Kolbenringtauch bei 55.000 km ????

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Thorsten_vom_Deich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 176
Registriert: 02 Sep 2015 20:24

Kolbenringtauch bei 55.000 km ????

#1 

Beitrag von Thorsten_vom_Deich »

 Themenstarter

Hallo !
Ich muss an meiner DR650SE die Fussdichtung austauschen. Ein Freund empahl mir gleich auch die Kolbenringe zu wechseln.
Der Kilometerstand beträgt 55.000 km.
Einen Leistungsverlust habe ich bisher nicht feststellen können.

Macht der Austausch Sinn, oder mit den alten Kolbenringen weiterfahren ?

Grüße von der Küste

Thorsten
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1738
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Kolbenringtauch bei 55.000 km ????

#2 

Beitrag von DR500 »

Wenn überhaupt gehört der Kolben samt Ringen getauscht und der Zylinder entsprechend aufs erste Übermaß gehohnt. Einfach nur neue Ringe ist Murks. Ob man es machen muss kommt auf den Zustand an, dass kann man aus der Ferne nicht sagen. Ausbauen und angucken…
VG
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 4242
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Kolbenringtauch bei 55.000 km ????

#3 

Beitrag von deFlachser »

Moin Thorsten,

würde sagen, das kannst Du beruhigt sein lassen. Erinnerst Du Dich noch an das junge Pärchen in Geiselwimd?
Die wollten direkt nach dem Treffen mit ihren SE's in die Flitterwochen.
Ich hatte mich ein wenig mit den beiden unterhalten. Ihre seinerzeit 110000 runter. Wegen der Laufleistung hatte sie bei 100tsd mal reingeschaut.
Alles gut, neue Ringe drauf und wieder zusammen.

Aber das war fast die doppelte Laufleistung von deiner.

Und nein, der Zylinder wird nicht auf nächste Größe aufgebohrt und gehont. Die SE hat nämlich einen beschichteten Zylinder.

Ölverbrauch so gut wie keinen? Wahrscheinlich stimmts?

Der Motor, ja das ganze Moped hat mit den Modellen 41-45 eigentlich nur den Namen gleich.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Thorsten_vom_Deich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 176
Registriert: 02 Sep 2015 20:24

Re: Kolbenringtauch bei 55.000 km ????

#4 

Beitrag von Thorsten_vom_Deich »

 Themenstarter

Moin !
Danke für die Info, und nein, einen erhöhten Ölverbrauch könnte ich bisher nicht feststellen; der bewegt sich gegen Null.

Noch eine Frage zu den verkupferten Dichtscheiben oben, für die vier Zuschrauben, welchen den Zylinderkopf, sowie den Zylinder am Motorblock fixieren:

Sollte man die auch austauschen, oder weiter verwenden?

Liebe Grüße

Thorsten
Benutzeravatar
DROldie
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1580
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Kolbenringtauch bei 55.000 km ????

#5 

Beitrag von DROldie »

Moin Thorsten,
Dichtringe oder Scheiben immer tauschen!
Gruß Peter
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 757
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Kolbenringtauch bei 55.000 km ????

#6 

Beitrag von Aynchel »

Thorsten_vom_Deich hat geschrieben: 12 Jun 2022 23:18 Hallo !
Ich muss an meiner DR650SE die Fussdichtung austauschen. Ein Freund empahl mir gleich auch die Kolbenringe zu wechseln.
Der Kilometerstand beträgt 55.000 km.

moin auch

dein Freund hat recht
bei dem km Stand sind Ringe und speziell die Ölbastreifer nicht mehr die allerbesten
und wenn der Motor eh auf ist mach die Ringe neu, kostet ja nicht die Welt

bei einem Gusszylinder wurde ich kurz mit de Honbürste durch gehen, aber die SP46 hat einen Nikasil Zylinder, da braucht es das nicht

https://www.scheuerlein-motorentechnik. ... andardmass

https://www.scheuerlein-motorentechnik. ... -nw-101-mm
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 757
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Kolbenringtauch bei 55.000 km ????

#7 

Beitrag von Aynchel »

Ventile einschleifen und Schaftdichtungen wechseln
WeDi Kurbelwelle auch direkt tauschen
Antworten