DR650 SP41A in Luxemburg

Hier könnt Ihr alles Posten, was in kein anderes Forum passt!
ksteve
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 24 Feb 2019 07:07

Fahrerkarte

DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von ksteve » 28 Feb 2019 21:16

Hallo,

Ich habe eine 1991er DR650 ergattert um sie zusammen mit meine Sohn zu restaurieren ... denn das braucht sie
Vorgänger hat sir mit GELBEM und silbernem Dosenlack verunstaltet, siehe Bildd
Unsere Ziel ist es sie so gut wie origanltreu hinzu bekommen ... aber schon alleine an der Fahrgestellnummer scheitere ich (SP41A-101659), ich habe sie in Belgien gekauft.

Steve KOCH
Luxemburg
51957964_2012746799018679_1666720840135213056_n.jpg
DR650 vor Restaurierung

PinzMax
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 109
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von PinzMax » 01 Mär 2019 08:22

Servus Steve, herzlich willkommen!

Ja, stimmt, ein gutes Auge für passende Farbkombinationen hatte der Vorbesitzer wohl nicht, aber ihr werdet das schon wieder richtig biegen :wink:

Beste Grüße aus Wien
Max

KlaCha
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 13 Mai 2013 15:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von KlaCha » 01 Mär 2019 10:27

Moien Steve,

De Charel hei vuan Veinen. Dou bass vuan wu?

ech hon en Original Sp41 :) Do kanns dou Diir gaeren e Beispill hollen. Kuck bei mir ennen an der Signatur 'Galerie'.

Dain misst en DR650 Dakar sen. Entweder 1990 oder 1991. Fiirdruan as et en 600er. Die haescht awer och Dakar.
Dein Tank misst en Plastiktank sen. original as do aen ous Metall drob. De Rest scheint op deiner Foto Original ze senn.
Beim Forumssponsor (uewe-links) fenns de alles uan Stecker.
Gebrouchten Ersatzdaeler fenns de beim Forumsmitglied Frankie - dane hot och Plastiker asw. Kuck mol an den Anzeigen, do hot haen de Moment och poor Saachen drastoen.

Und für alle Anderen, das ist Luxemburgisch :mrgreen:
2-Stroke forever; Kawasaki KX250 Bj.1993 / Suzuki RM250 Bj. 2008 / Honda CR250 Bj 2004 / Yamaha YZ250 Bj.2015 / Yamaha YZ250 Bj.2019............
Obey your master....................................
de stolze Bauer

https://de-de.facebook.com/CharelKlasen/

http://www.dr-650.de/galerie/eintrag/anzeigen/2830

twostroke
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1042
Registriert: 15 Jun 2011 20:19
Wohnort: Heilbronn

Fahrerkarte

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von twostroke » 01 Mär 2019 10:45

Moin!

Und willkommen!
KlaCha hat geschrieben:
01 Mär 2019 10:27
Dein Tank misst en Plastiktank sen. original as do aen ous Metall drob. De Rest scheint op deiner Foto Original ze senn.
Seh ich nicht so, die Plastiktanks haben in aller Regel diese überstehenden Falze nicht. Sieht mir schon aus wie der Originaltank, aber die Farbgebung ist mehr als nur Gewöhnungsbedürftig. Aber das mag Geschmackssache sein.

Ansonsten scheint mir das eine brauchbare Basis zu sein, Rahmen und Schwinge ohne sichtbaren Rost, gut vielleicht ist der auch nur Überlackiert aber es macht Hoffnung. Am Krümmer sieht man aber dass die Maschine schon gelebt hat, aber so ist das halt bei 30 Jahren.

Gruss Dominik
Mein Motor spricht in Psalmen zu mir:
"Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein!"

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 368
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: Marburg

Galerie

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von DROldie » 01 Mär 2019 10:53

Hallo Steve,
herzlich willkommen im Forum und viel Erfolg beim Restaurieren!

KlaCha hat geschrieben:
01 Mär 2019 10:27
Und für alle Anderen, das ist Luxemburgisch :mrgreen:
:mrgreen: Ich dachte schon Goggel Übersetzer läuft Amok :mrgreen: :mrgreen:

Gruß Peter

KlaCha
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 13 Mai 2013 15:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von KlaCha » 01 Mär 2019 10:55


KlaCha hat geschrieben: ↑
01 Mär 2019 10:27
Und für alle Anderen, das ist Luxemburgisch :mrgreen: :mrgreen: Ich dachte schon Goggel Übersetzer läuft Amok :mrgreen: :mrgreen:

Gruß Peter
Neenee :lol: :mrgreen:
twostroke hat geschrieben:
01 Mär 2019 10:45
Moin!

Und willkommen!
KlaCha hat geschrieben:
01 Mär 2019 10:27
Dein Tank misst en Plastiktank sen. original as do aen ous Metall drob. De Rest scheint op deiner Foto Original ze senn.
Seh ich nicht so, die Plastiktanks haben in aller Regel diese überstehenden Falze nicht. Sieht mir schon aus wie der Originaltank, aber die Farbgebung ist mehr als nur Gewöhnungsbedürftig. Aber das mag Geschmackssache sein.

