brauch eure Hilfe vor der Verzweiflung!

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
Alf
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 44
Registriert: 04 Jul 2019 22:54
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: brauch eure Hilfe vor der Verzweiflung!

Beitrag von Alf »

Hallo

Danke, bin selber auch kein Elektriker. Aber es interessiert mich und will bei elektr. Problemen (vor allem auf Reisen) selber Hand anlegen können.

Die Diode selber ist ja mit vielen Schalter verbunden, wie Kupplungsschalter, NSU und Seitenständer... da bin ich schon mal froh, den Kupplungsschalter deaktiviert zu haben. Somit eine Fehlerquelle weniger. :D

Gruess
Alf
DR 650 SE 1996 / Triumph Tiger 800 XC SE
pädii
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 66
Registriert: 26 Okt 2018 20:49

Re: brauch eure Hilfe vor der Verzweiflung!

Beitrag von pädii »

so ich meld mich nochmals bezüglich meines Starterproblem das ich hatte. Wie es aussieht war vermutlich die oxidierte Diode schuld. Seit ich sie gereiningt habe startet sie wieder zuverlässig jedoch noch nicht optimal aber dies ist eine Einstellungssache. :mrgreen:

Jetzt habe ich eine andere Sorge. Ihr habt ja geschrieben das wenn die spannung beim laufenden Motor ansteigt ist der Regler intakt. Wie sieht es bei euch aus mit dem Spannungsverlauf? Meine DR hat im Standgas momentan um die 14v bei warmen Motor und je höher die Drehzahl wird desto niederiger wird die Spannung. Auf der Autobahn oder Landstrasse hab ich dann noch so ca 13.3v. Ist das normal das die Spannung bei höheren Drehzahlen wieder sinkt?
martin58
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 144
Registriert: 19 Sep 2018 17:31

Re: brauch eure Hilfe vor der Verzweiflung!

Beitrag von martin58 »

so lang sie nicht mehr als 14,4 volt auf die batterie loslässt, ist doch alles gut.
pädii
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 66
Registriert: 26 Okt 2018 20:49

Re: brauch eure Hilfe vor der Verzweiflung!

Beitrag von pädii »

ja theoretisch ja schon finde es nur komisch da es keinen sinn macht für mich.
Antworten