Kaufempfehlung

Das DR-650 Technik Forum

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
gangsta
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2591
Registriert: 30 Sep 2005 23:00

Galerie

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von gangsta » 12 Okt 2017 21:30

Dann lasst doch mal beobachten, wie lange die Inseriert ist.
Der Wertanstieg der DRs ist meiner Meinung nach nur knapp über Inflationsrate.
Es gibt zu viele und der Kultstatus ist zu gering. Die DR650 hebt sich außerdem zu wenig von Modellen wir XT600, Dominator oder KLR600 ab. Die DR Big genießt mit dem Hubraum ein gewisses Alleinstellungsmerkmal in der Motorradklasse, und durch Dakar Erfolge deutlich mehr Prestige.

Benutzeravatar
Kolbenklemmer
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 107
Registriert: 29 Dez 2014 18:36
Wohnort: Wismar

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von Kolbenklemmer » 12 Okt 2017 22:26

Also mir persönlich ist es mittlerweile völlig egal wie es preislich um die DR steht. Es ist ja nunmehr eine bewusste Entscheidung so ein altes Motorrad zu fahren. Einfache Technik, wenig Elektronik und haltbar bei entsprechender Pflege. Wenn Geld keine Rolle spielt greift man aber eh nicht zur DR. Dann wird es wohl ein Kürbis oder der gleichen. Ich fahre die SP46 weil sie es einfach ist. Sie ist quasi DAS Motorrad für mich!

Aynchel
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 115
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von Aynchel » 13 Okt 2017 17:22

uli64 hat geschrieben:
Bild

Bild
das sind Rost Spuren
der Motor hat mal unter Wasser gestanden
wurde vor sich hin faulen gelassen
anstatt ihn sofort mit Diesel zu spülen
und mit frischem Öl auf 120° Öltemperatur zu bringen

Benutzeravatar
uli64
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1179
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von uli64 » 14 Okt 2017 14:01

Servus :D
Aynchel hat geschrieben:das sind Rost Spuren
der Motor hat mal unter Wasser gestanden
wurde vor sich hin faulen gelassen
anstatt ihn sofort mit Diesel zu spülen
und mit frischem Öl auf 120° Öltemperatur zu bringen
@Aynchel: :wink: ohne Dir zu nahe treten zu wollen:
- nicht ganz! Das ist der "Schrottmotor" den ich in einigen meiner Threads bereits ausführlich beschrieben und mal günstig geschossen hab...
Der Operateur der ihn einstmals öffnete, hat ihn danach einfach in seiner (feuchten) Garage offen stehen lassen...

Ursache des Kopfschadens war, kurz und knapp: 3.Gang: Zähnchen verloren; dieses geriet mehrmals zwischen Kurbelwange und hinterer AGW, fetzte den kleinen Ölleitungsbogen der rechten Gehäusehälfte zum Zyl.-Kopf weg...
Das muss ein paar mal ganz gut gekracht haben :shock: ...er ist dann aber scheint's noch einige Zeit weiter gefahren :roll: :lol: und hat ihn letztlich damit zu Tode geritten...... :(

...etwas "off topic" ich weiß, aber nun wieder zurück zu Thema... :wink:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
(von ´86 bis ´98 mopedlos, Familie gegründet, Haus gebaut, 2 Kinder :wink: )
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Antworten