Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Für die, die durch den Dreck fahren....
Luigi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 276
Registriert: 01 Jul 2003 00:00
Wohnort: bei Legoland

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von Luigi »

hallo Janosch ,

der Ablauf ist eigentlich auf der Enduromania - Homepage beschrieben , aber in aller Kürze :

Anmelden , Spaß haben , heimfahren. :mrgreen:

Neeee , Entschuldigung für den Blödsinn.

Die EM ( EnduroMania ) ist eigentlich wie eine Schnitzeljagt , man bekommt Karten und GPS Daten und Info über den Schwierigkeitsgrad der "Wege " und versucht dann möglichst viele Punkte zu sammeln , indem man GPS - Punkte anfährt.

Wenn man sich das "Veranstaltungsgedöns" sparen will , macht man die Anytime.

Man fährt nach Brebou , bezieht dort Stammquartier , bekommt die Karten u.s.w.und sucht sich dann die Strecken , die man fahren möchte.

Da ist dann alles dabei , was man möchte , von Mopeds zu 4t aus aus der Schlucht über Baumstämme tragen bis zu enspannten Feldwegtouren.

Tempo und Schwierigkeitsgrad kann man selbst bestimmen.

Mit der RSE ? von unmöglich bis vollkommen entspannt machbar , je nachdem , was man sich selbst und dem Moped zumuten möchte.

Frage beantwortet ?

wenn nein , schau mal auf Youtube nach Enduromania , oder alternativ nach ACT Romania , das wäre dann die Pussy - Variante :mrgreen:


mfg
Luigi

PS: und nein , versuchs NICHT !!!! allein auf eigene Faust , wir wären als 4er Gruppe schon fast mal verloren gegangen , so mit Mopeds im Wald zurücklassen und
Nachts um 23:00 Uhr wieder im Camp sein und am nächsten Tag mit Seilen und Umlenkrolle und Säge den Rest bergen :mrgreen:
Benutzeravatar
PinzMax
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 653
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von PinzMax »

Offroad NIEMALS alleine!
Ich würde auch sagen, dass 4 bis 8 Personen für solche Abenteuer gut sind.
Man unterschätzt die Gefahr ziemlich schnell, wenn man nur unsere Wälder gewöhnt ist.

LG
Max
Luigi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 276
Registriert: 01 Jul 2003 00:00
Wohnort: bei Legoland

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von Luigi »

hallo ,

@ PinzMax ,

vollkommen Recht , kommt nur darauf an , wie man " Offroad" definiert.

Für die einen genügt es schon , wenn mal kein Asphalt vorhanden ist , für die andern fängt der Spaß erst an , wenn nur noch geschoben und gezerrt wird.

Die ACT wie im TT - Werbevideo würde ich mit der Sportenduro noch alleine , mit der 650er als 2er Team fahren.

Bei der Enduromania hatten wir auch als 4er Team mit Sportenduros Gelegenheit , an unsere Grenzen zu kommen.

ganz wie man will.

Bei 8 Leuten muss das Team schon sehr gut eingespielt sein , damit es nicht zu Wartezeiten und Spannungen kommt.

Mal schauen , vielleicht bekommen wir ja ein 4er Team hier aus dem Forum für 2021 zusammen

2 Leute sind schon dabei , Frank B. und ich :mrgreen:

mfg
Luigi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luigi für den Beitrag:
PinzMax (18 Sep 2020 08:11)
Benutzeravatar
PinzMax
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 653
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von PinzMax »

Luigi hat geschrieben: 17 Sep 2020 21:56wenn mal kein Asphalt vorhanden ist ,
Kein Asphalt = unbefestigte STRASSE :wink:

Aber ja, ich bin da voll und ganz deiner Meinung!
8 Leute sind eine grenzwertige Angelegenheit, wenn man sich nicht sehr gut versteht und auch schon ein paar Probleme gemeinsam gelöst hat.
Unter 4 würde ich auf keinen Fall ins Gelände fahren, weil das schon die Mannstärke ist, die man wirklich braucht, wenn etwas passiert.
Das gilt natürlich nicht für unsere ziemlich besiedelten Wälder, in denen man keine halbe Stunde gehen kann ohne auf Wanderer oder Schwammerlsucher zu stolpern.

