Ab zum TÜV bzw. Hauptuntersuchung

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Moritz650SE
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Ab zum TÜV bzw. Hauptuntersuchung

Beitrag von Moritz650SE »

Moin ihr DRerinos,
Mal eine kleine Frage zur Untersuchung durch die Herren im Kittel.
Meine DR sollte eigentlich ohne Probleme durch die anstehende Untersuchung kommen, aber 2 kleine Makel hat sie. Man kann sie sehr simpel beheben, aber wenn ich erstmal das Geld sparen kann 🙃

Achso, wie genau heißt das Teil, in dem der Gasgriff läuft bzw. in den auch die "beiden" Gasbowdenzüge zum Gasgriff hineingehen? Gasgriffaufnahme?
Hier habe ich leider Mal eine etwas zu lange Schraube zu fest reingedreht, finde leider nicht das passende Ersatzteil.

Das Problem am Blinker, er ist nicht ganz abgebrochen, aber leicht. Provisorisch mit Panzerband geflickt.

Machen die beiden Dinge Probleme bei der HU?

MfG Moritz
Dateianhänge
IMG_20200629_221745.jpg
IMG_20200629_221802.jpg
IMG_20200629_221758.jpg
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)

Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 816
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Ab zum TÜV bzw. Hauptuntersuchung

Beitrag von DROldie »

Hi Moritz,
gute Frage... ich würde es versuchen.. allerdings sitzt das Gasgriffgummi gar nicht richtig auf der Hülse. Da könnte ich mir vorstellen. wenn der richtige Prüfer seinen Adlerblick darauf wirft, ist er .. nicht begeistert. Du könntest ja die Kontrolle über den Griff verlieren... :wink:
https://www.bike-parts-suz.de/suzuki-mo ... 8092/P/524 die Nr. 2. kein Sonderangebot Gasgriffgehäuse! heißt das Teil. Stöbern ob gebraucht, inserieren im Marktplatz hier im Forum!!! Ob die Dinge jeweils Probs machen kann ich Dir leider nicht verbindlich sagen! :?
Gruß Peter

Moritz650SE
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Re: Ab zum TÜV bzw. Hauptuntersuchung

Beitrag von Moritz650SE »

Ja, das mit dem Griffgummi ist sone Sache...ziemlich nervig, war irgendwann einfach froh, dass der Griffgummi gehalten hat. Komisch, dass man aus sowas so ein Ding macht, aber naja. Habe noch eine Gasgriffhülse da, vielleicht bekomme ich da nen passenden Gummi rauf bzw. erstmal den alten runter.

Ziemlich teuer der Spaß, wird erstmal auf unauffällig gespachtelt und die Augen werden offen gehalten, anscheinend nutzen da ja die meisten Modelle das gleiche Gehäuse.

Danke erstmal für deine Hilfe, bin auch auf den Blinker gespannt...

Habe einen "noch" legalen 130er Hinterreifen drauf, kann man die Größe gleich beim Termin mit eintragen lassen, oder sollte ich davor mal hin?

Sorry, war noch nie bei einer HU..

MfG Moritz
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)

Pixxel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 473
Registriert: 12 Aug 2016 23:00

Re: Ab zum TÜV bzw. Hauptuntersuchung

Beitrag von Pixxel »

Das Problem bei der HUAU ist halt das man da nur schwer Empfehlungen geben kann, eigentlich nur Erfahrungswerte aber die sind nur selten so übertragbar.

Wenn ein Prüfer einen schlechten Tag hat kann er dir aus allem einen Strick drehen. Irgendwas kann man ja immer finden, vorallem hat man ja erstmal keine Handhabe, selbst wenn der Prüfer Quatsch erzählt.

Zum Griffgummi: würde ich sagen passt so, zum einen sind nicht alle gleich lang/breit, zum anderen gehen nicht alle auch ganz drauf. Leider sind diese blöden Gummigriffe ja immernoch Standart. Lock-On hat sich beim Motorrad leider noch nicht etabliert.

Das Problem bei dem Gasgriffgehäuse kann ich nicht erkennen, aber das Teil gibts gebraucht recht günstig. Laut Teileliste ist/wurde/war das bei rund 200 Modellen/Modelljahren verbaut. in der Bucht findet sich da was um die 15€.

Das mit dem Blinker... ist so ein Fall wo es auf den Prüfer ankommt. Einer wird vlt garnix dazu sagen, einer deutet am Ende freundlich drauf und empfiehlt da irgendwann mal nen neuen zu verbauen und der dritte schreibt das als schweren Mangel in den Bericht und lässt dich nochmal kommen (und zahlen). Ich würde irgendwo ein paar günstige (10,15€) Blinker holen und die dranmachen, einfach um auf Nummer sicher zu gehen.

Zum Hinterrad: Würd ich vorher (wenn du nen Termin machst schon dann, ansonsten bei der Anmeldung am Schalter bzw beim Prüfer) schon sagen das du den abgenommen haben möchstest. Dann gilt das gleiche wie oben. Wenns ein A....l... ist sagt er "nein". Wenn nicht macht ers wahrscheinlich :mrgreen:

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2217
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ab zum TÜV bzw. Hauptuntersuchung

Beitrag von deFlachser »

Moin,

zum Gasgriff, das sind ja keine Gewinde-- sondern Spaxschrauben. Einmal zu fest gezogen und schon hält der Kram nicht mehr.

