Schwimmernadelventil wechseln

Das DR-600 Technik Forum
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2095
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von deFlachser »

uli64 hat geschrieben:
16 Mär 2020 20:41
Servus
franz muc hat geschrieben:
16 Mär 2020 19:30
Es ist ein originaler Vergaser.
...ahja!
...dann ja wohl ein TM36...wenn ich mich nicht irre... :wink:

Gruß, Uli :mrgreen:
Glaube, derTM36 ist auf der kleinen Schwester (DR350) standardmäßig verbaut :wink: .

Habe allerdings gerade keine in meinem Portfolio zum Nachschauen :lol: .

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1422
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von hiha »

Meines Wissens hat die DR350 einen Gleichdruckvergaser, BST33. Lässt sich aber durch einen TM36 ersetzen :-)
Gruß
Hans

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1684
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von Eintopftreiber »

Die nicht europäischen 350 haben den TM 33, und auf der 600er ist der VM38ss . SS wie sling shot. Es wurden aber auch BST verwendet, liegt wohl am Baujahr. Auf meiner 600er verrichtet ein 40er BST die Arbeit

Grüße Jörg
:D when nothing goes right go left :D

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt

„Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen.“

martin58
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 133
Registriert: 19 Sep 2018 17:31

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von martin58 »

meine wenigkeit hat das thema vor einigen monden aufs tapet gebracht. ich habe es geschafft, beim austreiben den halter abzubrechen. die improvisierte reparatur hält übrigens immer noch.
aber basierend auf meinen damaligen erfahrungen würde ich in einem solchen fall wohl tatsächlich den fachmann ranlassen. ich muss heutzutage nicht mehr alles selber machen.
vergaser2.JPG

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2095
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von deFlachser »

Dann hatte ich mich ja richtig erinnert,

mir fiel nur nicht ein, wann das war, welcher Fred und welcher Unglücksrabe :? .

Könnte auch so ne Wüstennotreparatur gewesen sein, gelle Franz :wink:.

Und wenn es hält und funktioniert, weshalb ändern? Denn merke: Provisorien halten meist ewig :D .

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1422
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von hiha »

Ich hab schon ziemlich ein Dutzend solcherlei abgebrochene VM38SS gerichtet, anfangs noch mit Bruchstelle flachfräsen, Stutzen anpassen, hinschrauben mit 2x M2er Schrauben, Schwimmerachsbohrung anbringen, usw. Die letzten Versionen sind aus einer Panikreparatur auf der Rennstrecke entstanden. Zwei Bohrungen Ø1mm unterhalb der Bruchstelle, Sicherungsdraht Ø0,5 so durchgezogen, dass er die Schwimmerachse niederdrückt, verzwirbelt, nie mehr drüber nachgedacht. Achse sitzt absolut korrekt wie vorher, lässt sich trotzdem ziehen, hält mit Sicherheit länger als das restliche Moped. Wenn die Bruchstelle unterhalb der Achse ist, oder bündig mit dem Untergrund, sodass man keinen Draht mehr so ohne Weiteres durchziehen kann, wirds schwierig. Angeblich hält der Epoxikleber "J.B. weld" dauerhaft im Benzin. UhuPlus Endfest300 tut das jedenfalls nicht.

Gruß
Hans

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2095
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von deFlachser »

Hi Hans,

haste da auch ein Bild zu? Wäre hilfreich wenn man selbst mal was vergriesgnaddelt. :?

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
Ocki
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 866
Registriert: 01 Jun 2004 00:00
Wohnort: Leipzig

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von Ocki »

Die Idee, das ganze Ding zum Wolfgang zu schicken, ist nicht die Schlechteste,
wenn nicht sogar die einzig Vernünftige.
Mein Vergaser ist grad wieder da und wie neu. Der Wolfgang ist in dieser Hinsicht ein Profi.
so long,Ocki

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1833
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von franz muc »

Jetzt ist es soweit, OP am offenen Herzen
Dateianhänge
92C9A4B1-93CF-4AC5-9661-FEB708557133.jpeg
44C2A765-6DF4-4FDC-8D8D-14CA14F07973.jpeg
DR 600 S,EZ 1990

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1833
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von franz muc »

Hab’s mit dem Heissluftfön warm gemacht
DR 600 S,EZ 1990

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1833
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von franz muc »

Und dann ging das...
Dateianhänge
9474BD72-FBC2-4885-90E8-22B562551D14.jpeg
DR 600 S,EZ 1990

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1833
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von franz muc »

Dann ne wollte das Unterteil vom Ventil nicht raus.... ein kleines Schräublein gibts zur Sicherung..
Dateianhänge
771B09E0-C1EC-48F5-BC00-BF4431264FBD.jpeg
DR 600 S,EZ 1990

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1833
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von franz muc »

Rechts alt, Mitte New Old Stock, Suzuki, links Tourmax neu...
Dateianhänge
image.jpg
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2095
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von deFlachser »

franz muc hat geschrieben:
01 Apr 2020 12:19
Rechts alt, Mitte New Old Stock, Suzuki, links Tourmax neu...
Das sieht auf dem Bild aus als wäre links keine Spitze dran :shock: .
Sieht überhaupt irgendwie ganz anders aus.

Jedenfalls Glückwunsch zur gelungenen O.P. :D .

Den Bildern nach zu urteilen, könnte man meinen du bist auch Freiluftschrauber.
Oder hast Du Teerbelag mit Gras in deiner Werkstatt ? :lol:

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1833
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Schwimmernadelventil wechseln

Beitrag von franz muc »

Danke Hans!
DR 600 S,EZ 1990

Antworten