Vergaser Falschluft durch undichtes Schwimmergehäuse?

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
minibootsmann
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 76
Registriert: 06 Jul 2018 13:17
Wohnort: 26904 Börger

Galerie
Fahrerkarte

Vergaser Falschluft durch undichtes Schwimmergehäuse?

Beitrag von minibootsmann »

Moin,

meine Freude durch den neuen Flachschieber ist leider getrübt, weil ich das Standgas nicht sauber eingestellt bekomme. :cry:

Im warmen Zustand läuft der Motor zu mager, tourt schlecht ab. Ich kann an der CO2-Schraube drehen wie ich will, es ändert sich nichts an der Leerlaufdrehzahl. Bei der Spielerei mit dem Vergaser stelle ich fest, daß bei jedem Zug am Gasgriff Benzin aus dem Gehäuse herausspritzt. :shock: Beim Überprüfen habe ich festgestellt, daß es an einer Ecke durch die Dichtung des Schwimmergehäuses herausgedrückt wird.

Ich habe zu wenig Ahnung von der Funktion eines Vergasers, darum möchte ich gerne die Schwarmintelligenz dieses Forums fragen. :idea: Führt ein undichtes Schwimmergehäuse zu dem beschriebenen Phänomen (Falschluft)?

Schönes Wochenende und viele Grüße,
Helmut
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- DR 650 R (SP44B) -
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2120
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Vergaser Falschluft durch undichtes Schwimmergehäuse?

Beitrag von franz muc »

Dein Flachschiebersupervergaser hat ein Einspritzsystem. Drehst Du am Gaszug, wird seitlich am Vergaser ein Plastikteilchen in unschuldigem weiß gedreht und drückt auf ein Stänglein. Das ist gut zu sehen.

Nennt sich Beschleunigerpumpe. Das Stänglein drückt innen auf einen Kolben, dadurch wird über ein Röhrchen beim Gas geben zusätzlich Benzin in den Ansaugtrackt gesprüht und das Gefährt beschleunigt noch schneller.

Da nun deine Schwimmerkammer nicht richtig aufgesetzt wurde sprüht es dazwischen raus auf den heissen Motor und verpufft ungenutzt. Keine raketenartige Beschleunigung möglich.

Es ist daher nötig, die Schwimmerkammer ordentlich anzuschrauben und schon paßt das.

Wenn die Schwimmerkammer nicht ordentlich angeschraubt ist, läuft die DR natürlich auch net gscheit.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franz muc für den Beitrag:
minibootsmann (08 Okt 2021 09:42)
DR 600 S,EZ 1990
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1885
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Falschluft durch undichtes Schwimmergehäuse?

Beitrag von uli64 »

Servus
...ohne jetzt die näheren Umstände gesehen zu haben, tät ich mich dem Franz anschließen: möglich, dass die Dichtung zwischen Schwimmerkammer und Vergasergehäuse verschoben wurde/nicht richtig sitzt...das passiert gerne mal! :roll:
>Schwimmerkammer abnehmen, Dichtung überprüfen (nicht dass die durch Verklemmung o.ä. beschädigt wurde) dann tät ich die Dichtung leicht mit Vaseline einschmieren und in den Dichtungsspalt der Schwimmerkammer legen...dadurch sollte die Dichtung beim Zusammenbau in ihrer Nut liegen bleiben...
Noch was:
> Die Ablaufschläuche des Vergasers sollten m.W.n. hinter dem Motor nach unten geführt werden!
> der ehem. Unterdruck-Anschlussstutzen am Filterkasten gehört verschlossen: https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=4430, sonst zieht er da alles mögliche in den Filterkasten (z.B. Spritzwasser!)

Solange das ganze "System" (vom Filterkasten bis zum Endtopf) nicht richtig dicht ist , bekommst Du keine vernünftige Einstellung hin... :wink:

Gruß, Uli :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor uli64 für den Beitrag:
minibootsmann (08 Okt 2021 12:07)
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
https://www.dr-650.de/app.php/galerie/e ... eigen/3012
Benutzeravatar
minibootsmann
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 76
Registriert: 06 Jul 2018 13:17
Wohnort: 26904 Börger

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Falschluft durch undichtes Schwimmergehäuse?

