Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
minibootsmann
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 137
Registriert: 06 Jul 2018 13:17
Wohnort: 26904 Börger

Galerie
Fahrerkarte

Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#1 

Beitrag von minibootsmann »

 Themenstarter

Moin,

am 16. April darf ich an einem Fahrsicherheitstraining in Nordhorn teilnehmen, auf das ich mich sehr freue.
Nun macht meine SP44 seit einigen Wochen etwas Stress (Kupplung, Batterie, Gemisch), weshalb ich mich verstärkt hier im Forum aufhalte.
Dabei stosse ich immer wieder auf den Hinweis, daß der Motor keine niedrigen Drehzahlen und vor Allem keinen Standbetrieb mag,

Jetzt bin ich arg verunsichert, wie das bei einem Fahrsicherheitstraining ist. Da wird ja oft langsam gefahren und irgendwelche Übungen gemacht.
Schade ich dem Motor mit solchen Aktionen?

Manche werden jetzt mit den Augen rollen, aber mir ist das Thema wichtig. Zuerst das Auto kaputt, dann zickt das Motorrad, ich bin da etwas dünnhäutig geworden. :oops:

Habt noch eine schöne Woche!

VG, Helmut
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- DR 650 R (SP44B) -
TST
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 253
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#2 

Beitrag von TST »

Moin Helmut,

ein Fahrsicherheitstraining ist niemals falsch. Halte den Motor nur schön auf Drehzahl, so wie im Gelände. Es wird auch ein Test für die Kupplung werden. Hält sie durch, hast Du alles richtig gemacht und kannst auch beruhigt in den Urlaub fahren. Wegen der Batterie würde ich mir keine Gedanken machen, irgend wer hat mit Sicherheit eine Powerbank zur Starthilfe dabei und wenn Du großes Glück hast, kennt sich sogar einer mit Vergasern aus und kann helfen diesen richtig einzustellen.

Wünsche Dir viel Spass
Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TST für den Beitrag:
minibootsmann (12 Apr 2022 09:14)
Benutzeravatar
Grumpyoldgerman
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 464
Registriert: 26 Jan 2018 21:29
Wohnort: Forst

Fahrerkarte

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#3 

Beitrag von Grumpyoldgerman »

Hallo,

ich sehe es ähnlich. Ich habe meine DR auch mit Argwohn in die ersten Geländefahrten gebracht und hatte Sorgen wie sie es verkraftet.
Zur Batterie brauchst du dir ja keine Gedanken zu machen und ich würde schauen, dass sie eben nicht niedertourig fährst und bei Pausen immer brav ausschalten, aber das macht man i.d.R. eh.
Die Gesichter der anderen Fahrer sind es meist wert, wenn man mit so einem alten Hobel, dazu noch einem Kicker zu so einem Event erscheint.
Ich werde im Sommer mit meiner 44er bei dem Touratech Event mitfahren und bin auch schon sehr gespannt.

Grüßle Jerry
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Grumpyoldgerman für den Beitrag:
minibootsmann (12 Apr 2022 09:14)
DR650SP44B
Benutzeravatar
DROldie
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1545
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#4 

Beitrag von DROldie »

Hallo Helmut,
ich kann Jerry und Thomas nur beipflichten! Das hält Deine Suzi bestimmt aus, beherzige die Tipps nicht mit zu niederer Drehzahl zu fahren, und nicht ewig im Stand laufen zu lassen dann passt das. Ich habe so um 2017/18 beim Hönnetrail teilgenommen und weil es meine erste Schotteraktion war, an nem Training teilgenommen. Viele Übungen mit niederer Geschwindigkeit und schleifender Kupplung, Balanceübungen und so.... NULL 0 Probleme.... beim Mopped.... :lol: :lol: :lol:

Mach mit, sowas ist immer Klasse!

Gruß Peter
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DROldie für den Beitrag:
minibootsmann (12 Apr 2022 10:48)
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2315
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#5 

Beitrag von franz muc »

Mit einem 15er Ritzel vorne läuft die DR besser langsam.
Nur, falls nicht eh schon verbaut.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franz muc für den Beitrag:
minibootsmann (12 Apr 2022 11:01)
DR 600 S,EZ 1990
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2315
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#6 

Beitrag von franz muc »

Meines Wissens hat die SP 44 einen Kickstarter, da ist der Zustand der Batterie egal. Springt auch mit leerer Batterie an.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor franz muc für den Beitrag:
minibootsmann (12 Apr 2022 11:17)
DR 600 S,EZ 1990
Benutzeravatar
Grumpyoldgerman
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 464
Registriert: 26 Jan 2018 21:29
Wohnort: Forst

Fahrerkarte

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#7 

Beitrag von Grumpyoldgerman »

DROldie hat geschrieben: 12 Apr 2022 10:41 .... NULL 0 Probleme.... beim Mopped.... :lol: :lol: :lol:
Ging mir genauso!
DR650SP44B
Benutzeravatar
minibootsmann
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 137
Registriert: 06 Jul 2018 13:17
Wohnort: 26904 Börger

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#8 

Beitrag von minibootsmann »

