Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Das DR-650 Technik Forum
Supermeissi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 79
Registriert: 01 Sep 2014 10:10
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von Supermeissi »

Vielen Dank für die Antworten... Hier der Zwischenstand:
Ich habe nach ungezählten Drehungen an der Kurbelwelle immer noch kein Spiel an den Kipphebeln feststellen können - jedenfalls nicht, wenn 0T sein müsste. Nachdem ich beim Durchwühlen meiner Reserven 2 Sets zur Motorbegutachtung gefunden habe, wurde nun doch das Öl abgelassen und der Seitendeckel gelöst. Und siehe da: jetzt ist da Spiel, wo Spiel sein sollte. Allerdings wurde es dann schon dunkel und ich habe mich auf eine ausführliche Sendung über Tamara Danz (ganz anderes Thema) gefreut. Eine kurze Überprüfung mit der Fühlerlehre sagte mir allerdings, dass hier alles innerhalb der Toleranz ist. Heute hatte ich bisher etliche Wege zu erledigen, werde also keine großen Taten in der Garage vollbringen...
Ich halte Euch jedenfalls auf dem Laufenden!
was verbraucht die denn?
Das kann ich so gar nicht sagen: normalerweise fahre ich 360 bis 380 Kilometer, bis ich auf Reserve umschalten muss. Jetzt war nach 210 Schluss...
Achso, noch ein Kommentar zum Benzinverbrauch:
Bist du dir sicher, dass der ganze Sprit auch im Motor landet?
Ich kann mir schwer vorstellen, dass das Moped mit einem solchen fetten Gemisch überhaupt läuft.

War das die erste Ausfahrt mit dem überholten Vergaser?
Da die Maschine nicht immer im Blickfeld steht, kann ich nicht zu 100% sagen, ob sich nicht jemand zu schaffen macht. Ungewöhnliches konnte ich aber nicht beobachten, also insbesondere Überlaufen o.ä.... Und es war die erste größere Fahrt nach der Überholung. Mit der Einstellung bin ich insgesamt nicht zufrieden, tippe aber eher auf eine Lösung mit Hilfe einer größeren Leerlaufdüse...

Zum Problem Einstellen Ventilspiel: ich werde mir jetzt jedenfalls einmal sehr viel Zeit lassen, den Seitdeckel bei verschiedenen Stellungen anpassen und in Ruhe durchs Guckloch schauen... Mal sehen, welche Überraschungen es da gibt.
DR 650 R Dakar, SP41B, Baujahr 1991, 64.400 km
Supermeissi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 79
Registriert: 01 Sep 2014 10:10
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von Supermeissi »

Kurzes Update: das Problem blieb mir erhalten. Sobald der Seitendeckel auch nur lose angelegt ist, spielt das Ventilspiel verrückt. Ich stelle das Spiel nun in aller Ruhe (mit angelegtem Seitendeckel) ein. Am Wochenende ist die Maschine dann hoffentlich wieder fahrbereit...
DR 650 R Dakar, SP41B, Baujahr 1991, 64.400 km
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1414
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von DROldie »

Supermeissi hat geschrieben: 11 Aug 2021 16:01 Kurzes Update: das Problem blieb mir erhalten. Sobald der Seitendeckel auch nur lose angelegt ist, spielt das Ventilspiel verrückt. Ich stelle das Spiel nun in aller Ruhe (mit angelegtem Seitendeckel) ein. Am Wochenende ist die Maschine dann hoffentlich wieder fahrbereit...
Du meinst den linken Seitendeckel der das Polrad abdeckt??? Ob der angebaut oder ab ist hat Einfluss auf das Ventilspiel??? :shock: :roll:
Wie kann das denn sein....? :? Was meinst Du mit angelegtem Deckel, leicht angezogenen Schrauben? Das kann doch keine Ursache für verändertes Ventilspiel sein. Meine Meinung.

Und zum Spritverbrauch: Die 41er hat doch nen ca. 20 Liter Tank oder? Das wäre aber ein Mörderverbrauch wenn bei guten 200 Kilometer der Tank leer war. Glaubst Du da klaut dir jemand Sprit, anders ist der Verbrauch ja kaum zu erklären, es sei denn die hat jetzt doppelte Leistung....


Gruß Peter
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 3455
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von deFlachser »

Der Seitendeckel hat ma gaa nix mit dem Ventilspiel zu tun.
Und zum Thema Spritverbrauch. Die Dicke hat ein 21 l Fass drauf. Ich muss zwischen 330 und 380 km auf Reserve schalten, je nach Fahrweise. Dann sind noch ca. 4 l drin.
Wenn mich allerdings der DROldie hetzt und ich aufpassen muss, dass der mir nicht in den Kofferraum fährt, braucht sie vielleicht ein klein bisschen mehr :mrgreen:.

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:
Von weitem sieht immer alles ganz entfernt aus und außerdem ist es nachts dunkler als draußen.
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1399
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von DR500 »

Sehr dubios…
Mach mal Bilder, vielleicht werden die Bilder dann klarer.

Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DR500 für den Beitrag:
Dennis (11 Aug 2021 21:49)
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1885
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von uli64 »

Servus!
...hier mal ein Foto aus einer meiner Revisionen:
https://www.dr-650.de/download/file.php ... &mode=view
...die kleine "Nase" am Kurbelgehäuse, rechts oberhalb der Passhülse, ist auch die OT-Markierung zum Polrad...

...hat Dir vielleicht noch keiner gesagt...? :wink:

Wenn die "T-Strichmarkierung" am Polrad mit dieser "Gehäusenase" fluchtet, müsstest Du spätestens bei der 2. Umdrehung Spiel an den Kipphebeln haben...

...sonst jedenfalls könnte -wie an anderer Stelle bereits erwähnt- ggf. die Passfeder des Polrades abgeschert sein, das Polrad verdreht...aber ob sie dann überhaupt läuft? ...keine Ahnung!

Versorge uns mal mit Fotos...dann sehen wir weiter...Notfalls Polrad runter - nachgucken!

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
https://www.dr-650.de/app.php/galerie/e ... eigen/3012
Benutzeravatar
DROldie
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1414
Registriert: 17 Apr 2015 12:55
Wohnort: In Hessen

Galerie

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von DROldie »

deFlachser hat geschrieben: 11 Aug 2021 18:34 Der Seitendeckel hat ma gaa nix mit dem Ventilspiel zu tun.
Na da bin ich ja beruhigt... :mrgreen:
deFlachser hat geschrieben: 11 Aug 2021 18:34 Wenn mich allerdings der DROldie hetzt und ich aufpassen muss, dass der mir nicht in den Kofferraum fährt, braucht sie vielleicht ein klein bisschen mehr :mrgreen:.

Gruß Stefan
ICH hetzen???
Von Hunger und Durst getrieben, war ich schier verrückt 8) Da wäre ich selbst mit leerem Tank noch zum gedeckten Tisch gefahren, Kofferraum? Gepäckrolle eher... wir waren alle extrem dehydriert, und Du bist über den Asphalt geschlendert.... :lol: :lol: :lol: :wink:

Gruß Peter
Gelöschter User

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von Gelöschter User »

:shock:

Welchen Seitendeckel meinst??

Stimmen die Markierungen wenn du den Kolbenposition mit einen Stab prüfst ?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gelöschter User für den Beitrag:
Eintopftreiber (12 Aug 2021 18:25)
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1399
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von DR500 »

uli64 hat geschrieben: 12 Aug 2021 17:19...aber ob sie dann überhaupt läuft? ...keine Ahnung!
Nein, weil dann zusätzlich zum zu großen Ventilspiel der ZZP nicht passt.
Gruß
Benutzeravatar
uli64
Moderator
Moderator
Beiträge: 1885
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von uli64 »

Servus
DR500 hat geschrieben: 12 Aug 2021 18:44 Nein, weil dann zusätzlich zum zu großen Ventilspiel der ZZP nicht passt.
...ja, das hatte ich mir auch gedacht, aber weil ich's noch nicht erlebt hab'..! :roll:
...aber dann scheidet ein verschobenes/verdrehtes Polrad aus, die Mühle hat ja gemahlen... :wink:

Es bleibt weiter erstmal ein Rätsel... :wink:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:https://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
https://www.dr-650.de/app.php/galerie/e ... eigen/3012
Supermeissi
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 79
Registriert: 01 Sep 2014 10:10
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von Supermeissi »

Guten Morgen,
das Rätsel des hohen Spritverbrauchs ist (hoffentlich) gelöst: es wird wohl am Vergaser liegen. Ich hoffe, am Wochenende erste Probefahrten unternehmen zu können, dann werde ich sehen...

Bleibt das Problem des Ventilspiels. Ich lasse mir nun beim Einstellen die nötige Zeit und im Werkstatt-Handbuch steht ja auch, dass durchaus mehrere Durchgänge für ein optimales Ergebnis nötig sein könnten. Eine Frage an die Experten habe ich aber doch: Wenn ich alles nach Vorschrift eingestellt habe und die Kipphebel das Spiel haben, welches sein soll, wie stehen dann die Ventile?
Stehen diese offen und geben nach, wenn ich die Einstellschraube der Kipphebel über den Anschlag hinaus weiter festziehe (so aktuell beobachtet)? Oder müsste ich an diesem Punkt einen festen Anschlag erwarten und meine Beobachtung deutet auf größeren Mist?

Danke Euch allen und viele Grüße
Thomas
DR 650 R Dakar, SP41B, Baujahr 1991, 64.400 km
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2121
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von franz muc »

Wenn der richtige OT steht und das
Ventilspiel eingestellt ist, sind alle
Ventile entlastet. (geschlossen)
Das Ventilspiel ist
ja der Spalt zwischen den Kipphebeln
und den Ventilen.

Man kontert die Mutter gegen den
Kipphebel.

Dann dreht sich da nichts mehr weiter.

Wenn doch wäre das Schräublein arg defekt.
Oder Du machst da irgendwie was falsch.
DR 600 S,EZ 1990
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2121
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Probleme beim Einstellen des Ventilspiels

Beitrag von franz muc »

Hast Du Dir das auf YouTube schonmal angesehen
und machst Du das so?
DR 600 S,EZ 1990
Antworten