Vergaser Reinigung

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
chrisom
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 07 Mai 2018 18:33

Vergaser Reinigung

Beitrag von chrisom » 01 Dez 2018 09:12

Hallo Gemeinschaft,
mein Name ist Christian. Seit Mai habe ich wieder eine DR 650 R Dakar SP41.
Zum Starten waren immer einige Kicks notwendig, mittlerweile war sie nur noch schwer anzubekommen & der Vergaser hat Sprit verloren. Es ist der Originalvergaser montiert.
Also den Vergaser ausgebaut & aktuell bin ich an der Reinigung. Leider hänge ich an 2 Punkten:

Die Schwimmernadel ist bei mir im Schwimmer eingebaut & ich schaffe es nicht sie zu demontieren. Alle Reparatursätze, die ich im Internet finden kann und diese tolle bebilderte Anleitung https://advrider.com/f/threads/the-bst-40-bible.347184/ zeigen eine separate Schwimmernadel in einer Buchse. Bei mir sieht es so aus (die Klammer ist bereits entfernt, aber wie kann ich die Nadel demontieren um sie zu inspizieren?
IMG_0549.JPG

Der 2. Punkt, an dem ich nicht weiterkomme: die (ich meine es ist die) Nadeldüse lässt sich nicht nach unten schieben:
IMG_0550.JPG

Wie bekomme ich die gangbar, dass ich sie demontieren & am Ende den hellen Kunststoffeinsatz rausbekomme? Einfach mit WD40?

Herzlichen Dank vorab für eure Unterstützung & beste Grüße
Christian

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2041
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von Easy » 01 Dez 2018 11:11

Servus Christian,

um die Schwimmernadel heraus zu bekommen musst Du den Schwimmer ausbauen in dem Du die Beiden Bügel in denen der Schwimmer eingehängt ist vorsichtig auseinander biegst.

Die Nadeldüse kannst Du mit vorsichtigen Schlägen mit einem Kunststoffhammer o.Ä. ausbauen.
Unter dem Kunststoffteil ist auch ein O-Ring, der ist bei den Rep.Sätzen nicht dabei. Das wäre dann dieser hier:
https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=3871

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

chrisom
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 07 Mai 2018 18:33

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von chrisom » 01 Dez 2018 12:59

Hallo Wolfgang,
klasse, vielen Dank für die Tipps.

Mit etwas mehr Mut hat auch das Aufbiegen des Kunststoffschwimmers geklappt ;-)
Ebenso mit leichten Schlägen auf die Nadeldüse, die erstmal ins Ultraschallbad gewandert ist...

Jetzt stellen sich aber schon die nächsten Fragen:
- die Führung der Nadeldüse ist ein Stift, der nur Minimals nach innen zeigt (zur Führung hin); kann ich den auch einfach etwas weiter einklopfen?
- obwohl die Schwimmernadel ja gegen Kunststoff "arbeitet" ist ein minimaler Ring ersichtlich; die wird standardmässig ausgetauscht nehme ich an?
- die Kunststoffscheibe an der Düsennadel sieht etwas seltsam aus (das ist kein Zylinder, sondern hat auf einer Seite eine Abnutzung... normal oder ersetzen?):
IMG_0554.jpg
- die seitliche Ablassschraube konnte ich noch nicht lösen, auch hier: WD40 & Mut?

An Ersatzteilen bräuchte ich dann:
1.) Vergaserreparatursatz (https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=2664)
dieser enthält:
Schwimmernadel
2 O-Ringe am Schwimmer
Schwimmerkammerdichtung
O-Ring Vergaserablassschraube
...und noch ein zusätzlicher, von dem ich aktuell nicht weiss, wo er hingehört?

zusätzlich wie von dir erwähnt:
- O-Ring/Gasschieberführung (https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=3871)



Nochmals: herzlichen Dank für deine / eure Hilfe vorab!
Beste Grüße
Christian

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2041
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von Easy » 01 Dez 2018 14:32

1. Warum willst du den Stift weiter rein haben??? Der ist nur dafür da daß sich die Düse beim Anschrauben nicht mitdreht.
2. Da die Schwimmernadel beim Satz dabei ist austauschen.
3. Die Kunststoffscheibe hat normalerweise keinen Absatz der ist normalerweise unten, die Scheibe würde also schon la gedreht. Ich würde sie tauschen. Ausserdem fehlt die Metallscheibe zwischen Seegering und Kunststoffsch.
4. Ich halte die seitl. Ablaßschraube am Kopf immer im Schraubstock fest und drehe die Wanne. Dann die Schraube ersetzen.