Eine sehr gekürzte Story zum Thema mindestens 4 Leute.
2016 hatten wir auf der SuperKarpata (in Führung liegend *heul*) einen schweren Unfall (Hergang tut nichts zur Sache, kann ich Interessierten aber gerne extra erzählen).
Dabei ist aus purem Glück niemanden etwas passiert, aber es war wirklich verdammt knapp und eigentlich ein Wunder, dass wir nicht einen Toten und einen schwer Verletzten (mich) hatten.

Aber zurück zur Sache mit den 4 Leuten.
1 musste die Zivilisation suchen und mit Motoröl zurückkommen (das war der mit dem fittesten Beinen und er war echt eine arme Sau!!!)
1 war für das Feuer zuständig (in den Urwäldern bei Regen gar nicht so einfach, weil das Holz morsch und nass ist)
2 waren mit Reparaturen beschäftigt

Hätten wir einen Verletzten gehabt, wären keine Reparaturen durchgeführt worden, aber Hilfe holen, Feuer machen/notdürftigen Wetterschutz bauen, verletzt herumliegen und sich um den Verletzten kümmern, geht halt mit weniger als 4 gar nicht gut ;-)

P.S.: das ist alles mitten auf einer "Hauptstraße" im Wald passiert (also unbefestigte Straße), aber das bedeutet in den Karpaten nicht, dass man nah an der Zivilisation ist und es bedeutet erst recht nicht, dass zufällig jemand vorbeikommt und helfen kann.


http://www.teamsaurer.com/system/tagebu ... rpata-2016
Luigi
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 276
Registriert: 01 Jul 2003 00:00
Wohnort: bei Legoland

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von Luigi »

hallo ,

@PinzMax

zu den 4 Leuten

bei der Enduromania heißt es immer , MINDESTENS!!!! 3

wenn sich 1 verletzt , bleibt 2 bei 1 und 3 holt Hilfe.

Wenn man mit der 650er unterwegs ist , braucht man mindestens 4 !!! , wenn man den Bock aus der entsprechend misslichen Lage bergen muss.

Das Vergnuegen :mrgreen: bei Regen im Wald uebernachten zu muessen hatte ich noch nicht , allerdings haben wir auch schon Mopeds im Wald zurueklassen

muessen oder am Seil durchs Bachbett mit mehr als huefthohem Wasser geschleift :mrgreen:

Ansonsten bin ich voll deiner Meinung , je nachdem wo man ist , kommt wochenweise keiner vorbei.

Einigen wir uns auf ein 5er/6er Team :mrgreen:

mfg
Luigi

PS entschuldigung , meine Tastatur spinnt gerade , deshalb kein ue
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Luigi für den Beitrag:
PinzMax (18 Sep 2020 21:29)
Benutzeravatar
Dansch
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 21 Aug 2020 10:50
Wohnort: Dormagen

Fahrerkarte

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von Dansch »

Das sind mal ein paar Impressionen dazu, was alles schief laufen kann.

Also ist meine Devise "einfach mal machen" bei dem Thema Enduro fahren ziemlich unangebracht.
Zumindest was das "alleine" fahren angeht.

Hartes Enduro fahren kann ich mir, mit der RSE, soweit auch nicht vorstellen. Zu schwer und zu viel Verkleidung, die aber bestimmt nach dem ersten Flug leicht zu entfernen ist :D

In Richtung TET und unbefestigte Straßen genügen mir durchaus, um ein wenig Spaß mit dem Mofa zu haben.

Alles härtere kommt dann wenn ich mich ausgetobt habe hinsichtlich der Erkundung der sich mir bietenden Möglichkeiten.
Dann aber mit einem leichteren Kamel, was hier und da schon missbraucht worden ist.

