Enduro von Suzuki...

Raum zum Quatschen über Dinge neben der DR...
Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1811
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Enduro von Suzuki...

Beitrag von Dennis » 15 Aug 2019 15:48

Hi,

ob Suzuki mal auf die Erfolge von kleineren Enduros reagiert (Tenere 700 / KTM 690-790 / F800GS)?

Hier ein Konzept: https://www.motorradonline.de/enduro/su ... n=manually

Irgendwie kommt von Suzuki nicht wirklich was Neues!

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1078
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von Eintopftreiber » 15 Aug 2019 15:54

:shock:

Der Motor war in der knubbel schon toll.

Der Rest .... naja Mainstream ... keine wirkliche enduro ... leider
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 450
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von DROldie » 15 Aug 2019 16:52

Hi Endurofreunde,
also für mich wäre das nix, geht wieder in Richtung Eisdiele Schaubike...
Die Zeit der einfachen schlichten Enduros großer Hersteller ist abgefahren. Ne Doppelscheibenbremse mit der vor 5 Jahren in der GP Klasse rumgeblasen wurde, benötigen heute scheinbar fast alle Maschinen, nur mal so nebenbei, ist ja auch nur nen Studie. Meister Röricht würde fragen: Tut das Not?
Unabhängig von Gesetzlichen Anforderungen gefallen mir die wenigsten aktuellen Neuerscheinungen, immer in Richtung Blingbling auffallen, teilweise schon derb gestylt damit der Reiter auch gut daherkommt. Und gerade Suzuki hat es in den vergangenen Jahren immer wieder geschafft durch Modellpflege hässliche Teile zu bauen. Unser Forumssponsor Herr Hessler baut die V-Storm auf schön und tauglich um... für Preise... :shock: :shock: :shock: Was nicht heißen soll das die Umbauten das nicht wert sind, aber wer kann sich das leisten.
TL-1000, die Bandit´s, die GS 500E waren wirklich hübsche Motorräder... Ich weiheis Geschmacksache... :mrgreen: Hier im Forum hatte mal einer ne, ich glaube Honda A-Twin verlinkt, von ner Italienischen Edelschmiede die voll auf Ralley Look abging, DIE fand ich sehr fett, so ne Suzi wäre geil.... :P Aber bitte leeeeiiiicht.

Und was Yamaha sich leistet ist auch ein Witz, Bastel bastel bau... World Raid oder wie das Werbeprogramm hieß... Der Prototyp war ( auch wieder Geschmacksache... :wink: ) ein Klasse Teil, lange flache Sitzbank mit großer Sitzhöhe, schmale Silhouette, geschraubtes Rahmenheck... und aktuell? Keine Angaben zum Gewicht :shock: Onlinekäufer bekommen Rabatt für´n Kuckucksei, die Händler stehen dem Kunde gegenüber, da wie Deppen weil Sie außer dem mit Fotos vollgebautem Prospekt KEINE Infos weitergeben können. Zubehör ist teilweise eher erhältlich, als das eigentliche Motorrad was es kostet... ??? :roll:
Die Tage war ich bei "meinem" Suzuki Händler der auch Dosen von Suzuki und eben Yamaha Motorräder vertreibt, und habe mich mit einem Mitarbeiter über die Tenere unterhalten. Zu dem Zeitpunkt hatte er eine im Laden, verkauft/reserviert an und für SW-Motech, die hier um die Ecke bei mir ansässig sind. Dort konnte jeder Privatmann anlässlich der Hausmesse die 700er "Probefahren", ein Guide ist vorgefahren, der Interessierte Fahrer musste hinterher. Yamaha Mitarbeiter durften offiziel NICHT fahren, auch nicht die im Laden steht, die ist dafür da, das SW Ihren Zubehörkram dem Bike auf den Leib schneidert...
Das ist ja soweit schonmal, nun ja... merkwürdig. Der Mitarbeiter findet das ganze auch nicht so dolle, weil so neugierige Eierköppe wie ich in den Laden kommen, die Angestellten löchern, und die nichts anderes erzählen können was ich, und alle anderen schon VOR dem Händler aus den aktuellen Meldungen im Netz und Zeitschriften erfahren ( erlesen ? ) haben.
Die andere Seite der Medaille ist, das der Markt in Deutschland, nicht wirklich lohnend für die großen Hersteller ist. Auto juchhei juchhe, wer kann und hat gibt gerne was für´s Goldene Kalb aus, nicht alle ist schon klar... :wink: Aber bei uns ist für die meisten Motorradfahrer das Zweirad ein Hobbyfahrzeug, und unabhängig davon, Hand auf´s Herz, sind die Motorräder doch wirklich Arschteuer wenn ich nicht gerade mit nem fetten Stuttgarter oder Bayer vergleiche!
Oder sehe nur ich das so?
Wer kann sich denn Auto, Motorrad, Haus oder Mietwohnung und Familie leisten, als einzelner Normalverdiener wohl kaum.
Und trotz allem würde ich lieber für nen Motorrad sparen als für ne Dose. Ich wollte nur mal ein zwei Zeilen zu Dennis Beitrag schreiben, in Machern können wir uns das Maul fusslig reden.... und ölen... bis dahin... :mrgreen:

