newbie fragen dr600s

Das DR-600 Technik Forum
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 982
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von DR500 »

Ich hab mal gelernt, dass der Ladestrom einer konventionellen Batterie ca. 10% der Kapazität betragen soll (0,8Ah —> 0,08 A). Wird der Akku zu schnell geladen, wird er zu heiß was zum frühzeitigen Tod der Zellen führt, was auch der Grund ist, warum sehr kleine Akkus trotz einem mit 32A abgesicherten Hausnetz im Ladegerät relativ lange geladen werden anstatt in wenigen Sekunden voll zu sein. Mein Studium liegt inzwischen ein paar Jahre zurück. Gut möglich, dass neue Batterien das besser können.
Aus der Praxis heraus ist zu sagen, dass mein Regler perfekt funktioniert die kleine 0,8Ah Batterie, die ich ebenfalls anfänglich in meiner DR verbaut hatte, nach 2 Wochen Tod war. Elko läuft parallel, an Spannungsspitzen wird es wohl nicht liegen, das kann der Elko.

Gruß
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 982
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von DR500 »

Oben ElkO, unten Batterie (mit Siletblöcken gelagert).
ELKO.jpg
batterie.jpg
hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1480
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von hiha »

DR500 hat geschrieben: 06 Okt 2020 08:05 Ich hab mal gelernt, dass der Ladestrom einer konventionellen Batterie ca. 10% der Kapazität betragen soll (0,8Ah —> 0,08 A).
Das ist im Prinzip richtig, wenn Du ihn mit KonstantSTROM lädtst, was aber bei BLEIakkus nicht korrekt ist. Legst Du an eine entladene 12V-Bleibatterie 14,2V an, fließen -je nach Innenwiderstand- anfangs höhere Ströme (u.U. sogar mehrere Ampere), die mit zunehmender Ladung des Akkus abnehmen, da seine Spannung ja steigt, und damit das "Gefälle" kleiner wird. Ein kleiner Akku ist innerhalb von Minuten im sicheren Bereich.
Schließt man einen vollen Akku an 14,2V an, fließt kein Strom mehr, weil er ja voll ist. Für alte sulfatierte Akkus gilt das nicht, die kassieren auch ein paar Ampere wenn sie voll sind.

Gruß
Hans
dr32
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 225
Registriert: 26 Jun 2020 19:43

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von dr32 »

gehe später auf den rest hier noch ein. kurzer "probesteck" des acerbis tanks, sitzbank muss vorn angepasst werden, hab ich mit paint kurz hi geschummelt. mir gefällt dieser kantige tank extrem! 8)
Dateianhänge
5CABEC8B-8CD7-46E8-B6A8-D0D87DBFC881.jpeg
dr32
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 225
Registriert: 26 Jun 2020 19:43

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von dr32 »

dr500:
die "unmöglichen“ 130kg bezogen sich ausschließlich auf die dr600. dass deine 500er so leicht dasteht, wusste ich schon... das war irgendwie auch der anstoß für die sache hier. DANKE! :D hatte die kiste letztens auch auf der waage, da standen 149kg drauf mit etwa 5-10litern benzin intus. da war nur der lenker getauscht umd der gepäckträger zerbohrt. bin gespannt, was das gibt, wenn die restlichen teile getauscht sind.

elektrik:
ich habe hier jetzt nen lifepo4 akku liegen, der leider etwas schwerer ist, als das vorherige 0,8ah ding. wiegt 660g. immerhin immernoch etwa 1300g leichter als die batterie. natürlich habe ich euren rat befolgt & zunächst die bordspannung gemessen. bei voller batterie und heißem motor zucken da konstante 16v rum. ich schätze, dass das vielleicht zu viel ist für den lifepo4. ich teste noch 2 andere regler, die hier rumliegen & hoffe, dass ein intakter dabei ist. kann die zu hohe spannung auch an einer defekten lima liegen?
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 982
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von DR500 »

Sieht gut aus!

