Öl

Das DR-650 Technik Forum
DrRulez
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 27 Feb 2018 20:04

Öl

#1 

Beitrag von DrRulez »

 Themenstarter

Hey community,

Ich habe eine DR650 SP44 RU von 95. Ich würde jetzt noch gerne einen Ölwechsel machen bevor es wieder richtig losgeht. Mit welchem Öl habt ihr gute Erfahrungen
welches vielleicht nicht all zu teuer ist?

DrRulez
EifelRider99
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 130
Registriert: 10 Dez 2016 11:00
Wohnort: Eifel

Galerie

Re: Öl

#2 

Beitrag von EifelRider99 »

Hallo :mrgreen:
Hab zwar eine sp46, aber fahre die Hausmarke von Louis - Procycle heißt das. 4 Liter 10w40 kriegt man dort schon für 20€. Hab bisher noch keine negativen Erfahrungen damit gemacht. :)

Gruß :D

Edit: Hatte zwar nach dem ersten Ölwechsel Kupplungsrutschen, lag aber nicht an dem Öl selber sondern eher daran das die Kupplungslamellen noch mit altem öl getränkt waren und sich die beiden wohl nicht so gut verstanden haben :mrgreen: ein sauber machen reicht da aber im Normalfall - wenn sie überhaupt nach dem Wechsel rutscht. Kann aber denk ich bei jedem wechsel der Ölmarke passieren.
DR 650 Sp46b mit 52Tkm 8)
sg47
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 52
Registriert: 01 Jan 2006 00:00
Wohnort: abg

Re: Öl

#3 

Beitrag von sg47 »

Die Frage "welches Öl" führt immer zu Glaubenskriegen.
Das Öl muss den Vorgaben von Suzuki entsprechen: API SE oder SF ,10W-40.
Und nur mineralisch, damit die Kupplung nicht durchrutscht.

Also z.B. das einfache von Polo.

Servus Andre´
DL 650 V-Strom -kein Brennholz!!!
TS 150 (125) Bj.82

ex-DR650RE Bj.95-2010

pattensen07 / karlshof08 /Crispendorf09
Benutzeravatar
FrankausKöln
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 458
Registriert: 01 Aug 2002 00:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie
Fahrerkarte

Re: Öl

#4 

Beitrag von FrankausKöln »

yeep, bei Polo oder Louis ist egal , 10w-40 und mineralisch sollte es sein, damit machst Du nix falsch... :D
Frank`s Basteltipps --- Sitzbank beziehen DR650SE https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=1 ... 40#p144540

Frank´s Basteltipps --- Sitzbankschnellverschluss DR650SE https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=1 ... nk#p145385

Frank´s Basteltipps --- Rally -Windschild selber gebaut DR650SE https://www.dr-650.de/viewtopic.php?p=143191#p143191

Hiermit bestätige ich , daß die hier veröffentlichten Fotos bzw Grafiken von mir gemacht wurden und ich der Urheber bin.
Benutzeravatar
Der Dreisi
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 806
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: Öl

#5 

Beitrag von Der Dreisi »

Hallo Themenstarter!

Fahre das Öl, das in der Betriebsanleitung steht und gut ist. Wenn du hier "ÖL" in die Suchfunktion eingibst, bekommst du eventuell mehr Hinweise als es Ölsorten gibt! :lol:
sg47 hat geschrieben: 27 Feb 2018 22:12 Die Frage "welches Öl" führt immer zu Glaubenskriegen.
Das fängt doch in deiner Antwort schon wieder an! :lol:

:arrow:
sg47 hat geschrieben: 27 Feb 2018 22:12 Und nur mineralisch, damit die Kupplung nicht durchrutscht.
Gruß, Thomas
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1688
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Re: Öl

#6 

Beitrag von Motzkeks »

sg47 hat geschrieben: 27 Feb 2018 22:12 Das Öl muss den Vorgaben von Suzuki entsprechen: API SE oder SF ,10W-40.
Und nur mineralisch, damit die Kupplung nicht durchrutscht.
FrankausKöln hat geschrieben: 28 Feb 2018 12:09 10w-40 und mineralisch sollte es sein, damit machst Du nix falsch... :D
Nicht ganz richtig, die Norm JASO MA oder MA2 muss es auch haben. :!:

Das ist die Norm für Ölbadkupplungen. Diese kann auch teil- oder gar vollsynthetisches Öl haben.
Ansonsten kriegst du bei den üblichen Verdächtigen fast nur noch API SL. Dieses ist höherwertig als SE/SF, funktioniert also auch problemlos und ist nur ne Info am Rande.