Nur noch schnell zum Schluss: Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Jahre was noch alles kommt und geht, in diesem Sinne, viel Spaß beim Schmökern, Träumen und FAHREN! Und jetzt bitte KEINERLEI Ökogeheule, ja? Bitte, bitte nicht! Okay? Danke :mrgreen:

Gruß Peter

Supermeissi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 50
Registriert: 01 Sep 2014 09:10
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von Supermeissi » 15 Aug 2019 22:27

Hallo,
sicher kann man die Politik von Yamaha suboptimal bezeichnen und der Umstand, dass das Motorrad erst nach der Saison ausgeliefert wird, ist von Dir gar nicht erwähnt worden. Aber die technischen Daten werden überall angegeben: mindestens (weil abhängig von der Abgasanlage) 74 PS bei fahrfertigen 204 kg. In den veröffentlichten Testberichten werden auch Probleme benannt: wackelndes Display, Tank zu klein und für längere Fahrten zu kleine Windschutzscheibe.

Kurz: ich finde das Motorrad echt gelungen, weil eben wenig bis kein Schnickschnack bei dem, was eine Enduro dieser Größenordnung ausmacht, nämlich eine (hier sehr gute) Geländegängigkeit gepaart mit Reisetauglichkeit. Und die angegebenen Intervalle für die große Wartung von 40.000 km sind eine echte Kampfansage.

Alltagstests stehen natürlich noch aus...
DR 650 R Dakar, SP41B, Baujahr 1991, 56.400 km

Pixxel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 347
Registriert: 12 Aug 2016 22:00

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von Pixxel » 15 Aug 2019 23:34

Display "wackelt" tatsächlich, vibriert halt mit da es quasi wie die bei den DRs mit Schrauben durch so Gummidinger verschraubt ist.

Zu Suzuki: ich glaube sie sind durch, da kommt nix mehr. Die haben soviel Boden in allen Bereichen verloren... Wäre interessant klar aber ich glaube da nicht mehr dran.


Das sowas "geht" hat Honda ja mMn eindrucksvoll gezeigt. Gerade wieder im Urlaub, klar ne Menge 1200GS aber fast genausoviele wenn nicht mehr CRF1000. Aber dafür müsste Suzuki entweder die Vstrom komplett ummodelln und ordentlich Marketing betreiben oder sie sterben lassen und was neues bringen... Ob das dann aber jemand kauft...

FrankausKöln
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 320
Registriert: 31 Jul 2002 23:00
Wohnort: 47809 Krefeld

Galerie

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von FrankausKöln » 16 Aug 2019 08:17

..da ich auch im Tenere-Forum bin, sind die ersten Besitzer der T700 nur am schwärmen. Finde die T700 auch eine Sünde wert. werde aber erst einmal die Testberichte und Langzeittest abwarten. Werde sie mit Sicherheit auch Probe fahren, nur sollte sie mir dann ein breites Grinsen zaubern, denn noch mag ich meine alte XTZ750 sehr, die mir immer noch bei jeder Fahrt ein Dauergrinsen beschert.

