DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Suzichris
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 04 Feb 2020 07:12

DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von Suzichris »

Hallo zusammen,

da ich hier neu bin, möchte ich mich kurz vorstellen: ich heiße Chris, bin 40 Jahre alt, KFZ- Meister und komme aus Niedersachsen ( Nähe Braunschweig ).
„Leider“ muß ich schon eine Problemschilderung abgeben, da ich echt ratlos bin bzw mir Prüfanleitungen fehlen.
Seit Dezember 2019 bin ich „stolzer“ Besitzer einer DR650 Typ SP 45B, welche ich von dem Cousin meines besten Freundes abgekauft habe. ( Alle Infos, die ich zum Moped erhalten habe, stelle ich nicht ansatzweise in Frage )
Der Vorbesitzer hat dieses Motorrad mal neu erworben, regelmäßig Inspektionen gemacht usw. Das Motorrad ist bis auf den Mikuni Flachschiebervergaser Serienmäßig und hat nie ernste Probleme bereitet, sprang immer bestens an usw.
Im Januar 2019 beschließt der Vorbesitzer, den Rahmen pulverlackbeschichten zu lassen und zerlegt das Motorrad. Nach dem komplettieren ca 3 Wochen später springt der Motor nicht mehr an !
Er hatte seinerzeit wohl lange Startversuche unternommen, da sogar einmal der Magnetschalter vom Anlasser aufgeraucht war, welchen er dann durch ein Neuteil ersetzte. Dann hat er das Motorrad an mich abgegeben (…)
Da ich weiß, wie dick die Pulverlackbeschichtungen sind, habe ich mir als erstes die Masseverbindungen angesehen. Bei diesem Motorrad verläuft nur eine Leitung von Batterie Minus zum Motor. Da die Anlageflächen am Rahmen sehr wahrscheinlich nicht von der Farbe befreit wurden, habe ich eine zusätzliche Leitung von Batterie Minus zum Rahmen hergestellt. Somit sollten Motor und Rahmen mit ausreichend Masse versorgt sein. Zusätzlich habe ich die Anlageflächen der Zündspulen am Rahmen von der Farbe befreit. Was mir dabei auffiel: Die dünnen Massekabel an den Zündspulen ( wird im Kabelbaum zu einer Leitung ( geht glaube ich noch zur CDI Einheit ), endet jedenfalls in einer deutlich dickeren Leitung direkt an Batterie Minus. Farbe schwarz/weiß ) sehen merkwürdig aus, als sind sie mal warm geworden ! War wirklich die Masseversorgung nicht ok und durch die langen Startversuche sind diese Leitungen mit dünnen Querschnitt so warm geworden? Der Widerstand der Leitung beträgt 0,2Ohm, also ok. Dennoch hatte ich mal „Freiluftkabel“ verlegt, was jedoch keine Abhilfe schaffte. Ich habe nun den Verdacht, daß sich die Masse ihren „Weg“ gesucht und dabei die CDI- Einheit und / oder Lichtmaschine zerstört hat. Der Motor hat zwar einen Zündfunken, jedoch sieht dieser eher hell und nicht so kräftig aus. ( Neue Zündkerzen wurden natürlich probiert, ebenso wie neuer Kraftstoff und die Sichtprüfung des Vergasers. --> Aber was soll da nach den paar Wochen passiert sein? ).
Das Motorrad macht manchmal die Anstalten des anspringens, pufft / knallt ab und zu mal. Der Starter zieht trotz voll geladener Batterie nicht immer zuverlässig durch, sondern bekommt manchmal „einen auf den Kopp“ wie bei zu frühem Zündzeitpunkt. Ziehe ich beide Kerzenstecker ab, ist dieses Phänomen weg.
Steuerzeiten, Kompressionsdruck usw kann man prüfen, klar. Aber am Motor wurde nichts gemacht, warum also sollte da plötzlich etwas sein?
Kann mir jemand Tipps geben oder mit funktionierenden Gebrauchtteilen aushelfen?
Oder sollte man mal die Spannung von der Lima messen, die den Primärstrom für die Zündspulen liefert? ( Die Zündspulen hatte ich übrigens gemessen ( Wiederstandswerte passten zu den im Reparaturhandbuch angegebenen.) Andere Zündspulen hatte ich auch probehalber montiert.

Über eure Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen. VG, Chris

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1710
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von franz muc »

Wie sieht’s denn benzinseitig aus? Da gibts doch den Unterdruckbenzinhahn, diverse Schläuche dazu, die beim Umbau auf den Flachschiebervergaser abgeklemmt werden?oder ist etwas verdreht?
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1852
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von Dennis »

Hi,
Suzichris hat geschrieben:
04 Feb 2020 08:48
Das Motorrad macht manchmal die Anstalten des anspringens, pufft / knallt ab und zu mal.
reagiert sie denn auf ein bißchen Startpilot? Wenn Sie damit kommt kann man ja schon viel ausschließen.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Suzichris
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 04 Feb 2020 07:12

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von Suzichris »

Danke für die Antworten.
Mit startpilot ändert sich leider kaum etwas. Die Kraftstoffversorgung schließe ich daher eher aus.
Vg

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1427
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von Motzkeks »

Vielleicht ist bloß die Dekowelle fest. Da kannst lange orgeln! Passierte mir mal von jetzt auf gleich und ich stand ne Woche ratlos davor. :mrgreen:
I live. I die. I live again!