Beitrag von minibootsmann »

So,

nach Demontage von Tank und Sitzbank konnte ich mir die Situation genauer anschauen und musste feststellen, daß es nicht die Dichtung des Schwimmergehäuses war, wo der Sprit rauskam, sondern die "Führung" für das Einspritzrohr:
Beschleunigungsrohr nebst defekter "Führung"
Beschleunigungsrohr nebst defekter "Führung"
Hier ist die Aufnahme der defekten "Führung". Das ist direkt über der Dichtung des Schwimmergehäuses, daher meine erste Annahme.
Hier ist die Aufnahme der defekten "Führung". Das ist direkt über der Dichtung des Schwimmergehäuses, daher meine erste Annahme.
uli64 hat geschrieben: 08 Okt 2021 10:43[...]Noch was:
Die Ablaufschläuche des Vergasers sollten m.W.n. hinter dem Motor nach unten geführt werden!
der ehem. Unterdruck-Anschlussstutzen am Filterkasten gehört verschlossen: https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ms_id=4430, sonst zieht er da alles mögliche in den Filterkasten (z.B. Spritzwasser!)[...]
Vielen Dank für diesen Hinweis, Uli :!:
Da ich nirgends Informationen zu dem Thema gefunden habe, dachte ich, ich wäre besonders schlau, indem ich die Originalen Entlüftungswege benutze. :roll:

Ich habe das empfohlene Teil sowie Entlüftungsschläuche und die kaputte Dichtung bei Tigerparts bestellt (ist bei Topham ausverkauft). Hoffentlich wird's damit besser. :)
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- DR 650 R (SP44B) -
Benutzeravatar
minibootsmann
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 76
Registriert: 06 Jul 2018 13:17
Wohnort: 26904 Börger

Galerie
Fahrerkarte

Re: Vergaser Falschluft durch undichtes Schwimmergehäuse?

Beitrag von minibootsmann »

Moin,

der Vergaser ist jetzt dicht (mit Bremsenreiniger getestet) und das Motorrad läuft wunschgemäß. 8)

Der O-Ring im Schwimmergehäuse war vorher schon dicht...:roll: Ich verstehe immer noch nicht, warum durch diese defekte Dichtung Sprit aus dem Ansaugkanal wieder nach draußen dringen konnte. Die Öffnung des Einspritzrohrs ist ca. 1cm von dem Durchlass entfernt, wie der Sprit von der Öffnung mit Schwung durch die defekte Dichtung am Durchlass gedrückt werden kann, verstehe ich nicht.:?:

Vielleicht hatte ich das Einspritzrohr so verdreht, daß der Sprit an die Wand des Ansaugkanals gespritzt wurde und von dort so stark abgeprallt ist, daß der Schwung reichte, um durch den Durchlass und die dort befindliche kaputte Dichtung heraus zu spritzen.:shock: Naja, hauptsache es funktioniert wieder. Die defekte Dichtung hat für Falschluft gesorgt und das ist abgestellt.

Nach dem Warmfahren gab es keine Probleme, sie tourt wunschgemäß ab und alles ist prima.:mrgreen:

Mein Nachbar und Schraubmentor will im Winter ein CO2-Meßgerät von der Arbeit mitbringen. Dann werden wir an seiner Bandit und meiner DR mal das Gemisch richtig einstellen.:)
Ich will daraus eigentlich gar keine Wissenschaft machen, sondern nur sicherstellen, daß mein Möp nicht zu mager läuft.

Ach, um die eigentliche Frage des Freds zu beantworten: Ein undichtes Schwimmergehäuse sorgt nicht für Falschluft. Das Gehäuse ist per se nicht luftdicht, sonst könnte sich der Benzinpegel nicht verändern und der Schwimmer nicht arbeiten.:idea:

Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
Helmut
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- DR 650 R (SP44B) -
Antworten