 Themenstarter

franz muc hat geschrieben: 12 Apr 2022 11:09 Meines Wissens hat die SP 44 einen Kickstarter, da ist der Zustand der Batterie egal. Springt auch mit leerer Batterie an.
Ja, sie springt auch an und läuft gut. Nur blinkt beim Blinken das Licht mit und die Hupe geht auch nicht ordentlich. So etwas findet die Rennleitung auf dem Weg zum Schulungsgelände vielleicht nicht so toll. Aber die neue Batterie ist unterwegs, das sollte also kein wirkliches Problem sein. :D
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- DR 650 R (SP44B) -
Benutzeravatar
minibootsmann
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 137
Registriert: 06 Jul 2018 13:17
Wohnort: 26904 Börger

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#9 

Beitrag von minibootsmann »

 Themenstarter

Grumpyoldgerman hat geschrieben: 12 Apr 2022 11:10
DROldie hat geschrieben: 12 Apr 2022 10:41 .... NULL 0 Probleme.... beim Mopped.... :lol: :lol: :lol:
Ging mir genauso!
Das ist auch meine Befürchtung... :roll:
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- DR 650 R (SP44B) -
Benutzeravatar
DROldie
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1545
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#10 

Beitrag von DROldie »

Also echte Probs habe ich nicht gehabt, einige Mal unfreiwillig abgestiegen :roll: :wink: Aber das ist ja das gute am langsamen Fahren, meistens nur Umfaller oder harmlose Stürze. Und wie ich Dich anhand Deiner Beiträge einschätze Helmut fährst Du nicht in ner´Badehose mit Baseballcappi als Krachhut :lol:
Und irgendwie doof rumgemacht hat da eh keiner, weil alle zu sehr mit sich beschäftigt waren. Die fitten Leute haben eher noch Tips gegeben, richtig Klasse!
Zum Ende war bei eigentlich allen die "Angst" vorm losen Untergrund verschwunden, hat nur Spaß gemacht! Und bei technischen Problemen gibt es immer ne Lösung.

Gruß Peter
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DROldie für den Beitrag:
minibootsmann (12 Apr 2022 20:02)
Benutzeravatar
minibootsmann
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 137
Registriert: 06 Jul 2018 13:17
Wohnort: 26904 Börger

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#11 

Beitrag von minibootsmann »

 Themenstarter

Vielen Dank für Eure aufmunternden Worte! :D
Das gibt mir ein gutes Gefühl für Samstag und meine Befürchtungen konnten beseitigt werden.

Hach, dat ist doch immer wieder nett hier! :P

Viele Grüße,
Helmut
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor minibootsmann für den Beitrag:
DROldie (13 Apr 2022 09:34)
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- DR 650 R (SP44B) -
Benutzeravatar
DROldie
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1545
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#12 

Beitrag von DROldie »

Ganz furchtbar viel Spaß wünsche ich Dir Helmut! :mrgreen:

Gruß Peter
Benutzeravatar
minibootsmann
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 137
Registriert: 06 Jul 2018 13:17
Wohnort: 26904 Börger

Galerie
Fahrerkarte

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#13 

Beitrag von minibootsmann »

 Themenstarter

Moin,
mein Fazit zum Training: Die DR650 war für das durchgeführte Training bedingt tauglich.

Es war ein Sicherheitstraining für Straßenmotorräder, hatte also nichts mit Schottern zu tun.
Es war ein Aufbautraining, also für etwas erfahrenere Fahrer.

Das Motorrad hat alles gut überstanden, beim "Anstehen für Übungen" habe ich die Drehzahl immer schön hoch gehalten. :)

Ich habe viel Praktisches gelernt über Blickführung, langsam Fahren, Schräglage, Bremsen und Ausweichen.

Manche Übungen haben sich für mich mit dem Motorrad nicht gut angefühlt. Das bezieht sich hauptsächlich um Übungen, bei denen langsam und konzentriert gefahren werden muss (z.B. Kurventraining). Im zweiten Gang und einer Geschwindigkeit von 20km/h ist das Ansprechverhalten sehr schlecht, darum musste ich viele Übungen nur im ersten Gang machen. Da macht sich der heftige Lastwechsel negativ bemerkbar. Dazu kam, daß die Fraktion der Supersportler-Faher einem ständig im Nacken saß und man sich somit irgendwie nur noch unwohl fühlte. Bei diesen Übungen habe ich dann nach kurzer Zeit ausgesetzt. Einem anderen Teilnehmer mit einer Indian Scout ging es ähnlich. Er hatte zwar keine Probleme mit dem Lastwechsel, am aber mit seinem langen Motorrad in den engen Kurven nicht klar. Da haben wir uns halt nett unterhalten, währen die Anderen Kurven geräubert haben. 8)

Insgesamt kann ich aber bestätigen, daß die DR650 ein Sicherheitstraining schadlos überstehen kann.

Schöne Ostern noch!

VG, Helmut
Was Du nicht willst was man Dir will, das willst' auch keinem... Was willst'n Du?

- DR 650 R (SP44B) -
TST
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 253
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Hält die DR 650 ein Fahrsicherheitstrainig aus?

#14 

Beitrag von TST »

Hallo Helmut,

man hört ein bisschen die Enttäuschung heraus. Vielleicht solltest Du Dich mal nach einem Enduro-Training a´la Hechlingen oder Mammut-Park umsehen. So etwas wäre für Dich wohl eher relevant. Du kannst auch Urlaub in Spanien machen. Da gibt es einen Campingplatz in dessen Nähe BMW einen Enduropark betreibt mit Trainingsangebot aber auch zum freien Fahren. " Isabena" am Rande der Pyrenäen.

Schöne Ostergrüße
Thomas
Antworten