Schmier die Löcher mit 2K zu und wenn es ausgehärtet ist, bohrst du klein vor. Dann die Schrauben mit Gefühl festziehen.

Den Kleber verwende ich meist. Über Jahrzehnte gute Erfahrungen mit gesammelt, ist auch spaltbrückend.

https://toolineo.de/pattex-stabilit-exp ... gJrbfD_BwE

Den Blinker könntest du damit vielleicht auch kleben. Fällt weniger auf als Panzertape :wink:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Pixxel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 473
Registriert: 12 Aug 2016 23:00

Re: Ab zum TÜV bzw. Hauptuntersuchung

Beitrag von Pixxel »

deFlachser hat geschrieben:
01 Jul 2020 07:25
Moin,

zum Gasgriff, das sind ja keine Gewinde-- sondern Spaxschrauben. Einmal zu fest gezogen und schon hält der Kram nicht mehr.

Schmier die Löcher mit 2K zu und wenn es ausgehärtet ist, bohrst du klein vor. Dann die Schrauben mit Gefühl festziehen.

Den Kleber verwende ich meist. Über Jahrzehnte gute Erfahrungen mit gesammelt, ist auch spaltbrückend.

https://toolineo.de/pattex-stabilit-exp ... gJrbfD_BwE

Den Blinker könntest du damit vielleicht auch kleben. Fällt weniger auf als Panzertape :wink:.

Gruß Stefan
öhm sicher? An dem Teil mit den Knöpfen und Schaltern dran schon aber beim Gasgriffgehäuse sinds zwei normale Schrauben.

Moritz650SE
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 38
Registriert: 28 Nov 2019 21:12
Wohnort: Berlin

Re: Ab zum TÜV bzw. Hauptuntersuchung

Beitrag von Moritz650SE »

Danke erstmal @Pixxel und @deFlachser.

Pixxel hat denke ich Recht, es sind normale Gewinde. Die funktionieren auch noch einwandfrei, muss nur die untere Schraube etwas kürzen und das Loch etwas zuspachteln oder halt Kleber benutzen. Habe nur die alten (normalen) Schrauben durch welche mit Innensechskant ersetzt, da war die eine wohl etwas zu lang. Die normalen mit Kreuz kann man ja sofort in die Tonne hauen. Hatte da schon Probleme beim Bremsflüssigkeitsbehälter. Seitdem tausche ich alle Kreuz- und Schlitzschrauben aus. Notfalls wird lackiert, dann sieht das niemand. Vielleicht bekomme ich ja auch noch günstig ein Ersatzteil.

Zum Blinker, den klebe ich wohl wirklich nur für den Termin zusammen. Danach hält den wieder das gute Panzertape.

Und um die Reifen muss ich mich dann wohl etwas früher mal kümmern...

MfG Moritz
Simson Schwalbe KR51/1 Baujahr 1974 (Seit 2018)
Suzuki DR 650 SE SP46B Baujahr 1997 (Seit 2019)

Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 816
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Ab zum TÜV bzw. Hauptuntersuchung

Beitrag von DROldie »

Moritz650SE hat geschrieben:
01 Jul 2020 11:45
Danke erstmal @Pixxel und @deFlachser.

Die normalen mit Kreuz kann man ja sofort in die Tonne hauen. Hatte da schon Probleme beim Bremsflüssigkeitsbehälter. Seitdem tausche ich alle Kreuz- und Schlitzschrauben aus.
MfG Moritz
Hallo Moritz, die Qualität der Schrauben ist wirklich, naja, durchschnittlich...
Aber wo immer darauf geachtet werden muss, hochwertige Schraubendreher zu verwenden, und bei Kreuzschlitzschrauben gibt es die Klingenform Pozidriv, und die Phillips, wie an unseren Susen verwendet, https://qph.fs.quoracdn.net/main-qimg-2 ... 1b8cc0adca beide Standard mässig von 1=klein bis 3=groß erhältlich. Wenn da im Eifer des Gefechts mal nen Pozidriv genommen wird... ist das Köppche kaputt :o
Am Bremsflüssigkeitsbehälter habe ich die Schrauben aber auch gegen Torx getauscht, das macht sich bezahlt, jedes Jahr einmal :mrgreen:

Gruß Peter

Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2217
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Ab zum TÜV bzw. Hauptuntersuchung

Beitrag von deFlachser »

Pixxel hat geschrieben:
01 Jul 2020 11:10
deFlachser hat geschrieben:
01 Jul 2020 07:25
Moin,

zum Gasgriff, das sind ja keine Gewinde-- sondern Spaxschrauben. Einmal zu fest gezogen und schon hält der Kram nicht mehr.

Schmier die Löcher mit 2K zu und wenn es ausgehärtet ist, bohrst du klein vor. Dann die Schrauben mit Gefühl festziehen.

Den Kleber verwende ich meist. Über Jahrzehnte gute Erfahrungen mit gesammelt, ist auch spaltbrückend.

https://toolineo.de/pattex-stabilit-exp ... gJrbfD_BwE

Den Blinker könntest du damit vielleicht auch kleben. Fällt weniger auf als Panzertape :wink:.

Gruß Stefan
öhm sicher? An dem Teil mit den Knöpfen und Schaltern dran schon aber beim Gasgriffgehäuse sinds zwei normale Schrauben.
Na dann umso besser. Hatte aber schon solche Spax an einer Armatur.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Antworten