Moinsen

Raum zum Quatschen über Dinge neben der DR...
Antworten
Benutzeravatar
28Nozy
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 25 Sep 2022 09:26
Wohnort: Region Braunschweig/Hannover

Galerie

Moinsen

#1 

Beitrag von 28Nozy »

 Themenstarter

Hallo zusammen,

ich bin seit Oktober letzten Jahres stolzer Besitzer einer SE (und schaue schon seit Längerem immer mal wieder hier rein). Vorher bin ich hauptsächlich die neueren XT660 gefahren und habe mich (endlich) für eine DR entschieden. Anbei ein paar Fotos von meiner DR vom Kauf bis jetzt. Die Kinderkrankheiten habe ich schon beseitigt. Gestern habe ich den Magura X-Line SX angebracht (noch keine Fotos). Sobald der eingetragen ist, geht es weiter!

Grüße
Nozy
DR650_01.jpeg
DR650_03.jpeg
DR650_04.jpeg
Benutzeravatar
DROldie
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1700
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Moinsen

#2 

Beitrag von DROldie »

Hallo 28Nozy,

herzlich Willkommen im Forum, und ich könnte mich fast zu der Aussage hinreißen lassen: Das ist die BESTE DR!

Glückwunsch zu Ihr, viele schöne Kilometer mit ihr!

Eventuell möchtest Du uns einige Daten zur SE mitteilen🤗😇

Gruß Peter
Benutzeravatar
28Nozy
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 25 Sep 2022 09:26
Wohnort: Region Braunschweig/Hannover

Galerie

Re: Moinsen

#3 

Beitrag von 28Nozy »

 Themenstarter

Danke fürs Kompliment Peter!

Meine SE ist 97er Baujahr. Gekauft habe ich sie letzten Oktober mit ca. 18 000 km, jetzt hat sie gerade so die 20 000 geknackt. Der Vorbesitzer hatte sie nur 1 Jahr und ist fast gar nicht damit gefahren. Davor hat sie anscheinend lange gestanden... und das auch noch draußen. Das sich zeigt sich jetzt an vielen kleineren Roststellen am Rahmen (die schlimmeren habe ich provisorisch mit Tannox behandelt, nicht ist wirklich durchgerostet). Irgendwann wird der Rahmen mal gepulvert, wahrscheinlich bringe ich sie einfach zum Hessler 8).
Bevor es mit ihr über den TET nach Norwegen, Spanien, Italien, Frankreich etc. geht, mussmuss ich sie also erst mal wieder in Schuss bringen. Größere Sachen wie Fahrwerksupdate und größerer Tank sind geplant. Wichtiger ist mir erstmal die Ergonomie (Sitzbank, Lenker) und Zuverlässigkeit (NSU-Schalter, obere Kettenrolle, allg. Instandhaltung).
Gestern habe ich einen Riss in einem Benzinschlauch entdeckt. Sicherheitshalber erneuere ich jetzt einfach alle.. Danach sind die Ventile dran (gehe davon aus, dass nichts wirklich eingestellt werden muss).

Falls jemand heute 24h Nordschleife schaut, viel Spaß dabei. :wink: Ansonsten ein schönes sönniges Wochenende!

P.S.: bisher verbaute Teile sind:
  • LeoVince X3
  • DRZ-Facelift (Maske und Kotflügel)
  • Acerbis Motorschutzplatte
  • Acerbis Rahmenschützer
  • Barkbuster VPS Bügel
  • Magura X-Line SX
  • Voigt MT 30 mm Lenkererhöhung
  • Daytona V Heizgriffe
  • Kurzer Kennzeichenhalter
  • 520er DID Kette
Zuletzt geändert von 28Nozy am 20 Mai 2023 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 28Nozy für den Beitrag:
DROldie (20 Mai 2023 19:21)
El_Kaktus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 281
Registriert: 30 Jul 2022 14:50
Wohnort: Wabata

Fahrerkarte

Re: Moinsen

#4 

Beitrag von El_Kaktus »

sehr schön, darf man fragen was es gekostet hat....das bike?
Benutzeravatar
28Nozy
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 25 Sep 2022 09:26
Wohnort: Region Braunschweig/Hannover

Galerie

Re: Moinsen

#5 

Beitrag von 28Nozy »

 Themenstarter

El_Kaktus hat geschrieben: 20 Mai 2023 12:58 sehr schön, darf man fragen was es gekostet hat....das bike?
mache würden sagen zu viel.. war etwas über meiner Schmerzgrenze, aber ich wollte sie haben. :roll: Auf jeden Fall nicht die 5k die manche haben wollen.
El_Kaktus
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 281
Registriert: 30 Jul 2022 14:50
Wohnort: Wabata

