DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Julianelmo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 118
Registriert: 30 Okt 2022 11:53

Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#61 

Beitrag von Julianelmo »

 Themenstarter

kallegerd hat geschrieben: 27 Mär 2024 20:44
Hast du schon die Zündkabel abgeschnitten und die Stecker neu aufgedreht?
Fahr mal Zündkabel, etc. mit einem Schraubenzieher ab während einer orgelt.
Isolierung irgendwo defekt?
Ja habe ich gemacht.

Oder gleich mal die Zündspule wechseln. Da weiß ich, dass sie funktioniert. Wenn keine Besserung -> andere CDI
Rally/ Reise: DR 650 SP46
Straße: KTM 690 SMC R
Hard Enduro: Husqvarna TE 250

Spaß: 100% :mrgreen:
Jim Knopf
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 188
Registriert: 16 Dez 2011 13:18

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#62 

Beitrag von Jim Knopf »

Julianelmo hat geschrieben: 24 Feb 2024 14:11 Hallo ihr Verrückten, in meiner Not wende ich mich mal wieder an euch.

Und zwar habe ich das Problem, dass ich meine SP46 einfach nicht zum Laufen bekomme.

Folgendes habe ich bereits gemacht:

- Funken geprüft. Sind da.
- Ventile eingestellt
- Vergaser gereinigt
- Bremsenreiniger in Luftfilterkasten gesprüht
- Batterie ist geladen

Verbaut ist ein TM40. Wenn ich das Gas komplett öffne, zündet sie in regelmäßigen Takten, aber sie will einfach nicht laufen. Hat jemand Ideen? Zündkerzen sind danach immer nass und säubere ich anschließend.

Vor dem Winter lief sie noch bis ich sie abgestellt habe.
Da sie im Herbst lief...
Anlasser wieder fest korrodiert. Fichtenlatte und Hombre paar Schläge drauf, läuft bestimmt.
Wenns das war...einfach bei Gelegenheit dann mal einen neuen Anlasser für 68€ von ebay gönnen und vorm Einbau zerlegen, fetten, zusammen bauen und einbauen.

Servus
Jim
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jim Knopf für den Beitrag:
Julianelmo (01 Apr 2024 18:08)
Julianelmo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 118
Registriert: 30 Okt 2022 11:53

Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#63 

Beitrag von Julianelmo »

 Themenstarter

Der Anlasser ist leider ziemlich bald bei meinen Startversuchen Schrott gegangen. Ein neuer ist also bereits drin.

Habe es heute wieder probiert, aber auf PRI. Das ging besser. Andere CDI und Zündspule haben keine Veränderung gebracht.

Sie zündet jetzt schon recht häufig, aber anspringen will sie immer noch nicht. Ich glaube es liegt am falschen Gemisch. Aber für einen Kaltstart ist es ja eigentlich ganz gut, wenn sie fetter ist. Habe die CO Schraube um eine halbe Umdrehung rein (magerer) und es wurde besser. Aber leider läuft die Kiste einfach nicht
Rally/ Reise: DR 650 SP46
Straße: KTM 690 SMC R
Hard Enduro: Husqvarna TE 250

Spaß: 100% :mrgreen:
Benutzeravatar
Lampshade
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 23 Okt 2023 10:50
Wohnort: Idsteiner Land

Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#64 

Beitrag von Lampshade »

Lampshade hat geschrieben: 24 Mär 2024 16:47 …jetzt würde ich bei meiner den Lufikasten aufmachen, Startspray/Bremsenreiniger einsprühen und starten.

Gruß Helmut
….hast Du das inzwischen mal probiert.?

Meine springt mit geschlossenem Benzinhahn nicht an.
Das habe ich erst nach obigen Test glauben können.

Gruß Helmut
Nach dem Motto von Anna.

Es ist nie nicht´s da.
Benutzeravatar
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1545
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#65 

Beitrag von Ulf »

Hi,
springt sie eigentlich mit dem Vergaser der anderen DR an?
Ist ja recht schnell gewechselt.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
W800 Eisenhaufen
Irgendwas geht immer 8)
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2556
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#66 

Beitrag von DR500 »

Lampshade hat geschrieben: 04 Apr 2024 14:50 Meine springt mit geschlossenem Benzinhahn nicht an.
Das habe ich erst nach obigen Test glauben können.
Hallo Helmut,
ich glaube dir das gern, aber das entspricht nicht dem Normalzustand. Da stimmt wahrscheinlich der Schwimmerstand nicht...
Normalerweise kann man noch ein paar 100m fahren, bis die Karre anfängt zu stottern und dann ausgeht.
BG
Benutzeravatar
Lampshade
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 23 Okt 2023 10:50
Wohnort: Idsteiner Land

Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#67 

Beitrag von Lampshade »

...absolut richtig.
Wenn Sie mal läuft und ich den Benzinhahn zu mache kann ich auch noch ca. 100m fahren.
Aber wenn ich zuhaus ankomme das DIng aus mache, springt die morgens mit geschlossenem
Binzinhan zum Verrecken nicht an. Eh ich das kapiert hatte.....

Kammer Stand werde ich bei Gelegenheit überprüfen.

Gruß
Helmut
Nach dem Motto von Anna.

