Motor wieder aufbauen

Das DR-650 Technik Forum
Erdwusel
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 17 Mär 2024 22:09

Re: Motor wieder aufbauen

#16 

Beitrag von Erdwusel »

 Themenstarter

deFlachser hat geschrieben: 14 Apr 2024 22:21 Ich habe beim Bub, da ich den Motor eh auf dem OP-Tisch hatte, die Schrauben vorsorglich getauscht. Die neuen haben in den Köpfen Kreuzlöcher. Diese dann mit Draht gegeneinander verzwirbelt. Da passiert nix mehr :wink:.
Aber ja, ist ein bekanntes Problem.

Gruß Stefan
Das ist ne gute Idee.

Wo hast Du die Schrauben her?
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motor wieder aufbauen

#17 

Beitrag von deFlachser »

Erdwusel hat geschrieben: 15 Apr 2024 09:19 Wo hast Du die Schrauben her?
Moin,

zum Beispiel beim Wolfgang .

:wink: Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
Erdwusel
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 17 Mär 2024 22:09

Re: Motor wieder aufbauen

#18 

Beitrag von Erdwusel »

 Themenstarter

Super, danke Dir. Hätte ich mir ja denken können.
Benutzeravatar
Bigfoot
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 88
Registriert: 24 Aug 2023 12:27
Wohnort: Schwarzwald

Fahrerkarte

Re: Motor wieder aufbauen

#19 

Beitrag von Bigfoot »

Ich hätte solche auch noch übrig (bestellt und letztendlich aber doch andere genommen). Gegen Porto abzugeben.
DR 650 SE '96 weiß - Dreckschleuder
DR 800 S '96 grün - mit Big Bore, Big Bremse und allem, hat grad kein Kopfweh mehr :D
DR 800 S '95 schwarz - alltags und Ersatzmoped
DR 750 Big '89 blau - wird restauriert, bleibt original
V-Strom 1000 Desert Express '18 gelb - wenns mal eilig ist
Erdwusel
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 17 Mär 2024 22:09

Re: Motor wieder aufbauen

#20 

Beitrag von Erdwusel »

 Themenstarter

Bigfoot hat geschrieben: 15 Apr 2024 18:38 Ich hätte solche auch noch übrig (bestellt und letztendlich aber doch andere genommen). Gegen Porto abzugeben.
Hi, ich muß die Tage nochmal was beim Wolfgang bestellen, da bestell ich sie mir gerade mit.

Vielleicht möchte sie ja jemand haben, der sonst nichts bestellt.
Erdwusel
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 17 Mär 2024 22:09

Re: Motor wieder aufbauen

#21 

Beitrag von Erdwusel »

 Themenstarter

Ich hab da mal ne Frage.

War heute am Motor zusammen bauen.
Ich hab den Anlasser verbaut mit Rutschkupplung usw.
Die Welle des Anlassers ist nicht lang genug um ins Lager auf der Deckelseite zu passen.
Fehlt da was?
IMG_20240505_182027.jpg
IMG_20240505_182018.jpg
Oder muss das so sein?
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 5734
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motor wieder aufbauen

#22 

Beitrag von deFlachser »

Erdwusel hat geschrieben: 05 Mai 2024 21:44 Die Welle des Anlassers ist nicht lang genug um ins Lager auf der Deckelseite zu passen.
Moin,

falscher Anlasser? Die Welle ist normalerweise im Deckel gegengelagert. Es gibt Anlasser aus dem Zubehör, wo die Welle kürzer ist, wenn ich mich recht entsinne.

Gruß Stefan
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor deFlachser für den Beitrag:
TST (06 Mai 2024 09:01)
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Am Besten wir halten die Welt einmal kurz an, und lassen die Idioten aussteigen :mrgreen:.
Mit dummen Menschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen :wink:.

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2020 Pfalz, da waren wir in Urlaub, Ferienwohnung in Ostfriesland bei der Krimiautorin
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Treffen 2022 Neuss Sandhofsee
Treffen 2023 Bleiwäsche leider auch schon wieder vorbei.
Benutzeravatar
Der Dreisi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 898
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Veitsbronn

Galerie
Fahrerkarte

Re: Motor wieder aufbauen

#23 

Beitrag von Der Dreisi »

Morgen zusammen :D

Nee, das wird keiner aus dem Zubehür sein.

Die Fahrzeuge, die ursprünglich ohne die Rutschkupplung ausgeliefert wurden hatten nur
den Anlasser ohne den Zapfen vorne dran der in das Lager greift.

Die Anlasser wurden selbst bei Suzuki nicht getauscht wenn auf Kulanz das starre Zahnrad
gegen die Rutschkupplung getauscht wurde.

Ja, das wurde tatsächlich gemacht auf Kulanz wenn jemand von sich aus das bemängelt hat,
oder man hatte ein sehr gutes Verhältnis zu der Werkstatt, dann haben auch die sich gemeldet. :wink:

Im Zubehör gibte es auch beide Versionen, mit kurzer und langer Anlasserwelle.

Also Lager ruhig verbaut lassen falls mal ein neuer Anlasser nötig wird, dann kann man ja den mit langer Welle kaufen.

Ach ja, ich fahre nach dem Neuaufbau meines Motors und dem Wechsel auf Rutschkupplung mit
der kurzen Version weiter, problemlos seit etwa 12 Jahren. :wink:

Gruß, Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Der Dreisi für den Beitrag:
deFlachser (06 Mai 2024 10:19)
Erdwusel
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 17 Mär 2024 22:09

Re: Motor wieder aufbauen

#24 

Beitrag von Erdwusel »

 Themenstarter

Ok, dann brauch ich mir da gar keine Gedanken drum machen. Das ist gut.
Vielen Dank
Hasi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 514
Registriert: 01 Jun 2005 00:00

Re: Motor wieder aufbauen

#25 

Beitrag von Hasi »

Und, läuft der Motor jetzt wie er es soll? :wink:
Erdwusel
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 17 Mär 2024 22:09

Re: Motor wieder aufbauen

#26 

Beitrag von Erdwusel »

 Themenstarter

Jaaa, ich hab die Maschine letzten Freitag über den TÜV gefahren und angemeldet.
Dann gings mittags gleich zum Endurotraining nach Pfungstadt.
Die DR hat alles gut gemeistert.

Die Schrauben des Neutralstellungsschalters hab ich gleich mit Kreuzlochschrauben gesichert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erdwusel für den Beitrag:
DR_Jörg (24 Mai 2024 09:19)
Antworten