Fahrerkarte

Re: Moinsen

#6 

Beitrag von El_Kaktus »

ok, dann geh ich mal so von 3-4 kilo aus....der opt. eindruck ist ja nicht schlecht....war, ist bei meiner wesentlich schlechter....hatte 22000km drauf, ohne tüv, batterie kaputt, federbein am ende, bremsen,vergaser und gabel komplt. überholungsbedürftig, sitzbank defekt....ect. bezahlt hab ich 950.-€
Benutzeravatar
28Nozy
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 25 Sep 2022 09:26
Wohnort: Region Braunschweig/Hannover

Galerie

Re: Moinsen

#7 

Beitrag von 28Nozy »

 Themenstarter

Das hört sich nach einem fairen Preis an.
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1577
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Moinsen

#8 

Beitrag von Ulf »

Hi,
da du den direkten Vergleich hast, frag ich mal wo liegen die Vorteile und vllt. auch Nachteile der 650SE gegenüber der XT660?
Kannst du da ein paar Stichpunkte nennen (als gewohnheitsmässiger DR-Fremdgeher finde ich die 660R auch sehr interessant..)
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
28Nozy
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 25 Sep 2022 09:26
Wohnort: Region Braunschweig/Hannover

Galerie

Re: Moinsen

#9 

Beitrag von 28Nozy »

 Themenstarter

Ulf hat geschrieben: 21 Mai 2023 08:58 Hi,
da du den direkten Vergleich hast, frag ich mal wo liegen die Vorteile und vllt. auch Nachteile der 650SE gegenüber der XT660?
Kannst du da ein paar Stichpunkte nennen (als gewohnheitsmässiger DR-Fremdgeher finde ich die 660R auch sehr interessant..)
Hi Ulf, klar gerne.
Zum Hintergrund: Ich hab 12 Tsd. km Erfahrung auf der XT660X und noch mal 12 Tsd. km auf der XT660R.
Für mich ist die DR aus zwei Gründen etwas besser als die XT:
  • Gewicht: die DR ist leichter. Die XT wiegt "nass" um die 185 kg. Die DR nur 165 kg. Klar ist sie nicht so leicht wie eine moderne Enduro, aber die 20kg Unterschied merke ich deutlich. Mit der DR bin ich noch nicht Offroad gefahren, dazu kann ich also nichts sagen. Die XTR ist (offroad) durch ihr Gewicht nicht einfach zu händeln. Ich bin hauptsächlich Schotterstraßen (in Neuseeland) gefahren.
  • Wartungsfreundlichkeit: ich arbeite gerne an meinen Maschinen und möchte möglichst viel selber machen (ausgenommen Motorüberholung). Das ist immer eine Frage der Sicherheit und des Werkzeugs / Platzes. Ich finde aber, dass die DR noch wartungsfreundlicher ist als die XT. Es gibt hunderte Youtube-Videos mit tollen Tutorials (MOTO DANS in NZ, SkidsNStuff & Cross Training Adventure in AUS oder Dino's Tinker Shed in den USA). Die DR ist minimalistisch, was die Mechanik angeht. Das macht sie fürs Schrauben sehr einsteigerfreundlich.
Was das Fahrgefühl angeht, finde ich beide Modelle (XT660R und DR650) sehr ähnlich. Als ich meine DR Probe gefahren bin, habe ich mich wie zu Hause gefühlt. Ich fühle mich etwas gedrungen, aber das lässt sich mit aufgepolstertem Sitz ausgleichen. Ehrlich gesagt hätte ich den bei meinen XTs auch gebraucht (bin 190cm mit langen Beinen :lol:).

Beide Maschinen werden mittlerweile nicht mehr produziert. Irgendwann gibt es dann keine Ersatzteile mehr. Für die XT gibt es in Europa einfacher neue Teile als für die DR. Gefühlt gibt es für die XT weniger Zubehörteile. Das Fahrwerk ist bei beiden Modellen eher zu weich. Beide Motoren sind meiner Erfahrung nach sehr zuverlässig. Zusammengefasst sind sich XT und DR zeimlich ähnlich. Die Punkte Gewicht/Wartungsfreundlichkeit waren für mich ausschlaggebend.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 28Nozy für den Beitrag:
Ulf (21 Mai 2023 14:20)
Antworten