpyoldgerman » 06 Jan 2019 15:55

Auch nach Österreich ein fröhliches Hallo,

Grüßle aus Nordbaden

Jerry
DR650SP44B

PinzMax
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 110
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von PinzMax » 06 Jan 2019 22:09

Servus Jerry! :wink:

PinzMax
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 110
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von PinzMax » 22 Feb 2019 19:32

Bilder vom aktuellen Zustand der DR mit Anbauteilen von HRT und Tigerparts und mit Koffern:

app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3081

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 814
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von Eintopftreiber » 22 Feb 2019 22:10

:D

Schade das du uns da Töff auf dem Treffen vorenthalten möchtest Prinz Max ohne R


Grüße Jörg

P.S. Nach drei Wochen hast du eh einen Lederarsch, da kommt es auf die paar Meter auch nicht mehr an ! 🤣🤣
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 208
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von andreasullrich » 23 Feb 2019 10:45

Deine Koffer sehen sehr robust aus. Sind diese auch absperrbar?
Sind die mit Spanngurten befestigt an deinem Motorrad?
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:

PinzMax
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 110
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von PinzMax » 23 Feb 2019 12:08

Die Koffer sind Peli-Cases, die sind mehr als robust ;-)
Ich verwende sie auch auf der SuperKarpata-Trophy und dort werden sie oft missbraucht (z.B. um ein Floß zu bauen oder als Auffahrtsrampe für den Pinzgauer)...die halten schon was aus.
Absperrbar sind die Cases nur mit einem Vorhängeschloss (2 pro Koffer möglich).
Sonderlich günstig sind Pelis nicht, aber ich kann davon ausgehen, dass ich sie ganz locker noch meinen Urenkeln vererben kann.

Meine Sammlung besteht aktuell aus
1x Peli 1120
1x Peli 1150
1x Peli 1400
3x Peli 1550 (das sind die Koffer auf der DR -> http://www.peli-store.at/peli-cases/mit ... -1550.html)
4x Peli 1600
1x Peli ProGear 20Q-MC Elite Cooler
1x HARDIGG Single Field Desk

In diesen Koffern lässt sich "mein ganzes Leben" verstauen...rauf auf den Pinzgauer und ich bin weg ;-)

Befestigt sind die Pelis mit Zurrgurten, das sieht aber schlimmer aus als es ist, weil die Kofferträger unten eine "Nase" haben, auf der die Koffer stehen und auch gegen verschieben gesichert sind...sie müssen also nur gegen wegkippen gesichert werden.
Das System wird bei besserem Wetter (aktuell hat es bei uns nur 1°C) noch verbessert, weil die Gurte im täglichen Gebrauch unpraktisch sind. Es wird eine feste Verbindung mit den Kofferträgern hergestellt.
Ich bin bei Ladungssicherung aber ein bisschen extrem, darum werden zur Sicherheit auch später noch Zurrgurte verwendet, allerdings nur bei den Seitenkoffern, das "Top-Peli-Case" bekommt nur auf langen Reisen einen Zurrgurt verpasst, damit ich darauf noch Schlafsack, Unterlegsmatte oder ähnliches Zeug montieren kann.

PinzMax
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 110
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Wiener mit DR 650 RSE (SP43A) stellt sich vor

Beitrag von PinzMax » 10 Mär 2019 22:01

Neu:

- Polisport Frontfender
- Kofferträger nachbearbeitet (System wird auf "absperrbare" Bolzen zum halten der Koffer umgebaut)
- Ritzel gegen ein 15er getauscht
- Hupe an andere Stelle verlegt

Antworten