Meine Motoren kriegen immer das Zeug vom Easy (Tigerparts), da ist auch gleich der passende Filter mit dabei.
Ob nun mineralisch, teil- oder vollsynthetisch ist eigentlich wurscht. Der Motor kommt soweit mit allem klar. Angeblich kann vollsynthetisches Öl bei höherer Laufleistung Rückstände von vorigem mineralischen Öl abwaschen und so zB am Kolben zu höherem Ölverbrauch führen. Praktische Erfahrungen hab ich da aber nicht.
I live. I die. I live again!
Gelöschter User

Re: Öl

#7 

Beitrag von Gelöschter User »

Weiterführend ist das hier eine gut verständliche Beschreibung:
http://drbigtechnikhrt.blogspot.de/2015 ... ad-ol.html
Benutzeravatar
hue
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 230
Registriert: 02 Jun 2014 21:45

Galerie

Re: Öl

#8 

Beitrag von hue »

FrankausKöln hat geschrieben: 28 Feb 2018 12:09 yeep, bei Polo oder Louis ist egal , 10w-40 und mineralisch sollte es sein, damit machst Du nix falsch... :D
Bei Louis gibt es die Hausmarke nicht mehr als mineralisch, nur noch teilsynthetisch. Ich hab beim letzten Ölwechsel das genommen und bisher keine Probleme damit.
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1735
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Öl

#9 

Beitrag von hiha »

sg47 hat geschrieben: 27 Feb 2018 22:12 Und nur mineralisch, damit die Kupplung nicht durchrutscht.
CD/SF rutscht auch mineralisch, wenn kein JASO MA draufsteht, das haben wir letztens am Pannoniaring festgestellt. Vollsynthetik, das der Nasskupplungsnorm entsrpicht, hingegen nicht. Allerdings mussten wir vorher die Blechscheiben mit dem Schleifvlies bearbeiten, und die Lamellen waschen. :roll:

Gruß
Hans
Benutzeravatar
maz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 804
Registriert: 17 Sep 2011 15:26
Wohnort: berlin

Re: Öl

#10 

Beitrag von maz »

Ich verweise mal wieder auf Ölsystemreiniger. Das Zeug taugt wirklich, kein rip-off.

Hab auf Vollsynthetik gewechselt, vorher gespült => keinerlei Kupplungsprobleme, besseres Standgas.

Alles in allem nur positive Erfahrungen.
Benutzeravatar
hue
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 230
Registriert: 02 Jun 2014 21:45

Galerie

Re: Öl

#11 

Beitrag von hue »

maz hat geschrieben: 15 Mai 2018 12:50 Ich verweise mal wieder auf Ölsystemreiniger. Das Zeug taugt wirklich, kein rip-off.

Hab auf Vollsynthetik gewechselt, vorher gespült => keinerlei Kupplungsprobleme, besseres Standgas.

Alles in allem nur positive Erfahrungen.
Hallo maz, welchen Ölsystemreiniger hast du denn verwendet?

Gruß hue
Benutzeravatar
maz
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 804
Registriert: 17 Sep 2011 15:26
Wohnort: berlin

Re: Öl

#12 

Beitrag von maz »

Louis Hausmarke.

Aber ich glaube das nimmt sich nichts, ist wahrscheinlich überall das Gleiche drin, wie bei Markenartikeln vs. No-Name.

Müsste man mal das Kleingedruckte lesen, oder ein wenig im Netz suchen.
Benutzeravatar
hue
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 230
Registriert: 02 Jun 2014 21:45

Galerie

Re: Öl

#13 

Beitrag von hue »

Ok, probiere ich das nächste mal aus. :wink:
Benutzeravatar
gummikuhfan
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 356
Registriert: 08 Dez 2014 23:21
Wohnort: 50705 Köln

Galerie

Re: Öl

#14 

Beitrag von gummikuhfan »

maz hat geschrieben: 15 Mai 2018 12:50 Ich verweise mal wieder auf Ölsystemreiniger. Das Zeug taugt wirklich, kein rip-off. ...
Hallo,

was macht der denn und wie wird der angewendet?
Gruß

Jürgen us Kölle

SP43B; jetzt Sachs 650 Roadster
Benutzeravatar
m.w.
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1000
Registriert: 01 Dez 2003 00:00
Wohnort: Ex-Ruhrpott, werdendes westfälisches Landei
Kontaktdaten:

Fahrerkarte

Re: Öl

#15 

Beitrag von m.w. »

moin,
ich hab irgendwie eine ganz eigenartige Erinnerung:
Bei allen modernen Moppeds ist das Öl immer wieder eine Diskussion im Zusammenhang mit der Kupplung wert. Meine 600er war da genauso empfindlich wie die Xt.
Allerdings: meine uralt Vespa nimmt schlicht das 80er Getriebeöl für die Kupplung mit. Warum funktioniert das da Problemlos?

Ciao,Marcus
Antworten