Der Rep. Satz enthält außer den von Dir genannten Teilen noch die O-Ringe für den Unterdruckanschluss am Vergaserdeckel (wird nicht immer gebraucht) und für die Gemischschraube. Der Ring für die grosse Ablaßschraube ist nicht dabei die kleine Abl.Schr. hat keine Dichtung.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

chrisom
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 07 Mai 2018 18:33

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von chrisom » 01 Dez 2018 16:16

Ich komme der Sache langsam näher, klasse. :D

zu 1.) der Stift ragt nur ca. 0,2-0,3mm in die Nut, und in die Kammer reicht er etwa 0.5mm... Daher dachte ich, evtl. weiter eintreiben, da die Nut ja tiefer ist in der Düse
zu 3.) Kunststoff- & Metallscheibe ist auf der Einkaufsliste, top.
zu 4.) eine neue Schraube kann ich leider nicht finden... hast du hier evtl. auch noch einen Tipp?

Danke!

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2041
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von Easy » 01 Dez 2018 16:33

88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

chrisom
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 07 Mai 2018 18:33

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von chrisom » 07 Dez 2018 18:37

Hallo Wolfgang,
vielen Dank nochmals für deinen Support & die schnelle Lieferung.
Eben wollte ihc mich an die Montage machen.. leider passt die Kunststoffscheibe nicht über die Düsennadel; nicht viel, ich tippe 0,1-0,2mm.
Was tun? Die Scheibe minimal aufbohren, Nadel erhitzen und einführen, klopfen (vermutlich eher weniger...)?
Muss die Scheibe dichten oder darf die minimal Spiel haben auf der Nadel? Die alte Scheibe konnte ich über die Nadelspitze ausfädeln...

Danke schon mal vorab :wink:

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2041
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von Easy » 07 Dez 2018 19:25

Doch, die Scheibe passt schon. Nur bei der ersten Montage geht die schwer drauf. Ich stecke immer erst den Clip auf die Nadel dann die Metallscheibe drauf und dann die Kunstst. Scheibe soweit wie's geht. Dann stelle ich die Nadel mit dem kurzen Ende auf eine feste Unterlage und drücke die Scheibe bis zum Anschlag drauf. Das geht mit den Fingern.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

chrisom
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 07 Mai 2018 18:33

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von chrisom » 07 Dez 2018 20:37

Hat geklappt! Dauert halt immer etwas länger beim 1. Mail...

Und schon die nächste Herausforderung: die beiden O-Ringe am Schwimmer wollen nicht so recht an ihren Bestimmungsort. Dürfen die etwas mit Silikon oder Fett benetzt werden?
Ebenso später von der anderen Seite die Membran: zwar noch intakt, aber etwas störrisch in die Nut zu bekommen. Auch hier: eher trocken oder den Falz minimal fetten?

chrisom
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 07 Mai 2018 18:33

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von chrisom » 07 Dez 2018 21:25

...auch das hat mit einer Minimalmenge an Fett funktioniert.

Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2041
Registriert: 05 Apr 2010 10:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von Easy » 08 Dez 2018 11:17

Na also funzt doch alles :D .
Ich verwende immer einen Hauch Silikonfett für alles was aus Gummi im Vergaser ist.
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts

chrisom
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 07 Mai 2018 18:33

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von chrisom » 16 Feb 2019 17:03

Die Montage war noch etwas tricky wegen der bescheidenen Platzverhältnisse, hat aber am Ende auch geklappt.
Mit gezogenem Choke 4 mal gekickt & sie lief; was ein herrliches Gefühl. Damals im Dezember habe ich gleich gesehen, dass der Krümmer geglüht hat. Meine Vermutung: die Leerlaufgemischtschraube zu weit drin.
Die Einstellung wollte ich mir bis zum Frühjahr aufheben.

Heute habe ich es jetzt kurz probiert & die Gemischtschraube eine halbe Umdrehung herausgedreht. Meiner Meinung schon etwas besser.

Ich bin aber auf eine neue Frage gestossen: wie ist das Zusammenspiel von der Gemischtschraube & der Einstellschraube für die Leerlaufdrehzahl? Sorry für eine evtl. triviale Frage; ich bin nicht der geborene Schrauber & mir fehlt dieser Zusammenhang...

Herzlichen Dank für eure Antworten vorab!

Beste Grüße
Christian

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1641
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von franz muc » 16 Feb 2019 17:12

Ganz einfache Sache:

Man dreht in 1/4-Umdrehungsschritten
die Leerlaufgemischschraube raus und
rein, bis man die höchste Drehzahl
gefunden hat.

Dann stellt man das Standgas ein.
Dies so hoch wie möglich, also so,
das der Motor gerade noch runter
dreht, wenn man das Gas weg nimmt.
DR 600 S,EZ 1990

chrisom
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 8
Registriert: 07 Mai 2018 18:33

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von chrisom » 16 Feb 2019 17:21

Klasse, Danke!
Heute nicht mehr, aber Anfang Woche gehe ich nochmal ran...

Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 534
Registriert: 04 Sep 2011 13:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Reinigung

Beitrag von Der Dreisi » 16 Feb 2019 17:24

Schau mal hier rein :arrow:

files_ext/anleitungen/VergaserEinstellen.pdf

Ist meiner Meinung nach klasse erklärt und gut bebildert!

Gruß, Thomas

Antworten