Der erste Kratzer ist der schlimmste sagt man ja :D

Die RSE soll noch ein bisschen erhalten bleiben und hin und wieder mal in der Sonne glänzen. - Bitte keine Schläge dafür :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Dansch für den Beitrag:
PinzMax (23 Sep 2020 15:48)
DR 650 RSE

Fahr nie schneller wie dein Schutzengel fliegen kann!

Treffen ´20 - Annweiler (Pfalz) inkl. neuer Sprache und Saumagen Impressionen
Ziegenmüller
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1569
Registriert: 04 Mär 2008 21:11
Wohnort: Könichreich Thüringen

Galerie

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von Ziegenmüller »

Dansch hat geschrieben: 23 Sep 2020 13:39 Der erste Kratzer ist der schlimmste sagt man ja :D

Die RSE soll noch ein bisschen erhalten bleiben und hin und wieder mal in der Sonne glänzen. - Bitte keine Schläge dafür :D
Guter Mann! Die Beste aller DRs so zu verwöhnen!
Habe ich mit meiner leider versäumt... so wie die 5 Vorbesitzer... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Gruß
Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ziegenmüller für den Beitrag:
Dansch (23 Sep 2020 13:55)
Der Dude macht das schon!

Die Afrikanerin
RSE= Knieschoner

Treffen Karlshof ´08
Treffen Crispendorf ´09
Treffen Schönecken ´10
Treffen Hoisdorf´11 auch überlebt...
Treffen Odenwald ´12 geil war´s!
Treffen ´13 kaputter Rücken kann nicht entzücken... :-(
Treffen ´14 Clausthal Zellerfeld / Harzer Regenwald
Treffen ´15 Tripsdrill mit King Size Waschräumen...
Treffen ´16 Neanderthal (Verwandschaft besucht ;-) )
Treffen ´17 Uhlenkörperring (im Land ohne Kurven....)
Treffen ´18 Geiselwind (die Dicke wollte gar nicht mehr nach Hause... :mrgreen: )
Treffen ´19 Machern war wieder super!!!
Treffen ´20 Affengeile Pfalz !!!
Benutzeravatar
Dansch
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 14
Registriert: 21 Aug 2020 10:50
Wohnort: Dormagen

Fahrerkarte

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von Dansch »

Ich bin gespannt ob der Plan auch in der Praxis so aufgeht :D

Auch wenn ich gerne ein solches Video veröffentlichen würde :mrgreen:
https://www.youtube.com/watch?v=eDxBGc9TD4c

Im Netz gibt es einige Geräte die offensichtlich ziemlich masochistich veranlagt sind und förmlich nach dem härteren Gelände-Einsatz flehen.
Abwarten, was das Sparschwein so rausferkelt :P
DR 650 RSE

Fahr nie schneller wie dein Schutzengel fliegen kann!

Treffen ´20 - Annweiler (Pfalz) inkl. neuer Sprache und Saumagen Impressionen
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1364
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von DROldie »

PinzMax hat geschrieben: 18 Sep 2020 08:22
Luigi hat geschrieben: 17 Sep 2020 21:56wenn mal kein Asphalt vorhanden ist ,
Kein Asphalt = unbefestigte STRASSE :wink:


Eine sehr gekürzte Story zum Thema mindestens 4 Leute.
2016 hatten wir auf der SuperKarpata (in Führung liegend *heul*) einen schweren Unfall (Hergang tut nichts zur Sache, kann ich Interessierten aber gerne extra erzählen).
Dabei ist aus purem Glück niemanden etwas passiert, aber es war wirklich verdammt knapp und eigentlich ein Wunder, dass wir nicht einen Toten und einen schwer Verletzten (mich) hatten.


