DR-650 kaufen - auf was achten

Das DR-650 Technik Forum
Jolly Jumper
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 07 Feb 2024 12:29

DR-650 kaufen - auf was achten

#1 

Beitrag von Jolly Jumper »

 Themenstarter

Hallo,
ich bräuchte da mal eure Unterstützung.

Seit einiger Zeit bin ich auf 2-Rädern unterwegs.
Bisher bin mit 600ccm, 750ccm und 800ccm auf 2-Rädern nur auf der Straße unterwegs (gewesen).
Nun möchte ich gern auch mal abseits der Straßen fahren.

Das Ziel ist dann, die TET's in Europa zu erkunden (ACT wäre natürlich auch cool).

Folgende Kriterien hatte ich mir überlegt:
- Budget max. 3.000,-€
- ca. 600ccm
- 4-Takter
- Luftgekühlt (es kann dann kein Kühler und keine Wasserpumpe kaputt gehen)
- Einzylinder (geringere Wartungs- und Reparaturkosten - z.B. muss nur eine Zündkerze gewechselt werden)
- Elektrostarter (keine Lust zu kicken)
- nicht mehr als ca. 60.000 Km


Aus dem Nachbardorf wurde mit jetzt eine "DR 650 RSE SP34B" angeboten.
Baujahr: 1993
lt. Tacho: 26.000 Km
Vor 3.000 Km wurden die Bremsen und der Kettensatz erneuert.

Ich werde sie mir in den nächsten Tagen mal anschauen.

Was sind so die typischen Probleme?
Auf was muss ich achten?

Vielen Dank im Voraus

Grüße
Matthias
marvfpv
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 89
Registriert: 22 Jun 2023 15:10

Fahrerkarte

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#2 

Beitrag von marvfpv »

Weiß nicht ob die DRs in deine Anforderungen passen, die haben einen Ölkühler^^, 2 Zündkerzen haben die auch :lol:

Zu Problemen haben andere sicher noch mehr Infos, viel spaß beim anschauen!

LG
Marvin
TST
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 690
Registriert: 25 Mai 2021 21:52

Fahrerkarte

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#3 

Beitrag von TST »

Hallo und Willkommen hier im Forum,

das wichtigste ist der dritte Gang, der muß einwandfrei flutschen, sonst kann`s teuer werden. Natürlich darf sie nicht zuviel Öl verbrauchen. Die Kupplung ist auch immer ein Schwachpunkt. Darf im kalten wie im warmen Zustand nicht rutschen oder ruckeln.

Hab auch eine SP43b. Hab sie mit 49 tkm gekauft ( Probefahrt war nicht möglich -großer Fehler ). Ich mußte die komplette Kupplung samt Kupplungskorb erneuern. Sie hat jetzt 61 tkm auf der Uhr. Jetzt braucht sie Öl. Aber sie läuft.

Gruß Thomas
SP43b
Jolly Jumper
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 07 Feb 2024 12:29

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#4 

Beitrag von Jolly Jumper »

 Themenstarter

marvfpv hat geschrieben: 07 Feb 2024 13:02 ..... 2 Zündkerzen haben die auch.......
Upps
Du merkst ich bin ein Neuling :wink:
howard
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 86
Registriert: 11 Feb 2022 18:30

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#5 

Beitrag von howard »

Ein großes Manko ist ein ggf durchgegammelter Rahmen. Der Lack der DRs ist nicht besonders gut. Vorallem im Bereich des Seitenständers gammelt der Unterzug gerne weg. Ansonsten schauen, ob noch alles vorhanden ist. Die Einzylinder vibrieren dir alles weg.
Martl
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3447
Registriert: 01 Aug 2004 00:00
Wohnort: Friedberg BY

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#6 

Beitrag von Martl »

Kuck mal hier in den FAQ's --> Gebrauchtkauf - Checkliste

Die km Erwartung bei einem Kfz älter als 20 Jahre sollte etwas höher angesetzt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Martl für den Beitrag:
DR_Jörg (09 Feb 2024 08:16)
"Es gibt scho gnuag di ma soang wos i tua soi, da datst ma du groat obgehn"
It's not the fall that kills, it's the sudden stop at the end

