Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Das DR-650 Technik Forum
flo.rennt
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 25 Mai 2021 09:49

Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von flo.rennt »

Moin zusammen,

ich bin Flo aus Aachen (25 Jährchen jung) und seit ca. 4 Wochen hab ich eine schöne DR 650 SP45B. Vorher bin ich alte BMW Boxer gefahren. Will aber jetzt auch mal ein bisschen Enduro Wandern und hab richtig Spaß an der DR. Habe diesen Winter des erste mal so richtig an Mopeds geschraubt und ein Getriebe an der Gummi Kuh überholt. Viele Sachen sind aber trotzdem neu für mich.

Nun meine Frage. Habe leichten Ölverlust an einer geschweißten Stelle an meinen Gehäuse (siehe Fotos). Dachte beim Kauf, dass es komplett dicht wäre aber ist es leider nicht (ca. 1 Tropfen pro Nacht).

Aktuell überleg ich wie ich das fixen kann. Richtung Winter werd ich ggf. den ganzen Deckel austauschen, aber jetzt will ich eigentlich erstmal fahren und hab aktuell nicht so viel Zeit. Gibt es eine schnelle Lösung, mit der ich guten Gewissens über den Sommer komme? Ist ja wirklich nicht viel was da raus kommt. Wie aufwendig ist es den Deckel im Winter zu tauschen? Muss ich dann auch an alle Lager, Wellen .... dran oder ist das mehr Plug and Play?


Danke schonmal für eure Hilfe.
Beste Grüße Flo

PS: Gerne auch Angebote für nen Deckel schicken.
Dateianhänge
bdbdcf17-74c0-4176-a883-ecde37379fda.jpg
892ca750-21d3-49fd-a4c6-cbb5ceb188f2.jpg
Benutzeravatar
kermit
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 546
Registriert: 01 Jun 2003 00:00
Wohnort: Büdingen

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von kermit »

Hi
Der Limadeckel lässt sich problemlos tauschen. Dafür musst du nicht mal das Öl ablassen 😉.
Auf die Seite legen reicht.
Lima und Pickup musst du halt umschrauben in den neuen Deckel.
Den Deckel gibt es immer mal gebraucht für nen schmalen Taler.
Frag am besten mal Frankie hier im Marktplatz an, der hat bestimmt einen für dich.

Wenn du alles gut mit Bemsenreiniger sauber bekommst, kannst du als Übergangslösung mit Kaltmetall abdichten.
Gibt Leute, die fahren so Jahrelang rum.

Viel Erfolg
SP41B
flo.rennt
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 25 Mai 2021 09:49

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von flo.rennt »

Klasse, dann werd ich Frankie mal anfragen und in einer ruhigen Minute den Deckel tauschen.

Vielen Dank
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1600
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von Motzkeks »

Obacht, dass dir dabei nicht das Startergetriebe auseinander fällt. Die Dichtung ist auch ziemlich lästig, wenn der Deckel länger nicht geöffnet wurde. Verbäckt dann.
I live. I die. I live again!
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3721
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von deFlachser »

Hi Flo,

willkommen im Forum.

Könntest auch über die undichte Stelle ein Stückchen Alu aufkleben, z. B. mit dem Zeug hier:

https://www.westfalia.de/shops/werkzeug ... 0-grad.htm

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Treffen 2018 Geiselwind BAB3 Autohof Strohofer
Treffen 2019 Machern bei Leipzig
Treffen 2021 Süplingen bei Magdeburg
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1481
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von DROldie »

Hallo Florian,
wie der Motzkeks schon schrub.... Dichtung geht gerne kaputt, ist dann echt doof wenn keine greifbar ist. Am besten gleich eine neue z.B. hier: https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... tems_id=77 bestellen, ein echt guter Shop der Klasse Service bietet. Vorm Einbau leicht mit Öl benetzen, dann ist die Demontage beim nächsten Mal einfacher :wink:

Gruß und viel Spaß
Peter
flo.rennt
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 25 Mai 2021 09:49

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von flo.rennt »

Danke euch für die Tipps,

Frankie hat leider keinen Deckel mehr. Falls jemand anders da was hat gerne melden. :D

Werde jetzt erstmal Kaltmetall oder Alu drauf kleben bis ich einen passenden Deckel hab.

Grüße Flo

PS: Tigerparts hab ich schon allerlei Verschleißteile auf Reserve bestellt, top Laden
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1931
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von uli64 »

Servus!
:D ...und willkommen!
..guck mal da:
https://www.ebay.de/itm/133765504390?fi ... SwuvtgpTxw
...zugegeben, 70 € ist nicht gaaaanz billich, aber in der Not...ich weiß aber auch nicht was der Frankie nehmen würde...

