Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
chris260785
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 34
Registriert: 19 Nov 2015 22:51

Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#1 

Beitrag von chris260785 »

 Themenstarter

Hallo liebes Forum,

beim Neuaufbau meiner 650er habe ich den Rahmen sandstrahlen und pulvern lassen. Leider habe ich den Rahmen nicht selber abgeholt und erst im Nachhinein entdeckt, dass die Spezialisten bei der Firma die Fahrgestellnummer am Lenkkopfrohr komplett überbeschichtet haben - die Fahrgestellnummer ist komplett verschwunden... :evil:

Habe heute mit einem Dekra-Prüfer gesprochen, ihm reichen Fotos vom Umbau und der alten FIN aus (gottseidank gemacht, Typenschild auch drauf) und er trägt mir problemlos eine neu eingeschlagene FIN ein - sogar die Schlagzahlen leiht er mir aus!

Nun meine Bitte: Hat von euch jemand gute Fotos der Fahrgestellnummer, auf denen das Schriftbild der einzelnen Buchstaben / Ziffern zu sehen ist und ich die entsprechenden Schlagzahlen aussuchen kann?

Gerne auch per PN oder Email unter der Zusicherung, dass kein Blödsinn mit der Fahrgestellnummer passiert! Das einzige Foto von meinem Umbau mit sichtbarer Nummer ist leider von schräg vorne und ziemlich verzerrt...

Ihr würdet mir sehr weiterhelfen! Danke & Gruß,

Chris

P.S.: Bei der Gelegenheit schon mal einen guten Rutsch ins neue Jahr!! ☺
Pixxel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 503
Registriert: 12 Aug 2016 23:00

Re: Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#2 

Beitrag von Pixxel »

Kann ich morgen machen, muss wieso in die Garage :)
Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 2206
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#3 

Beitrag von Dennis »

Hi,

habt ihr denn dieselbe 650er?

@Chris: Was für eine SP?? baust Du auf?

Ich würde hier aus Sicherheitsgründen auch nie die ganze FIN darstellen, nur einen Ausschnitt...

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15
chris260785
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 34
Registriert: 19 Nov 2015 22:51

Re: Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#4 

Beitrag von chris260785 »

 Themenstarter

Danke für den Hinweis Dennis - ich baue meine SP 44 B (1993) wieder auf, Rahmen wurde wieder blau gepulvert und die Mühle wird im Original-Zustand / in Original-Optik wieder aufgebaut.

Die Fotos wie gesagt gerne auch per PN oder nach Email-Kontakt, um Missbrauch oder Blödsinn vorzubeugen... Wenn jemand Bedenken haben sollte, könnte man die Nummer ja nur teilweise abbilden bzw. die Bilder dementsprechend beschneiden, um nicht alle Stellen zu sehen! Mir geht es rein um das Schriftbild der Buchstaben und Zahlen, da ich leider keine DR zum Vergleich in Reichweite habe...

Das Bild unten zeigt das Lenkkopfrohr im aktuellen Zustand (Farbe auf dem Foto deutlich dunkler / verzerrt, Rahmen ist im originalen Blau bzw. vergleichbarem RAL-Ton beschichtet).
Dateianhänge
Lenkkopfrohr 1.jpg
Gelöschter User

Re: Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#5 

Beitrag von Gelöschter User »

Sieht ja wirklich aus wie geleckt, erstaunlich.
Wäre es nicht einfacher, wenn jemand die Größe Bzw. Höhe der Ziffern/Buchstaben misst?
Ob die Buchstaben 6 oder 8mm hoch sind wird man ja auch einem Foto nicht erkennen können...
Easy
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2111
Registriert: 05 Apr 2010 11:22
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Galerie

Re: Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#6 

Beitrag von Easy »

Servus,

das war bei meinen Rahmen bis jetzt auch immer so, wenn die Beschichtung richtig gemacht ist (mit Grundierung und so) ist der Schichtaufbau relativ dick.
Bei meinen Rahmen konnte man die Position der Nummer noch erahnen, ich hab dann die Beschichtung bis aufs Metall weggeschabt und mit Klarlack mehrmals lackiert, das hält nun schon ein paar Jahre. Wenn der Prüfer mit einer selbst eingeschlagenen Nummer zufrieden ist ok, das kann aber bei der nächsten FZ Kontrolle schon wieder anders aussehen.
Ausserdem muss das bis ins Metall gehen, also ist die Beschichtung dann beschädigt und muss an der Stelle auch wieder versiegelt werden.