Ich glaube aber auch nicht das da was von Suzuki kommt, hat sie doch einen aktuellen Dauerbrenner im Programm.....
....wie heißt die noch .....ahh jetzt ja ........DR650SE....... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Nachtrag: wohne mittlerweile in Krefeld , müßte also FrankausKrefeld heißen.

" Klatsch und Tratsch, ist der soziale Klebstoff der Menschheit. "

Fahrzeuge:
NEU !!!Dr 650 SE Bj. 1997
NEU !!!Dr 650 SE Bj.1996
XTZ 750 Tenere Bj. 1992
Bonneville Bj.1978
BMW R25 Bj.1954

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 450
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von DROldie » 16 Aug 2019 08:36

Hallo Supermeissi, Du schreibst:
Supermeissi hat geschrieben:
15 Aug 2019 22:27
Hallo,
sicher kann man die Politik von Yamaha suboptimal bezeichnen und der Umstand, dass das Motorrad erst nach der Saison ausgeliefert wird, ist von Dir gar nicht erwähnt worden.
Das stimmt.
Supermeissi hat geschrieben:
15 Aug 2019 22:27
Aber die technischen Daten werden überall angegeben: mindestens (weil abhängig von der Abgasanlage) 74 PS bei fahrfertigen 204 kg.
Die Technischen Daten von Yamaha, darauf bezog sich meine Kritik, sagt wo, wieviel Kg ? Und ob die Kiste 69,72, oder 74,3PS hat ist mir Wustpipegal. Das ist genau das was die Händler selber nicht offziell bestätigt weitergeben können, Test hin Test her, was denkt sich Yamaha dabei? :wink:

Supermeissi hat geschrieben:
15 Aug 2019 22:27
In den veröffentlichten Testberichten werden auch Probleme benannt: wackelndes Display, Tank zu klein und für längere Fahrten zu kleine Windschutzscheibe.
Das ein Motorrad perfekt vom Band läuft, war ja auch kaum zu erwarten...
Ein Kollege von mir fährt mit seiner fetten BMW fast in einem Rutsch über die AB nach Kroatien, dann 2Wochen abhängen, fährt vor Ort eigentlich nicht, dann wieder ab nach Hause. Die Motorradfahrer sind halt auch sehr unterschiedlich drauf, ist ja auch OK! :lol:

Supermeissi hat geschrieben:
15 Aug 2019 22:27
Kurz: ich finde das Motorrad echt gelungen, weil eben wenig bis kein Schnickschnack bei dem, was eine Enduro dieser Größenordnung ausmacht, nämlich eine (hier sehr gute) Geländegängigkeit gepaart mit Reisetauglichkeit. Und die angegebenen Intervalle für die große Wartung von 40.000 km sind eine echte Kampfansage.

Alltagstests stehen natürlich noch aus...
Das sehe ich prinzipell ganz genau so! Die 700er ist für mich aktuell das Interessanteste Motorrad, auch wenn mir der Prototyp besser gefallen hat, in Bezug auf Sitzbank, Höhe und Rahmenheck. Mit meinem Beitrag wollte ich nicht ausdrücken wie schlecht das Teil ist, sonder mein Unverständniss über Yamahas Firmenpolitik äußern.

Gruß Peter

Benutzeravatar
DROldie
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 450
Registriert: 17 Apr 2015 11:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von DROldie » 16 Aug 2019 08:39

FrankausKöln hat geschrieben:
16 Aug 2019 08:17

Ich glaube aber auch nicht das da was von Suzuki kommt, hat sie doch einen aktuellen Dauerbrenner im Programm.....
....wie heißt die noch .....ahh jetzt ja ........DR650SE....... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
GENAU! :mrgreen:

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1155
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von deFlachser » 16 Aug 2019 09:59

