Lautes Geräusch beim einlegen vom 1. Gang

Das DR-650 Technik Forum
95 dB
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 314
Registriert: 15 Apr 2015 12:25

Re: Lautes Geräusch beim einlegen vom 1. Gang

#16 

Beitrag von 95 dB »

Stimmt, war bei mir bei 30000 auch so, plus Kupplungsrutschen.
Die Rattermarken wurden entfernt, neue Beläge eingebaut, die Anlaufscheiben gedreht (aber nur, weil ich an neue nicht gedacht hab), neue Suppe rein und gut wars. Nicht mal ein neuer K-Zug war bei mir nötig.
Die DR macht beim Gangeinlegen nun ein leises >klick<,
die 1250er Bandit mit ihrer Riesenkupplung dagegen macht ein kräftiges >klonk<.
Was für ein Unterschied.
Abele
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 02 Feb 2024 00:33

Re: Lautes Geräusch beim einlegen vom 1. Gang

#17 

Beitrag von Abele »

Hallo,

Hat meine SP46 auch.

Hat erst 16.000 km....

Aber bei 16k kilometer kann da doch eigentlich nix kaputt sein oder? Ausserdem wurd von vorbesitzer alles im motor überholt, da er dieses leerlaufschrauben-proboem hatte und somit von ner werkstatt der motor auf musste. Die hatte dann im gleichen zuge alles abgenutzte überholt.

Ich bin echt ratlos.
Wenn sie warm ist, dann rattert es nicht mehr ganz so krass

:|
Hasi
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 489
Registriert: 01 Jun 2005 00:00

Re: Lautes Geräusch beim einlegen vom 1. Gang

#18 

Beitrag von Hasi »

Abele hat geschrieben: 11 Feb 2024 15:06 Aber bei 16k kilometer kann da doch eigentlich nix kaputt sein oder? Ausserdem wurd von vorbesitzer alles im motor überholt, da er dieses leerlaufschrauben-proboem hatte und somit von ner werkstatt der motor auf musste. Die hatte dann im gleichen zuge alles abgenutzte überholt.
:|
Hast Du eine Übersicht was "die" alles überholt haben was unter den Begriff abgenutzt fällt? Bei 16k Km müssen m.M. beim Öffnen des Motors nur die Papierdichtungen vom Seitendeckel neu! Gibt es optische Anzeichen dass die Laufleistung vielleicht doch höher ist?
Benutzeravatar
gummikuhfan
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 428
Registriert: 08 Dez 2014 23:21
Wohnort: 50705 Köln

Galerie

Re: Lautes Geräusch beim einlegen vom 1. Gang

#19 

Beitrag von gummikuhfan »

Abele hat geschrieben: 11 Feb 2024 15:06 ... Hat meine SP46 auch. ...
Hai,

was hat deine auch? In dem alten Thread werden ja mehrere Fehler beschrieben. Beschreibe doch mal genau, was wann bei deiner passiert und welchen Fehler du beheben willst.
Gruß

Jürgen us Kölle

SP43B; jetzt Sachs 650 Roadster
Abele
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 02 Feb 2024 00:33

Re: Lautes Geräusch beim einlegen vom 1. Gang

#20 

Beitrag von Abele »

Hasi hat geschrieben: 11 Feb 2024 16:19
Abele hat geschrieben: 11 Feb 2024 15:06 Aber bei 16k kilometer kann da doch eigentlich nix kaputt sein oder? Ausserdem wurd von vorbesitzer alles im motor überholt, da er dieses leerlaufschrauben-proboem hatte und somit von ner werkstatt der motor auf musste. Die hatte dann im gleichen zuge alles abgenutzte überholt.
:|
Hast Du eine Übersicht was "die" alles überholt haben was unter den Begriff abgenutzt fällt? Bei 16k Km müssen m.M. beim Öffnen des Motors nur die Papierdichtungen vom Seitendeckel neu! Gibt es optische Anzeichen dass die Laufleistung vielleicht doch höher ist?

Hab mal nachgeschaut.. ist genauso wie du sagst. Die ganzen Dichtungen wurden neu gemacht und so :D

Und nein die hat tatsächlich so wenig KM... steht da wie neu ausser hier und da stecknadelkopf mini-flugroststellen am rahmen
Abele
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 02 Feb 2024 00:33

Re: Lautes Geräusch beim einlegen vom 1. Gang

#21 

Beitrag von Abele »

gummikuhfan hat geschrieben: 17 Feb 2024 13:42
Abele hat geschrieben: 11 Feb 2024 15:06 ... Hat meine SP46 auch. ...
Hai,

was hat deine auch? In dem alten Thread werden ja mehrere Fehler beschrieben. Beschreibe doch mal genau, was wann bei deiner passiert und welchen Fehler du beheben willst.

Hab jetzt rausgefunden dass es mitm Kupplungszug zusammenhängt. Hab den oben ein bisschen weiter rausgedreht und siehe da: kein komisches Rattern beim 1. gang reinschalten 8)

Jetzt rutscht ab und zu die kupplung je nachdem wie hart ich vollgas gebe. D.h. der Kupplungszug ist die fehlerquelle da die ja gerne zugammeln. Ich häng den mal demnächst aus und fetz da WD40 rein. Wenns dann besser ist dann kauf ich einen neuen bei Prof. Dr. Hessler :lol:
ThommyDR
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 63
Registriert: 04 Apr 2023 19:13

Re: Lautes Geräusch beim einlegen vom 1. Gang

#22 

Beitrag von ThommyDR »

Bitte kein WD40.

Nimm harz- und säurefreies Öl welches mit der Bezeichnung "Feinmechanikeröl" bzw. Nähmaschinenöl verkauft wird. Das schmiert dann auch.
Für meine DR 600 SN41A EZ 1990 suche ich folgende original Teile:
* blaue Faltenbälge (einen habe ich sogar schon)
* den linken Handprotektor in weiß mit Suzuki Schriftzug
* original DR600 Hupe
TST
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 697
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Lautes Geräusch beim einlegen vom 1. Gang

#23 

Beitrag von TST »

Hi Thommy,

WD40 ist nicht mehr das was es einmal ausschließlich war, nämlich ein Rostlöser. Mittlerweile gibt es unter dem Markennamen WD40 verschiedene Produkte, unter anderem auch " Waffen und Feinmechanik-Öl.
Ich würde das Silicon oder Teflonspray bevorzugen.

Gruß Thomas
SP43b
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1766
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Re: Lautes Geräusch beim einlegen vom 1. Gang

#24 

Beitrag von Motzkeks »

Wenn der Zug schon so schwergängig ist, dass die Kupplung davon durchrutscht würde ich nicht lange fackeln und den gleich neu machen. Ölen wird an dem Punkt nicht mehr helfen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Motzkeks für den Beitrag:
Herr_Schmidt (18 Feb 2024 16:20)
I live. I die. I live again!
TST
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 697
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: Lautes Geräusch beim einlegen vom 1. Gang

#25 

Beitrag von TST »

Ja, sehe ich auch so. Wenn der Zug erst einmal angerottet ist, hilft das Ölen oder Schmieren nur kurzfristig. Ist also nur eine Notlösung.

Gruß Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TST für den Beitrag:
Herr_Schmidt (18 Feb 2024 16:20)
SP43b
Antworten