Ansonsten scheint mir das eine brauchbare Basis zu sein, Rahmen und Schwinge ohne sichtbaren Rost, gut vielleicht ist der auch nur Überlackiert aber es macht Hoffnung. Am Krümmer sieht man aber dass die Maschine schon gelebt hat, aber so ist das halt bei 30 Jahren.

Gruss Dominik
Hast Recht mit dem Tank! Zu schnell geschossen! :roll: Der sieht so riesig aus ohne Aufkleber! :D
2-Stroke forever; Kawasaki KX250 Bj.1993 / Suzuki RM250 Bj. 2008 / Honda CR250 Bj 2004 / Yamaha YZ250 Bj.2015 / Yamaha YZ250 Bj.2019............
Obey your master....................................
de stolze Bauer

https://de-de.facebook.com/CharelKlasen/

http://www.dr-650.de/galerie/eintrag/anzeigen/2830

ksteve
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 24 Feb 2019 07:07

Fahrerkarte

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von ksteve » 01 Mär 2019 12:20

Hallo,

Danke für die ersten Antworten.
Der Tank ist aus Blech, hat auf der echten Seite ein grosse Delle, da war fast 1cm Spachtel drauf ... mal schauen ob ich die rausbekome oder doch einen anderen Tank hole.
Lackierung: grotten schlecht ... habe jetzt angefangen das erste Platikteil zu "behandeln" ... HILFE, kennt einer eine "schnelle" Lösung (nicht neue Teile kaufen) :) :)
Egal ist ja ein "Bastelprojekt" und ich habe ja Zeit, denn stehen ja andere Motorräder zum fahren in der Garage.
Anspringen tut der Bock nicht, denke der Vergaser muss gesäubert werden, habe Funken auf den 2 Zündkerzen und "absaufen" tut er auch (Zündkerzen sind nass).
Welche Tips zum Vergaser?
Hat jemand eine Adresse für neue "Aufkleber", denn die alten sind weg oder überlackiert

Steve

PinzMax
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 109
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von PinzMax » 01 Mär 2019 12:26

KlaCha hat geschrieben:
01 Mär 2019 10:27
ech hon en
Ein echter Honk?

Also bitte, so begrüßt man doch keine neuen Mitglieder! :wink:

KlaCha
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 168
Registriert: 13 Mai 2013 15:48
Wohnort: Vianden

Galerie

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von KlaCha » 01 Mär 2019 13:07

PinzMax hat geschrieben:
01 Mär 2019 12:26
KlaCha hat geschrieben:
01 Mär 2019 10:27
ech hon en
Ein echter Honk?

Also bitte, so begrüßt man doch keine neuen Mitglieder! :wink:
Ehlaa!!! :D
Ich habe eine.... = ech hon en....

Nix mit Honk zu tun! :D
2-Stroke forever; Kawasaki KX250 Bj.1993 / Suzuki RM250 Bj. 2008 / Honda CR250 Bj 2004 / Yamaha YZ250 Bj.2015 / Yamaha YZ250 Bj.2019............
Obey your master....................................
de stolze Bauer

https://de-de.facebook.com/CharelKlasen/

http://www.dr-650.de/galerie/eintrag/anzeigen/2830

Benutzeravatar
uli64
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1430
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von uli64 » 02 Mär 2019 15:21

Servus!
...wegen des Original-Dekors, wer's mag:
https://www.amazon.de/Emanuel-Co-adesiv ... uel+%26+Co
...im Netz findet sich alles! :D

Ansonsten braucht die Gute schon ein wenig Aufmerksamkeit! ....läuft denn der Motor? schön rund? Geräusche? -klappern, schlagen? Hoffe da ist noch alles ok!

Das wird ein gutes Stück Arbeit und wird auch nicht ganz billig... :shock:

Alleine schon die Federung...das Moped sitzt ja schon fast auf... :roll: ...und die Bremsen! -Bremsleitungen, Reparatursätze für Bremssättel und Bremspumpen... :roll:

...ich will Euch bestimmt keine Angst machen, hatte meine Dakar vor 2 Jahren selber in der Werft liegen (siehe Link in meiner Signatur: "wenn man mal anfängt")
...und natürlich das hier:
https://dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300

Ich wünsche Euch viiiiel Erfolg und bei Fragen: - immer gerne! :wink:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
(von ´86 bis ´98 mopedlos, Familie gegründet, Haus gebaut, 2 Kinder :wink: )
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

ksteve
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 24 Feb 2019 07:07

Fahrerkarte

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von ksteve » 03 Mär 2019 09:14

Hallo Uli64,

Ja die braucht schons etwas "Zuwendung" ... aber das ist ja auch der Sinn und Zweck der Übung: basteln mit meinem Sohn :)

Habe sie jetzt zerlegt: Vergaser ist im Arsch, Leerlaufschraube bombenfest, aufgebohrt, Torx rein, Kriechöl, Heissluftfön .. Resultat: Torx abgebrochen :(
Glück im Unglück, keine 20 km von mir in Belgien verkauft einer einen kompletten Motor für 200€ ...gekauft, hole ihn heute morgen ab.