DR 650 R [SP44B] Bj 93 Bild
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2080
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#7 

Beitrag von uli64 »

Servus!
Die Hinweise und Einschätzungen meiner Vorschreiber sind wichtig und richtig...
TST hat geschrieben: 07 Feb 2024 13:14 das wichtigste ist der dritte Gang, der muß einwandfrei flutschen, sonst kann`s teuer werden.
Allerdings: die Sache mit dem 3 Gang...ist schon nicht ganz sooo einfach! In der Regel macht der nämlich keine Mucken...das Problem ist zum Einen, dass die Getriebe-Zahnräder, v.a. mit hoher Laufleistung sogen. "Pitting" aufweisen und, zum Anderen v.a. der 3. Gang -Getriebeausgangswelle-, auch mal ein Zähnchen verlieren kann...
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: das passierte bei meiner Dakar plötzlich und unerwartet, ohne vorher irgendwelche Symptome zu zeitigen!
Ich hatte aber, neben meinen beiden Kickermotoren, bereits weitere 3 Motoren auf dem Tisch...und somit von den insgesamt 5 waren 3 mit Zahnausfall am 3. Gang -Getriebeausgangswelle- behaftet. Kannst gerne mal in die Links, unten in meiner Signatur gucken, dann hast Du auch einen Überblick auf was Du Dich mit dem Erwerb einer DR einlässt!
Abschließend sei vielleicht noch zu erwähnen, dass die Modelle anderer Hersteller in der gewünschten Kategorie sich auch nicht wesentlich unterscheiden, die haben alle ihre Schwächen, die DRs -und bei mir die Dakar- macht mir aber noch immer viel Spaß, robust und -nahezu- unverwüstlich...einfach geil!

Gruß, Uli :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor uli64 für den Beitrag (Insgesamt 2):
TST (08 Feb 2024 16:13), DR_Jörg (08 Feb 2024 18:50)
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
Jolly Jumper
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 07 Feb 2024 12:29

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#8 

Beitrag von Jolly Jumper »

 Themenstarter

@Uli
Vielen Dank für deine Tipps.
Ich habe mir auch mal die Beiträge angeschaut - echt klasse!

Also bei einer Probefahrt kann ich nicht feststellen in welchem Zustand das Getriebe/der dritte Gang ist?

Wie merke ich das wenn der Zahn am Zahnrad abgebrochen ist?
Kein Vortrieb im dritten Gang?
Geräusche?
Lässt sich nicht einlegen?

Grüße
Matthias
Benutzeravatar
dodderer
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 252
Registriert: 29 Jan 2022 16:30
Wohnort: Brechen

Galerie

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#9 

Beitrag von dodderer »

Moin
wenn man Glück hat hört man es an den Getriebegeräuschen im dritten Gang. Weiß nicht wie ich es beschreiben soll, so eine Art Rauschen. Aber auf jeden Fall deutlich anders als in den anderen Gängen. Leider hat man nicht immer Glück in dieser Sache. Oft macht es sich, im wahrsten Sinne des Wortes, schlagartig bemerkbar.
Viele Grüße
Andreas
Hasi
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 489
Registriert: 01 Jun 2005 00:00

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#10 

Beitrag von Hasi »

Stimmt, wenn der dritte Gang rauscht ist er schon ziemlich abgenutzt. Aber oft hört man nichts und beim zerlegen des Motors (aus einem anderen Grund) trifft man oft auf Pitting bei den Getrieberädern, vorwiegend der Dritte Gang. Nach meiner Erfahrung muss das so bei 30-40k Km losgehen Motoren über 50k Km ohne Pitting habe ich bei den DR's SP41-45 noch nicht geöffnet! :lol:
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2464
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#11 

Beitrag von DR500 »

Wenn man es nicht weiß, fahren die DR damit noch ne Weile. Ich täte mich nicht verrückt machen lassen.