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1695
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von deFlachser »

Motzkeks hat geschrieben:
04 Feb 2020 20:33
Vielleicht ist bloß die Dekowelle fest. Da kannst lange orgeln! Passierte mir mal von jetzt auf gleich und ich stand ne Woche ratlos davor. :mrgreen:
Du meinst das die Auslaßventile dauerhaft ausgehoben sind?

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1427
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von Motzkeks »

Ganz recht. Dazu gabs sogar einen Thread hier, ist aber schon gute zehn Jahre her. :shock:
I live. I die. I live again!

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1695
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von deFlachser »

Motzkeks hat geschrieben:
04 Feb 2020 21:10
Ganz recht. Dazu gabs sogar einen Thread hier, ist aber schon gute zehn Jahre her. :shock:
Da muß man dann auch erst mal drauf kommen.
Mit nem Knopfer merkt man das halt nicht so unbedingt wenn die Kompression beim Starten weg iss :shock:.

Anders als bei meiner Dakar. Da hatte sich offensichtlich schon Ölkohle im Auslaßventil abgesetzt, sodas die Kompression fehlte. Habe ich aber auch nur gemerkt, weil ich mir den Wolf gekickt habe und vergessen den Deko zu ziehen. Also Dank dem mittlerweile etwas gereiztem, schnellen kicken :lol:.

Huch, geht das einfach, so ganz ohne Deko :roll:.
Na ja, wenn man das dann eine Zeit lang macht, kommt auch die Kompression wieder. Bloß nicht den Mut und die Nerven verlieren.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Suzichris
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 04 Feb 2020 07:12

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von Suzichris »

Das würde ich nochmal kontrollieren. Allerdings dürfte dann aber der Starter nicht ab und zu mal Probleme haben, den motor weiter zu drehen, wenn die Kompression fehlt, oder ?
Zwischenzeitlich habe ich mir eine gebrauchte CDI Einheit besorgt: Obwohl diese lt. Verkäufer 100%ig i.O. sein soll, springt sie damit auch nicht an, obwohl es sich beim starten "anders " anhört. Nachdem ich die eine Kerze herausschraubte, wusste ich auch, warum. Beim Betätigen des Anlassers funkt es an der Zündkerze ca. 2 Sekunden und danach nicht mehr...
Hat jemand die Prüfunterlagen da, um die Spulen des Stators mal durchzumessen? Oder kommt jemand aus der Gegend ( Braunschweig ) und man könnte sich mal treffen, um einfache Dinge umzustecken? ( CDI Einheit, Zündspulen )

VG, Chris

Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1427
Registriert: 02 Aug 2009 14:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von Motzkeks »

Suzichris hat geschrieben:
07 Feb 2020 07:17
Allerdings dürfte dann aber der Starter nicht ab und zu mal Probleme haben, den motor weiter zu drehen, wenn die Kompression fehlt, oder ?
Wenn die Batterie inzwischen leergeorgelt ist, dann schon. Die 10Ah in der SP45 sind jetzt nicht sooo mächtig viel und reichen für ein gutes Dutzend Startversuche. Der Dekomagnet und Anlasser verbrauchen schon ne ganze Menge Saft.

Die Lima-Werte weiß ich jetzt nicht ausm Stegreif. Aber schmeiß mal vorab den Kupplungsschalter raus. Irgendwann fängt der an zu spacken und bringt den Starter zum Stottern. :mrgreen:
I live. I die. I live again!

Suzichris
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 04 Feb 2020 07:12

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von Suzichris »

Ich unternehme ja nicht so arg lange Startversuche. außerdem hängt sie immer am Erhaltungsladegerät. Das mit dem Kupplungsschalter ist ja ein guter Hinweis, aber wenn ich die Zündkerzenstecker abziehe, zieht er dauerhaft durch...

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1710
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von franz muc »

Sowas im Forum zu lösen ist immer schwieriger als vor Ort. Letztens wurde geistig das halbe Motorrad zerlegt und am Schluss lag es nur daran, dass der Fragende nicht wusste, wie man eine DR ankickt. Aber so ist es halt manchmal.Hat man niemanden vor Ort, bleibt nur das Forum und wir spekulieren in alle Richtungen. Logisch.

Der Kupplungsschalter unterbricht die Zündung, der Seitenständerschalter möglicherweise auch.
Daher der Tipp für Dich, da mal rumzufummeln.
DR 600 S,EZ 1990

Suzichris
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 7
Registriert: 04 Feb 2020 07:12

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von Suzichris »

AUFLÖSUNG!!!
Heute wollte ich die statorspulen ausbauen. Beim 2- poligen Stecker dachte ich, dass einer in der Nähe liegende auch passen würde. Umgesteckt und läuft! Der Vorgänger war wohl etwas Farbenblind...
Vielen Danke an alle Beiteiligten!
Viele Grüße, Chris

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1695
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: DR 650 SP 45 B will nicht anspringen!

Beitrag von deFlachser »

Unfassbar Bild

Freu mich für dich :D.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Antworten