Gestern hatte ich kurz Lust einen Café Racer draus zu bauen, aber mit unserem lux. TÜV ist das eine Sache der Unmöglichkeit ...sobald du etwas am Rahmen tust darfst du nicht mehr auf die Strasse .... oder ich müsste das Ding in D tüv'en, anmelden und dann mit deutschen Papieren hier in Lux wieder ummelden .. pffff

Die grösste Arbeit wird die Verkleidung, welche vom Vorbesitzer amateurhaft silbern lackiert wurde ... geht aber alles wieder ab, da werden halt nur viele Stunden draufgehen.

Morgen geht der Rahmen und ein paar Kleinteile ab zum Sandstrahlen und pulverlackieren ...
Kabelbaum ist noch sehr gut in Schuss, keine ab-bröckernde Isolierungen, Kabelbrüche, ... wird mit feuchtem Tuch von Staub und Dreck befreit und gut ist.

Ritzel, Kette ... alles im Arsch, wollte ich sowieso tauschen
Bremsen, gingen gut, werde halt eine Revisionskit bestellen und neue Beläge drauf

Federgabel: auch neues Öl und Dichtungen ...

Motor und Getriebe: er soll vor 6 Monaten noch gelaufen sein (Verkäufer het mir ein Video gezeigt) ... naja, da ich ja jetzt 2 habe werde ich den "Besten" einbauen

Rahmen: nur "dreckig" und schampelhaft überlackiert, keine Risse ... auch nicht am Seitenständer
52948655_10218647275401123_279033481076408320_n.jpg
Und hier das erste Plastikteil in neuer Farbe ... zum Test um zu sehen ob die Farbe die ich habe auch hält ... (muss noch poliert werden)

52948655_10218647275401123_279033481076408320_n.jpg
Dateianhänge
52977066_10218647275841134_5146834665721561088_n.jpg

Supermeissi
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 01 Sep 2014 09:10
Wohnort: Bad Salzungen

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von Supermeissi » 03 Mär 2019 09:39

Hallo, bei solchen Problemen mit dem Vergaser kann ich dringend TOPHAM empfehlen. Dort wird Dir das Teil wie neu gemacht, und das für schmales Geld. Bei Arbeiten an der Gabel ist ein komplettes Zerlegen angeraten und damit ein echt komplettes und penibles reinigen. Dann kannst Du auch gleich das Set zur Überholung (Buchsen und Dichtungen) verbauen. Das kostet alles nicht zu viel und bringt wirklich viel.
DR 650 R Dakar, SP41B, Baujahr 1991, 56.400 km

Hasi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 195
Registriert: 31 Mai 2005 23:00

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von Hasi » 03 Mär 2019 10:23

@Steve: Du hast eine PN

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 793
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von Eintopftreiber » 03 Mär 2019 11:23

:lol:

Das wird schon mit dem Moped ….aber was liest mein trübes Auge da ...ein Caferacer ….. hör bloß auf :shock:
Für sowas gibt andere Moped

Schau dir mal die Kiste von Uli an ...mal abgesehen vom magentafarbenen Rahmen. Die hat es in einem, bis auf die Farbgebung, originalen Zustand ins französische Wikipedia geschafft und zu Hessler im Umbaublog.

Die meisten Scrambler oder CR-, Bobber oder was auch immer schaffen es höchstens in die Ebay Kleinanzeigen als Schlachtmopeds zu überhöhten Preiswünschen.


Luxemburg da würde ich auch mal gerne wieder ein paar Runden drehen ….

Grüße

Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

ksteve
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 20
Registriert: 24 Feb 2019 07:07

Fahrerkarte

Re: DR650 SP41A in Luxemburg

Beitrag von ksteve » 03 Mär 2019 12:31

Hallo Eintoptreiber...
Café Racer ist vom Tisch , will mir den Ärger mit unserer Zulassung nicht an tun (.. euer TÜV in Deutschland ist Kinderkram gegenüber unserer Herren hier ..)

Habe soeben eine laufenden Motor mit Vergaser abgeholt .. (ist von einer SP44, passt aber) :) obwohl ich nur den Vergaser brauche, mal schauen welchen der beiden Motoren ich später einbauen werde ..
Nur ist der Rahmen einer 600er mit einigen Teilen noch drum rum (der Vorbesitzer, auch ein Bastler) hat das Motorrad als Ersatzteilspender gekauft, da die CDI von der 600er noch verbaut ist (anderer Zündzeitpunkt und läuft halt nicht) hat der Verkäufer davor das Projekt aufgegeben ... ich schaue später mal nach was noch alles dran ist .. falls einer Teile braucht

Steve

Antworten