Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
Alf
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 58
Registriert: 04 Jul 2019 22:54
Wohnort: Schweiz

Galerie

Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von Alf »

Hallo

da ich gerne über den Zaun schaue, bin auch ab und zu in den Ami DR Foren zu Besuch.

So wie ich gelesen habe, ist die Abnehmer-Spule dort schon ein Thema. Da gibt es viele Ausfälle wegen Unterbruchs der Spule und wenn die defekt ist, geht gar nichts mehr.

Diese ist auch hier im Forum ab und zu ein Thema, aber komischerweise nicht so oft. Da stellt sich vielleicht die Frage, ob die Amis einen schlechten OEM Lieferanten hatten bei den Statoren/PickUp's?

Ein Ausfall des Pickup Coils macht dann am meisten Spass, wenn man auf der Reise ist und am besten dann noch draussen in der Pampa weit weg von der Zivilisation....

Muss ich nun Angst haben, auf meinen bevorstehenden -längeren- Reisen mit meiner SP46?

Wie man diese wechselt ist hier sehr schön unter den Anleitungen beschrieben. Diese könnte man auch als Ersatzteil mitnehmen, nur lässt sich diese unterwegs wohl nicht so einfach auswechseln....

Oder vorher vorbeugend zu Hause auswechseln? Wie seht ihr das?

Gruss
Alf
DR 650 SE 1996 / Triumph Tiger 800 XC SE
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3721
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von deFlachser »

Alf hat geschrieben: 10 Mär 2020 21:18 Diese könnte man auch als Ersatzteil mitnehmen, nur lässt sich diese unterwegs wohl nicht so einfach auswechseln....
Warum läßt sich die Pickup-Spule nicht einfach tauschen? Habe das selbst noch nicht gemacht oder mich mit diesem Thema beschäftigt.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1635
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von hiha »

Weil es keine mehr zu kaufen gibt. :-) Ist übrigens bei anderen Einzylindern dieser Zeit mit CDI/TCI ähnlich, z.B. XT600. Da gibts für bestimmte Typen auch nix mehr. Also, irgendwann wickeln wir die Dinger auch noch selbst. :D

Hans
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1600
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von Motzkeks »

hiha hat geschrieben: 11 Mär 2020 15:08 Ist übrigens bei anderen Einzylindern dieser Zeit mit CDI/TCI ähnlich, z.B. XT600. Da gibts für bestimmte Typen auch nix mehr. Also, irgendwann wickeln wir die Dinger auch noch selbst. :D
Motek und Motorradtechnik Teichmann bieten das für die DRs noch an.
deFlachser hat geschrieben: 10 Mär 2020 21:55 Warum läßt sich die Pickup-Spule nicht einfach tauschen?
Zum Austausch muss halt der Limadeckel runter und der komplette Stator getauscht werden. Auch der Pickup-"Sensor" sitzt im Deckel. Nix was man unterwegs mal nebenbei macht. :mrgreen:
I live. I die. I live again!
Benutzeravatar
Alf
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 58
Registriert: 04 Jul 2019 22:54
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von Alf »

Hallo

der Pickup Coil kann man einzeln kaufen. Die Forumlieferanten haben diesen im Angebot.

Unterwegs in der Pampa eben schwieriger zu wechseln als zB eine CDI, da der Limadeckel runter muss und die Schrauben der Abnehmer Spule sehr fest sitzen....

Gruss
Alf
DR 650 SE 1996 / Triumph Tiger 800 XC SE
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 613
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von Aynchel »

Alf hat geschrieben: 10 Mär 2020 21:18........So wie ich gelesen habe, ist die Abnehmer-Spule dort schon ein Thema. Da gibt es viele Ausfälle wegen Unterbruchs der Spule und wenn die defekt ist, geht gar nichts mehr. .............

Muss ich nun Angst haben, auf meinen bevorstehenden -längeren- Reisen mit meiner SP46?...........

bei der SP46?

bis zur 45 muste regemässig der LimaDeckel runter um die Ausgeleicherkette zu spannen
da gibts schon mal nen Kabelbruch an der Deckeldurchführung
woher ich das weis?
DR BIG haben die gleichen Probleme :roll:

Bild
https://i.postimg.cc/Zq9rMz79/Lima-Ader ... heuert.jpg

wenn es Dir zu joker ist mach hat vor Abfahrt nen neuen Pickup rein
Benutzeravatar
Alf
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 58
Registriert: 04 Jul 2019 22:54
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von Alf »

Aynchel hat geschrieben: 14 Mär 2020 11:08 bei der SP46?
ja, auch bei den SP46.

Aber auf Grund der spärlichen Resonanz hier, nehme ich mal an, dass der Pickup Coil keine Probleme -bei unseren SP46- macht... auch gut.