P.S.: das ist alles mitten auf einer "Hauptstraße" im Wald passiert (also unbefestigte Straße), aber das bedeutet in den Karpaten nicht, dass man nah an der Zivilisation ist und es bedeutet erst recht nicht, dass zufällig jemand vorbeikommt und helfen kann.


http://www.teamsaurer.com/system/tagebu ... rpata-2016
:shock:
Schon Deine gekürzte Beschreibung des Hergangs ist beklemmend zu lesen, ich habe gerade den Abschnitt im Tagebuch gelesen...
:? :oops: :oops: :oops: :roll: :shock:
Soviele Schutzengel!!! Gott sei Dank ist keiner von Euch zu schaden gekommen! Und das im Stress oder durch extreme Belastung halt solche folgenschweren Unfälle geschehen können, ist ja das beste Beispiel dafür, niemals alleine solch eine Tour zu fahren!
Was ich ganz große Klasse finde das Ihr solch eine tolle Hilfe vom Team United ( der Name ist Programm geswesen !!! ) erfahren durftet, Respekt und Hut ab, so solls sein!!!

Danke für den Bericht PinzMax!

Gruß Peter
Benutzeravatar
PinzMax
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 653
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von PinzMax »

Servus!

Ja, die Hilfe von dem Team war in diesem Moment extrem wertvoll, leider ist vor ca. 2 Jahren einer von ihnen gestorben (nicht beim Offroad-Fahren).
Das ist aber auch das Schöne an solchen Bewerben, man ist im Kampf gegen andere Teams, würde aber niemals vorbeifahren, wenn jemand Hilfe braucht.
Teamsaurer 2 hat schon einen Sieg hergeschenkt, weil ein anderes Team in Not war ... als Dank gab es den "Team Spirit Award", der (nicht nur) meiner Meinung nach weit wichtiger als ein Sieg ist.

Ich habe dort auf jeden Fall gelernt, dass alles unter 4 Personen in der Wildnis fahrlässig ist.

LG
Max
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PinzMax für den Beitrag:
DROldie (23 Sep 2020 18:43)
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3159
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von deFlachser »

PinzMax hat geschrieben: 23 Sep 2020 18:31 als Dank gab es den "Team Spirit Award", der (nicht nur) meiner Meinung nach weit wichtiger als ein Sieg ist.
Wahre Worte, dem ist nichts hinzuzufügen.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
Benutzeravatar
PinzMax
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 653
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von PinzMax »

deFlachser hat geschrieben: 23 Sep 2020 19:14 Wahre Worte, dem ist nichts hinzuzufügen.
Ah, doch...eine Kleinigkeit ist hinzuzufügen, nämlich die Wertung für diese Auszeichnung.

Am Ende des Bewerbes bekommt jedes Team eine Liste mit allen Teamnamen, außer dem eigenen Namen.
Man hat 10 Punkte zur Verfügung, die auf die anderen Teams aufgeteilt werden.
Ob man einem Team gleich die vollen 10 Punkte gibt oder sie auf mehrere Teams aufteilt, entscheidet man selbst.
Wer am Ende die meisten Punkte bekommen hat, bekommt den Award und damit einen RIESIGEN Pokal plus einem Preis, der dem Preis des Siegers entspricht.
Man sieht daran deutlich, dass dieser Team Spirit-Award auch von der Orga her als wirklich wichtiger Preis gedacht ist.

Ich bin verdammt stolz darauf, diesen Preis 2018 gewonnen zu haben!!!
Beim Rennen wegen Zeitüberschreitung ausgeschieden, aber den wichtigsten Preis bekommen :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PinzMax für den Beitrag:
Moritz650SE (23 Sep 2020 19:34)
FrankB.
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 98
Registriert: 01 Aug 2002 00:00

Re: Endurofahren ab 1. September in Rumänien illegal

Beitrag von FrankB. »

Die Enduromania mit Vignette und Accreditierungsbrief ist zu den genehmigten Terminen immer noch legal.
Viele Grüße
Frank

Wer braucht schon ein Ziel, wenn der Weg so viel Spass macht...
Antworten