Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2083
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#136 

Beitrag von uli64 »

 Themenstarter

Servus! :D

...hier hab ich noch ein paar Bilder "gefunden":
Wichtig: vor Montage des Zylinderkopfes, die Stehbolzen einschrauben!
Wichtig: vor Montage des Zylinderkopfes, die Stehbolzen einschrauben!
Zylinder montiert...
Zylinder montiert...
Beachten: Stellung Nockenwelle(-o-) und Steuerkettenrad(Stift auf 13 Uhr)
Beachten: Stellung Nockenwelle(-o-) und Steuerkettenrad(Stift auf 13 Uhr)
Das aufsetzen des Steuerkettenrades mit der Steuerkette auf die Nockenwelle ist auch etwas knifflig!

Es sind noch so viele Kleinigkeiten, Besonderheiten und Kniffe, die mir immer wieder zum Thema Montage des Motors einfallen, wozu ich aber keine Bilder gemacht habe :roll:

Da ich aber im Laufe des Frühjahres noch vorhabe, meinen Ersatzmotor zusammenzubauen, werde ich versuchen einzelne Schritte dann noch detaillierter zu dokumentieren!

Gruß, Uli :mrgreen:
Zuletzt geändert von uli64 am 12 Feb 2017 22:11, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2083
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#137 

Beitrag von uli64 »

 Themenstarter

:lol: ...und dann war da noch:
Meine Resterampe: Pleuel, 3. Gang, Nocke, Kipphebel, Kolben, etc.
Meine Resterampe: Pleuel, 3. Gang, Nocke, Kipphebel, Kolben, etc.
Viel Spaß!

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
ric
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 315
Registriert: 22 Mai 2014 23:28

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#138 

Beitrag von ric »

uli64: Kannst du schon etwas zur Änderung der Leistung/ des Drehmoments sagen, mit dem Wössner-Kolben und dem höheren Kompressionsverhältnis? Hast du auch die Nocke oder Anderes geändert?
Ist es sinnvoll die Kurbelwelle dynamisch wuchten zu lassen?
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2083
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#139 

Beitrag von uli64 »

 Themenstarter

Hi, :D
ric hat geschrieben:Kannst du schon etwas zur Änderung der Leistung/ des Drehmoments sagen, mit dem Wössner-Kolben und dem höheren Kompressionsverhältnis?
> schwierig!
Da ich weder zuvor noch hernach auf einem Leistungsprüfstand war, ist eine dahingehende Beurteilung als seeeehr subjektiv anzusehen!

Aber ehrlich gesagt: sie rennt wie Sau... :mrgreen: ...natürlich nur subjektiv! :roll:
ric hat geschrieben:Hast du auch die Nocke oder Anderes geändert?

Nö! :wink: ..ggf. spielst Du auf 'ne Tuningnocke an? Das wollt ich nicht!
Der Motor stammt ja ursprünglich aus der 500er Dakar, ist ein "Langhuber" und hat auf längere Sicht schon mit den 45 PS zu kämpfen...(3. Gang!)
Die alte Nockenwelle u. Kipphebel wären vielleicht noch 'n paar Kilometer gegangen... oder auch nicht! Das Risiko war mir zu groß, nach einer umfassenden Renovierung, nochmal ran zu müssen! Kamen also neu, aber Standard!

Getreu dem Motto: ...wenn man mal anfängt...! :roll: :wink: :lol:

ric hat geschrieben:Ist es sinnvoll die Kurbelwelle dynamisch wuchten zu lassen?
Ehrlich gesagt: ich weiß es nicht! :roll:
Ich habe die Kurbelwelle beim Instandsetzer mit dem Auftrag abgeliefert, das alte Pleuel samt Lager (wegen deutlichem Lagerspiel! s. Foto) gegen ein neues zu tauschen.
Nadeln und Hubzapfen sind völlig im A....!
Nadeln und Hubzapfen sind völlig im A....!
Ich denke mal das der danach die Kurbelwelle gewuchtet hat, ob dynamisch oder konventionell und wo da der Unterschied ist, entzieht sich meiner Kenntnis...

Aber für derlei Fragen ist m.W. der Hans (hiha) der absolut kompetente Fachmann...

Hoffe ich konnte Dir damit Deine Fragen beantworten!