Es ist nie nicht´s da.
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2556
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#68 

Beitrag von DR500 »

Achso. Das klingt dann eher so, als ob es eine Undichtigkeit gibt und der Schwimmer über Nacht leer läuft…
Einfach mal vor den Kicken die Ablassschraube der Kammer rausdrehen und gucken ob da was kommt…
Benutzeravatar
Lampshade
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 45
Registriert: 23 Okt 2023 10:50
Wohnort: Idsteiner Land

Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#69 

Beitrag von Lampshade »

Das müsste ich eigentlch auf dem Garagenboden sehen, und richen.
Da schaue ich morgen früh mal genauer hin.
Nach dem Motto von Anna.

Es ist nie nicht´s da.
Benutzeravatar
DR_Jörg
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 517
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#70 

Beitrag von DR_Jörg »

Lampshade hat geschrieben: 04 Apr 2024 17:10 ...absolut richtig.
Wenn Sie mal läuft und ich den Benzinhahn zu mache kann ich auch noch ca. 100m fahren.
Aber wenn ich zuhaus ankomme das DIng aus mache, springt die morgens mit geschlossenem
Binzinhan zum Verrecken nicht an. Eh ich das kapiert hatte.....

Kammer Stand werde ich bei Gelegenheit überprüfen.

Gruß
Helmut
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
Benutzeravatar
DR_Jörg
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 517
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#71 

Beitrag von DR_Jörg »

Hört sich für mich nach defektem Schwimmernadelventil oder dem O-Ring unter dem Ventilsitz an.

Wenn der Schwimmer voll ist bzw. ausläuft, wie hier erwähnt, würde nichts anderes geschehen außer das dir der Sprit aus dem Überlauf des Vergaser läuft.
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2556
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#72 

Beitrag von DR500 »

DR_Jörg hat geschrieben: 05 Apr 2024 07:58 Wenn der Schwimmer voll ist bzw. ausläuft, wie hier erwähnt, würde nichts anderes geschehen außer das dir der Sprit aus dem Überlauf des Vergaser läuft.
Wenn Sprit aus dem Überlauf des Vergasers kommt, ist die Kammer zu voll.
Das mal rein Garnichts damit zu tun, dass die Kammer über Nacht offensichtlich zu leer wird. Warum soll das Nadelventil des Schwimmers oder der O-Ring des Ventilssitzes etwas damit zu tun haben, wenn es mit geöffnetem Benzinhahn so tut wie es soll ohne überzulaufen?
Benutzeravatar
DR_Jörg
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 517
Registriert: 04 Sep 2022 19:18

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#73 

Beitrag von DR_Jörg »

Off Topic

@ Tibor

Hier kannst du dich mit den Grunlagen beschäftigen

files_ext/anleitungen/VergaserEinstellen.pdf

Eine Bitte noch !

Lass das ewige zusammenhanglose zitieren

Danke

Brauchst du mehr Infos zur Funktion des Vergaser kann ich dir gerne via PM weiterhelfen
Ohne doofe Signatur ! :mrgreen:
Grüße Jörg

viewtopic.php?p=177410#p177410
Galerie
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3172
DR500
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2556
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#74 

Beitrag von DR500 »

Hallo mein lieber,
danke für den Link, sehr freundlich!
Leider steht da nirgends, dass Sprit über Nacht durch das Schwimmernadelventil entweichen kann. Ob du die Stelle markieren kannst?
Und das ein bei offenem Benzinhahn normal funktionierender Vergaser Anlass für den Rückschluss gibt, dass das Schwimmernadelventil oder ein O-Ring am "Ventilsitz" nicht defekt sein sollen, finde ich leider auch nirgends :(
Gerüchten zu Folge führt ein defektes Schwimmernadelventil dazu, dass entweder der Vergaser überläuft, oder aber gar kein Sprit in den Vergaser kommt- bei offenem Benzinhahn.
Und eine defekter O-Ring im Düsenstock soll angeblich dazu führen, des die Kiste entweder grundsätzlich zu mager- (wenn der O-Ring oberhalb des Schwimmerstandes) oder zu fett (wenn der O-Ring unterhalb des Schwimmerstandes) läuft. Von dem her sehe ich meinerseits keinen Bedarf einer PM an dich. Wenn du mit dem Dummfug den Thread zerlabern willst, dann mach gern weiter.

BG
Julianelmo
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 118
Registriert: 30 Okt 2022 11:53

Fahrerkarte

Re: DR 650 SE springt nicht an (mal wieder)

#75 

Beitrag von Julianelmo »

 Themenstarter

Zu meinem Problem ist mir gerade noch etwas eingefallen: Ich habe im Winter das Polrad gewechselt (da ich ja keinen Funken hatte). Ich werde bei Gelegenheit nochmal überprüfen, ob da auch wirklich der Zündzeitpunkt stimmt. Sofern ich mich erinnere, sollte das aber eigentlich korrekt gewesen sein, aber man weiß ja nie.

Bremsenreiniger im Ansaugtrakt hat bisher überhaupt keine Veränderung gebracht.
Rally/ Reise: DR 650 SP46
Straße: KTM 690 SMC R
Hard Enduro: Husqvarna TE 250

Spaß: 100% :mrgreen:
Antworten