Grüße
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2080
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#12 

Beitrag von uli64 »

Servus
Jolly Jumper hat geschrieben: 10 Feb 2024 18:56 Wie merke ich das wenn der Zahn am Zahnrad abgebrochen ist?
...glaub' mir, das merkst Du! :lol: :roll: :shock: ...sofort und umgehend... 8)
Das haut dermaßen im Getriebe...dauert auch nicht lange bis der nächste Zahn ausbricht, sofern -völlig schmerzbefreit- einfach weitergefahren wird!
Mir ist das während der Fahrt, beim runterschalten am Ortseingang passiert, bin dann vorsichtig und den 3. Gang überschaltend, nach Hause getuckert...
Im übrigen ist es ratsam wirklich nicht willenlos weiterzufahren...im günstigsten Fall bewegt sich der abgebrochene Zahn nur nach unten und landet im Ölsumpf!
Im weniger günstigen Fall, macht sich das Zähnchen auf Umwegen im Motor schädlich bemerkbar, so wie bei dem defekten Motor, den ich für schmalen Taler erwarb, revidierte und retten konnte und der nun in meiner "Back-in-Black" seit 5000 km seinen Dienst verrichtet, siehe da:
viewtopic.php?t=13645
Geräusche aus dem Getriebe können auf übermäßigen Verschleiß hindeuten, müssen aber nicht! Meine "Graue" äußert seit der Erneuerung des 3. Gangs, eben genau in dieser Fahrstufe, ein "singendes" Geräusch, ohne dass ich Späne oder Abrieb im Öl vorfinde...

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
Benutzeravatar
DR_Jörg
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 459
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#13 

Beitrag von DR_Jörg »

:D

Auf was soll man achten !?

Gute Frage

Die DR 650 ist ein Oldtimer !

Ich würde immer dazu raten den Tachostand anzuzweifeln, es sei denn der Verkäufer kann das anhand von TÜV-berichten etc. belegen.
Sind noch original Bremsleitungen dran ?
Sind die Bremszangen freigängig ? Schwimmende Sättel!
Hat das Hinterrad Spiel in den Ruckdämpfern.
Alle Speichen abklopfen.
Kettensatz ok?
Lenkkopflager freigängig.
Quillt nirgendwo Dichtmasse raus! Vorsicht !
War es ein Laternenparker… Stichwort Rahmen ok
Undefinierbare Kabel verlegt?

Man könnte die Liste endlos weiterführen.
Tatsache ist, die DR sind alt und die meisten verbraucht (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Lieber ne ehrliches Bastlerteil als eine geschminkte Leiche, am Ende steckst du das gleiche Geld rein!


Ich würde zum Preis immer ein Budget von 1000 bis 1500 Euro draufschlagen. Das hast du schnell zusammen wenn du ans Eingemachte kommst.

Lass es dir nicht mies reden, wenn die DR technisch ok ist macht sie eine Menge Freude!

Übrigens keine Angst vor dem Kicken!

Sagt einer der nen E-Kicker gebaut hat :arrow: :shock: :D :D
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2464
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#14 

Beitrag von DR500 »

Stimmt. 1500 hab ich beim letzen Projekt auch versenkt. Und viel Arbeit.

viewtopic.php?p=166959#p166959
Jolly Jumper
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 07 Feb 2024 12:29

Re: DR-650 kaufen - auf was achten

#15 

Beitrag von Jolly Jumper »

 Themenstarter

​Hallo,
die Entscheidung ist gefallen, es ist die oben beschriebe SP43 aus der Nachbarschaft geworden.
Leider hat das gute Stück die ein oder andere Nacht im Freien verbracht.
Sie hat etwas Rost, nichts durchgerostet aber an manchen Stellen eben etwas braun.
Ich möchte Sie gern diese Saison fahren (evtl. auch noch eine) und mich dann diesen Thema zuwenden.
Was kann ich machen um den Rost aufzuhalten bzw. sich weiter zu verbreiten?
Sprühöl ?
Wachs?

Grüße Matthias
Antworten