Gruß, Uli :mrgreen:
Zuletzt geändert von uli64 am 22 Feb 2017 18:05, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor uli64 für den Beitrag:
ric (26 Jul 2017 14:40)
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1860
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#140 

Beitrag von hiha »

naja, danke für den Fachmann, aber das "abslout" bitte ich zu streichen. Bin interessierter Hobbyist, mehr nicht.

Wenn Du incl. Pleuelsatz für die Überholung der Kurbelwelle unter Eur400.- gezahlt hast, ist sie nicht gewuchtet worden. :-)
Mit dem dynamischen Wuchten (oft auch Feinwuchten genannt) entfernt man (bei unseren Einzylindern in erster Linie) Wuchtunterschiede zwischen linker und rechter Kurbelwange, die Taumelkräfte erzeugen, und damit die Lagerung und die Gehäusehälften strapazieren. Auf die Vibrationen die man in Lenker oder Fußrasten spürt, hat das i.A. nicht viel Einfluss, besonders wenns Ausgleichswellen gibt. Ein Umwuchten auf andere Wuchtfaktoren wegen unterschiedlichen Kolbenmassen rentiert sich meist nicht, dazu sind die Unterschiede zu gering, allerdings kann man bei Fahrwerksänderungen (z.B. von Enduro- auf Stummellenker und entsprechenden Rädern) Vibrationen in den Lenker kriegen, die man durch Umwuchten wieder los wird. Dafür kann man entweder umfangreiche Simulationen am CAD-Modell des Fahrzeugs laufen lassen, oder man probiert es aus. Einfache Berechnungen für den richtigen Wuchtfaktor gibts nicht, aber einfache Erfahrungswerte.

Gruß
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hiha für den Beitrag:
uli64 (10 Feb 2017 10:00)
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2083
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#141 

Beitrag von uli64 »

 Themenstarter

Servus! :D

@ hiha: hab vorhin nochmal die Rechnung rausgekramt und nachg`schaut:
- er hat das von mir gelieferte neue Pleuel-Set (inkl. Lager) gewechselt, hernach die KW "ausgerichtet"... für 80.-€

Muss ich mir jetzt Sorgen um meine schönen, neuen Lager machen??? :shock:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1860
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#142 

Beitrag von hiha »

80.- fürs Pressen und Ausrichten ist ein guter Preis.
Wenn er dynamisch wuchten will, muss er:
Die Welle erstmal auseinanderpressen, dann
ohne Pleuel zusammenpressen und ausrichten,
einmal Wuchtgewicht berechnen, ggf. bauen und draufschrauben,
dazu muss er vorher den Kolben, die obere und untere Pleuelhälfte nebst Lagern usw. genau wiegen,
die teuere Wuchtmaschine erstmal besitzen, abzahlen, und bedienen.
Zwischen den Messungen immer mal wieder Löcher in die Kurbelwangen bohren,
wieder auseinanderpressen und dann den
frischen Pleuelsatz einpressen und ausrichten.
Besonders das Abzahlen der Wuchtmaschine fällt zusammen mit der Arbeitszeit in die Finanzen...
:cry:
Um Deine Lager musst Du Dir keine Sorgen machen, ausser vielleicht Du quetscht das Letzte aus dem Motor heraus. Aber so hoch darf der DR-Motor mit dem vielen Hub eh nicht drehen. Die bösen Kräfte der Unwucht steigen ja quadratisch mit der Drehzahl, wenn ich mich nicht irre.

Gruß
Hans
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2083
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#143 

Beitrag von uli64 »

 Themenstarter

Hallo zusammen!

Heute neues Thema:

Getriebe

Wir verschaffen uns wieder zuerst einen Überblick:
http://www.cmsnl.com/suzuki-dr650r-1990 ... ml#results
(...für größere Ansicht auf "big image of..." klicken!)