Supermeissi hat geschrieben:
15 Aug 2019 22:27
die Politik von Yamaha suboptimal bezeichnen und der Umstand, dass das Motorrad erst nach der Saison ausgeliefert wird, ist von Dir gar nicht erwähnt worden.
Hmm,
was ist denn für euch das Ende der Saison :shock:
Beim Reiseendurofestival iss jedenfalls ein Teilnehmer mit so nem blauen Ding, Yamaha stand drauf, über die Crossstrecke geballert. Das war letztes Wochenende.
Die Plastikverkleidung ist jedenfalls nicht so robust :?
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Ziegenmüller
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1222
Registriert: 04 Mär 2008 21:11
Wohnort: Thüringen

Galerie

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von Ziegenmüller » 16 Aug 2019 10:51

naja... die Zulassungszahlen sprechen ja auch eine deutliche Sprache...
Die GS fällt zwar unter die Kategorie "Leute freßt mehr Sch..ße, Milliarden Fliegen können nicht irren...) :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: ,
aber die Susis stehen mit Abstand am unteren Rand der Zulassungsliste....

https://www.motorradonline.de/ratgeber/ ... ste-bikes/
Der Dude macht das schon!

Die Afrikanerin
RSE= Knieschoner

Treffen Karlshof ´08
Treffen Crispendorf ´09
Treffen Schönecken ´10
Treffen Hoisdorf´11 auch überlebt...
Treffen Odenwald ´12 geil war´s!
Treffen ´13 kaputter Rücken kann nicht entzücken... :-(
Treffen ´14 Clausthal Zellerfeld / Harzer Regenwald
Treffen ´15 Tripsdrill mit King Size Waschräumen...
Treffen ´16 Neanderthal (Verwandschaft besucht ;-) )
Treffen ´17 Uhlenkörperring (im Land ohne Kurven....)
Treffen ´18 Geiselwind (die Dicke wollte gar nicht mehr nach Hause... :mrgreen: )
Treffen ´19 Ick freu mir auf Machern!!!

DR500
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 209
Registriert: 30 Sep 2018 15:42

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von DR500 » 16 Aug 2019 13:25

In anderen Ländern gehen unverändert Modelle wie die DRZ400 und die DR650SE wie geschnitten Brot.
Ich vermute, dass Suzuki keine Lust hat "nur" wegen dem Europäischen Markt was neues in diesem Segment auf den Markt zu werfen. Die Investitions - und Entwicklungskosten sind vermutlich bei den geringen Absatzzahlen in diesem Sektor zu hoch, die Konkurrenz (KTM, Triumph, BMW, SMW) zu gut aufgestellt. Bei den Crossern lässt Suzuki sich auch etwas gehen- die bringen im vgl. zu anderen Herstellern nur alle 3-4 Jahre ein neues Modell auf den Markt. Gelb ist kaum noch vertreten...
Das Offroadprestige von Suzuki sind meiner Meinung nach ein Relikt der Vergangenheit.

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1078
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von Eintopftreiber » 16 Aug 2019 20:07

:D
Glaub ich nicht , die haben keine Lust die Kiste mit einspritzanlage für die normbessesenen Europäer zu bauen. Der 650 rotax geht mit doppeltem bst33 und später mit Einspritzee und geregeltem kat
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

DR500
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 209
Registriert: 30 Sep 2018 15:42

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von DR500 » 16 Aug 2019 21:16

Naja, da es selbst zu Zonezeiten bei MZ häufigere Modellwechsel als aktuell im Endurosektor bei Suzuki gab, kann man diesen Sektor schon für Tod erklären :lol:
Aber totgesagte leben länger...wer weiß was noch kommt.

Benutzeravatar
Waldi69
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 525
Registriert: 08 Mai 2016 15:09
Wohnort: OWL

Galerie

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von Waldi69 » 17 Aug 2019 08:22

Geteu dem Motto "Profis haben die Titanic gebaut und Amateure die Arche Noah "
Lasst uns alle zusammen eine susi nach unseren Wünschen bauen und Suzuki soll dann die Serie bauen.
Yes we can

DR500
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 209
Registriert: 30 Sep 2018 15:42

Re: Enduro von Suzuki...

Beitrag von DR500 » 17 Aug 2019 08:52

Es würde unter 150kg wiegen, hätte um die 80 PS und einen 30l Tank für lange Reisen, wenig Elektrik und Wartungsintervalle wie ein Güterzug 8)
Patent angemeldet!

Antworten