Wenn man dem Beschichter nicht sagt was er wo abkleben bzw aussparen soll wird er das nicht von selbst tun.

Gruss Wolfgang
88-96 DT 125 LC 10V (offene Leistung 22PS) mit 8000 km gekauft, mit 40000 km verkauft.
90-96 DR 650 RS 45000 km
96- TRIUMPH Tiger T400 fast neu gekauft und jetzt schon über 100000 km gelaufen.
09- DR 650 RS Bj 91 gekauft mit ca 65000 km
10- DR 650 RRS (im Aufbau) zur Aufbau Doku

Tigerparts
Gelöschter User

Re: Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#7 

Beitrag von Gelöschter User »

Der Wolfgang hat es richtig gemacht.
Die Oberfläche ist sowieso zerrstört wenn du die Zahlen einschlägst.
Also warum nicht freilegen und lackieren ? :idea:
Gelöschter User

Re: Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#8 

Beitrag von Gelöschter User »

Das gleiche ist mir auch passiert. Fahre zum TÜV, wo ist die Fahrgestellnummer? :shock:

Weg, nach dem Strahlen und Pulvern nicht mehr zu sehen. Nach Hause, Lack runter. Leider war die Nummer auch dann kaum noch zu erkennen, da der "Sandstrahler" wohl zu hart war. Ich habe einfach Schlagzahlen (5mm) genommen und die Zahlen nachgeschlagen. Farbe drüber und keine Probleme mehr beim TÜV.
Gruß Alexander
Opoeler
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 19 Jul 2020 09:50

Re: Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#9 

Beitrag von Opoeler »

Hallöle,
hatte das Drama nun auch beim TÜV.
Der Rahmen wurde beim Vorbesitzer vor 25 Jahren Pulverbeschichtet und dabei ein Typenschild mit VIN vorne am Lenkkopf angebracht. Schlecht zu lesen wegend er Lampenmaske , aber es geht.

Mein TÜV erkennt das jedoch nicht an da keine Nummer im Lenkkopf zu sehen ist.

Ist das Typenschlid wirklich kein Ersatz?
meine alte DUC hatte nur ein solches Typenschild und das war werkseitig nur aufgeklebt.

Grüße
maik
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1788
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#10 

Beitrag von DR500 »

Meines Wissens ist es das nicht. Seriöse Unternehmen kleben die Nummer vor den Pulvern ab. Mit etwas Fleißarbeit bekommt du die schon wieder leserlich…

BG
Opoeler
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 39
Registriert: 19 Jul 2020 09:50

Re: Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#11 

Beitrag von Opoeler »

Also, habe gestern nochmals mit dem TÜV Ingenieur gesprochen, geht nur mit eingeschlagenen Zahlen.
Somit habe ich die Stelle am Lenkkopf auch blank geschliffen und werde das nur mit Klarlack überziehen, da die Zhalen kaum noch zu sehen sind.
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 787
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#12 

Beitrag von Der Dreisi »

Opoeler hat geschrieben: 09 Sep 2022 15:33 Somit habe ich die Stelle am Lenkkopf auch blank geschliffen und werde das nur mit Klarlack überziehen, da die Zhalen kaum noch zu sehen sind.
Wisch vorher mit einem Lappen etwas Farbe über die "ehemaligen" Zahlen.
Die Farbe verbleibt etwas in den Vertiefungen und lassen die FIN wesentlich einfacher und deutlicher erscheinen und abzulesen.
Danach mit Klarlack darüber.

Gruß, Thomas
Benutzeravatar
Aynchel
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 804
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Marktplatz

Re: Fotos Fahrgestellnummer - Fail Pulverbeschichtung...

#13 

Beitrag von Aynchel »

dann noch einen roten Rahmen um die Nummer pinseln und der hauptamtliche Roststecher bekommt ein feuchtes Höschen :mrgreen:
Antworten