Bemerkenswert noch: Teil Nr. 22 (3.Gang) > 290.-€ :shock: ...warum? Weil (m.W.) nur dieses Zahnrad "Parodontose" bekommt... :lol: :roll: :shock: :cry:

Beim zerlegen meines Motors, fand ich das Getriebe meiner Dakar so vor:
Getriebe -Ausgangswelle; Antriebsritzelseite... v. rechts: 1-5-3-4-2
Getriebe -Ausgangswelle; Antriebsritzelseite... v. rechts: 1-5-3-4-2
Getriebe -Eingangswelle; Kupplungseite... v. links: Gänge 1-5-3-4-2
Getriebe -Eingangswelle; Kupplungseite... v. links: Gänge 1-5-3-4-2
...wohlgemerkt mit immerhin 93 000 km Laufleistung! Alles Original!
Außer dem 3. Gang auf der Getriebeausgangswelle, den ich bei Tachostand ca. 70 000 km wegen "Parodontose" (Zahnausfall) tauschen musste... :roll:

Klar: da muss was geschehen, so wollt ich das nicht lassen...

Also: Ersatzmotor, schaun mer mal...
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1860
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#144 

Beitrag von hiha »

uli64 hat geschrieben: Außer dem 3. Gang auf der Getriebeausgangswelle, den ich bei Tachostand ca. 70 000 km wegen "Parodontose" (Zahnausfall) tauschen musste... :roll:
Kein Bange, Paradontose ist erstmal nur Zahnfleischschwund. Bis die Zähne dann wirklich ausfallen, dauerts noch ein Bisserl.

Gruß
Hans
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2083
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#145 

Beitrag von uli64 »

 Themenstarter

...reingeguckt in den Ersatzmotor, der ja, wie bereits erwähnt, bekanntermaßen "Schrott" war...
Oben: Ausgangswelle, unten entsprechend Getriebeeingangswelle; hier jetzt mal beide Wellen v.r.n.l.: 1-5-3-4-2
Oben: Ausgangswelle, unten entsprechend Getriebeeingangswelle; hier jetzt mal beide Wellen v.r.n.l.: 1-5-3-4-2
Eingangswelle
Eingangswelle
Ausgangswelle mit dem bekannten "Zahnausfall -Phänomen"...
Ausgangswelle mit dem bekannten "Zahnausfall -Phänomen"...
Was man auf allen bis hier gezeigten Fotos nicht so gut erkennen kann, ist das Pitting, oder auch "Karies", die "angefressenen" Oberflächen der Zahnräder, die sich logischerweise immer in Laufrichtung (Lastseite) befinden!
Solltet ihr also einmal in die Lage kommen, ein gebrauchtes Getriebe kaufen zu wollen, ganz genau hingucken :!:
Sollte jemand soviel kriminelle Energie haben, ein mieses Getriebe verkaufen zu wollen, einfach von der anderen Seite ablichten... :evil:

Soweit, sogut! :roll:

...also machte ich mich ans zerlegen beider Getriebe! Das ist, zumindest bei der Ausgangswelle, recht einfach, wenn man sich die einzelnen Komponenten näher betrachtet. Paar gute Seegeringzangen, Ruck zuck ist die Welle nackig... Bucheli/ Werkstatthandbuch sind dabei auch sehr hilfreich!

Mir ging es dabei vor allem darum, die am wenigsten abgenutzten Paarungen zu finden! Denn, um den weiteren Verschleiß in Grenzen zu halten, sollte man immer Zahnradpaare tauschen... :!:
Dazu muss ich allerdings gestehen, dass ich damals, als ich den 3. Gang ersetzen musste, entgegen der üblichen Praxis, nur das defekte Zahnrad tauschte!

Fortsetzung folcht...
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2083
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#146 

Beitrag von uli64 »

 Themenstarter

Also,
> Ausgangswelle: - recht einfach! :wink:
> Eingangswelle: - kompliziert und knifflig! :roll:
IMG_20160226_124440.jpg
IMG_20160226_133310.jpg
Weil: entgegen der Darstellung im WHB, fand ich keinen Abzieher der in der Lage gewesen wäre, das aufgepresste Zahnrad des 2. Ganges abzuziehen!
Deshalb habe ich meinen netten Instandsetzer aufgesucht, der mir an beiden Wellen den 2. in der Presse abgedrückt hat...
IMG_20160304_133310.jpg
Alsdann, wie bereits erwähnt: gute, schöne Paare aussuchen.... :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 2083
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#147 

Beitrag von uli64 »

 Themenstarter

Weiter geht die Geschichte:

Dass man beim aussuchen aus einem Getriebe mit hoher Laufleistung und einem mit gefetzten 3. Gang, unbekannter Laufleistung, schnell an Grenzen stößt ist irgendwie logisch... :roll:
Also musste ich die Auswahl vergrößern:
> bei "Frankie" bin ich fündig geworden:
DR650SP45Motor-GetriebeKomplett-P034-09.JPG
DR650SP45Motor-GetriebeKomplett-P034-10 (1).JPG
...beide Getriebe entstammen geschlachteten 45ern, R.I.P., Friede ihrer Asche, gell Dennis... :mrgreen:

...wir wurden uns preislich einig, war zwar nicht ganz billig :shock: , diente aber einem guten Zweck:
> meine DR wieder flott zu machen! :mrgreen:
...und natürlich im Idealfall, nochmal ein komplettes Getriebe auf "Halde" zu haben, respektive dies in den Ersatzmotor einzupflanzen!

So konnte ich mir 3 Getriebe komplett zusammenstellen:
1.) das beste in meinen Motor, -klar!
2.) das 2.beste für den Ersatzmotor
und
3.) noch eins auf Lager, aber auch noch gut!

Das 4. Getriebe (mit dem fehlenden Zahn im 3.) lege ich mir in die Vitrine, da ist alles beisammen was echt nicht mehr verantwortbar war... :roll:

Demnächst mehr auf dieser Seite....

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor eines Forenmitglieds
und meine 2. Dakarviewtopic.php?t=13645
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
Roland
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 183
Registriert: 01 Jul 2002 00:00
Wohnort: Frankfurt

Galerie

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#148 

Beitrag von Roland »

Respekt vor dem Aufwand den du in deine DR´s steckst. Die werden fast besser als neu.
Finanziell hat sich das sicher nicht gelohnt, aber ich finde es klasse.
Bei dir siehtdas alles so einfach aus, Getriebe zerlegen wäre mein persönlicher Alptraum.

Gruß Roland

Meine DR liegt noch zerlegt im Haus herum :shock:
Roland (SP 41b + F 800 GS)

Es ist nur ein Motorrad. Es hat materiellen Wert, sonst keinen .... gar keinen ! Es bedeutet nichts ! Gar nichts !!!
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2718
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#149 

Beitrag von franz muc »

das wäre auch mein Alptraum. Alles
zerlegen, Abzieher usw. von Uli :roll:
ausleihen, zusammen bauen und
dann schaltet das Getriebe nicht wegen
irgendeinem Mist.

Ich kaufe mir daher Teile zusammen.
Ich besitze u. a. schon einen Rumpfmotor und
2 Zylinderköpfe.

Man muss halt weit fahren und dann
sind die Teile nie so, wie in der Anzeige
beschrieben.

Da sieht man den Motor vor lauter
Dirko nicht mehr, Gewinde ausgerissen usw.
Bei einem Motor standen Gewindestangen
aus dem Zylinderkopf raus. Defekte Kipphebel
kennt ein Verkäufer grundsätzlich nie.
Die Herkunft der Motoren ist generell
unbekannt. Angeblich bestens gelaufen.

Na ja, aber andererseits kostet das nicht
die Welt und ich kann halt nun den
Rumpfmotor oder Zylinderkopf an
einem Tag bei 2 Bier mal schnell
umbauen.
Husqvarna 701 LR
Manny
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 9
Registriert: 16 Feb 2017 23:56

Re: Renovierungsbericht - Wenn man mal anfängt...

#150 

Beitrag von Manny »

Die Unterzüge waren bei mir auch total hin und nicht mehr richtbar. Mein Schweißer hat dann aus entsprechenden Stahlrohren (die sogar dicker waren aber der gleichen Durchmesser haben) welche zurecht gebogen. dadurch hat sich theoretisch das Gewicht um 200 Gramm erhöht. Muss man aber nicht eintragen lassen :-)
Beim Tüv kein Problem gewesen, der Prüfer hat zwar bemerkt, das da geschweißt wurde, aber nur weil das sehr sauber gemacht worden ist und er das nur befürworten kann. ich habe aber nichts von den dickeren Rohren erzählt,glaube aber nicht das er damit ein Problem gehabt hätte.
Antworten