Ich lasse es mal sein und falls mal was ist, werde ich wahrscheinlich eine neue, stärkere Lichtmaschine einbauen (250 W).

Gruss
Alf
DR 650 SE 1996 / Triumph Tiger 800 XC SE
Benutzeravatar
Der Dreisi
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 719
Registriert: 04 Sep 2011 14:45
Wohnort: Marl

Galerie
Fahrerkarte

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von Der Dreisi »

Alf hat geschrieben: 19 Mär 2020 08:49 Ich lasse es mal sein und falls mal was ist, werde ich wahrscheinlich eine neue, stärkere Lichtmaschine einbauen (250 W).
Hallo Alf,

du denkst dabei aber daran, dass der Regler dann alles an überflüssiger Leistung in Wärme umwandeln muss?

Wenn du also nicht einiges an Sonderzubehör dauernd angeschlossen hast, würde ich das überdenken...

Oder mich schon mal nach einem neuen Regler umschauen... :wink: Eventuel gibt es ja auch welche die mehr aushalten,
die man Kabelmäßig anschließen kann.

Gruß, Thomas
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1323
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von Ulf »

Hi,
der gleichartige Regler aus der Eintopf GS 650 muss eine 400 Watt Lima einbremsen.
Weiß aber nicht mit welcher Grundlast der wiederum entlastet wird, ECU, Pumpe usw.
Sollte aber für die DR locker passen und kostet auch nicht die Welt.
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 613
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von Aynchel »

versetz den Regler nach vorne links neben den Lenkkopf
da bekommt er mehr Kühlluft
Benutzeravatar
Alf
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 58
Registriert: 04 Jul 2019 22:54
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von Alf »

Hallo

ja, das eine zieht das andere nach.....

Vielleicht montiere ich mal heizbare Griffe oder kaufe mir heizbare Handschuhe (Man(n) wird bequemer im Alter). Da wäre doch eine leistungsfähigere Lichtmaschine nicht schlecht, oder?

Zum Regler: bei meiner ex Africa Twin RD07 hatte ich ein Shindengen MOSFET Regler eingebaut. Die werden nur noch handwarm :wink:

Einen solchen würde ich auch bei der DR montieren.

Gruss
Alf
DR 650 SE 1996 / Triumph Tiger 800 XC SE
Ulf
Moderator
Moderator
Beiträge: 1323
Registriert: 01 Feb 2006 00:00
Wohnort: Hahn

Galerie

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von Ulf »

Hi Alf,
kannst du da mal die Nummer posten?
Ist das der "Längsregler"?
Gruß Ulf, wieder Ritter Wendehals von Zehnprozent
Beta 4.0 = DR auf italienisch
Irgendwas geht immer 8)
Benutzeravatar
Alf
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 58
Registriert: 04 Jul 2019 22:54
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von Alf »

Hallo Ulf

bei der AT war es ein Mosfet Regler Typ: FH012A.

Findet man auch unter FH012AA. Hatte ich aus den USA bestellt. (weiss zwar nicht, ob dieser auch bei der DR geht).

Aber scheinbar geht auch einer von der Honda CBR:

https://drriders.com/viewtopic.php?p=258831#p258831

oder vielleicht gibt es bei Motek plug+play Mosfet Regler?

oder dieser: click me.

Gruss
Alf
DR 650 SE 1996 / Triumph Tiger 800 XC SE
Benutzeravatar
Alf
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 58
Registriert: 04 Jul 2019 22:54
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von Alf »

Hole den Thread wieder hervor....

habe mir nun ein Pickup Coil gekauft, welchen ich bei Reisen als ET mitnehme.

Die orig. Abnehmerspule habe ich nicht ersetzt, weil ich noch keine Probleme habe und die Widerstandsmessung ok war.

Dafür habe ich die orig. Kreuzschlitz-Schrauben, welche sehr fest sitzen und sich nur mit den Handschlagschrauber lösen, durch Inbus-Schrauben ersetzt....

Gruss
Alf
Dateianhänge
IMG_20211210_154640.jpg
DR 650 SE 1996 / Triumph Tiger 800 XC SE
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2204
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Pickup Coil und die Angst im Nacken.....

Beitrag von franz muc »

Ich nehme die ganze Elektrik als Ersatzteil mit.Gibts gebraucht immer mal günstig, wenn jemand zeitnah verkaufen möchte.

Lima, Zündspule, CDI, Regler. Wiegt nicht viel und ist alles an einem Tag getauscht.

Nockenwelle, Dichtsatz und Kipphebel würde ich nur auf eine mehrmonatige Reise mitnehmen.

Mit etwas Zeit kann unterwegs auch viel gerichtet werden. Lima wird vor Ort neu gewickelt, eine XT 600 fährt beispielsweise auch mit einer Zündspule vom VW Käfer. Da geht schon was
DR 600 S,EZ 1990
Antworten