Schraubenkopf beim Öl ablassen gefunden, SP46

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 455
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Schraubenkopf beim Öl ablassen gefunden, SP46

Beitrag von MaSc73 »

Servus zusammen!

Eine Frage an die SP46 Spezies:
wo ist überall eine Schraube mit dieser Kopf-Prägung verbaut? Siehe Bilder...
Soweit ich weiß, sind die nur am Nockenwellenritzel verbaut und weitere M6-Schrauben gibt es eigentlich nur an der Lagerklemmung
der Getriebeeingangswelle, sprich motorseitig innen zum Kupplungskorb hin. Laut Teilekatalog weichen die jedoch optisch etwas ab.
Hintergrund ist vielleicht bekannt:
DR650SE vor kurzem gekauft, Vorbesitzer hatte Motorklappern und deshalb irgendwann mal die Steuerkette getauscht, Klappern
ist nicht weggegangen, sehr wahrscheinlich deshalb der für mich günstige Einkaufspreis. Nun war es ja die Primärritzelmutter, Thema Nr.1
abgehakt. Beim Ölwechsel viel mir auf das das Ablassgewinde versaut wurde, auch das konnte ich retten...und mir fiel eben dieser Kopf entgegen,
Motor nach Späne abgesucht, nichts gefunden. Daraufhin habe ich direkt die Kopfhaube abgenommen und festgestellt das es da die Dichtmasse
wohl zum Sonderpreis gab, dafür waren die Drehmomentschlüssel um so teurer, die Schrauben waren unglaublich fest. Auf jeden Fall waren
beide Schrauben im Nockenwellenantriebsritzel ok und auch vorschriftsmäßig mit dem Blech gesichert. Nun denke ich tasächlich das bei dem
Kettenwechsel die Schraube verhunzt wurde, der Kopf in den Keller fiel und dies Schraube ersetzt wurde, aber das ist natürlich nur Rätselraten.
Kennt jemand eventuell noch einen Platz im Motorgehäuse wo diese Schraube verbaut sein könnte? Der Ersatzteilkatalog schmeißt als Antwort
tatsächlich bei allen möglichen Suzuki Modellen die Schraube nur platziert an der Nockenwelle raus.

Gruß Markus
20200719_165559.jpg
20200719_165612.jpg
IMG-20200719-WA0009.jpg
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1864
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Schraubenkopf beim Öl ablassen gefunden, SP46

Beitrag von Eintopftreiber »

:shock:

Das ist mal Schei... !!

Ich denke auch das diese markierten Schrauben am Steuerketterad sind und am Pleullager.

Vielleicht mal den Reimo fragen an welcher Stelle solche Schrauben verbaut werden.

Andere Idee !?? Habe ich keine
Was interessiert es die Eiche, wenn sich die Sau daran schubbert :lol:

:roll: Nein du bist nicht dumm, du hast halt immer Pech beim denken :D

Pixxel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 479
Registriert: 12 Aug 2016 23:00

Re: Schraubenkopf beim Öl ablassen gefunden, SP46

Beitrag von Pixxel »

uff, also ich finde auf den Listen sone Schraube auch nur für die Nockenwelle.
Sechskant ist ja schon "selten", ohne Flansch und 12er Festigkeit noch deutlich mehr.
Sonst finde ich nur Kreuzschrauben oft auch Senkkopf.

Wenn der Vorbesitzer die Nockenwelle schonmal raus hatte ist das ja nicht so unwahrscheinlich, also abgesehen davon dass sie überhaupt abgerissen ist. Da sollte ja schon ordentlich Kraft notwendig sein, und dass an soner Stelle... Von dem bisschen Gewinde würde es doch ungefähr mit der Dicke von dem Sicherungsblech am Nockenwellenzahnrad passen oder? Vlt sogar beim losmachen abgerissen? Ich meine da kommt doch auch Loctite drauf. Wenn sie da abreißt ist wäre die ja auch schnell mal in dem Steuerkettenschacht verschwunden.

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 455
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: Schraubenkopf beim Öl ablassen gefunden, SP46

Beitrag von MaSc73 »

Ich denke es ist so wie Pixxel sagt, meine Überlegungen gehen in die gleiche Richtung.
Erschreckend Punkt a ist das nicht versucht wurde den Schraubenkopf wieder raus zu bekommen und Punkt b kam er mir ja beim Öl ablassen direkt entgegen. Laut Aussage Vorbesitzer war der Kettenwechsel vor 9 Jahren...meine übervorsichtige Prognose: da war dann auch der letzte Ölwechsel! ...zum Glück wurde das arme Maschinchen seitdem tatsächlich nur wenige tausend Kilometer bewegt.
Alles andere was ich bisher motormäßig in den Händen und vor den Augen hatte macht einen guten bis sehr guten Eindruck. Ich hatte beide Motorseitendeckel auf und jetzt ja auch die Kopfhaube, alles darunter liegende gefällt, ich erwarte da keine Probleme.
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

Benutzeravatar
MaSc73
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 455
Registriert: 23 Aug 2014 21:24
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz

Re: Schraubenkopf beim Öl ablassen gefunden, SP46

Beitrag von MaSc73 »

Kleiner Zwischenstand: die DR hat jetzt 300km Probefahrt unbeschadet überstanden, ich denke da ist alles ok.
Auch die Ölablassschraube hält nach der Gewinderevision so wie sie soll.
Moped-Fuhrpark:
Yamaha XT660X
Triumph Tiger 1050
Yamaha MT-09
Suzuki DR 650 SEU SuMo -gekauft 06-2020-
Suzuki DR 650 SE SuMo -verkauft 02-2016-
CCM R30 (XF 650-Motor) -verkauft 01-2016-

Antworten