@HiHa: Der kleine 0,8Ah Akku ist ein Bleiakku- weil du Blei fett geschrieben hast. Ok, deine Begründung leuchtet ein. Was ich allerdings nicht verstehe: warum hat sich der Akku bei mir trotz ElKo nach 2 Wochen verabschiedet?

@DR32: Ne, das halte ich für sehr unwahrscheinlich! Wird schon der Regler sein...
140kg ohne Sprit sind in der DR600 eine Ansage!
Die 10kg mehr oder weniger klingen spektakulärer als sie es am Ende wirklich sind.

Grüße
hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1480
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von hiha »

DR500 hat geschrieben: 06 Okt 2020 22:36 Was ich allerdings nicht verstehe: warum hat sich der Akku bei mir trotz ElKo nach 2 Wochen verabschiedet?
Weil Du mit ziemlicher Sicherheit mehr wie 14,2-14,4V anliegen hast, und dagegen kann ein Elko genau garnix tun. Ich hab einen Blei-Viles-Akku der auch so ca. 0,8Ah hatte etwa 5 Jahre in meiner XT500 gehabt. Er starb dann durch Rumstehen bzw Tiefentladung.

Gruß
Hans
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 982
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von DR500 »

Laut der Anzeige im Cockpit passt die Boardspannung auch bei Last. Bleibt die Frage offen, wie genau die Anzeige ist 😬
Das der ElKo gegen Überspannung nichts kann ist klar.
dr32
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 225
Registriert: 26 Jun 2020 19:43

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von dr32 »

sieht nun so aus. sitzbankbezug ist noch nicht end-fest getackert, ich bin aber schon "schwer" in liebe damit. auch kann ich nun weiter auf den tank klettern, wenn man grad im modus ist. fühlt sich jedenfalls richtig an. :D

details zeig ich dann....
Dateianhänge
B00BBAAE-1426-481D-9AAF-530962B6989B.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor dr32 für den Beitrag:
DR500 (09 Okt 2020 22:52)
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 982
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von DR500 »

Farblich perfekt auf die Zapfsäule abgestimmt 8)
Im Ernst: Hat was, mir gefällt es!
dr32
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 225
Registriert: 26 Jun 2020 19:43

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von dr32 »

danke! :D tank und sitzbank machen die optik bei karren, wie ich merkte. hab den tank höher, niedriger, vor- und zurück geschoben.. & es sah immer wie ein anderes motorrad aus. :lol: zum glück hab ich mal freie kunst studiert, und nun das beste rausgeholt. :mrgreen:
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 982
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von DR500 »

Gibts Neuigkeiten am Projekt 140kg DR600? 8)

Viele Grüße
dr32
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 225
Registriert: 26 Jun 2020 19:43

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von dr32 »

nein. ich hatte kein geld mehr und musste wieder wieder etwas arbeiten. :lol: wenn die aufträge fertig sind, gehts hier weiter.


irgendwer hatte mich wegen den ventilspannwerkzeugs angeschrieben, ich find die pn aber nicht mehr... bzw. ist diese einfach weg. uli? warst du das? bitte nochmal kontakt aufnehmen. danke. :)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2595
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: newbie fragen dr600s

Beitrag von deFlachser »

dr32 hat geschrieben: 14 Nov 2020 14:30 nein. ich hatte kein geld mehr und musste wieder wieder etwas arbeiten. :lol: wenn die aufträge fertig sind, gehts hier weiter.


irgendwer hatte mich wegen den ventilspannwerkzeugs angeschrieben, ich find die pn aber nicht mehr... bzw. ist diese einfach weg. uli? warst du das? bitte nochmal kontakt aufnehmen. danke. :)
Ich hatte da mal nen Link gesetzt :wink:.

https://www.amazon.de/BGS-Ventilfedersp ... drdespg-21

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Antworten