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
https://www.dr-650.de/app.php/galerie/e ... eigen/3012
Motzkeks
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1600
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von Motzkeks »

Ist wohl mal umgefallen und der Schalthebel hat den Deckel eingedrückt oder sowas. Wenns wirklich nur minimal tropft und die Optik egal ist, reicht bestimmt auch etwas HT-Silikondichtmasse zur Notreparatur. Könnte man eigentlich auch von innen applizieren. :wink:
I live. I die. I live again!
Benutzeravatar
Aynchel
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 613
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von Aynchel »

Moin auch

Deckeldichtung und 2K-Knetmetall beschaffen, ich nehme Loctide

Moped 45 Grad nach rechts an die Wand anlehnen
Deckelschrauben mit dem Edding durch nummerieren
Schrauben rausnehmen und in Reihenfolge ablegen
Deckel abnehmen und dabei darauf achten das Starterritzel usw im Motorblock bleiben
Deckel auf einem Hocker ablegen
Foto von der Innenansicht Deckel machen, hilft bei der Montage
Lima raus bauen
Schadstelle innen mit Bremsenreiniger sauber machen
Schadstelle mit 60er Schmirgelpapier anrauen
Sauber machen
Mit 2K Knetmetall einbalsamieren
über Nacht ruhen lassen
am nächsten Tag wieder montieren
Lima Schrauben im Deckel mittelfest einkleben
wenn alte Dichtung iO wieder verwenden
wenn nicht neu
auf jeden Fall beidseitig mit Stafferfett einstreichen
Deckel montieren
Schrauben werden mit 8Nm angezogen
flo.rennt
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 25 Mai 2021 09:49

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von flo.rennt »

Alles wieder dicht, dank Flüssig Metall :)

Ich halte weiter Ausschau nach einen guten gebrauchten Deckel. Sobald der da ist wird umgebaut.

Danke für eure Hilfe!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor flo.rennt für den Beitrag:
Moritz650SE (14 Jun 2021 13:28)
hiha
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1635
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von hiha »

Provisorien halten ja am längsten, man kann den Deckel aber auch problemlos schweissen.
Gruß
Hans
Benutzeravatar
pallas
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 323
Registriert: 15 Mär 2017 17:52
Wohnort: Schweiz

Galerie

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von pallas »

flo.rennt hat geschrieben: 14 Jun 2021 12:47 Alles wieder dicht, dank Flüssig Metall :)
Hatte ich bei meiner Honda auch mal gemacht, mit JB Weld...
Vor bald 6 Jahren. Hält immer noch perfekt dicht. :mrgreen:
DR 650 SE, 2001
BMW R27, 1961
CX 500 C, 1983
Vespa GTS 300, 2016
flo.rennt
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 13
Registriert: 25 Mai 2021 09:49

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von flo.rennt »

Hallo nochmal :)

hatte bis letzte Woche das Provisorium mit Flüssigmetall, was auch recht gut gehalten hat. Wollte dann über den Winter aber doch einen neuen Deckel drauf machen.

Leider hab ich seit dem ein Problemchen. Die DR geht nach ca. 5 min und kurzen verschlucken aus. Ich vermute, dass die Lima zu wenig Spannung generiert, um die Zündung am laufen zu halten. Ich kann dann wieder starten und wieder ca. 5 min fahren

Das ist zumindest das einzige was ich mir nach dem Wechsel erklären kann. Ich hab einfach Pickup und Lima wie im alten Deckel in den neuen umgebaut...

Was vielleicht auch ein Problem sein könnte, dass ich erst bei abmontierten alten Deckel die Batterie abgeklemmt hab (leider zu spät dran gedacht, dass die Lima nicht an der Zündung hängt). Vielleicht ein Kurzschluss??

Sprit ist da und die DR lief vor dem Wechsel wunderbar. Sonst habe ich auch nichts geändert.

Wie würdet ihr die Fehler eingrenzen? Oder vielleicht eine konkrete Idee, wo das Problem liegt?

Freue mich über Ratschläge!
Besten Dank

Flo
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2204
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Leichter Ölverlust am Motor/Getriebegehäuse

Beitrag von franz muc »

Geknickter Benzinschlauch? Tankdeckel Entlüftung verschlossen? Benzintank leer?

Das sind so meine ersten Gedanken 😀
DR 600 S,EZ 1990
Antworten